Cover-Bild Bad. Irish. Mine.
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2020
  • ISBN: 9783736312678
Nashoda Rose

Bad. Irish. Mine.

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...

"Macht euch bereit für eine düstere und gefährliche Achterbahnfahrt der Gefühle! Ihr werdet es nicht bereuen." ISCREAM BOOK BLOG

Nach TEAR ASUNDER der neue Dark-Romance-Roman von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Nashoda Rose

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2020

Heiß und gefährlich

0

Buchinfo
Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester ...

Buchinfo
Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...(Quelle: Lesejury)

Anfang
Gesättigt. Absolut und vollkommen gesättigt. Das war der passende Begriff für die warme und behagliche Ruhe, die sich in meinem Bauch ausbreitete, während ich ausgestreckt auf seinem Bett lag.

Meine Meinung
Nach einer gescheiterten Beziehung hat Eva erstmal die Nase voll und auch kein Interesse an Stelldicheins für zwischendurch. Bis sie auf Deaglan trifft und für eine Nacht mit zu ihm kommt. Am nächsten Morgen setzt er sie zügig vor die Tür, besorgt aber ein Taxi, das sie nach Hause fahren soll. Da Eva aber ziemlich stur ist, setzt sie keinen Fuß hinein und läuft stattdessen. Noch in der Straße, in der Deglan wohnt, wird sie überfallen. Bis er sie ein paar Tage später bei ihrer Arbeit im Krankenhaus aufsucht, hielt sie es nur für einen blöden Zufall, aber wenn Deglan so wütend wird und sie ab diesem Zeitpunkt unter seinen Schutz stellt, dann ist es wohl doch gefährlicher als sie dachte...

Okay Ladies (und auch Boys, denen solche Geschichten gefallen ^^), das ist was für uns. Ein wirklich, wirklich, wirklich heißer Bad Boy und eine sympatische Dame dazu. Oftmals habe ich das Problem, dass mir die Kerle wahnsinnig gut gefallen, aber die Autoren diesen dann so dümmlich naive Weiber an die Seite schreiben, die mir nur auf den Keks gehen. Aber hier ist das was anderes - ich mochte Eva wirklich gerne.

Natürlich ist es wieder eine von diesen Bad Boy-Nice Girl-Geschichten, in denen sich die Protagonisten ineinander verlieben, obwohl sie das absolut ausgeschlossen haben. Das ist nicht neu und man weiß eigentlich immer schon beim Lesen des Klappentextes wie es ausgehen wird - aber das macht die Geschichten ja nicht weniger gut.

"Du meinst, ich ficke eine Frau nur ein einziges Mal?", erwiederte er gedehnt.
"Ja", flüsterte ich atemlos.
Er legte den Kopf schräg, und sein Mund war nur Zentimeter von meinem entfernt. "Du bist eine Frau, für die man Regeln bricht."

(Position 1203-1205)

Ich mochte die Geschichte, ich mochte die Protagonisten und oh my, ich mochte es natürlich, wenn es heiß wurde - ich bin eben auch nur eine Frau ^^
Vermutlich werde ich mir auch die anderen Geschichten der Autorin zu Gemüte führen, wenn mein SuB irgendwann mal ein bisschen Luft für so etwas lässt.

Fazit
Natürlich ist diese Bad Boy-Nice Girl-Sache keine neue und innovative Idee, aber wenn sie richtig umgesetzt ist, ist es doch immer wieder gut. Ich mochte die Geschichte, ich mochte den Stil und ich mochte die Figuren - ich habe also überhaupt nichts zu meckern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2020

Hat mir sehr gut gefallen.

0

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben.



Eva hatte nur die Erwartung an ...

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben.



