Cover-Bild Sinful Empire

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 28.02.2019
  • ISBN: 9783736308244
Meghan March

Sinful Empire

Anika Klüver (Übersetzer)

Ich war der König, die stärkste Figur auf dem Schachbrett. Doch ohne die Königin an meiner Seite bin ich machtlos

Lachlan Mount besitzt Keira Kilgore - und doch ist sie nicht mehr länger seine Gefangene. Er hat sie in seine Welt geholt, ohne zu ahnen, dass sie ein Teil davon werden könnte. Und jetzt ist sie alles für ihn. Seine Geliebte, seine Frau, die Partnerin, von der Mount nie wusste, dass er sie dringend braucht. Und als er Keira erneut zu verlieren droht, begreift er, dass damit auch der wichtigste Teil von ihm selbst - all seine Stärke - untergehen würde. Keiras Leben liegt in seinen Händen, und er muss es mit aller Macht beschützen, denn sein schwarzes Herz kann nie mehr ohne sie sein!

"Meghan Marchs beste Reihe!" Whitehotreads

Abschlussband der sinnlich-verbotenen Sinful-Empire-Trilogie von USA-Today-Bestseller-Autorin Meghan March

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.08.2020

Ein solider Abschluss einer faszinierenden und verstörenden Reihe

0

Meine Meinung

Nach dem Ende des 2 Bandes musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Ein Schuss trifft die beiden und die Frage war, wer hat das getan?!

Geschichte

Auch hier geht es direkt aus Band ...

Meine Meinung

Nach dem Ende des 2 Bandes musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Ein Schuss trifft die beiden und die Frage war, wer hat das getan?!

Geschichte

Auch hier geht es direkt aus Band 2 weiter, man war so gefesselt und am mitfiebern. Einige überraschende Momente mit denen man so nie gerechnet hätte. Insgesamt war die Geschichte aber etwas langatmig und teilweise habe ich sogar einige Seiten übersprungen.

Protagonisten

Kiera fährt hier noch eine andere Seite auf. Das sie für die Menschen die sie liebt, alles tun würde. Für Lachlan. Sie ist so eine starke Frau, die für die Firma lebt. Lässt sich nichts vorschreiben.

Lachlan Mount zeigt uns hier seine angreifbare und gefühlvolle Seite. Er würde alles für Keira tun, er würde sogar für sie sterben, sie ist sein Leben. Diese Wandlung vom ersten zum dritten Teil ist echt unglaublich. Lachlan und Keira sind einfach für einander bestimmt. Ich liebe sie so sehr zusammen.

Schreibstil

Auch im dritten Teil hat mich der Schreibstil direkt gepackt. Detailreich und bildhaft geht es in Lachlans Welt weiter. Die Autorin hat eine ganz außergewöhnliche Art Dinge zu beschreiben.

Fazit

Spannend, sexy, verstörend und absolut berührend. Ich wusste zwischenzeitlich gar nicht mehr was ich denken soll, erst war ich geschockt, dann verwirrt und dann emotional getroffen. Teilweise war es aber einfach in die Länge gezogen und dadurch schwierig der Geschichte weiter aufmerksam zu folgen. Insgesamt nimmt die Geschichte vom 1 bis 3 Teil immer weiter ab.

Ein solider Abschluss der dreiteiligen Reihe von Keira und Lachlan. In Band 4, den Spin-off der "Sinful-Empire-Reihe" geht es um Temperance. Die wir in den ersten Teilen schon als Assistentin, späteren Managerin und Freundin von Keira kennen lernen. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Bewertung 3,5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Ein guter Abschluss

0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wieder sehr elegant und passt perfekt zu den vorherigen Bänden. Mir gefällt, dass hier die Schachfiguren König und Königin von den ersten beiden Bänden noch einmal aufgenommen ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wieder sehr elegant und passt perfekt zu den vorherigen Bänden. Mir gefällt, dass hier die Schachfiguren König und Königin von den ersten beiden Bänden noch einmal aufgenommen wurden. Auch zum Inhalt passt es in meinen Augen perfekt.

Der Schreibstil von Meghan March ist auch hier flüssig und gut zu lesen. Von der ersten Seite an hatte ich einen sehr guten Lesefluss. Ihr Schreibstil ist sehr schön einfach zu lesen und gleichzeitig extrem bildgewaltig, so dass das Lesen wirklich sehr viel Spaß gemacht hat.

Auch hier gibt es wieder Kapitel aus der Sicht von Keira und von Mount - wobei die von Mount auch hier wieder seltener und kürzer sind.
In diesem Band entwickeln sich die Charaktere noch weiter und erhalten noch mehr Tiefe. Sie sind sehr zusammen gewachsen und auch hier erfährt der Leser noch mehr darüber, was Mount in der Vergangenheit erlebt hat.

Die Handlung knüpft nahtlos an die des vorherigen Bandes an, weshalb man auf jeden Fall die Vorgänger gelesen haben muss. Auch dieser Teil beinhaltet wieder viele tolle Momente und bietet Spannung, Emotionen und prickelnde Erotik. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Romantik/Erotik hier doch ein wenig zu kurz kam. Der Crime-Anteil ist hier wirklich sehr hoch so dass es für mich eher in Richtung Thriller anstatt Liebesroman ging.

Am Ende ist die Geschichte abgeschlossen und lässt keinerlei offene Fragen zurück, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Fazit:
Meghan March hat mich auch mit dem Abschlussband "Sinful Empire" wieder süchtig gemacht, auch wenn es sich für mich eher wie ein Thriller statt wie ein Liebesroman gelesen hat. Der Schreibstil, die Charaktere und die Handlung konnten mich aber dennoch wieder begeistern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Etwas rasanter, aber gelungener Abschluss

0

Inhalt: Lachlan Mount besitzt Keira Kilgore – und doch ist sie nicht mehr länger seine Gefangene. Er hat sie in seine Welt geholt, ohne zu ahnen, dass sie ein Teil davon werden könnte. Und jetzt ist sie ...

Inhalt: Lachlan Mount besitzt Keira Kilgore – und doch ist sie nicht mehr länger seine Gefangene. Er hat sie in seine Welt geholt, ohne zu ahnen, dass sie ein Teil davon werden könnte. Und jetzt ist sie alles für ihn. Seine Geliebte, seine Frau, die Partnerin, von der Mount nie wusste, dass er sie dringend braucht. Und als er Keira erneut zu verlieren droht, begreift er, dass damit auch der wichtigste Teil von ihm selbst – all seine Stärke – untergehen würde. Keiras Leben liegt in seinen Händen, und er muss es mit aller Macht beschützen, denn sein schwarzes Herz kann nie mehr ohne sie sein!

Cover: Wie seine Vorgänger präsentiert sich das Cover des dritten Bandes klassisch, elegant und doch sexy. Es passt nach wie vor gut zum Inhalt, ich hätte mir nur gewünscht, dass man auch auf dem Cover die (neue) Ebenbürtigkeit der Charaktere symbolisiert, in dem die Schachfiguren nebeneinander stehen.

Meine Meinung: Die Sinful-Empire-Trilogie ist eine Reihe, die schon sehr viele unterschiedliche Emotionen in mir ausgelöst hat. Der erste Band balancierte stark auf meiner persönlichen Grenze in Bezug auf Einvernehmlichkeit und bot der Handlung nicht genug Raum zur Entfaltung. Der zweite Band hat dann alles herumgerissen und gab mir alles, was mir vorher gefehlt hatte. Dementsprechend konnte ich den dritten und letzten Teil kaum erwarten.

Zu recht! Denn in "Sinful Empire" geht die positive Entwicklung des Plots weiter. Wir Leser tauchen gemeinsam mit Keira immer mehr in die Vergangenheit von Lachlan Mount ein. Es werden Geheimnisse aufgedeckt und man erkennt immer mehr die Zusammenhänge der Geschichte. Die Dynamik zwischen Mount und Keira verschiebt sich dadurch endgültig. Sie werden das starke und mächtige Paar, das diese Reihe gebraucht hat.

In ihrem Leben fehlt es weder an Sinnlichkeit noch an Spannung. Wobei der Spannungsteil in diesem Band mehr im Fokus stand. Der Plot war durchaus aufregend und konnte teilweise überraschen, aber insgesamt ging mir alles ein bisschen zu schnell. Ein bisschen mehr (Handlung) hätte es für meinen Geschmack schon geben dürfen. Durch den tollen flüssigen Schreibstil ist man dadurch viel schneller mit dem Buch wieder fertig, als man möchte.

Daher bleibe ich auch am Ende der Trilogie bei meiner Meinung, dass die Geschichte besser in zwei längeren Büchern aufgehoben gewesen wäre. Dadurch hätten die Erotik, die Spannung und die Gefühle noch ein Quäntchen mehr Raum gehabt, um sich zu entfalten. Genau das hat mir bei allen drei Büchern ein wenig gefehlt.

Fazit: Rasant und sinnlich geht die Geschichte Keira und Mount im dritten Teil der Sinful-Empire-Trilogie zu Ende. Etwas zu rasant? Für meinen Geschmack schon. An sich war die Geschichte aufregend und spannend, aber kaum hatte ich sie in der Hand, war sie auch schon wieder vorbei. Ich hätte mir mehr Handlung und etwas weniger Erzählgeschwindigkeit in diesem Band gewünscht. Aber dennoch eine sehr interessant Reihe, die mir (nach dem 1. Teil) sehr viel Spaß beim Lesen bereitet hat.

Mehr Rezensionen & Buchtipps findet ihr auf https://liebedeinbuch.blogspot.de/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Tolle Reihe

0

Der letzte Teil der Trilogie. Man mag die Protagonisten Mount und Kiera immer mehr. Auch wenn er der klassische Bad Boy ist, kann man ihn immer besser verstehen. Kiera ist sehr durchsetzungsfähig und stur, ...

Der letzte Teil der Trilogie. Man mag die Protagonisten Mount und Kiera immer mehr. Auch wenn er der klassische Bad Boy ist, kann man ihn immer besser verstehen. Kiera ist sehr durchsetzungsfähig und stur, genau das stellte für Mount von Anfang an eine Herausforderung dar. Mount ist nur so hart geworden, wie sein Umfeld ihn gemacht hat. Es gab eine Wendung im Buch, die geschickt und unvorhersehbar war, das mochte ich sehr. Nach und nach wird klar, das die beiden mehr füreinander empfinden. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht und beide Charaktere sind sehr gut beschrieben, man konnte sich teilweise wirklich hineinversetzen. Auch die Nebencharaktere und die Umgebung war gut beschrieben, man konnte sich alles gut bildlich vorstellen. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung, wo es um ihre Kollegin geht. Ich war froh, dass die Bücher als HappyEnd geendet haben. Ich kann dieses reihe wirklich empfehlen. Es sind aber nur 4 Sterne, weil es kein Highlight für mich war. Aber dennoch gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2020

Konnte leider nicht an Band zwei anknüpfen

0

Gleich im Anschluss an Sinful Queen musste ich dann doch noch den letzten Teil der Reihe lesen. Wieder gab es dasselbe „Problem“ wie auch schon zuvor. Die Autorin wollte wohl um jeden Preis – wieder – ...

Gleich im Anschluss an Sinful Queen musste ich dann doch noch den letzten Teil der Reihe lesen. Wieder gab es dasselbe „Problem“ wie auch schon zuvor. Die Autorin wollte wohl um jeden Preis – wieder – mit einem Cliffhanger enden, um Spannung für Sinful Empire aufzubauen. Und – wieder – war es am Ende die gleich schnelle Abhandlung der Dramatik.

Um nicht zu spoilern kann ich leider nicht weiter darauf eingehen, was mich so wahnsinnig gestört hat, aber ich fand es einfach so schade, dass in der kompletten Reihe in einem Kapitel Spannung aufgebaut wird und diese bereits im nächstes Kapitel schon wieder aus der Handlung genommen wird.

Dennoch steht hier im dritten Teil die charakterliche Entwicklung der Protagonisten im Vordergrund und nicht mehr nur die unmoralische Abarbeitung der Schulden. Dass hier nun auch Gefühle eine Rolle spielen fand ich sehr erfrischend, allerdings muss ich sagen, dass – besonders Mount – mir doch ein bisschen zu gefühlsduselig wird, wenn man bedenkt, dass er ein knallharter Geschäftsmann ist und über den Untergrund von New Orleans regiert.

Insgesamt kann ich sagen, dass mir sowohl Sinful Queen als auch Sinful Empire besser als Band eins gefallen haben. Allerdings ist der dritte Band wieder etwas schwächer als Band zwei.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere