Cover-Bild Bork - Der Bäumling
(34)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Stimmung
  • Fantasie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Baumhaus
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 30.04.2020
  • ISBN: 9783833906169
  • Empfohlenes Alter: ab 7 Jahren
Olle Lindberg

Bork - Der Bäumling

Daniela Kunkel (Illustrator)

Als Maja eines Tages im Wald Bork trifft, steht ihr Leben Kopf. Denn Bork ist kein gewöhnlicher Junge: Er hat wilde rote Haare und auffällig große Füße mit erstaunlichen Eigenschaften. Auch sonst hat er einige Tricks auf Lager. Maja ist begeistert und beschließt: Bork soll bei ihr einziehen! Damit ihre Eltern davon nichts mitbekommen, versteckt sie ihn im Baumhaus. Aber lange kann sie ihren neuen Mitbewohner nicht geheim halten. Denn Bork ist ganz schön neugierig und will die Welt entdecken!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2020

Fantasievoll und liebenswert, einfach Bork

0

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Buch:

Maja spielt alleine im Wald als sie von einem Gewitter überrascht wird. In einer Höhle findet sie einen Unterschlupf und lernt einen Jungen kennen, der auf den ersten ...

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Buch:

Maja spielt alleine im Wald als sie von einem Gewitter überrascht wird. In einer Höhle findet sie einen Unterschlupf und lernt einen Jungen kennen, der auf den ersten Blick ein wenig seltsam ist. Rote Haare, riesige Füße und auch sonst äußerst sonderbar, aber lustig und lieb und voller Abenteuer, Bork. Mit Bork vergeht die Zeit im Flug und Maja quartiert ihn in ihrem Baumhaus ein. Eine spannende Zeit voller Überraschungen für die ganze Familie beginnt.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist ungewöhnlich, es passiert nichts wirklich spannendes, aber die Summe der Dinge, die Bork mir Familie Blomberg erlebt, macht aus der Geschichte ein wunderschönes, liebenswertes Buch mit einer ganz normslen Familie, in der jeder für sich normal ist, aber zusammen sind sie was besonderes.
Ich mochte auch die Illustrationen sehr gerne, sie unterstützen das gelesen und man kann sich alles viel besser vorstellen.
Ein Kinderbuch zum selber Lesen, aber auch zum Vorlesen sehr gut geeignet. Kurze Kapitel, große Schrift, einfach Worte, naja meistens jedenfalls. Ein Kinderbuch für die Seele und nicht nur für Kinder. Eine Wohlfühlgeschichte, die einfach nur eine riesen Lesefreude bereitet absolut empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2020

Ich liebe Bäumlinge

0

Dieses Kinderbuch von Olle Lindberg und der Illustratorin Daniela Kunkel habe ich sofort ins Herz schließen können.
Es handelt von der Familie Blomberg. die aus dem Opa Emil, der Mutter Britta, dem Vater ...

Dieses Kinderbuch von Olle Lindberg und der Illustratorin Daniela Kunkel habe ich sofort ins Herz schließen können.
Es handelt von der Familie Blomberg. die aus dem Opa Emil, der Mutter Britta, dem Vater Gunnar, der Tochter Maja und den kleinen Matti besteht. Die Familie lebt im schwedischen Dörfchen Litenby, mitten am Wald und am Meer.
Maja ist gerne im Wald unterwegs und trifft dort eines Tages den Jungen Bork, der eine Mischung aus Mensch und Baumwesen zu sein scheint. Ist er vielleicht einer der Boten des Weltenbaumes Yggdrasil, der als Bäumling eine Vermittlung zwischen Menschen und Bäumen einnehmen soll?
Auf jeden Fall erleben die Kinder mit Bork ganz vielen Abenteuer, schließen ihn in ihr Herz und bringen ihn nach und nach die Welt der Menschen immer näher.
Die Geschichte wird von der Autorin sehr liebevoll und kindgerecht erzählt, so dass auch junge Leser_innen schnell einen Zugang zur Geschichte finden können. Sie lohnt sich zum vorlesen, aber auch zum selber entdecken. Probiert es aus, es lohnt sich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Eine ganz tolle Geschichte

0

Bork - der Bäumling ist der Auftakt einer neuen Kinderbuch- Reihe vom schwedischen Autor Olle Lindberg.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Bastei Lübbe Verlag und der ...

Bork - der Bäumling ist der Auftakt einer neuen Kinderbuch- Reihe vom schwedischen Autor Olle Lindberg.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Bastei Lübbe Verlag und der Bloggerjury zur Verfügung gestellt.

Meine Meinung

Die Farbe grün dominiert das Schriftbild.
Eine wirklich zauberhafte Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt in Manier vieler schwedischer Kinderbuchautoren.

Die Charaktere gefallen mir unheimlich gut, sie sind auch sehr liebevoll von der Illustration gestaltet worden.

Als ich das Buch begonnen habe, musste ich kurz an Astrid Lindgren denken, die mich wie viele Jahre meiner Kindheit mit ihren Geschichten begleitet hat.

Auch bei Bork - der Bäumling hab ich mich sofort in der Geschichte geborgen gefühlt. Die Geschichte hat von Anfang an bei mir gezündet.

Es gibt so viele gute Kinderbücher, doch bei diesem hatte ich tatsächlich sofort das Gefühl, dass es was ganz besonderes ist. Es stimmt einfach alles.

Fazit

Bork - der Bäumling reiht sich meiner Meinung nach mühelos in die Reihe großer Kinderbuch- Klassiker ein. Ich habe jede Zeile genossen und war trotzdem total schnell durch die Geschichte durch.
Von mir bekommt diese Geschichte eine ganz große Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2020

sehr süße Geschichte, nicht nur für junge Leser

0

Inhalt:

Als Maja eines Tages im Wald Bork trifft, steht ihr Leben Kopf. Denn Bork ist kein gewöhnlicher Junge: Er hat wilde rote Haare und auffällig große Füße mit erstaunlichen Eigenschaften. Auch sonst ...

Inhalt:

Als Maja eines Tages im Wald Bork trifft, steht ihr Leben Kopf. Denn Bork ist kein gewöhnlicher Junge: Er hat wilde rote Haare und auffällig große Füße mit erstaunlichen Eigenschaften. Auch sonst hat er einige Tricks auf Lager. Maja ist begeistert und beschließt: Bork soll bei ihr einziehen! Damit ihre Eltern davon nichts mitbekommen, versteckt sie ihn im Baumhaus. Aber lange kann sie ihren neuen Mitbewohner nicht geheim halten. Denn Bork ist ganz schön neugierig und will die Welt entdecken!


mein Eindruck:

Der kleine Bäumling Bork und Maja erleben eine wahnsinnig tolle Geschichte zusammen, die man durchaus auch so in der realen Welt finden kann:
2 völlig verschiedene Wesen schließen Freundschaft, manch Unverständnis (anfänglich) anderer zum Trotz.
Die beiden sind Kinder, denen es egal ist, ob jemand anders ist. Sie haben Spaß zusammen, verstehen sich gut und nur das alleine zählt.

Als sich die beiden kennenlernen gibt es so manche Schwierigkeit, sich zu verständigen. Dieser Umstand hält aber nicht sehr lange an, da beide sich mögen und dadurch schnell vom anderen lernen.
Bork, der viele tolle und ungewöhnliche Sachen kann, ein zahmes Eichhörnchen seinen Freund nennt, der aber widerrum von Maja's Sprache nichts versteht.
Und Maja, die Bork ihre Sprache schnell verständlich macht, aber mit seinen "Gaben" nicht mithalten kann.
Noch dazu kommt, dass Bork keine eigene Familie hat und als er Maja's Eltern, ihren Bruder und den Opa kennenlernt, ist das Chaos anfangs komplett.
Ein typisches Familienleben, mit seinen ganzen Sitten und Facetten sind ihm fremd.
Aber auch hier zeigt sich, wenn jeder etwas an sich arbeitet, kann auch dieses Abenteuer gut gelingen.

Verpackt ist dieses Geschehen in eine tolle Geschichte, die nicht nur jungen Lesern gefallen wird.
Bork, der kleine Junge, der mehr Baum ist als Mensch. Der Pflanzen zum blühen bringt, die eigentlich schon verloren sind. Und das Herz eines kleinen Mädchens hat er auch im Sturm erobert. Einfach toll.

mein Fazit:

Eine absolute Leseempfehlung.

Schon das Cover macht neugierig. Die Gestaltung ist toll, der kopfüber hängende Junge macht Laune und das kleine Eichhörnchen sieht total putzig aus.
Die Kapitel sind nicht sehr lang, so dass kleinen Lesepausen nichts im Wege steht. Auch sind die Seiten mit süßen Zeichnungen verziert.
Die Schriftgröße ist für kleinere Leser super geeignet und durch das praktische Lesebändchen weiß man immer wie weit das Abenteuer bereits verstrichen ist.
Im hinteren Teil des Buches befindet sich auch noch ein leckeres Backrezept, für das beliebte süße Teilchen der Familie Blomerg, die Zimtschnecken.

Lasst euch überraschen und kauft dieses Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2020

Liebenswertes Kinderbuch mit Naturschwerpunkt

0

Das fröhlich bunte Cover hat sofort unser Interesse geweckt - und hurra, genauso liebenswert wie das Cover ist auch der Inhalt.

Bork lebt im Wald und als Maja ihn eines Tages dort trifft, ist ihre Kommunikation ...

Das fröhlich bunte Cover hat sofort unser Interesse geweckt - und hurra, genauso liebenswert wie das Cover ist auch der Inhalt.

Bork lebt im Wald und als Maja ihn eines Tages dort trifft, ist ihre Kommunikation etwas einseitig. Denn Bork kann nur "Bork" sagen. Aber Kinder verstehen sich auch ohne Worte und die Zwei werden Freunde.

Klar, dass das nicht so einfach ist, Bork ist nun mal anders.

Und Bork ist ein wunderschönes Kinderbuch - ohne allzu große Action und mit dem Schwerpunkt Natur und Kinderalltag. Ein Hauch von Abenteuer darf natürlich auch dabei sein.
Das Buch erinnert mich an die langen Sommerferientage meiner Kindheit, immer draußen, den Wald erkunden und jeder Tag war ein Abenteuer. Genauso ist es bei Maja und Bork - nur dass Bork natürlich ein ganz besonderer Freund ist.
Bork bringt schwedische Buchidylle nach Hause - ohne Kitsch, einfach schön.

Schön war auch, dass die Erwachsenen zwar manche Dinge anders sehen, aber nicht auf ihrem Standpunkt beharren.

Das alles auch optisch wunderschön - mit großer Schrift, die das Lesen erleichtert und grün schwarzen Zeichnungen, die so wunderschön sind, dass sie das Buch zu einem echten Schmuckstück machen. Es ist für fortgeschrittene Leseanfänger und zum Vorlesen gut geeignet - gefällt hier aber auch dem etwas älteren Lesekind mit zehn Jahren sehr gut.

Opas Zimtschneckenrezept im Buch haben wir auch gleich nachgebacken - sehr, sehr lecker, aber für unseren Geschmack darf es sogar noch mehr Zimtfüllung sein, diese verdoppeln wir beim nächsten Mal.

Jetzt freuen wir uns auf Band 2 und sind froh, dass der Reihenauftakt auf die mittlerweile oft üblichen Cliffhanger ausgekommen ist, das Buch ist in sich abgeschlossen, juhuu.

  • Geschichte
  • Stimmung
  • Fantasie
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere