Cover-Bild Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 720
  • Ersterscheinung: 13.11.2020
  • ISBN: 9783423718790
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Sarah J. Maas

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Roman
Alexandra Ernst (Übersetzer)

Der zweite Band der SPIEGEL-Bestseller-Serie von Sarah J. Maas jetzt im Taschenbuch

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2020

Was für ein unfassbar tolles Buch

0

Sarah J. Maas ist ein absolutes Genie. In Sachen Romantasy gehört sie für mich eindeutig zu den talentiertesten Autorinnen.
Fand ich den ersten Teil noch ganz ok, so hat mich dieser zweite Teil absolut ...

Sarah J. Maas ist ein absolutes Genie. In Sachen Romantasy gehört sie für mich eindeutig zu den talentiertesten Autorinnen.
Fand ich den ersten Teil noch ganz ok, so hat mich dieser zweite Teil absolut umgehauen. Meine Liebe zu diesem Buch, den Charakteren, in Worte zu fassen fällt mir schwer, wenn ich mich kurzhalten will.
Feyre macht in diesem Band eine noch größere charakterliche Entwicklung durch als im ersten.
Vorher war sie schon mutig und klug, jetzt lernt sie aber sich selbst zu schätzen und für sich und die, die ihr am Herzen liegen, zu kämpfen.
Ich kenne keine Gruppe, zu der ich lieber gehören würde, als Rhys und seinem inneren Zirkel. Sie sind eine Gruppe von Ausgestoßenen und Unakzeptierten. Und sie sind eine Familie.
Feyres Liebesgeschichte wird ganz sicher auf lange Zeit meine Liebste sein. Ich bin ihr und ihrem Gefährten absolut verfallen.
Für mich ist Rhysand ein ganz besonderer Charakter. Statt sich um sich selbst zu sorgen, ist sein größter Wunsch, dass es seinen Liebsten gut geht. Vor allem seiner Gefährtin. Dafür geht es buchstäblich durch die Hölle.
Er und Feyre ergänzen sich auf eine wundervolle Art und Weise und ich leide jedes Mal aufs Neue mit Rhys, wenn er erlebt, wie es seiner Gefährtin geht.
Der Cliffhanger ist ziemlich gemein, allerdings werde ich alles durchstehen, solange ich weiß, dass die Beiden Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Es wird Buch für Buch besser

0

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr ...

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Um Spoiler zu vermeiden, werde ich der Inhaltsangabe nicht mehr viel hinzufügen. Meiner Meinung nach wird die Buchreihe Buch für Buch besser. Ich hatte schon etwas Angst, als ich die ersten Kapitel dieses Bandes gelesen hatte, dass die Geschichte wieder ewig braucht um Form und Spannung anzunehmen. Doch ich hatte Unrecht, dieses Buch ist gleich spannend gestartet und hat mich in seinen Bann gezogen. Ich als Rysand Fan liebe diesen Teil. Entgegen vieler Meinungen, finde ich es nicht allzu unrealistisch, dass Tamlin auf einmal eine Obsession mit Feyre zu haben scheint. Er hat schon im 1. Teil kleine Ausschnitte von diesem Charakterzug zu Schau gestellt, doch damals hatte er nicht seine volle Macht und da dies sich ändert ist es nachollziehbar, dass sein Charakter noch stärker ausgeprägt wird.
Rhysand wächst in diesem Buch über sich selbst hinaus, auch wenn er insgeheim schon immer gute Absichten hatte. Ich denke auch er hat in diesem Buch viel Stärke bewiesen, hat gelernt, dass er es wert ist und, dass seine harte Arbeit Velaris zu schützen sich ausgezahlt hat. Er lernt nicht nur selbst. sondern unterstütz auch Feyre so gut er kann. Er traut ihr viel zu gibt ihr Mut und lernt ihr Selbstvertrauen. Dadurch hat sich auch Feyre in diesem Teil wirklich meiner Meinung nach enorm verbessert, sie weiß sich selbst mehr zu schätzen und wird immer stärker mental sowie auch physisch.
Feyres und Rhysands Verbindung und Partnerschaft macht sie zu einen meiner Lieblingspaare. Ich finde ihre gemeinsame Zeit ist( meist )süß und trifft meinen Geschmack auch wenn manche Stellen sehr leidenschaftlich sind. Insgesamt hat die Autorin einen tollen Job gemacht und mit Velaris eine tolle Idee ausgeführt es ist schön Feyre und Rhysand bei seiner Familie ( Cassian, Azriel MOr und Amren) in Velaris zu sehe. Auch sie sind wirklich fantastisch gestaltete Charaktere und scheinen eine wirklich grausame Zeit, doch meistens hinter sich lassen zu können. Fazit: Die Charaktere sind jeder für sich wahre Meisterwerke ud auch die Handlung gefällt mir. Leider hat dieses Cover des Kleides wegen nicht wiirklich meinen Geschmack getroffen aber das machen der Erzählstil und die Geschichte an sich wieder wett. Daumen nach oben!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

Gemischte Meinungen doch Spannender Fantasy

0

Kurzmeinung: Was ist lieb ? Aber was wenn aus liebe eine obsession wird... Sie wird einsam .... und geratet und ins neue Abenteuer gebracht ...

Die Protoganistin ist in Verlauf der Geschehnisses gewachsen ...

Kurzmeinung: Was ist lieb ? Aber was wenn aus liebe eine obsession wird... Sie wird einsam .... und geratet und ins neue Abenteuer gebracht ...

Die Protoganistin ist in Verlauf der Geschehnisses gewachsen und stärker geworden. Auf der einen Seite wird sie stärker und Kämpferischer aber es gibt Szenen die zu kitschig sind die unpassend für mich wirken und dan das sie als Gegenstand gesehen wird ( durchsichtiges Kleid ) aber so eine ähnliche Szene gab es auch Band 1 das sie als Gegenstand gesehen wird . Abgeschlossen in eingehen Zimmer den aus liebe wird die Foukusion nur auf sie .... Da kommt er und nehmt sie weg von den andren Mann somit ist Sie frei .... und das neue Abenteuer beginnt Mann kann ihre Gefühle nachvollziehen ihre Trauer, Dunkelheit in ihr usw, und die Überwindung ..... Deshalb muss man sich überlegen was mag man an Sachen und welsche sind gut für mich persönlich war die Fantasy Story spanender als die Sachen paar die mich störten .....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2020

Ein wahnsinnig großartiges Buch

0

„Auf die Sterne, die zuhören – und auf die Träume, die wahr werden.“

Inhalt:
Feyre hat überlebt – mehr noch, sie ist jetzt eine Fae, Lady des Frühlingshofes und Verlobte des High Lords Tamlin. Alles Gründe ...

„Auf die Sterne, die zuhören – und auf die Träume, die wahr werden.“

Inhalt:
Feyre hat überlebt – mehr noch, sie ist jetzt eine Fae, Lady des Frühlingshofes und Verlobte des High Lords Tamlin. Alles Gründe um glücklich zu sein oder? Doch nach den Ereignissen unter dem Berg in ihr ist etwas zerbrochen. Zweifel und der Wunsch nach Hilfe werden übermächtig in ihr, bis Rhysand einschreitet und Feyre auffordert ihren Teil einer alten Abmachung einzuhalten und mit ihm zu gehen. So gelang Feyre in Rhys Schloss, zu ihm den sie doch so sehr verabscheut. Aber ist Ryhs wirklich der Feind?

Meinung:

Wow – ich habe den ersten Band geliebt, aber im Vergleich zu dieser Geschichte, ist er nichts!
Anfangs war es wahnsinnig düster und ich habe wirklich etwas die Lust verloren. Doch dann taucht Ryhs auf und weckt in Feyre mit seinem Spott und seiner Überheblichkeit ihren alten Kampfgeist. Statt sie in Ketten zu schlagen, bringt er ihr Lesen bei und wie sie ihre Kräfte kennenlernen und nutzen kann und bringt nach und nach die alte, kämpferische, mutige Feyre zurück, die sich niemals von Tamlin einsperren lassen würde. Ryhs will Feyre nichts Böses, im Gegenteil – er versucht sie zu retten und ich habe seinen Charakter so lieb gewonnen!

„Schöpfung und Zerstörung, Zerstörung und Schöpfung, das ist der Lauf der Dinge. Was zusammengehört findet zusammen.“


Neben Ryhs den man in diesem Band viel viel besser kennen lernt, gibt es auch noch neue Charaktere. Azriel und Cassian, die geflügelten Krieger, der eine wild und lustig, der Andere still und treu. Mor die zu Feyres Freundin wird, ebenso schön, wie gefährlich und Amren, ein Wesen, gierig nach Schmuck und älter als die Zeit selbst.

„Wenn man so lange in der Dunkelheit gefangen ist, dann wird die Dunkelheit irgendwann dein bester Freund.“

Ich habe es einfach geliebt, die Stimmung, die Spannung, die Liebe, die zwischen diesen Figuren herrscht und die Art, wie sie zusammenhalten und für einander da sind. Jeder einzelne von ihnen hat ein grausames Schicksal erlebt, doch anstatt zu zerbrechen, sind sie gemeinsam noch viel stärker daraus hervorgegangen und sie alle kämpfen für Ryhs und seinen gemeinsamen Traum. Und Freyre nehmen sie ohne Vorbehalte bei sich auf.

„Die Wahrheit ist tödlich. Die Wahrheit ist Freiheit. Die Wahrheit kann brechen, schmieden und binden.“


Urteil: Ein wahnsinnig großartiges Buch, das ich nicht weglegen konnte und das definitiv zu meinen Lieblingen seid und für immer zählt! ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2020

Unglaublich fesselnd

0

Inhalt:
Seit Amaranthas Niedergang hat Feyre sich verändert. Sie kann sich nicht von dem Anblick der Fae losreisen, die durch ihre Hand gestorben sind. Alle scheinen sie für ihre Retterin zu halten, doch ...

Inhalt:
Seit Amaranthas Niedergang hat Feyre sich verändert. Sie kann sich nicht von dem Anblick der Fae losreisen, die durch ihre Hand gestorben sind. Alle scheinen sie für ihre Retterin zu halten, doch sie fühlt sich bloß wie eine Mörderin. Endlich ist sie wieder mit Tamlin vereint, doch der scheint nicht zu verstehen wie sehr sie sich verändert hat. Und außerdem ist da noch der Pakt den sie mit Rhysand geschlossen hat. Wie wird sie sich schlagen, wenn eine noch größere Bedrohung auf Prythian zukommt?

Meine Meinung:
Wie alle Bücher von Sarah J. Maas ist auch dieses ein Meiserwerk. Niemand sonst schafft es mich so sehr in ihre Welten hineinzuziehen und mich immer wieder zu überraschen. Der Schreibstil ist phenomenal und die Geschichte einzigartig.
Feyre ist eine sehr starke Protagonistin die immer wieder an Situationen wächst und nie aufgibt. Sie musste schon so vieles Überstehen, doch sie ist daran gewachsen und man kann ihre Entwicklung hautnah miterleben.
Tamlin mochte ich schon im ersten Teil nicht besonders und dieses Gefühl hat sich in diesem Teil noch um ein vielfaches verstärkt. Er hört Feyre nicht richtig zu, lässt sie nichts selbst entscheiden und erdrückt sie förmlich.
Rhysand hingegen hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist ab sofort mein Bookboyfriend Nummer eins. Schon zu beginn mochte ich ihn sehr gerne und ich war unglaublich glücklich ihn in diesem Teil noch näher kennenlernen zu dürfen. Er und seine Freunde haben das Buch erst richtig lebendig werden lassen und ich kann gar nicht mehr erwarten mehr von ihnen zu lesen!
Die Handlung selbst hat mich komplett überrumpelt. Es passiert so vieles mit dem man einfach nicht rechnet und das Buch ist ganz anders als alle anderen die ich bis jetzt gelesen habe.

Fazit:
Ich kann dieses Buch jedem Fantasyliebhaber nur wärmstens empfehlen! Für mich bis jetzt mein absolutes Jahreshighlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere