Cover-Bild Seit du bei mir bist

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 27.03.2017
  • ISBN: 9783453268777
Nicholas Sparks

Seit du bei mir bist

Roman
Astrid Finke (Übersetzer)

Manchmal ist das Ende erst der Anfang ...

Mit 34 glaubt Russell auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann zerbricht sein Traum binnen kürzester Zeit: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Vollkommen unvermittelt steht er mit einem Mal da, verlassen und arbeitslos, und soll sich allein um die fünfjährige Tochter London kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise herauszukämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2017

lässt kein Herz unberührt ♥

0

Manchmal ist das Ende erst der Anfang ..

Nicholas Sparks ist für mich einer der besten Autoren überhaupt. Auch das letzte Buch "Wenn du mich siehst" hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte es ...

Manchmal ist das Ende erst der Anfang ..

Nicholas Sparks ist für mich einer der besten Autoren überhaupt. Auch das letzte Buch "Wenn du mich siehst" hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Bei diesem Buch ging es mir genauso.

Ich möchte nicht zu viel verraten, obwohl ich selbst einen Roman über dieses Buch schreiben könnte.
Nur so viel: Am Ende hatte ich selbst Tränen in den Augen und mir ist noch einmal mehr bewusst geworden, wie wichtig Familie ist ♥

Also kauft euch das Buch und lasst euch ebenfalls verzaubern.

P.S: Taschentücher nicht vergessen

Veröffentlicht am 07.09.2017

Ein überraschend anderes Buch von Nicholas Sparks, der trotzdem fesselnd und einzigartig ist!!

0

Klappentext:
Manchmal ist das Ende erst der Anfang ... Mit 34 glaubt Russell auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes ...

Klappentext:
Manchmal ist das Ende erst der Anfang ... Mit 34 glaubt Russell auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann zerbricht sein Traum binnen kürzester Zeit: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Vollkommen unvermittelt steht er mit einem Mal da, verlassen und arbeitslos, und soll sich allein um die fünfjährige Tochter London kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise herauszukämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu …

Meine Bewertung:

Zum Cover: Das Cover ist typisch Nicholas Sparks. Zu sehen ist eine Sitzecke, die in schlichten Tönen gehalten ist.

Zum Inhalt: Dieses Buch hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht. Ich habe schon mehrere Bücher von Nicholas Sparks gelesen und für mich hatten diese alle den gleichen Aufbau: Eine Romanze entsteht und wird dann durch ein Ereignis aufgerüttelt. Dieser Roman jedoch bildet eine Ausnahme. In diesem Buch geht es um die wichtigsten Dinge des Lebens. Und zwar die Familie, die eigenen Kinder, die Beziehung zum eigenen Kind und die Gesundheit.
Auch hier beginnt der Roman wie viele andere in einer Romanze, die Ehe von Vivian und Russell. In der Ehe zeigen sich deutliche Risse und am Ende steht Russ als alleinerziehender Vater dar, der einen Neuanfang im Alltag, im Beruf, in der Liebe, aber auch in der Erziehung seiner Tochter bewältigen muss.
Der Meister der großen Gefühle hat in diesem Werk eine andere "Liebesgeschichte" geschrieben. Die Liebe zwischen Vater und Kind, zwischen Russell und London.

Zum Schreibstil: Nicholas Sparks hat diesen Roman in 26 nummerierte Kapitel und einem abschließenden Epilog unterteilt. Jedes Kapitel startet mit einer Erinnerung Russells, die kursiv dargestellt ist und dem Leser Hintergrundwissen gibt. Dies empfand ich als sehr hilfreich, denn so konnte man das darauffolgende Verhalten von Russ nachvollziehen und ihn noch besser kennenlernen und verstehen.
Zusätzlich boten die klaren Absätze, die erkennenden Dialoge und die kurzen Sätze einen guten Leseverlauf.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Russell Green in der Ichperspektive erzählt.

