Cover-Bild The Way I Break
(132)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 14.06.2022
  • ISBN: 9783328108405
Nena Tramountani

The Way I Break

Roman
Victoria & Julian: Nie wieder möchte sie als Gourmetköchin arbeiten. Kann er ihre Leidenschaft neu entfachen?

Trotz ihrer erfolgreichen Karriere als junge Starköchin will Victoria nur noch weit weg von London – und von ihrem manipulativen Freund. Kurzerhand flieht sie in die idyllische Hafenstadt Goldbridge, wo ihre Mutter einst im Sternerestaurant Prisma arbeitete. Victoria will endlich verstehen, warum ihre Mum sie für diesen Ort und ihre Karriere verließ, und nimmt dort unerkannt einen Kellnerjob an. Doch in dem Versuch, ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken, gibt sie einem attraktiven Fremden zu viel Intimes über sich preis – ohne zu ahnen, dass Julian einer der Söhne der Restaurantinhaber ist. Und er besitzt die Frechheit, Victoria einen Vorschlag zu machen: Er behält das Geheimnis ihrer wahren Identität für sich – wenn sie ihm Nachhilfe beim Kochen gibt. Victoria kann sich nicht erklären, warum dieser unverschämte Deal eine Flamme in ihrem Herzen entzündet …

Der Auftakt der süchtig machenden Hungry-Hearts-Reihe – auch optisch ein glitzerndes Muss für alle New-Adult-Fans!

Entdecken Sie auch die weiteren Bände der Hungry-Hearts-Reihe:

1. The Way I Break
2. The Way You Crumble
3. The Way We Melt

Alle Romane können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2022

Ein wunderschöner Reihenauftakt!

0

Guten Morgen an diesem schönen Sonntag, heute möchte ich euch gerne dieses Buch vorstellen. (Band 2 kam am 14.09. raus)

(Rezensionsexemplar)

r e z e n s i o n:

Titel: The Way I Break
Seiten: 490
Autorin: ...

Guten Morgen an diesem schönen Sonntag, heute möchte ich euch gerne dieses Buch vorstellen. (Band 2 kam am 14.09. raus)

(Rezensionsexemplar)

r e z e n s i o n:

Titel: The Way I Break
Seiten: 490
Autorin: @nenatramountani
Verlag: @penguin_verlag

h a n d l u n g:
Trotz ihrer erfolgreichen Karriere als junge Starköchin will Victoria nur noch weit weg von London – und von ihrem manipulativen Freund. Kurzerhand flieht sie in die idyllische Hafenstadt Goldbridge, wo ihre Mutter einst im Sternerestaurant Prisma arbeitete. Victoria will endlich verstehen, warum ihre Mum sie für diesen Ort und ihre Karriere verließ, und nimmt dort unerkannt einen Kellnerjob an. Doch in dem Versuch, ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken, gibt sie einem attraktiven Fremden zu viel Intimes über sich preis – ohne zu ahnen, dass Julian einer der Söhne der Restaurantinhaber ist. Und er besitzt die Frechheit, Victoria einen Vorschlag zu machen: Er behält das Geheimnis ihrer wahren Identität für sich – wenn sie ihm Nachhilfe beim Kochen gibt. Victoria kann sich nicht erklären, warum dieser unverschämte Deal eine Flamme in ihrem Herzen entzündet …

Der Auftakt der süchtig machenden Hungry-Hearts-Reihe – auch optisch ein glitzerndes Muss für alle New-Adult-Fans!

m e i n u n g:
Zuerst einmal müssen wir uns darüber unterhalten, wie wunderschön dieses Cover gestaltet ist, wow! Es glitzert so schön und ist sehr bunt gehalten.

Diese Liebesgeschichte wird aus der Perspektive von Victoria und Julian erzählt, und diese wird in der Ich-Perspektive wiedergeben.

Spannend fand ich, dass Victoria aus ihrem alten Leben fliehen wollte, um sie in einer anderen Stadt ein neues Leben aufzubauen, wo sie niemand kennt, hört sich erst einmal sehr spannend an, aber wie ist es, wenn sie dann doch von dem ein oder anderen erkannt wird, weil sie eine angesehene Starköchin ist?

Ebenso toll fand ich, dass wichtige Themen der heutigen Gesellschaft wie Drogenmissbrauch, Alkoholsucht, Panikattacken, etc. Widerlegt wurden.
Diese Themen sind heutzutage leider nicht mehr ganz so selten, weshalb ich es für wichtig halte, darüber zu sprechen. Klar, diese könnten als triggernd empfunden werden.

Nena Tramountani hat ihre wundervoll erzählte Geschichte mit uns geteilt und dafür bewundere ich sie sehr, denn diese Geschichte geht einem wahrlich direkt ins Herz. Vielen Dank hiermit an die Autorin, die uns mit diesem Buch ein tolles Leseerlebnis beschert hat.

Dieses Buch war ein totales Lesehighlight für mich und kriegt daher eine riesengroße Leseempfehlung. Verdient auf jeden Fall 5 von 5 Sternen. 🖤
Band 2 ist schon parat und wird direkt als nächstes gelesen. 😍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2022

Ich liebs!

0

Nena Tramountani hat einen tollen Roman geschaffen, der zeigt, dass man manchmal sein zu Hause hinter sich lassen muss um Glücklich zu werden.

Wir lernen die junge Köchin Victoria kennen, die kurzer ...

Nena Tramountani hat einen tollen Roman geschaffen, der zeigt, dass man manchmal sein zu Hause hinter sich lassen muss um Glücklich zu werden.

Wir lernen die junge Köchin Victoria kennen, die kurzer Hand vor Ihrem toxischen Freund aus London nach Goldbridge flüchtet. Ihr Freund Leon und auch Ihr Vater, oder auch alle im Bekanntenkreis, sind fest davon überzeugt, dass Victoria nur so weit kam, weil sie den richtigen Partner dafür hat.
Victoria möchte nicht mehr nur reagieren und kommt zum Entschluss, dass Sie neu Anfangen mag. Bis zu dem Zeitpunkt, als der Zug wirklich los fuhr, konnte Sie nicht glauben, dass Sie diesen Schritt wirklich gewagt hat,

In Goldbridge hat Ihre Mutter in einem Restaurant gearbeitet, sie möchte mehr über Sie erfahren und entschließt sich dadurch für den Ort als neue Heimat.
Um erst einmal alles sacken zu lassen verirrt Sie sich in einer Bar und trifft dort auf Julian, mit Ihm verbringt Sie den Abend und genießt das unbeschwerte total ... bis Sie sich verplappert, ausgerechnet bei einer der Söhne der Restaurant Besitzerin, die auch Ihre Mutter kennen.
Sie beide machen einen Deal, damit keiner erfährt, wer Tori wirklich ist.

Das Buch hat mich von den ersten Seiten an gepackt und im Bann gerissen!
Leider war ich durch die Arbeit verhindert und kam erst nach paar Tagen zum weiter lesen, doch auch da, konnte ich es kaum aus den Händen legen!
Mit den knapp 500 Seiten ist das Buch ein Schinken, allerdings merkt man die Seiten überhaupt nicht und fliegt nur so durch das Buch.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich erstklassig, es ist einfach geschrieben, umgangssprachlich, aber auch detailliert. Das trug, neben der Spannung im Buch und den sympathischen Charakteren, sehr viel zum Buch bei, dass man es nicht weg legen mag.
Ich liebe Victoria, aber auch Julian und seine beste Freundin Darcy sind umwerfend. Nur zu gerne hätte ich so tolle Freunde, wie Victoria Sie nun hat.

Ich freue mich sehr auf den zweiten Band der Reihe und kann jetzt schon sagen, dass ich die Reihe lieben werde!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

"Ein toller Reihenauftakt und großes Highlight! Sehr berührend, tiefgründig und emotional!"

0

The Way I Break war mein erstes Buch von Nena Tramountani und es wird garantiert nicht mein letztes bleiben. Der Auftakt der "Hungry Hearts-Reihe" hat mich unglaublich begeistert, emotional sehr berührt ...

The Way I Break war mein erstes Buch von Nena Tramountani und es wird garantiert nicht mein letztes bleiben. Der Auftakt der "Hungry Hearts-Reihe" hat mich unglaublich begeistert, emotional sehr berührt und mich zum Nachdenken gebracht. Nie hätte ich vermutet, dass hinter all dem Glitzer auf dem Buchdeckel so eine tiefgründige Geschichte mit ernsten und wichtigen Themen auf mich wartet.

Um das gehts's...

The Way I Break ist die Geschichte von Victoria und Julian. Die junge Gourmetköchin Victoria ist seit Jahren in einer manipulativen Beziehung gefangen. Als Ausweg sieht sie nur die Flucht aus ihrem alten Leben. Sie ändert nicht nur ihr äußeres Erscheinungsbild, sondern legt auch ihren Namen ab. Als Tori wagt sie einen Neustadt in der Kleinstadt Goldbridge, wo sie einen Job als Kellnerin annimmt. Und wie es der Zufall will, arbeitet genau in diesem Restaurant auch Julian, der Unbekannte aus der Bar, den Tori an ihrem ersten Abend der Flucht ihr Herz ausgeschüttet hat. Julian ist der Sohn der Restaurantbesitzer und er erkennt Tori sofort, verspricht ihr jedoch ihre Identität nicht preiszugeben, wenn sie ihm im Gegenzug hilft, kochen zu lernen und das Restaurant seiner Eltern zu retten.

Romantisch und tiefgründig...

Nena Tramountani hat mich mit ihren Worten verzaubert und berührt. Ich wusste eigentlich schon nach den ersten Kapiteln, die im Wechsel von Tori und Julian geschrieben sind, dass ich das Buch lieben werde. Nena schreibt unglaublich gefühlvoll und bildhaft und sie hat so wahnsinnig tolle und authentische Charaktere erschaffen, die ich (fast) alle ins Herz geschlossen habe und am liebsten nicht mehr losgelassen hätte.

Julian ist so ein toller Charakter, den man einfach nur gerne haben kann. Und Victoria ist sowieso ein liebevoller und herzensguter Mensch, der mehr als einmal Stärke beweist. Die Darstellung der beiden Protagonisten ist sehr authentisch. Sie haben beide Ecken und Kanten, sind nicht perfekt, machen Fehler und tun auch mal Dinge, die vielleicht nicht richtig sind. Aber, und das ist das schöne an der Geschichte, die zwei reden miteinander. Oftmals werden ja künstliche Dramen aufgrund von mangelder Kommunikation erzeugt und das ist hier glücklicherweise nicht der Fall. Klar haben Tori und Julian zunächst Geheimnisse voreinander und es dauert auch seine Zeit bis sie sich dem anderen gegenüber öffnen können, aber sie reden. Wie sich die beiden kennen lernen und langsam einander annähern war richtig schön mitzuverfolgen und hat sich total echt angefühlt.

Was Tori in ihrem jungen Leben schon alles durchmachen musste, hat mich schockiert, traurig und wütend gemacht. Es war wirklich eine emotionale Achterbahnfahrt und man sollte schon gefestigt sein, da die Autorin viele sehr heftige Themen anspricht. Familie ist ein ganz großes Thema in dem Buch - Erwartungshaltungen und der Druck, der in einer Familie oftmals ausgeübt wird. Es geht auch um Selbstverwirklichung und Selbstfindung, genauso wie um Traumabewältigung, emotionalen Missbrauch, sexualisierte Gewalt, Alkohol- und Drogenmissbrauch, sowie Grooming, Manipulation und Machtmissbrauch. Es sind wie gesagt schwere und ernste Themen, die behandelt werden. Dennoch habe ich mich nicht davon erschlagen gefühlt. Die ganzen angesprochenen Problematiken haben mich eher zum Nachdenken gebracht und werden mich sicher auch noch eine Zeit lang beschäftigen.
Die wunderschöne Beziehung zwischen Tori und Julian, das Kochthema und die heimelige Kleinstadtatmosphäre lockern die Geschichte zudem wunderbar auf und sorgen trotz aller Schwere für eine gewisse Leichtigkeit.

Ich habe The Way I Break innerhalb weniger Tage gelesen. Die Geschichte hat mich richtig gefesselt und umso mehr freue ich mich jetzt auf die weiteren Bände der "Hungry Hearts-Reihe".
Fazit
The Way I Break ist für mich ein ganz großes Highlight im New Adult-Bereich. Das Buch beinhaltet nicht nur eine wunderschöne, authentische und zarte Liebesgeschichte, sondern behandelt auch sehr ernste und wichtige Themen, die mich sicher noch längere Zeit beschäftigen werden.

Ich kann dir diesen Reihenauftakt sehr ans Herz legen, empfehle allerdings vorher einen Blick in die Triggerwarnung zu werfen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

Ein gelungener Start der Reihe

0

„The Way I Break“ ist der erste Teil der neuen Hungry-Hearts-Reihe von Nena Tramountani aus dem Penguin-Verlag.

🅄🄼 🅆🄰🅂 🄶🄴🄷🅃 🄴🅂
Victoria hat sich endlich getraut London zu verlassen. Sie möchte nie wieder ...

„The Way I Break“ ist der erste Teil der neuen Hungry-Hearts-Reihe von Nena Tramountani aus dem Penguin-Verlag.

🅄🄼 🅆🄰🅂 🄶🄴🄷🅃 🄴🅂
Victoria hat sich endlich getraut London zu verlassen. Sie möchte nie wieder als Gourmetköchin arbeiten und nie wieder zurück zu ihrem Freund. Als sie betrunken in Goldbridge Julian kennen lernt, verrät sie zu viel über ihr Leben. So hat Julian sie in der Hand - er möchte, dass sie ihm Nachhilfe im Kochen gibt.

🄼🄴🄸🄽🄴 🄼🄴🄸🄽🅄🄽🄶
Das Cover ist schön gestaltet und die Farbkombination finde ich sehr schön. Der Schreibstil von Nena Tramountani ist sehr angenehm zu lesen. Er ist sehr flüssig und man kann sich super in ihren Worten verlieren. Ich fand es witzig, dass man kurz auf einen Charakter aus der Soho-Love-Reihe trifft.
Die Protagonisten sind sehr vielfältig und wirken sehr authentisch. Es ist eine gute Mischung, um die Geschichte spannend zu machen.
Nena Tramountani greift mit „The Way I Break“ ein sehr interessantes und wichtiges Thema auf. Emotionaler Missbrauch sollte heutzutage kein Tabuthema mehr sein und wird in der Story wirklich sehr gut umgesetzt. Es ist sehr spannend Victorias Gedankengänge zu verfolgen und sich in sie hinein zu versetzen. Der Leser erlebt, wie sich ein solcher Missbrauch auf einen Menschen auswirken kann. Für Außenstehende ist es manchmal nicht so leicht Betroffene zu verstehen.
Die Protagonisten in Goldbridge sind sehr aufmerksam. Besonders Julian und Darcy sind sehr liebevolle Personen. Ich habe mich trotz des „schweren Themas“ sehr wohlgefühlt in der Geschichte.

🄵🄰🅉🄸🅃
„The Way I Break“ ist ein gelungener Start der Hungry-Hearts-Reihe. Das Thema „Emotionaler Missbrauch“ wird sehr realistisch umgesetzt. Die Charaktere tragen dazu bei, dass es sowohl interessant als auch emotional ist. An den richtigen Stellen bekommt das Buch die Tiefe, die es braucht, und trotzdem verliert es den lockeren New Adult-Charm nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

Ein ganz besonderes new adult romance Buch

0

In letzter Zeit gibt es eine Entwicklung im New Adult Romance Bereich im deutschsprachigen Raum, die ich unglaublich toll finde. Es findet immer mehr ein loslassen von Klischees statt, Themen, die vor ...

In letzter Zeit gibt es eine Entwicklung im New Adult Romance Bereich im deutschsprachigen Raum, die ich unglaublich toll finde. Es findet immer mehr ein loslassen von Klischees statt, Themen, die vor zwei Jahren noch undenkbar gewesen wären, fließen in Geschichten ein und es werden eine Vielzahl unterschiedlicher Aspekte auf ein Thema beleuchtet, die voher nur sehr einseitig behandelt wurden. Von der wachsenden Diversität muss ich wahrscheinlich gar nicht erst anfangen. Ein Buch, welches aus meiner Sicht ein Beispiel für diese Entwicklung ist, ist das neue Buch von Nena Tramourtani.
Ihr Schreibstil ist poetisch, nah und gefühlvoll, aber auch in den richtigen Momenten hart und distanziert.
Tori ist aus meiner Sicht eine unglaublich starke und mutige Protagonistin, die aber so durch ihre vergangene Beziehung gelitten hat, dass es ihr schwer fällt ihren eigenen Wert zu erkennen. Sie ist von starken Selbstzweifeln geplagt, die sie zu überwinden versucht, leidet unter Panikattacken und braucht die Kontrolle, die ihr über so lange Zeit entrissen wurde.
Wenn Julian eines ist, dann ist er ein Bruch mit Klischees und das habe ich sehr geliebt. Wofür brauchen wir mysteriöse Bad Boys, den man alles aus der Nase ziehen muss, wenn man Julian haben kann, der ein offenes Buch ist und keinen Hehl aus seinen Gefühlen macht? Natürlich hat auch er seine Probleme und ist weit entfernt von Perfektion. Er hat das Gefühl ein Versager zu sein, eine wandelnde Katastrophe. Aber er hat ein großes Herz, versucht sich, um alle zu kümmern, die Hilfe brauchen und verliert dabei seine eigenen Bedürfnisse aus dem Blick.
Wenn ich Toris und Julians Beziehung mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es stürmisch. Aber nicht stürmisch auf zerstörerische Art und Weise, sondern auf eine heilende erneuernde. Ihre Beziehung entwickelt sich gerade zu Beginn sehr schnell, was vielleicht auf den ersten Blick ungewohnt ist, aber irgendwie passt es zu den beiden. Zu keinem Zeitpunkt war in meiner Wahrnehmung die Beziehung zwischen den beiden Oberflächlich, sondern stets authentisch und greifbar. Im Laufe der Geschichte pendeln sie sich ein, finden ihr Tempo und tasten sich auf emotionaler Ebene immer mehr aneinander ran. Die tiefen Themen, wirken zu keinem Zeitpunkt erzwungen, sondern passen zu der Lebenswelt und den Erfahrungen der Charaktere.
Ich mochte vieles an der Geschichte, die casual Queerness, die Darstellung der Auswirkungen einer toxischen Beziehung, die Selbstfindung, die Sexszene (ehrlich, diese Szene konnte mich wirklich begeistern: Kommunikation auf Augenhöhe, achten auf die Bedürfnisse und Grenzen des anderen, mit einem guten Maß an Spice. Ich brauche mehr von sowas!).
Was mit Bookstagram oft einher geht, ist eine gewisse Erwartungshaltung an Bücher, die bei diesem für mich nicht vollständig erfüllt wurde. Auch wenn es der Autorin stets gelungen ist, die Gefühle super rüberzubringen, hat für mich der letzte Funke gefehlt, um mich vollends zu begeistern und leider werden in dem Buch immer wieder ableistische Begriffe verwendet.
Denn würde ich diese Geschichte allen weiterempfehlen, die gerne New Adult Romance abseits gängiger Klischees und trotzdem voller tiefer Gefühle lesen wollen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere