Cover-Bild Bad. Irish. Mine.
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2020
  • ISBN: 9783736312678
Nashoda Rose

Bad. Irish. Mine.

Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...

"Macht euch bereit für eine düstere und gefährliche Achterbahnfahrt der Gefühle! Ihr werdet es nicht bereuen." ISCREAM BOOK BLOG

Nach TEAR ASUNDER der neue Dark-Romance-Roman von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Nashoda Rose

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2020

Bad. Irish. Mine. / spannungsreiche und emotionale Story

0

In " Bad. Irish. Mine. " ist sich Eva mehr als bewusst, das ihre Nacht mit dem Iren Deaglan keine Zukunft hat. Denn zum einen ist er nur geschäftlich in Toronto und zum anderen ist er kein Mann für mehr.
Doch ...

In " Bad. Irish. Mine. " ist sich Eva mehr als bewusst, das ihre Nacht mit dem Iren Deaglan keine Zukunft hat. Denn zum einen ist er nur geschäftlich in Toronto und zum anderen ist er kein Mann für mehr.
Doch wegen des Überfalls auf Eva in seiner Straße, der mit seiner Vergangenheit zu tun hat, übernimmt Deaglan die Verantwortung dafür und beschützt Eva vor der unbekannten Gefahr.
Dadurch kommen sich die beiden näher, als es erst angedacht war und aus ursprünglicher Leidenschaft wächst langsam etwas viel tieferes. Kann daraus etwas festes werden, aus dem eine gemeinsame Zukunft wird?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Eva und Deaglan mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Da ich wissen wollte, was den beiden widerfahren ist und ob es für beide ein Happy End gab, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Eine rundum gelungene Geschichte!

0

Eigentlich sollte es bloß ein One-Night-Stand werden, doch das Schicksal hatte andere Pläne für Eva und Deaglan geschmiedet, denn nach einer unvergesslichen Nacht wird Eva Opfer eines Überfalls. Deaglan ...

Eigentlich sollte es bloß ein One-Night-Stand werden, doch das Schicksal hatte andere Pläne für Eva und Deaglan geschmiedet, denn nach einer unvergesslichen Nacht wird Eva Opfer eines Überfalls. Deaglan ist sich sicher, dass dieser Überfall etwas mit ihm zu tun hat. Fortan steht Eva unter seinem Schutz und dem seiner Freunde von VUR. Ganz langsam kommen sich Eva und Deaglan dabei näher, denn auf einmal wird aus dem Einmaligen etwas viel Tieferes, etwas Emotionaleres. Bis plötzlich ein Unglück über sie hineinbricht und alles verändern könnte.

Aus der Feder von Nashoda Rose entspringt die Idee zu „Bad. Irish. Mine.“ einem Roman, der sich mit der smarten Krankenschwester Eva und dem mysteriösen, irischen Deaglan beschäftigt.

Vorweg möchte ich anmerken, dass dieses Buch an keine Reihe gebunden ist. Trotz allem wäre es schön, wenn wir auch die anderen Geschichten zu den Mitgliedern von VUR kennenlernen könnten, doch leider sind diese in Deutschland noch nicht erschienen. Vielleicht holt der Verlag das noch nach? Wünschen können wir es auf jeden Fall, denn dieses Buch hat mein Interesse daran auf jeden Fall geweckt.

Nashoda Rose hat einen herrlichen Erzählstil, denn sie versprüht durch ihre Worte und Ausdrücke eine wunderbar lebendige und mitreißende Atmosphäre. Alles wirkt bildlich, ergreifend und emotional. Sie verbindet eine sehr leidenschaftliche Romanze mit einer brutalen und besitzergreifenden Hintergrundgeschichte, die für ordentlich Spannung und Dynamik sorgt. Ihre Protagonisten sind vielschichtig und authentisch. Sie bleiben innerhalb ihrer gesetzten Facetten und formen ideal die Figuren, die sie darstellen wollen, aus. Alles passt und ist stimmig auf die Handlung abgepasst.

Die Hauptfigur in dieser Geschichte ist Eva. Der größte Teil der Handlung wird aus ihrer Sicht beschrieben, wobei es dem Leser ganz leicht fällt, sich auf ihre Gedanken und Gefühle einzulassen. Sie hat etwas schreckliches durchlebt, was sie nachhaltig geprägt hat. Ihr Exfreund hat sie misshandelt und verprügelt, weshalb sie heute noch stark darunter leidet. Auch wenn Deaglan das exakte Gegenteil ihres Exfreunds ist, fällt es ihr anfänglich schwer, die Schutzmauern sinken zu lasen. Doch Deaglan ist ein Beschützer, ein Alphatier, wie es im Buche steht. Er würde für Eva durch die Hölle gehen, weshalb er von Beginn an ein sympathischer und liebenswerter Mensch ist. Obwohl er nicht immer nur gute Eigenschaften hat, so bringt er für Eva alles auf, was in seiner Macht steht. Er will sie glücklich machen, was den Leser erfreut und zum Weiterlesen verführt.

Gelungene Geschichte, die süchtig macht!

Mein persönliches Fazit:
Diese Geschichte hat mich eiskalt erwischt. Ich bin so glücklich, dass ich mich für dieses Buch entschieden habe, denn ich habe dieses Werk innerhalb weniger Stunden praktisch inhaliert. Es ist grandios und atemberaubend. Diese wunderbare Mischung aus leidenschaftlichen Augenblicken, brutalen Szenen und romantischen Gesten macht aus dieser Erzählung etwas ganz Besonderes. Eva und Deaglan sind ein tolles Paar, was mich perfekt unterhalten hat.

Ich habe mich natürlich im Internet über die Autorin informiert und weiß, dass sie bereits über Connor, Kai und Deck Romane geschrieben hat. Leider sind diese nicht in Deutschland veröffentlicht worden. Vielleicht bekommen wir dazu aber doch noch irgendwann die Gelegenheit, denn diese Geschichten haben definitiv Potenzial zur Suchtgefahr. Doch wer bis dahin nicht warten kann, sollte sich auf jeden Fall die „Crushed-Reihe“ genehmigen, die bereits bei LYX erschienen ist. Von mir gibt es für „Bad. Irish. Mine.“ auf jeden Fall eine große Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Dunkle Vergangenheit

0

Die Krankenschwester Eva hat den aufregendsten One Night Stand ihres Lebens mit dem sexy Irren Deaglan. Doch am nächsten Morgen schmeißt er sie aus seiner Wohnung. Nachdem sie sich weigert das Taxi zu ...

Die Krankenschwester Eva hat den aufregendsten One Night Stand ihres Lebens mit dem sexy Irren Deaglan. Doch am nächsten Morgen schmeißt er sie aus seiner Wohnung. Nachdem sie sich weigert das Taxi zu nehmen wird sie in der düsteren Wohngegend überfallen. Zwei Tage später steht Deaglan überraschend bei ihr im Krankenhaus und weigert sich sie allein zu lassen...

"Aber es würde vernichtend sein, Deaglan zu lieben. Destruktiv. Ruinös."

Von der ersten Seite an ist man mitten im Geschehen. Eva ist mir sehr sympathisch. Sie hat in ihrer Vergangenheit viel mitgemacht und doch ist sie jetzt selbstsicher und lässt sich auch von Deaglan nicht einschüchtern. Deaglan ist ein wirklich sehr aufregender, düsterer Mann mit einem wirklich ausgeprägten Beschützerinstinkt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Man erfährt auch erst nach und nach mehr über ihn. Die Autorin konnte mich mit der ein oder anderen Wendung wirklich überraschen und hat die Spannung immer oben gehalten.

Die Ausdrucksweise ist teilweise etwas derb, was aber gut zu Deaglan und seinem Charakter passt. Als "Alphamann" hat er gerne das Sagen.

Besonders überzeugen konnte mich auch die Rahmenstory. Sie ist wirklich aufregend und bis zum Schluss spannend. Teilweise sind die Szenen auch etwas gewalttätig.

Die Nebencharakter haben mir auch super gefallen und ich würde gerne mehr über sie erfahren. Vor allem Eva´s Freundin Ally fand ich super.

Ein rundum gelungenes Buch bei dem es mir an nichts gemangelt hat. Liebe, Erotik, Spannung und unerwartete Wendungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Folgenreiche Nacht

0

„Bad. Irish. Mine.“ von Nashoda Rose ist mein erstes Buch der Autorin, aber definitiv nicht mein letztes.
Die Krankenschwester Eva wird nach einem leidenschaftlichen One Night Stand mit dem attraktiven ...

„Bad. Irish. Mine.“ von Nashoda Rose ist mein erstes Buch der Autorin, aber definitiv nicht mein letztes.
Die Krankenschwester Eva wird nach einem leidenschaftlichen One Night Stand mit dem attraktiven Iren Deaglan am Morgen danach in der Nähe seiner Wohnung überfallen. Als Deaglan von dem Überfall erfährt, ist er stinksauer, denn er vermutet, dass viel mehr dahinter stecken könnte. Entgegen seiner ursprünglichen Absicht, Eva nicht wiederzusehen, lässt er sie nicht mehr aus den Augen und konzentriert sich auf ihre Sicherheit. Eva ist davon wenig begeistert, da Deaglan ihr vorher unmissverständlich klargemacht hat, dass er kein Interesse an einer Beziehung hat. Doch sowohl seine als auch ihre Vorsätze kommen schnell ins Wanken.

Eva ist eigentlich nicht der Typ für unverbindliche Nächte, aber Deaglan reißt ihre Mauern im Sturm ein. Umso ernüchterter ist sie am Morgen danach, als sie eiskalt abserviert wird. Deshalb ist sie auch überhaupt nicht erfreut, als Deaglan auf einmal im Krankenhaus auftaucht und ihr danach nicht mehr von der Seite weicht.
Deaglan behält seine geheimnisvolle und düstere Bad Boy Aura bis zur zweiten Hälfte des Buches. Erst dann bringt die Autorin seine Perspektive ins Spiel und einige Dinge erscheinen in einem ganz neuen Licht. Seine dunkle Vergangenheit wird erst ziemlich spät enthüllt, aber dadurch wird klar, wie die Dinge zusammenhängen.
Die Handlung bleibt spannend bis zum Schluss und es gibt immer wieder überraschende Wendungen. Trotz seiner dominanten Art gibt ihm Eva immer wieder Kontra und agiert nicht als hilfloses Frauchen. Sie ist tough und hat Biss, obwohl sie selbst eine schwere Vergangenheit hatte.
Nashoda Rose hat einen fesselnden Schreibstil, der dafür sorgt, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen will. Die Chemie zwischen den Hauptcharakteren stimmt perfekt und ich mag die beiden einfach.
Von mir gibt es sehr gern eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Ein wunderschönes Lesevergnügen

0

Bad. Irish. Mine.
von Nashoda Rose 

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich habe definitiv einen neuen Namen auf meiner Must Read Liste. Meisterhaft bescherte sie mir eine ausnahmslos exzellente ...

Bad. Irish. Mine.
von Nashoda Rose 

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich habe definitiv einen neuen Namen auf meiner Must Read Liste. Meisterhaft bescherte sie mir eine ausnahmslos exzellente Zeit mit unfassbar tiefgründigen und perfekt ausgearbeiteten Protagonisten. Ich habe diesen Roman von der ersten bis zur letzten Zeile geliebt. Wunderschön übertragen sich die Emotionen auf den Leser und ziehen immer tiefer in die Geschichte hinein. Galant wird der Leser durch überraschend eingesetzte Wendungen in Atem gehalten und mitgerissen. Eine bemerkenswert und bezaubernde Geschichte die seinesgleichen sucht. Verfasst in einem geschmeidigen Schreibstil der feinsinnig im Fluss ist und sich geschmeidig lesen lässt. Die Protagonisten sind durchdacht, vielschichtig und interessant, einfach ein wunderschönes Buch

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere