Cover-Bild All This Time – Lieben heißt unendlich sein
(33)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 18.03.2021
  • ISBN: 9783423763301
Mikki Daughtry, Rachael Lippincott

All This Time – Lieben heißt unendlich sein

Roman – Der neue Roman der Autorinnen von ›Drei Schritte zu dir‹
Nina Frey (Übersetzer)

Manche Wunden kann nur Liebe heilen …

Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles Welt brutal in sich zusammen: Nachdem Kimberly ihm eröffnet hat, dass sie die Beziehung beenden will, haben sie auf dem Heimweg einen Autounfall. Kyle erwacht im Krankenhaus aus seiner Bewusstlosigkeit – aber Kim hat den Unfall nicht überlebt. Kyle versinkt in unendlicher Trauer und Schuldgefühlen … bis er Marley begegnet. Marley hat ebenfalls einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht. Sie verstehen einander und können den Schmerz des anderen lindern, während sie sich immer näherkommen. Doch Kyle muss befürchten, dass er diese zweite Chance auf Glück erneut verlieren könnte …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.04.2021

Emotiona, Fesselnd und zu Tränen rührend

0

Titel: All This Time - Leben heißt unendlich sein

Autor: Mikki Daughtry und rachael Lippincott

Verlag: dtv

Seiten: 361

Format: Kindle/ Gebundenes Buch / Audio CD

Genre: Young Adult

Preis: 14,99€ ...

Titel: All This Time - Leben heißt unendlich sein

Autor: Mikki Daughtry und rachael Lippincott

Verlag: dtv

Seiten: 361

Format: Kindle/ Gebundenes Buch / Audio CD

Genre: Young Adult

Preis: 14,99€ / 18,95€ / 15,49€



Klappentext:
Manche Wunden kann nur Liebe heilen …

Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles Welt brutal in sich zusammen: Nachdem Kimberly ihm eröffnet hat, dass sie die Beziehung beenden will, haben sie auf dem Heimweg einen Autounfall. Kyle erwacht im Krankenhaus aus seiner Bewusstlosigkeit – aber Kim hat den Unfall nicht überlebt. Kyle versinkt in unendlicher Trauer und Schuldgefühlen … bis er Marley begegnet. Marley hat ebenfalls einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht. Sie verstehen einander und können den Schmerz des anderen lindern, während sie sich immer näherkommen. Doch Kyle muss befürchten, dass er diese zweite Chance auf Glück erneut verlieren könnte …





Meine Meinung:
Cover: Das Cover ist wunderschön und ansprechend gestaltet, nach dem ich das Buch gelesen habe, hab ich nun auch endlich das Cover 'verstanden'. Es zeigt uns 2 Welten die uns erwarten.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorinnen ist wieder so fesselnd und emotions geladen, das man die Realität vom Traum kaum unterscheiden kann. Einfach Wahnsinn.

Meine Meinung: Vorab, ich habe dieses Buch in einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen und bedanke mich für mein Leseexemplar.

Nach drei Schritte zu dir, konnte ich es kaum erwarten das nächste Buch der Autorinnen zu lesen.
Ich hatte an dieses Buch hohe Erwartungen und soll ich euch was sagen ?

Sie wurden alle erfüllt und übertroffen.
Es wurde eine Welt erschaffen in der ich kaum unterscheiden konnte ob Kyle nun träum oder es die Realität war in der wir uns gerade befanden.

Wir lernen Kyle und Kimberly kennen die beiden sind seit vielen Jahren ein Paar und haben gerade ihren Abschluss in der Tasche doch dann werden wir aus diesem Frieden heraus gerissen und es gibt eine drastische Wendung. Kyle und Kimberly werden schwer verletzt und dann beginnt unsere Reise durch eine andere Welt, in der wir nicht wissen ob es die Realität oder ein Traum ist.

Jedoch werden wir eine ganze Weile getäuscht, uns wird eine schöne ich nenne es mal neue Welt geführt, und dann kommt ein seltsames Gefühl beim lesen auf, man weiß es wird etwas passieren.

Und zack wir werden wie aus einem Koma geholt und zweifeln an dem was wir bisher gelesen haben.
Wir beginnen quasi von vorn, man hat uns verwirrt und hinters Licht geführt.

Aber das soll noch nicht das Ende gewesen sein, lest es einfach selbst, dann wisst ihr von was ich spreche.


Fazit:
Emotional, Fesselnd und absolut genial!


⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2021

Ein wunderschönes Märchen

0

„All this Time – Lieben heißt unendlich sein“

Manche Wunden kann nur Liebe heilen…

Klappentext

Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles ...

„All this Time – Lieben heißt unendlich sein“

Manche Wunden kann nur Liebe heilen…

Klappentext

Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles Welt brutal in sich zusammen: Nachdem Kimberly ihm eröffnet hat, dass sie die Beziehung beenden will, haben sie auf dem Heimweg einen Autounfall. Kyle erwacht im Krankenhaus aus seiner Bewusstlosigkeit – aber Kim hat den Unfall nicht überlebt. Kyle versinkt in unendlicher Trauer und Schuldgefühlen… bis er Marley begegnet. Marley hat ebenfalls einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht. Sie verstehen einander und können den Schmerz des anderen lindern, während sie sich immer näherkommen. Doch Kyle muss befürchten, dass er diese zweite Chance auf Glück erneut verlieren könnte…

Meine Meinung

„All this Time“ ist der neueste Roman der Autorinnen Mikki Daughtry und Rachael Lippincott. Mit ihrer Geschichte „Drei Schritte zu dir“ haben mich die zwei Frauen bereits zum haltlosen Schluchzen gebracht – unter anderem in einem öffentlichen Kino. Deswegen hatte ich, als ich mit „All this Time“ begonnen habe, hohe Erwartungen. Ich habe mir Gefühl, Drama und Szenen, die mich zum Lächeln bringen, gewünscht. Und stell dir vor – Mikki und Rachael haben meine Erwartungen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.

Cover

Das Cover des jugendlichen Liebesomans hat mich sofort angesprochen. Ich liebe die Farbe blau und zudem gefiel mir die Gestaltung mit den Blumen richtig gut. Außerdem harmoniert das Design perfekt mit dem von „Drei Schritte zu dir“. Die beiden ergänzen sich in einem Bücherregal fantastisch.

Erzählstil

Ich liebe, liebe, liebe den Erzählstil! Jedes Wort von Mikki und Rachael ist so präzise gewählt, jedes Wort ist bedeutungsvoll und hat seinen ganz eigenen Platz. Sie haben mich mit ihrer gefühlvollen Art zu schreiben zum Schmunzeln und zum Weinen gebracht. Meine Familie hat sich schon gewundert, was mit mir los ist, warum ich im einen Moment wie blöde grinse nur um eine halbe Stunde später getroffen das Gesicht zu verziehen.

Handlung

Zu Beginn dachte ich, es handle sich um eine einfache Liebesgeschichte. Die Liebesgeschichte von Kyle und Marley, die beide mit großen Verlusten umgehen müssen. Doch damit hätte ich nicht falscher liegen können. Ja, die erste Hälfte des Buches dreht sich ausschließlich um die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden. Doch wenige Seiten später stellt sich alles, was man als Leserin zu wissen geglaubt hat, als Irrtum heraus. Die Wendung hat mich so unerwartet getroffen – ich konnte gar nicht anders, als mit geöffnetem Mund und zittrigen Händen Seite um Seite umzublättern. Ab diesem einem Moment hat mich die Spannung fast wahnsinnig gemacht. Im letzten Abschnitt ist so viel passiert, dass in mir ein komplettes Chaos an Emotionen herrschte. Sowie ich das Buch schloss, dachte ich: „Wow. Das ist tatsächlich ein Märchen, ein wunderschönes, genau wie Mikki es versprochen hat.“

Charaktere

Kyle, der Protagonist der Geschichte, ist mir schon nach kurzer Zeit ans Herz gewachsen. Niemals hat er versucht, einen auf obercoolen Macho zu machen. Er ist romantisch, lieb und rücksichtsvoll. Das war er von Anfang an. Doch im Verlauf der Handlung hat er eine enorme Weiterentwicklung durchlebt. Er ist erwachsener, aufmerksamer und vor allem nicht mehr so ichbezogen geworden. Dies mitzuverfolgen war wirklich wunderschön. Am Ende war ich richtig stolz auf ihn.

Auch Marley war mir sympathisch. Ich mochte ihre bedachte, zurückhaltende Art, ihre Ehrlichkeit und ihre vielen kleinen Eigenschaften. Allerdings hätte ich sie manchmal am liebsten in den Arm genommen, um ihr die schwere Last, die sie trägt, ein wenig erträglicher zu machen. Sie ist sehr stark und auch ihre Entwicklung hat mich verzaubert.

Ebenso sympathisch waren mir die Nebencharaktere. Tatsächlich war mir Kyles Mom sogar die liebste Nebenfigur. Sie ist einfach so gutmütig und humorvoll – ich konnte die Liebe, die Kyle für sie empfunden hat, sehr gut nachvollziehen.

Fazit

Letztendlich denke ich mit einem wehmütigen Lächeln im Gesicht an „All this Time – Lieben heißt unendlich sein“ zurück. Die Geschichte hat mich berührt und wird mir auch noch ein wenig länger in Gedanken bleiben. Sie zählt definitiv zu meinen Highlights des Monats April und ich empfehle Kyles und Marleys Geschichte nur zu gerne weiter!

https://www.lovelybooks.de/autor/Mikki-Daughtry/All-This-Time-Lieben-hei%C3%9Ft-unendlich-sein-2687416147-w/rezension/2937486059/

https://wasliestdu.de/rezension/ein-wunderschoenes-maerchen-6

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

emotional, berührend, überraschend

0

Inhalt
Kyle und Kimberly sind schon seit Ewigkeiten ein Paar und feiern nun ihren Abschluss, nach dem sie zusammen aufs College gehen wollen. Doch dann macht Kimberly an diesem Abend Schluss mit ihm. Kurz ...

Inhalt
Kyle und Kimberly sind schon seit Ewigkeiten ein Paar und feiern nun ihren Abschluss, nach dem sie zusammen aufs College gehen wollen. Doch dann macht Kimberly an diesem Abend Schluss mit ihm. Kurz danach haben sie einen schrecklichen Autounfall, bei dem Kimberly ums Leben kommt. Anschließend findet Kyle vor Trauer nicht ins Leben zurück, bis er Marley kennen lernt. Auch Marley trauert, weswegen die Beiden sich auf Anhieb verstehen. Sie kommen sich näher und versuchen sich gegenseitig zu helfen.

Meine Meinung
Ich bin vor allem aufgrund dieses wunderschönen Covers auf das Buch aufmerksam geworden. Als ich dann noch erfahren habe, dass es von den Autorinnen von „Drei Schritte zur dir“ ist, war es um mich geschehen und ich musste es einfach lesen. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert.

Die Handlung konnte mich schon gleich am Anfang aufgrund Kimberlys Tod emotional mitreißen und abholen. Die Geschichte beginnt so emotional und berührend und setzt sich im weiteren Verlauf auch so fort. Natürlich war ich dann auch gespannt darauf, wie es mit Kyle weitergeht und, wie er die Geschehnisse verarbeitet. In der Hinsicht kaum auch eine leichte und ruhige Spannung auf, die meine Neugier geweckt und mich in gewisser Weise auch an das Buch gefesselt hat.
Wie sich die Handlung im weiteren Verlauf entwickelt, damit hätte ich so nun wirklich nicht gerechnet. Sie ist überraschend anders, aber im positiven Sinne. Es steckt einfach so viel mehr zwischen den Buchdeckeln, als ich anfangs gedacht habe und es den Anschein hatte, dass ich einfach nur begeistert davon bin.
Außerdem hat es mir gut gefallen, wie hier das Thema Verlust und Tod aufbereitet wurde. Die Autorinnen haben hier viel Feingefühl bewiesen, um einem das Thema nahe zu bringen, einen zu berühren und trotzdem kein unangenehmes oder bedrückendes Gefühl bei einem zu hinterlassen.

Kyle fand ich, war ein sehr interessanter Protagonist. Er muss viel verarbeiten und hat Entwicklungspotenzial, was mir gut gefallen hat. Mehr möchte ich eigentlich nicht dazu sagen, weil ich Angst habe, zu spoilern. Auf jeden Fall fand ich, ist er ein sehr authentischer und lebendiger Protagonist, der viel zur Geschichte beiträgt und zum Nachdenken anregt.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, sodass ich gut und schnell voran gekommen bin. Die Atmosphäre war zwar sehr emotionsgeladen und vor allem am Anfang von Trauer geprägt, aber man spürte auch die Hoffnung und schönen Dinge zwischen den Seiten, die einem ein positives Gefühl gegeben hat.
Wie schon erwähnt kamen die Gefühle und Emotionen natürlich richtig gut rüber, sodass ich mich gut in Kyle einfühlen konnte und von der Geschichte emotional berührt wurde.

Insgesamt hat mir das Buch also sehr gut gefallen. Ich fand, dass das Thema gut aufbereitet worden ist und auch von den emotionalen Gesichtspunkten einfach nur mitreißen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2021

Gefühlvoll

0

All This Time ist ergreifend, rührend, traurig, romantisch und auch kitschig – insgesamt auf jeden Fall ein lesenswerter Jugendroman, der den Leser durch den leichten Schreibstil nur so über die Seiten ...

All This Time ist ergreifend, rührend, traurig, romantisch und auch kitschig – insgesamt auf jeden Fall ein lesenswerter Jugendroman, der den Leser durch den leichten Schreibstil nur so über die Seiten fliegen lässt und durch gezielte Wendungen für viel Spannung bis zum Schluss sorgt.

Kyle ist der Hauptprotagonist dieser Geschichte und er muss so Einiges ertragen: Seine langjährige Freundin Kim macht mit ihm am Abend des Abschlussballs Schluss und stirbt dann durch einen Unfall. Kyle gibt sich dafür die Schuld und leidet extrem unter dem Verlust, ebenso wie sein bester Freund Sam, für den Kim ebenfalls ein ganz besonderer Mensch war. Doch dann kommt Marley in Kyles Leben und damit auch ein Neuanfang, doch dieser Neuanfang ist fast schon zu perfekt...

Einige Wendungen machen dieses Buch durchaus spannend, auch wenn manches vorhersehbar ist. Einiges ist eher unrealistisch, aber darüber kann man hinwegsehen, da alles ziemlich gut in die Geschichte eingebettet ist. Insgesamt eine sehr gute Geschichte mit viel Gefühl.

Veröffentlicht am 19.04.2021

Ein sehr berührendes Buch

0

In dem Buch geht es um Kyle und Kimberly. Sie sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch bei der Abschlussfeier bricht Kyles Welt in sich zusammen. Kimberly eröffnet ihm, dass sie die Beziehung beenden ...

In dem Buch geht es um Kyle und Kimberly. Sie sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch bei der Abschlussfeier bricht Kyles Welt in sich zusammen. Kimberly eröffnet ihm, dass sie die Beziehung beenden will. Dann haben sie einen Autounfall. Kyle erwacht im Krankenhaus aus seiner Bewusstlosigkeit. Kimberly hat es jedoch nicht geschafft. Er versinkt in unendlicher Trauer und Schuldgefühlen. Doch dann begegnet er Marley. Ausgerechnet auf dem Friedhof lernen sie sich kennen. Auch sie hat einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht. Durch das Teilen der Gefühle, verstehen sie sich und können den Schmerz des anderen lindern. Dabei kommen sie sich immer näher, doch Kyle befürchtet, dass er diese Chance auf Glück erneut verlieren könnte.



Das Buch hat einen wirklich schönen Schreibstil und lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte wurde zudem nicht langweilig. Es gab auch eine ziemlich große Wendung, die mich ehrlich überrascht hat. Aber auch kleinere Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte, waren mit dabei. Was bei diesem Buch aber besonders nennenswert ist, sind die Gefühle. Sie kommen unendlich gut rüber und ergreifen einen richtig. Ich musste sogar eine kleine Träne verdrücken, was ich bei Büchern wirklich sehr selten habe. Demnach ist das Buch auch nichts für Menschen, die nicht mit Trauer und Verlust umgehen können, wie ich finde bzw. die von Autounfällen getriggert werden. Es sind schon Teile dabei, bei denen man erstmal schlucken muss, da die Atmosphäre einfach passend zu den Situationen ist. Darunter ist aber nicht nur Traurigkeit, sondern auch Wut und Liebe. Was mir auch sehr gefallen hat, sind die Charaktere. Die Handlungen, Worte und Gefühlsregungen sind einfach nachvollziehbar. Man muss sie einfach Alle mögen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der schon "Drei Schritte zu dir" mochte. Aber auch wer ein wirklich gefühlvolles Buch sucht ist hier an der richtigen Stelle. Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen und konnte mich einfach abholen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere