Cover-Bild Sinful Empire

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 28.02.2019
  • ISBN: 9783736308244
Meghan March

Sinful Empire

Anika Klüver (Übersetzer)

Ich war der König, die stärkste Figur auf dem Schachbrett. Doch ohne die Königin an meiner Seite bin ich machtlos

Lachlan Mount besitzt Keira Kilgore - und doch ist sie nicht mehr länger seine Gefangene. Er hat sie in seine Welt geholt, ohne zu ahnen, dass sie ein Teil davon werden könnte. Und jetzt ist sie alles für ihn. Seine Geliebte, seine Frau, die Partnerin, von der Mount nie wusste, dass er sie dringend braucht. Und als er Keira erneut zu verlieren droht, begreift er, dass damit auch der wichtigste Teil von ihm selbst - all seine Stärke - untergehen würde. Keiras Leben liegt in seinen Händen, und er muss es mit aller Macht beschützen, denn sein schwarzes Herz kann nie mehr ohne sie sein!

"Meghan Marchs beste Reihe!" Whitehotreads

Abschlussband der sinnlich-verbotenen Sinful-Empire-Trilogie von USA-Today-Bestseller-Autorin Meghan March


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 58 Regalen.
  • 2 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 22 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2019

Sinful Empire

0

Dieses Buch knüpft genau da an wo der 2. Teil aufgehört hat. Es ist also wichtig die anderen Teile vorher zu lesen damit man auch die Zusammenhänge versteht. Sonst kommt man hier vermutlich nicht mit und ...

Dieses Buch knüpft genau da an wo der 2. Teil aufgehört hat. Es ist also wichtig die anderen Teile vorher zu lesen damit man auch die Zusammenhänge versteht. Sonst kommt man hier vermutlich nicht mit und versteht die einzelnen Personen nicht.

Hier wird auch wieder abwechselnd aus der Sicht von Keira und Lachlan geschrieben. Dies lässt uns auch in diesem Teil wieder die zwei besser verstehen. Es gibt auch wieder Rückblenden, die Lachlans Jugend und seinen Weg an die Spitze beschreiben.

Die zwei kommen sich in diesem Buch noch ein Stückchen näher. Sie ist nun seine Königin….

Lachlan ist ein sehr interessanter Charakter. Bei ihm gibt es nicht so richtig gut und böse. Also ich meine damit er ist nicht böse, er denkt das nur. Alles was er tut hat immer einen Grund und wie man hier im Buch sieht versteht der Leser ihn ohne zu denken, dass er schlimmer Bube ist. Er tut in diesem Abchnitt einfach nur alles um Keira zu schützen und zu rächen.

Keira hat nun auch angefangen sich ein wenig durchzusetzen. Sie wird stärker, erteilt Befehle und man merkt wie wichtig ihr Lachlan inzwischen geworden ist. Wichtiger als ihr Leben. Auch die Brennerei läuft endlich wieder gut.

Das Ende ist dann wirklich total überraschend. Lachlan wird von der Vergangenheit eingeholt und hat das nun überhaupt nicht kommen sehen.

Das Buch und die Reihe ist ja nun zu Ende. Eine Frage habe ich trotzdem noch. Was ist mit Magnolia?

Also das Buch konnte ich in einem Rutsch weglesen. Es war halt komplett anders als was man im ersten Teil erwartet hat. Wenn man sich aber darauf einlässt macht es Spaß diese Geschichte bis zum Ende zu lesen.

Veröffentlicht am 05.08.2019

Ein tolles Finale für eine sündhafte Reihe

0

Nach den ständigen Kämpfen zwischen Keira Kilgore und Lachlan Mount haben beide erkannt, dass sie füreinander bestimmt sind und nun steht ihrer Beziehung nichts mehr im Weg. Zumindest, bis Lachlans Vergangenheit ...

Nach den ständigen Kämpfen zwischen Keira Kilgore und Lachlan Mount haben beide erkannt, dass sie füreinander bestimmt sind und nun steht ihrer Beziehung nichts mehr im Weg. Zumindest, bis Lachlans Vergangenheit ihn einholt und Keira plötzlich verschwindet.

Sinful Empire ist der dritte und abschließende Band der Sinful Trilogie von Meghan March. Das Cover passt zum ersten und zweiten Band und auch super zur Geschichte.

In Sinful Empire gibt es wieder ein Perspektivwechsel zwischen Keira und Mount. Besonders gut haben mir die Rückblenden in Mounts Vergangenheit gefallen. Wie Meghan March die eingebaut hat, war super. Sie hat immer nur ein wenig die Neugier des Lesers befriedigt, ohne sie ganz zu erlöschen. Und endlich haben wir die ganze Geschichte aus Lachlans Vergangenheit erfahren.

Ich fand den Abschluss der Trilogie von Beginn an sehr spannend und erotisch. Es gab einige überraschende Wendungen, die so nicht geahnt habe. Leider gibt es auch kleine Kritikpunkte. Einige Ereignisse hat die Autorin ausgelassen (ohne zu spoilern, kann ich die nicht nennen). Was ich sehr schade fand.

Fazit

Sinful Empire war für mich ein sehr spannender und erotischer Abschluss der Sinful Trilogie.

Veröffentlicht am 25.06.2019

Ein gelungener Abschluss

0

Ich bin traurig, die Reihe ist vorbei. Und ich weiß nicht, was ich von dem letzten Teil halten soll. Ich habe mir sagen lassen, dass dieser der Beste sein soll. Von der Spannung und Dramatik ja. Besonders ...

Ich bin traurig, die Reihe ist vorbei. Und ich weiß nicht, was ich von dem letzten Teil halten soll. Ich habe mir sagen lassen, dass dieser der Beste sein soll. Von der Spannung und Dramatik ja. Besonders nach dem Cliffhanger des zweiten Teils, beginnt er sehr dramatisch, aber dadurch wachsen Keira und Lachlan auch enger zusammen. Sie lernt ihm zu vertrauen und er beschützt sie, mit allem, was er hat.
Mit der Flüssigkeit des Buches war ich teilweise etwas enttäuscht, ich fand da den zweiten besser, zusammenhängender.
ACHTUNG SPOILER: Leider gibt es ein paar Lücken. Z.B Die Hochzeit... Sie heiraten schon im geheimen, aber dass die Autorin es einfach überspringt.... und das Ende finde ich auch sehr lückenhaft. Klar, dass es nicht zu lange sein soll, da es sich sonst zieht... Aber ich hätte schon gerne erfahren, wie Keiras Dad über die neue Lage denkt, oder wie sie ihren Eltern beichten, dass sie geheiratet hat, geschweige denn einen Mann gefunden...
Aber damit kann ich schlussendlich leben. Denn das Hauptwerk liegt ja bei Keira und Lachlan und ich finde es toll, wie sie plötzlich zusammenhalten. Ging ein bisschen zu schnell, aber die Umstände haben es ausgemerzt. Und ich bin total verliebt in diese Reihe.
Ein gelungener Abschluss einer ungewöhnlichen, teilweise sogar verstörendes Handlung, von der ich niemals gerechnet hätte, dass ich die Bücher so sehr liebe. Die Autorin hat echt ein Händchen zum Schreiben und weiß, wie man die Leser fesselt.

Veröffentlicht am 17.06.2019

Der perfekte Abschluss

0

Zitat:
"Ich war der König, die stärkste Figur auf dem Schachbrett. Doch ohne die Königin an meiner Seite bin ich machtlos."

Der fiese Cliffhanger im 2. Band hat mich völlig fertiggemacht. Allerdings hat ...

Zitat:
"Ich war der König, die stärkste Figur auf dem Schachbrett. Doch ohne die Königin an meiner Seite bin ich machtlos."

Der fiese Cliffhanger im 2. Band hat mich völlig fertiggemacht. Allerdings hat sich das Warten und Hibbeln auf das große Finale sich wirklich gelohnt. Denn die Geschichte geht direkt da weiter, wo Teil 2 endet. Man ist sofort wieder mittendrin im Geschehen. Was unerhört spannend ist, denn hier geht es um alles oder nichts... die Beziehung von Keira & Lachlan. Zu meiner großen Freude gab es kein ewiges hin und her, wo nur alles künstlich in die Länge gezogen wird. Nach dem Motto "ich will/ich will doch nicht". Ihre Beziehung wird auf die nächste Ebene gehoben, entwickelt sich weiter. Allerdings wird Lachlan von seiner Vergangenheit eingeholt und nimmt einen furchtbaren Verlauf. Durch den Einblick in seine krasse Vergangenheit, aber auch seine Gedankenwelt wurde jetzt so vieles klar und erscheint für mich in einem neuen Licht. Ebenso Mounts gefühlvolle, weiche Seite zu erleben hat mich überrascht aber auch total gefreut. Auch die tiefe Bindung, der Zusammenhalt von ihm und Keira.

Natürlich spielt die Leidenschaft und extreme Anziehungskraft der beiden auch eine sehr wichtige Rolle in den Büchern. Doch es war einfach unglaublich schön zu sehen, wie sie nach und nachverlieben und eine tiefe Bindung aufbauen.


Fazit:
SINFUL EMPIRE ist der perfekte Abschluss einer grandiosen Trilogie. Obwohl ich anfangs tatsächlich etwas skeptisch war. Aber mit einem mal war ich süchtig nach der Geschichte, vor allem nach Lachlan Mount. diesem mysteriös und im wahrsten Sinne des Wortes höllisch fesselnden Charakter. Der sein Gegenstück in einer unabhängigen, mutigen Frau findet, die ihn mit all seinen Fehlern liebt. Die beiden haben sich direkt in mein Herz geschlichen und ich bin so froh, Meghan March für mich entdeckt zu haben.

Ich vergebe die volle Punktzahl für eine fantastische Serie und kann es nicht erwarten, die neue Reihe der Autorin in meine Finger zu kriegen.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Suchtpotential ist definitiv vorhanden

0

Zum Inhalt:

Er ist der König, doch wird Sie seine Königin sein? Lachlan Mount besitzt Keira Kilgore- und doch konnte sie sich aus seinen Fängen befreien.

Zunächst betrachtete er ihre Verbindung als ...

Zum Inhalt:

Er ist der König, doch wird Sie seine Königin sein? Lachlan Mount besitzt Keira Kilgore- und doch konnte sie sich aus seinen Fängen befreien.

Zunächst betrachtete er ihre Verbindung als Spiel, doch nachdem er sie in seine Welt voller Ruhm, Ehre und Macht geholt hat, wusste er nicht, dass sie jemals Teil werden würde.

Doch nun ist Kiera alles für ihn und diese taffe Frau möchte er nicht mehr von seiner Seite missen. Es scheint. Als wäre sie der Schlüssel zu seinem Schloss, obwohl er die Tür nicht einmal öffnen wollte.

Doch es scheint, als würde er Kiera ein weiteres Mal verlieren, mit dem Unterschied, das sie ihm jetzt alles bedeutet.

Ihr Leben liegt in seinen Händen und er muss beschützen, was schon immer zu ihm gehört hat.

Fazit:

Das Cover ist wie die anderen Teile davor wirklich sehr schön gestaltet worden, sodass es mich sofort angesprochen hat. Nachdem ich den ersten Band ein paar Tage zuvor beendet habe, musste ich die ganze Reihe in einem “Rutsch” durchlesen, weil man absolut süchtig davon werden kann.

Kiera gefällt mir mit ihrer Art ganz gut. Sie ist taff und zeigt keine Schwäche, nur ab und an, wenn es ihr nicht anderes vergönnt sei. Trotzdem denke ich immer während ich das Buch lese, dass sie eine andere Wahl gehabt hätte und einfach gehen konnte…
Auch wenn es in Anbetracht der Situation natürlich nicht ging.

Mount war einfach nur angsteinflößend. Aber erwartet man das nicht von so einem Charakter wie ihm? Der präsent und stark ist?

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer ganz wunderbar und gefällt mir sehr gut. Man kann es sehr schnell lesen und es wurden die Szenen sehr gut beschrieben.

Alles in allem eine wirklich richtig gute Reihe mit erhöhtem Suchtpotential.