Mein Fazit:
Für mich war dieser Roman ein absolutes Lesehighlight. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gepackt, sodass ich diesen Roman kaum aus der Hand legen konnte und wollte.
Ich kann diesen gefühlsvollen, emotionalen, berührenden, und sehr spannenden Roman jedem empfehlen, der ein Faible für Familien - und Liebesdramen hat.
Es ist nicht das typische Nicholas Sparks Buch, dennoch war es wunderbar einfühlsam.
Dementsprechend gebe ich diesem Roman 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 16.04.2017

Eine unterhaltsame und berührende Geschichte

0

Für mich ist auch der neueste Roman des Bestsellerautors Nicholas Sparks "Seit du bei mir bist" ein absolutes Lesehighlight. Eine Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.

Der ...

Für mich ist auch der neueste Roman des Bestsellerautors Nicholas Sparks "Seit du bei mir bist" ein absolutes Lesehighlight. Eine Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.

Der Inhalt: Eigentlich scheint im Leben des 34jährigen Russell Green alles in Ordnung zu sein. Er hat ein tollen Job, ein tolles Haus, ein traumhafte Frau und eine liebenswerte Tochter. Doch von einem Tag auf den anderen zerplatzt dieses Glück wie ein Luftballon. Russ verliert seinen Job und seine Ehe steckt in einer Krise. Und als sich seine Frau entschließt einen Vollzeitjob anzunehmen, steht er plötzlich als alleinerziehender Vater da. Russell weiß nicht mehr, wo im der Kopf steht. Doch es kommt noch schlimmer, aber am Ende des Tunnels zeigt sich auch ein Lichtstrahl.

Ich bin sofort eingetaucht in die Geschichte. Die Protagonisten sind so herausragend beschrieben, man fühlt und lebt mit ihnen. Der Autor hat einen ganz besonderen Schreibstil, der den Leser wirklich bis tief in die Seele berührt. Ich sehe Russ vor mir, wie er um die Liebe seiner Frau kämpft. Doch Vivian ist nicht leicht zufrieden zu stellen. Und dann ist da London, die bezaubernde Tochter der beiden, ein wahres Goldstück. Und Russ macht während der Geschichte eine besondere Wandlung durch. Er wird zu einem perfekten Vater und ist rührend um London besorgt. Als alleinerziehender Vater ist es nicht immer leicht und er findet tatkräftige Unterstützung durch Marge und seine Eltern. Und gerade als es in Russ Leben wieder aufwärts geht, kommt ein neuer Schicksalschlag. Und dieser hat mich wirklich durch und durch berührt. Da bleibt beim Lesen kein Auge trocken.

Für mich ist dieser Roman ein absolutes Lesehighlight. Eine Geschichte, die für unterhaltsame und berührende Lesestunden gesorgt hat. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf das nächste Meisterwerk des Autors.

Das gefühlvolle Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Es strahlt wieder Optimismus an. Fordert auf, nach vorne zu schauen.

Veröffentlicht am 26.05.2018

Eine emotionale und berührende Geschichte

0

Kurze Zusammenfassung:

Der 34-jährige Russell hat alles, was man sich wünschen kann: Eine tolle Frau, eine kleine süße Tochter, ein großes schönes Haus und Erfolg im Beruf. Doch innerhalb kürzester Zeit ...

Kurze Zusammenfassung:

Der 34-jährige Russell hat alles, was man sich wünschen kann: Eine tolle Frau, eine kleine süße Tochter, ein großes schönes Haus und Erfolg im Beruf. Doch innerhalb kürzester Zeit kann sich alles ändern. Seine Ehe zeigt deutliche Risse und sein Start in die Selbstständigkeit läuft nicht wie erhofft. Zudem hat er seinen alten Job nicht mehr, woraufhin seine Frau einen Vollzeitjob annimmt. Von einem auf den anderen Moment ist er beinahe alleinerziehender Vater und fühlt sich zuerst überfordert. Zudem muss er um seine Ehe und seinen Beruf kämpfen. Doch langsam schafft er es sich aus der Krise zu kämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, von der er nicht erwartet hätte, sie je wiederzusehen. Er hat die Chance auf ein neues Glück. Aber das Schicksal schlägt wieder zu.

Eigene Meinung:

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir – wie immer bei Nicholas Sparks – sehr gut gefallen. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Ich bin beim Lesen sehr gut vorangekommen und konnte mir durch die Beschreibungen alles sehr gut bildlich vorstellen.
Das Buch wird aus Russells Sicht in der Ich-Perspektive erzählt. Dadurch lernt man ihn und seine Gefühlswelt sehr gut kennen und ich konnte mich dadurch prima in seine Geschichte und ihn hineinversetzen. Am Anfang von jedem Kapitel sind Erinnerungsabschnitte zu finden. Diese haben mir sehr gut gefallen.

Charaktere

Ich fand die Charaktere sehr authentisch und die meisten von ihnen sympathisch. Es gab auch Charaktere über die ich mich schön aufregen konnte. Allgemein empfand ich die Charaktere als sehr gut ausgearbeitet.
Ich mag Russell trotz seiner Schwächen (oder vielleicht gerade deshalb) sehr gerne und habe richtig mit ihm mitgefühlt. Seine Entwicklung im Laufe der Geschichte gefällt mir sehr gut.
Auch die meisten anderen Charaktere mochte ich total gerne.

Handlung

Die Handlung hat mir ganz gut gefallen, auch wenn in dem Buch sehr viel Alltag beschrieben wurde. Ich denke für einige Leser könnte das zu langatmig sein. Bei mir kam im gesamten Buch nie wirklich Langeweile auf. Ich fand das Familienleben authentisch und interessant dargestellt. Zwischen den Zeilen ist auch durchaus eine Kritik an die heutige Gesellschaft erkennbar. Es gibt gegen Ende der Geschichte noch eine tragische Wendung, die mich ziemlich mitgenommen hat. Allgemein hatte die Geschichte meine Emotionen völlig im Griff. Ich habe richtig mitgefiebert, mitgefühlt, geweint, gelacht und mich aufgeregt.
Ich war immer gespannt, wie es weitergeht. Der Epilog war meiner Meinung nach ein gelungener Abschluss.

Fazit:

Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Der Schreibstil, die Charaktere und die Handlung konnten mich direkt überzeugen. Ich habe richtig mitgefiebert und beim Lesen viele Emotionen durchlebt. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Diejenigen, die es nicht besonders mögen, wenn viel Alltag im Buch beschrieben wird, sollten sich jedoch überlegen, ob dieses Buch das Richtige wäre.

Veröffentlicht am 06.11.2017

wenn sich alles ändert

0

Russ ist zufrieden mit seinem Leben. Er ist mit der hübschen Vivian verheiratet und hat mit ihr eine wundervolle Tochter : London. Wären da nur nicht die ständigen Streits und Krisen mit Vivian. Ständig ...

Russ ist zufrieden mit seinem Leben. Er ist mit der hübschen Vivian verheiratet und hat mit ihr eine wundervolle Tochter : London. Wären da nur nicht die ständigen Streits und Krisen mit Vivian. Ständig geht Vivian shoppen und gibt Geld aus, das die Familie nicht hat. Sie entscheidet viele Dinge über seinen Kopf hinweg, ist oft gestresst und schlecht gelaunt und gibt ihm oft die Schuld an allem. Als Vivian sich wieder ein Job sucht, ist sie wie ausgewechselt. Sie ist beruflich fast ununterbrochen unterwegs, lädt alle Arbeit auf Russ ab, ist noch gereizter und immer kürzer angebunden. Und schon bald steht Russ als alleinerziehender Vater da. Und jetzt muss er lernen, wie er sein Leben umstrukturiert um sowohl London als auch seinem Job gerecht zu werden.

Der Anfang war für mich etwas holprig, weil lange Zeit einfach nichts geschah und die Geschichte nur so vor sich hin plätscherte über mehrere hundert Seiten. Die letzten 100 Seiten haben mich aber sehr berührt und der Geschichte eine sehr große Wendung gegeben, die ich wirklich gut fand. Die Charaktere waren sehr überzeugend, sind mir schnell ans Herz gewachsen.