Eva hatte nur die Erwartung an eine heiße Nacht, als sie Deaglan in seine Wohnung folgt. Ihre Erwartungen wurden erfüllt. Er setzt sie mit den Worten, er hätte noch den einen oder anderen Scheiß zu erfüllen, vor die Tür, was bei Eva gar nicht gut ankommt. Sie wird ihn nie wiedersehen, also beschließt sie, sein Taxi zu ignorieren und tritt trotzig den Heimweg zu Fuß an. Und damit landet sie in der Katastrophe, sie wird überfallen.



Das aber gerade Deaglan zu ihrem Beschützer wird, konnte sie nicht ahnen.



Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist spannend, mitreißend und lässt sich sehr gut an einem Stück lesen. Es gibt die ein oder andere Überraschung und das liebe ich total. Ich mochte Eva unglaublich gern. Sie ist eine starke, mutige Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Das war aber nicht immer so. Eva und auch Deaglan erzählen ihre eigene Geschichte.



Humor kommt auch nicht zu kurz und es gibt ziemlich viele prickelnde Abschnitte. Letztere nehmen schon einigen Raum ein, sind aber gut platziert und passen zum gesamten Werk.



Insgesamt eine wirklich spannende Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Vielen Dank an den LYX-Verlag und netgalley für das bereitgestellte Exemplar. Ich habe jede Seite sehr genossen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Ich bin verliebt!

0

Was habe ich darauf gewartet, dass die Autorin ein neues Buch auf uns loslässt und ich wurde keine Sekunde enttäuscht!
Eva und Deaglans Geschichte ist so großartig, sie fangt sofort bei Tempo Hundert an ...

Was habe ich darauf gewartet, dass die Autorin ein neues Buch auf uns loslässt und ich wurde keine Sekunde enttäuscht!
Eva und Deaglans Geschichte ist so großartig, sie fangt sofort bei Tempo Hundert an und zieht sich durchs ganze Buch hinweg. Die zwei haben so eine tolle Dynamik miteinander, dass es einem so vor kommt, als wären sie schon ewig zusammen. Nach der ersten Nacht ist man schockiert, wie er sich verhält, aber man wird schnell aufgeklärt, warum das so ist.
Ich bin hin und weg, ich hätte noch stundenlang weiterlesen können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2020

Irischer Badboy mit keiner 0815-Geschichte

0

Inhalt: „Bad. Irish. Mine.“ von Nashoda Rose ist am 1.04.2020 als e-book bei Lyx erschienen.
In diesem Liebesroman lernt die Krankenschwester Eva bei einer Veranstaltung Deaglan Kane kennen. Spontan verbringen ...

Inhalt: „Bad. Irish. Mine.“ von Nashoda Rose ist am 1.04.2020 als e-book bei Lyx erschienen.
In diesem Liebesroman lernt die Krankenschwester Eva bei einer Veranstaltung Deaglan Kane kennen. Spontan verbringen sie die Nacht miteinander. Ihr ist klar, dass sie ihn danach nie wiedersehen wird. Immerhin wohnt er noch nicht mal in Toronto. Nach dieser tollen Nacht beginnt der Morgen alles andere als gut. Er bestellt ihr ein Taxi, während sie noch in seinem Bett liegt. Als sie das kurzerhand ausschlägt und zu Fuß nach Hause geht, wird sie in der Gasse bei seinem Haus überfallen und verletzt. Als Deaglan das herausfindet, taucht er im Krankenhaus auf. Er ist sich sicher, dass es etwas mit ihm zu tun hat und will sie vor der unbekannten Gefahr schützen. Auch wenn das gegen alle seine Onenightstand-Prinzipien spricht...


Meinung: Das Buch ist mir aufgrund seines Covers aufgefallen. Es ist kein typisches Lyx-Cover und unterscheidet sich auch sonst ein bisschen von den Covern, die man momentan sonst so sieht. Auch wenn ich normalerweise Personen auf dem Cover nicht mag, passt dieser (angezogene) Oberkörper mit den Tattoos auf den Armen sehr gut zur Beschreibung von Deaglan. Da das Bild schwarzweiß gehalten ist, sorgen das Grün und Orange für Aufsehen. Die Farben sowie die Schrift und dessen Platzierung gefallen mir sehr gut. Das Besondere ist, dass die Balken in grün, weiß und orange auch die Flagge von Irland darstellen. Von dort kommt Deaglan ursprünglich. Übersetzt wurde die Geschichte von Michaela Link.
Wer Alphamänner mag ist hier genau richtig! Deaglan kommt zwar wie ein kompletter Badboy rüber, aber zeigt auch seine weiche Seite. Er ist stark und beschützerisch. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er es auch durch. Genau das trifft auch auf Eva zu. Ihre Vergangenheit besteht aus einer schlechten Erfahrung und hat sie zu einer Kämpferin und tollen Persönlichkeit werden lassen. Sie sieht in Deaglan mehr als nur den harten Kerl mit einer dunklen Vergangenheit und einem Job von dem er nur sagt, dass er die schlechten Menschen jagt. Beide Charaktere haben Ecken und Kanten. Sie wurden so lebendig und echt dargestellt, so dass man denken konnte, dass es sie wirklich gibt. Das mag auch dem Schreibstil zu verdanken sein. Vorher hatte ich ein Lesetief, aber kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen, war ich begeistert. Man ist sofort in der Geschichte drin, da sie am Morgen nach der gemeinsamen Nacht beginnt. Die meiste Zeit wird aus der Sicht von Eva erzählt. Ein paar wenige Kapitel sind aus Deaglans Sicht. Beide haben mir gut gefallen. Das Timing für die Sichtwechsel waren auch perfekt gewählt. So blieb Deaglan geheimnisvoll, aber man hat auch eine andere Seite von ihm kennenlernen können. Die Geschichte lies sich wirklich sehr flüssig lesend und der Schreibstil hat mich an die Geschichte gefesselt. Die Chemie zwischen den beiden hat absolut gestimmt. Die Geschichten von den beiden waren auch toll. Eine lange Zeit bin ich mir nicht sicher gewesen, was genau Deaglans ist, aber gerade das hat mich auch neugieriger werden lassen. Letztendlich hat es auch einfach zu ihm gepasst. Auch die Nebencharaktere und ihre Geschichten waren echt toll ausgearbeitet. Sie haben auch immer wieder eine Prise Humor in das Ganze gebracht. Ich hoffe, dass Evas Freundinnen ihre eigenen Geschichten bekommen!

Fazit: Wer eine süße Liebesgeschichte sucht ist hier definitiv falsch! Wer Badboys und tiefergehende Geschichten mag ist hier genau richtig! Allerdings sollte eine kleine Triggerwarnung dazu kommen, da es hier auch ein bisschen um häusliche Gewalt geht.
Das war mein erstes Buch von dieser Autorin, aber definitiv nicht mein letztes! Sie hat mich mit ihrem Schreibstil gefesselt. Die Charaktere kamen alle so echt und authentisch rüber. Ich brauche definitiv mehr davon!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2020

Keine 0815 Geschichte

0

Inhalt:

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester ...

Inhalt:

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...

Meine Meinung:

Charakterlich sind die Protagonisten großartig ausgearbeitet. Sie haben Gefühle, Ecken und Kanten und sind realistisch dargestellt. Besonders Eva ist das was man umgangssprachlich als taffe Frau bezeichnen würde. Sie ist klug, nicht auf den Mund gefallen und vielleicht genau das, was Deaglan gebraucht hat, er weiß es nur noch nicht….. Ich habe mit beiden mitgefiebert und es wartet die eine oder andere Überraschung auf die Leser, mit denen ich nicht gerechnet hätte.

Die Autorin schafft es mit dieser Geschichte Gefühle und Emotionen mit einander zu verknüpfen, nicht zu Letzt auch durch den flüssigen Schreibstil. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.

Fazit:
Eine aufregende Liebesgeschichte mit einem Schuss Dramatik, wobei die Emotionen nicht zu kurz kommen. Eine großartige Geschichte, die ich gerne weiterempfehle

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere