Profilbild von Aya_Rose

Aya_Rose

Lesejury-Mitglied
offline

Aya_Rose ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aya_Rose über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.10.2021

Spannede Fortsetzung

Underworld Chronicles - Gejagt
2

Underworld Chronicles - Gejagt ist der zweite Teil der Underworld Chronicles Reihe.

In diesem Teil begegnen dem Leser die ihm bereits bekannten Charaktere. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass ...

Underworld Chronicles - Gejagt ist der zweite Teil der Underworld Chronicles Reihe.

In diesem Teil begegnen dem Leser die ihm bereits bekannten Charaktere. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass neben der Weiterentwicklung der bekannten Figuren neue Charaktere ins Spiel gebracht werden und eine ebenso beeindruckende Entwicklung vollziehen. Ich habe auf jeden Fall ein paar neue Lieblinge dazugewonnen, die ihr unbedingt kennenlernen solltet.
Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Teil wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen, was dem Leseerlebnis einen klaren Pluspunkt verschafft. Auch die bildliche Beschreibung haucht den Szenen Leben ein.
Was mich hier jedoch ein wenig gestört hat, ist, dass man zu beginn des Buches scheinbar wahllos in neue Ereignisse geworfen wird, deren Sinn und Notwendigkeit für die Geschichte mir nicht bekannt geworden sind. Das hat die Story auf mich sehr chaotisch wirken lassen.
Das Ende des Buches jedoch klärt endlich einige Fragen, die mich wirklich überrascht haben. Doch wie soll es anders sein, entstehen mindestens doppelt so viele neue Fragen. Das hat mir sehr gut gefallen, denn das macht neugierig auf den Fortgang der Geschichte und hat mir den wirren Eindruck, den ich zu Beginn hatte, abgeschwächt und mich wieder voll und ganz an die Story glauben lassen.


Underworld Chronicles - Gejagt ist eine zunächst etwas chaotische aber doch gelungene und spannende Fortsetzung der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.09.2021

Chaotisch, Spannend, eine gelungene Fortsetzung

Underworld Chronicles - Gejagt
0

Underworld Chronicles - Gejagt ist der zweite Teil der Underworld Chronicles Reihe.

In diesem Teil begegnen dem Leser die ihm bereits bekannten Charaktere. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass ...

Underworld Chronicles - Gejagt ist der zweite Teil der Underworld Chronicles Reihe.

In diesem Teil begegnen dem Leser die ihm bereits bekannten Charaktere. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass neben der Weiterentwicklung der bekannten Figuren neue Charaktere ins Spiel gebracht werden und eine ebenso beeindruckende Entwicklung vollziehen. Ich habe auf jeden Fall ein paar neue Lieblinge dazugewonnen, die ihr unbedingt kennenlernen solltet.
Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Teil wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen, was dem Leseerlebnis einen klaren Pluspunkt verschafft. Auch die bildliche Beschreibung haucht den Szenen Leben ein.
Was mich hier jedoch ein wenig gestört hat, ist, dass man zu beginn des Buches scheinbar wahllos in neue Ereignisse geworfen wird, deren Sinn und Notwendigkeit für die Geschichte mir nicht bekannt geworden sind. Das hat die Story auf mich sehr chaotisch wirken lassen.
Das Ende des Buches jedoch klärt endlich einige Fragen, die mich wirklich überrascht haben. Doch wie soll es anders sein, entstehen mindestens doppelt so viele neue Fragen. Das hat mir sehr gut gefallen, denn das macht neugierig auf den Fortgang der Geschichte und hat mir den wirren Eindruck, den ich zu Beginn hatte, abgeschwächt und mich wieder voll und ganz an die Story glauben lassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

Schwache Fortsetzung

Erbe der sieben Inseln
0

Erbe der sieben Inseln ist die Fortsetzung zu Fluch der sieben Seelen. Bereits Band 1 tritt mit einer magischen und raue Atmosphäre auf, die mir sehr zugesagt hat und die Reihe von anderen abhebt. Band ...

Erbe der sieben Inseln ist die Fortsetzung zu Fluch der sieben Seelen. Bereits Band 1 tritt mit einer magischen und raue Atmosphäre auf, die mir sehr zugesagt hat und die Reihe von anderen abhebt. Band 2 behält diese Atmosphäre bei, was mir sehr gut gefallen hat. Nach dem spannenden und berührenden Ende von Band 1 knüpft die Fortsetzung direkt an diese Geschehnisse an. Doch plötzlich hat die junge und toughe Amora eine ganz andere Einstellung gegenüber Bastian, wie noch am Ende von Band 1. Diese plötzliche Änderung ist mir sehr aufgestoßen, da sie für mein Empfinden erst sehr spät erklärt wird und mir die Freude an der Geschichte genommen hat.
Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Band wieder sehr bildreich und variabel und überbringt dabei diese eine spezielle Empfindung, die die Reihe für mich zu etwas Besonderem macht.
Leider muss ich jedoch sagen, dass der Einstieg in Band 2 sehr langatmig gewesen ist. Erst knapp über der Hälfte des Buches beginnt die Spannung zu greifen und schlägt dann voll zu. Schlag auf Schlag passieren packende Ereignisse, die mir das Buch gerettet haben. Lang habe ich mit der Protagonistin und ihren Freunden gefiebert und dabei die ein oder andere Träne verdrückt.

Erbe der sieben Inseln ist ein emotionales und berührendes Ende der Dilogie. Hätte die Spannung bereits von Anfang an gegriffen, wäre es für mich ein Highlight geworden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

Magisch, düster, packend

Bestickt mit den Tränen des Mondes (Ein Kleid aus Seide und Sternen 2)
0

Bestickt mit den Tränen des Mondes ist die Fortsetzung zu Ein Kleid aus Seide und Sternen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir in diesem Band wieder sehr zugesagt. Die bildlichen Beschreibungen haben ...

Bestickt mit den Tränen des Mondes ist die Fortsetzung zu Ein Kleid aus Seide und Sternen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir in diesem Band wieder sehr zugesagt. Die bildlichen Beschreibungen haben mich in das düstere und doch hoffnungsvolle Setting entführt und mich in die Charaktere blicken lassen.
Majas Verwandlung erreicht in diesem Band seinen Höhepunkt und ich mochte die zwiespältige Darstellung sehr. Man hat den Kampf, den die Protagonistin geführt hat, sehr gut nachvollziehen können mit ihr durchleben können. Der Autorin gelingt es hervorragend die Emotionen und Beweggründe der Charaktere darzustellen und all dies in eine mystische und diesmal etwas düstere Stimmung zu packen.

Für mich war es ab Seite eins an wieder sehr spannend und ich habe vorallem den Finalkampf sehr gemocht. Die Spannung baut sich langsam auf, bis sie am Ende in ihrem Höhepunkt explodiert. Und auch das Ende, das das Buch gefunden hat, hat sehr gut zu Maja und Edan gepasst.

Was mir in diesem Band ein wenig gefehlt hat, war die packende Magie, die Band 1 geballt mit sich gebracht hat. Durch die etwas düsterere Stimmung geht dieser Aspekt ein wenig unter und das fand ich sehr schade.


Trotzdem ist Band 2 für mich eine gelungene Fortsetzung der Reihe und ein grandioses Finale. Für mich ist die Reihe eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

Emotional, realistisch, ergreifend

A Reason To Stay (Intensive New-Adult-Romance von SPIEGEL-Bestsellerautorin Jennifer Benkau) (Liverpool-Reihe 1)
0

A Reason to Stay ist das erste Buch der Autorin, das ich aus dem Genre gelesen habe. Und ich kann nur sagen, dass es mich vollkommen abgeholt hat.



Der Schreibstil des Buches ist von Beginn an angenehm ...

A Reason to Stay ist das erste Buch der Autorin, das ich aus dem Genre gelesen habe. Und ich kann nur sagen, dass es mich vollkommen abgeholt hat.



Der Schreibstil des Buches ist von Beginn an angenehm und flüssig zu lesen. Hervorragend gelingt es der Autorin die Gedanken und Gefühle der Charaktere an den Leser zu bringen und ihn genau diese fühlen zu lassen. Teilweise konnte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Die Sprache war das gesamte Buch über sehr angenehm und überflüssige Flüche oder andere unangenehme Ausdrücke wurden nicht eingebaut.
Die Figurenentwicklung hat mir sehr gut gefallen. Sowohl bei Billy als auch bei Cedric merkt man, wie sie das Buch über stärker werden. Wie sie an ihren eigenen Vergangenheiten und ihrem Schmerz über sich hinauswachsen.
Zu Beginn des Buches steht eher Cedric und seine Vergangenheit im Vordergrund. Dabei handelt es sich um kein leichtes Thema. Jedoch ist es der Autorin hervorragend gelungen, das Thema anzusprechen, es verständlich und nachvollziehbar an den Leser zu bringen und die nötige Vorsicht walten zu lassen.
Zum Schluss des Buches gerät Billys Vergangenheit in den Vordergrund. Dabei hat mir sehr gut gefallen, dass es sich hierbei um ein selten angesprochenes Thema handelt. Es war sehr interessant und für mich sehr gut dargestellt.

A Reason to Stay war für mich eine bewegende und realitätsnahe Geschichte, die sich mit einer riesigen Bandbreite an Themen auseinandersetzt. Für mich eine Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere