Cover-Bild Hinter diesen Türen
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.11.2021
  • ISBN: 9783423219655
Ruth Ware

Hinter diesen Türen

Thriller
Stefanie Ochel (Übersetzer)

Wenn ein Traumhaus in den Highlands zum Albtraum wird

Rowan Caine nimmt eine Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland an, bei einer scheinbar perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch ihr Traumjob wird für Rowan zum Albtraum. Die Atmosphäre im Haus ist extrem unheimlich. Sie fühlt sich ständig beobachtet – nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Dann findet sie die ominöse Warnung eines früheren Kindermädchens an die unbekannte Nachfolgerin Und es geschehen immer mehr beängstigende, unerklärliche Dinge. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer – bis es schließlich einen tragischen Todesfall gibt. Und Rowan gerät unter Mordverdacht. Um ihre Unschuld zu beweisen, greift sie zu einem verzweifelten Mittel.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2021

Hinter diesen Türen - Ruth Ware

0

Inhalt

Wenn ein Traumhaus in den Highlands zum Albtraum wird

Rowan Caine nimmt eine Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland an, bei einer scheinbar perfekten Familie mit ...

Inhalt

Wenn ein Traumhaus in den Highlands zum Albtraum wird

Rowan Caine nimmt eine Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland an, bei einer scheinbar perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch ihr Traumjob wird für Rowan zum Albtraum. Die Atmosphäre im Haus ist extrem unheimlich. Sie fühlt sich ständig beobachtet – nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Dann findet sie die ominöse Warnung eines früheren Kindermädchens an die unbekannte Nachfolgerin Und es geschehen immer mehr beängstigende, unerklärliche Dinge. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer – bis es schließlich einen tragischen Todesfall gibt. Und Rowan gerät unter Mordverdacht. Um ihre Unschuld zu beweisen, greift sie zu einem verzweifelten Mittel.


Meinung

Das Buch ist ab der ersten Seite super spannend. Auch der Erzählstil in Form eines Briefes hat mich sehr angesprochen und hat das ganze für mich nochmal viel intensiver werden lassen, wirklich wahnsinnig gut geschrieben! Ich bin nur so durch die Zeilen geflogen.. und das Ende ? Ich war sprachlos. Ich hatte mir ein komplett anderes Ende ausgemalt und war sehr überrascht. Das hat wirklich all meine Erwartungen übertroffen. Definitiv mein Jahreshighlight bisher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2021

Überraschend spannend!

0

Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt - bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. ...

Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt - bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch in kürzester Zeit wird der vermeintliche Traumjob zum absoluten Albtraum. In dem schönen alten Haus, dessen hinterer Teil aus einem hypermodernen Glasanbau besteht und das mit allen High-Tech-Finessen ausgestattet ist, geschehen beängstigende, unerklärliche Dinge. Rowan fühlt sich ständig beobachtet, nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer. Bis es einen schrecklichen Todesfall gibt - und Rowan unter Mordverdacht gerät.

„Hinter diesen Türen“ von Ruth Ware hat mich zunächst durch das Cover angesprochen. Es hat mich neugierig gemacht und der Klappentext hat mich dann überzeugt.
Das Konzept des Buchs ist richtig interessant. Die Geschichte wird aus der Sicht der (ehemaligen) Nanny Rowan Caine erzählt. Aber wir erleben nicht einfach alles durch ihre Augen, sie erzählt die ganze Sache in Briefen einem Anwalt.
Der Autorin ist dieser etwas ungewöhnliche Stil wirklich gut gelungen. Für mich hat sich die Spannung und die Frage nach dem, was wirklich passiert ist, nur erhöht.
Rowan ist kein Charakter, der immer und sofort sympathisch ist. Sie hat ganz schön viele Ecken und ist grade als Nanny nicht perfekt aber sie hat etwas an sich, wodurch ich einfach immer weiter wissen wollte, was passiert ist.
Die Kinder schwanken zwischen süß, nervig und unheimlich und auch die anderen Figuren verströmen alle einen Hauch Ungewissheit. Wie Rowan weiß man auch als Leser nie, was wirklich los ist und wer ein ehrliches Spiel spielt.
Im Laufe der Geschichte tun sich immer weitere Dinge auf und vieles weiteres geschieht, was immer mehr Fragen aufwirft und die Spannung weiter vorantreibt. Ich habe mir zwischendurch wirklich den Kopf zerbrochen und bin der Lösung nur nahegekommen.
Es gab einige Wendungen, die ich nicht erwartet habe. Das fand ich richtig gut.
Das Ende mag nicht jedem gefallen aber ich fand es klasse. Es hat irgendwie zu allem gepasst und vor allem auch zu der Grundstimmung des Buchs. Denn nichts ist so, wie es scheint.
Ein geniales Buch! Ich hoffe, es gibt bald mehr dieser Art!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Hinter diesen Türen passieren merkwürdige Dinge...

0

Zum Buch: Die Kindergärtnerin Rowan Caine glaubt zu träumen, sie hat die Stelle als Nanny in der Familie Elincourt bekommen! Was sich anhört wie ein Traumjob, Hüten der drei kleinsten Kinder in einem tollen ...

Zum Buch: Die Kindergärtnerin Rowan Caine glaubt zu träumen, sie hat die Stelle als Nanny in der Familie Elincourt bekommen! Was sich anhört wie ein Traumjob, Hüten der drei kleinsten Kinder in einem tollen Smart-Haus mit sehr netten Eltern, wird für Rowan zum Albtraum.
Gleich in der ersten Woche sind beide Eltern beruflich unterwegs und Rowan ist mit den Kindern allein. Sie hat ein Zimmer unter dem Dach und nachts passieren plötzlich komische Dinge. Sie hört Geräusche über ihrem Zimmer, was eigentlich nicht sein kann, da dort nichts mehr ist. Dann geht die Stereoanlage des Hauses in voller Lautstärke an und Sachen verschwinden. Auch die Kinder sind ihr gegenüber nicht so aufgeschlossen, wie sie sich das erhofft hat… Bis die Situation in einem völligen Desaster endet und Rowan plötzlich unter Mordverdacht steht…

Meine Meinung: Das Buch ist vom Aufbau her sehr gut gemacht! Rowan schreibt ihrem zukünftigen Anwalt aus ihrer Sicht, was passiert ist. Ihren Charakter mochte ich eigentlich gerne, auch wenn ich nicht alles nachvollziehen konnte, was sie getan hat. Aber sie ist eine Person mit Ecken und Kanten und gibt auch zu, dass sie kein Engel ist und das hat sie mir sehr sympathisch gemacht!
Die Kinder sind schon kleine Teufelchen, muss ich sagen. Auch wenn man im Laufe der Geschichte gut nachvollziehen kann, warum das so ist. Der Haus- und Hofverwalter Jack ist eigentlich der Einzige, der Rowan während dieser schwierigen Zeit alleine freundschaftlich zur Seite steht. Die Eltern spielen nur am Anfang eine Rolle, aber die sind nicht sehr sympathisch. Wer lässt seine Kinder einfach nach so kurzer Zeit mit der neuen Nanny alleine? Auch wenn das ganze Haus videoüberwacht wird, finde ich das verantwortungslos. Aber gerade das trägt natürlich auch zur Spannung bei!

Der Spannungsbogen ist also von Anfang an gegeben und der Gruselfaktor gesellt sich auch schnell dazu! Sind hier Geister mit im Spiel? Denn das Haus hat natürlich auch seine eigene Geschichte… der Leser erfährt es erst am Ende.
Der Schreibstil liest sich sehr gut und die Kapitel sind auch nicht zu lang. Erzählt wird wie gesagt aus der Perspektive von Rowan, das hat mir ihre Situation richtig nahegebracht. Und die Auflösung des Ganzen hat mich dann doch sehr überrascht!

Mein Fazit: Das ist wirklich ein Klasse-Thriller mit vielen Gänsehaut-Momenten! Für mich ein absolutes Highlight, diese Autorin muss ich mir unbedingt merken! Ich vergebe hierfür volle Punktzahl!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

sehr spannend...

0

Auch ich kann hier meine Gedanken zu dem Buch niederschreiben: Das Cover finde ich sehr passend, auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es ist nicht mein erstes Buch von Ruth Ware, darum war ich ...

Auch ich kann hier meine Gedanken zu dem Buch niederschreiben: Das Cover finde ich sehr passend, auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es ist nicht mein erstes Buch von Ruth Ware, darum war ich auch sehr neugierig auf diese Story hier.
Rowan bewirbt sich auf eine Stelle als Kindermädchen, wo sie auf 3 kleinere Kinder aufpassen muss und es gibt auch noch einen Teenager- der gerade im Internat ist. Gleich wird sie ins kalte Wasser geschmissen und muss in dem abgelegenen Haus fast sofort mit den ihr noch sehr unbekannten Kindern alleine bleiben. Wenigstens gibt es dort auch Personal, wo sie wenigstens etwas Hilfe hat...
Die Kapitel fliegen so dahin und man kann sich gar nicht vorstellen, wie so ein "Smart Home" sein kann- wenn alles bedient wird per Knopfdruck und die Kinder sich besser auskennen. Viele unerklärliche Dinge passieren, die man nicht immer auf die Technik schieben kann.
Dann passiert etwas Schlimmes und die Aufklärung ist dann auch nicht so zu erwarten. Die Geschichte ist in einer Art erzählt, wie man sie auch nicht oft vorfindet und das fand ich sehr interessant. Obwohl da natürlich einiges vorweggenommen wird, was dann vielleicht noch mehr Spannung erzeugt hätte...
Auf jeden Fall fand ich das Buch sehr spannend, aber auch ich muss sagen- mir hat am Schluss manches gefehlt an Erklärungen und daher kann ich auch nicht die volle Punktezahl vergeben. Aber an sich war die Geschichte sehr spannend und hat mir ein paar Mal Gänsehaut verursacht. Man kann es auf jeden Fall weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

nicht ganz was ich erhofft hatte

0

Bei dem Buch " Hinter diesen Türen " von Ruth Ware hatte ich mir mehr versprochen....das Buchcover ist top. Es spricht an und verspricht Spannung. Vom Klappentext her perfekt....es liest sich am Anfang ...

Bei dem Buch " Hinter diesen Türen " von Ruth Ware hatte ich mir mehr versprochen....das Buchcover ist top. Es spricht an und verspricht Spannung. Vom Klappentext her perfekt....es liest sich am Anfang auch relativ gut. Aber das Ende hat mehrere offene Enden für mich. Da habe ich mehr erhofft.

Buchinhalt: Ein Haus in den Highlands – das zum Albtraum wird

Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt – bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch in kürzester Zeit wird der vermeintliche Traumjob zum absoluten Albtraum. In dem Haus, das eine denkmalgeschützte Fassade hat und – im krassen Gegensatz dazu – innen mit einer High-Tech-Ausstattung aufwartet, geschehen beängstigende, unerklärliche Dinge. Rowan fühlt sich ständig beobachtet, nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer. Bis es einen schrecklichen Todesfall gibt – und Rowan unter Mordverdacht gerät.

Der Schreibstil ist ganz angenehm. Man kommt gut ins Lesen aber mir fehlte der letzte Kick am Buch, speziell zum Ende hin hatte ich mir mehr versprochen. Ich fand die Gegend toll - Schottland - ein Herzensland. Das Haus voller Hightech...das würde ich nicht wollen bzw. wäre da sehr vorsichtig. Das Verhalten der Eltern der Kinder verstand ich nicht ganz. Es muss seine Gründe gegeben haben, so schnell weg zu sein und die Nanny solange alleine zu lassen. Und Jack?..Aber auch Rowan ... da fehlte mir was...auch um die Schlussspannung zu haben...Ich gebe 4 von 5 Punkten, da sich das Buch insgesamt gut liest. Man möchte nicht aufhören um wissen was passiert aber dadurch, dass es mehrere offene Punkte zum Schluss gibt und mir persönlich etwas fehlte - gibt es den einen Punkt Abzug. Das Buch hat und wird seine Leser finden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere