Cover-Bild Kiss Me Once

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 15.05.2019
  • ISBN: 9783473585557
Stella Tack

Kiss Me Once

*** Charmant. Unverschämt sexy. Prickelnd. ***
Bodyguard-Romance at its best

Sein geheimer Auftrag: Dich zu beschützen.
Das einzige Verbot: Sich in dich zu verlieben.

Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Central Florida ihrem Traumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.
*** Eine knisternde Szene aus KISS ME ONCE ***Ich fuhr mir mit der Zunge über die Lippen und sah, wie Ryan der Bewegung sehnsüchtig folgte. Er schloss gequält die Augen. Ich sollte mich zusammenreißen. Sollte das hier rechtzeitig abbrechen, doch es gelang mir nicht. Dafür war Ryan viel zu nah. Sein Körper viel zu warm und seine Augen viel zu grün.Seine Finger verkrampften sich um mein Handgelenk, während er scharf die Luft ausstieß. „Ich darf dich nicht küssen, Ivy. Wenn das herauskommt …“„Und wenn es nicht herauskommt?“, hörte ich mich selbst fragen.„Die Wahrscheinlichkeit ist erschreckend hoch, dass ich die Finger nicht mehr von dir lassen kann, wenn ich einmal damit anfange, Ivy“, gestand er und lehnte seine Stirn an meine.. „Und spätestens, wenn dein Vater hier aufkreuzt, wird es brenzlig.“„Ryan?“„Ja?“„Küss mich bitte. Nur noch einmal.“

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.06.2019

Eine verbotene Liebe

4

Das Cover von Kiss me once ist einfach nur wunderschön. Ein absoluter Hingucker! Außerdem glitzert es auch noch und das harmoniert wiederum mit den knalligen Farben des Covers total gut.

Die Geschichte ...

Das Cover von Kiss me once ist einfach nur wunderschön. Ein absoluter Hingucker! Außerdem glitzert es auch noch und das harmoniert wiederum mit den knalligen Farben des Covers total gut.

Die Geschichte wurde immer aus Ivys oder aus Ryans Sicht erzählt, der Schreibstil war locker und leicht zu lesen. Die Zeit flog nur so dahin, während ich in dem Buch versunken bin. Für meinen Geschmack kamen die Worte Holy Moly etwas zu oft vor, sodass es irgendwann eher nervig wurde, aber darüber kann ich hinweg sehen.


Die Protagonistin Ivy war mir eigentlich von Beginn an sympathisch. Sie ist liebenswert und durch ihre Probleme oder ihre sture Art wirkt sie auch realistisch. Außerdem hat sie immer einen passenden Spruch auf Lager, um Ryan entgegen zu treten.

Ryan ist teils nämlich das genaue Gegenteil von ihr. Er kommt einem zu Beginn rau und kalt vor, doch je mehr man liest und je mehr man erfährt, desto mehr schließt man auch ihn ins Herz und da kommt er so schnell nicht wieder raus - zumindest bei mir nicht.


"Ryan?"

"Ja?"

"Küss mich bitte. Nur noch ein Mal."


Doch nicht nur die Protagonisten sind liebenswürdig, auch Nebencharaktere wie Jeff oder Alex haben Tiefe und dazu noch ihre eigene kleine Story, was ich ebenfalls spannend zu verfolgen fand.


Die Autorin verbindet in der Handlung Gefühl mit Spannung und Action. Eine prickelnde Liebesgeschichte, die immer wieder durch Hindernisse unterbrochen und gestört wird. Dabei wirkte aber nichts übertrieben. Es gab Unmengen an genialen Streitereien, Schlagabtauschen oder auch mal romantischen Momente - eine perfekte Mischung also, ohne dass alles überladen wirkte.


Mich hat Kiss me once auf ganzer Linie überzeugt. Wie oben schon erwähnt habe ich das ganze Buch an einem Abend verschlungen, ein weiterer Grund für meine sehr gute Bewertung. Ich habe es vermisst, mal wieder so in einer Welt abzutauchen, dass ich die Zeit um mich herum völig vergesse. Doch genau das hat Stella Tack geschafft und dafür möchte ich nochmal ein großes Lob an sie aussprechen.


Wenn ihr also Lust auf eine prickelnde Liebesgeschichte mit liebenswürdigen Charakteren und genug Action habt, dann kann ich euch Kiss me once nur empfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht am 25.08.2020

Hauptsache bunt und mit Zucker

1

Ryan ist frisch ausgebildeter Bodyguard und erhofft sich ein wenig Aktion. Leider ist sein erster Auftrag vergleichbar mit der Aufgabe eines Babysitters. Er soll die Tochter eines einflussreichen Mannes ...

Ryan ist frisch ausgebildeter Bodyguard und erhofft sich ein wenig Aktion. Leider ist sein erster Auftrag vergleichbar mit der Aufgabe eines Babysitters. Er soll die Tochter eines einflussreichen Mannes im Auge behalten und muss dafür ans College gehen. Ivy floh vor ihrer Familie und möchte endlich selbst über ihr Leben bestimmen. An der UCF sollen diese Träume endlich wahr werden. Sie kauft sich was sie essen, trinken und tragen möchte und erhofft sich eine unbeschwerte Zeit. Als Ryan fast zweimal von einer kleinen hübschen Blondine überwältigt wurde und Ivy sich in einen Kerl mit grünen Augen verguckt hat, war das Chaos schon vorprogrammiert.

Das Buch hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil war von Humor und Witz geprägt und wurde je nach Situation ernst. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Ivy und der von Ryan erzählt, was eine auflockernde Wirkung hat. Dazu kommen abwechslungsreiche Handlungsorte, welche bildlich und detailliert beschrieben wurden. Ivy hatte ich sehr schnell in mein Herz geschlossen, da sie auf eine liebenswerte Art tollpatschig ist. Besonders gefallen hat mir ihr Ehrgeiz, sie hat nie aufgegeben und lies sich nicht von ihrer Meinung abbringen. Ryans charakterliche Entwicklung hat mich sehr gefreut. Am Anfang konnte ich ihn schlecht einschätzen und fand ihn teilweise zu impulsiv. Doch mit der Zeit wurde er offener, man erfuhr was hinter seiner Fassade steckt und lernte ihn besser kennen. Wie oben schon genannt geschah dies hauptsächlich aufgrund des regelmäßigen Perspektivwechsels. Auch die Nebenfiguren wie Alex und Jeff gefielen mir sehr. Jeff ist ein sehr lieber und arrangierter Freund und Alex hat ein paar gute Ratschläge gegeben und somit wichtige Handlungsumschwünge ausgelöst. Generell waren alle, in diesem Buch vorkommenden, Charaktere sehr vielseitig und haben sich schön ergänzt. Als ich das Buch vor einiger Zeit im Laden entdeckt und den Klappentext gelesen hatte, dachte ich es würde sich um eine 0815 Lovestory handeln. Weit gefehlt. Das Buch bietet einige Wendungen, mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte. Natürlich gibt es bestimmte Vorahnungen mit denen man Recht behält, dennoch langweilt man sich nicht beim Lesen. Bei Kiss me once handelt es sich um eine humorvolle Lovestory mit Spannung, die ich jedem empfehlen kann, der ein bisschen lachen und überrascht nach Luft schnappen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Romantischer geht's nicht!!

1

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Ich fuhr mir mit der Zunge über die Lippen und sah, wie Ryan der Bewegung sehnsüchtig folgte. Er schloss gequält die Augen. Ich sollte mich zusammenreißen. ...

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Ich fuhr mir mit der Zunge über die Lippen und sah, wie Ryan der Bewegung sehnsüchtig folgte. Er schloss gequält die Augen. Ich sollte mich zusammenreißen. Sollte das hier rechtzeitig abbrechen, doch es gelang mir nicht. Dafür war Ryan viel zu nah. Sein Körper viel zu warm und seine Augen viel zu grün.
Seine Finger umschlossen mein Handgelenk, während er scharf die Luft einsog. "Ich darf dich nicht küssen, Ivy. Wenn das herauskommt..."
"Und wenn es nicht herauskommt?" hörte ich mich selbst fragen. "Die Wahrscheinlichkeit ist erschreckend hoch, dass ich die Finger nicht mehr von dir lassen kann, wenn ich einmal damit anfange", gestand er und lehnte seine Stirn an meine. "Und spätestens, wenn mein Vater hier aufkreuzt, wird es brenzlig."
"Ryan?"
"Ja?"
"Küss mich bitte. Nur noch einmal."

Wer hat sich nicht schonmal eine romantische Geschichte vorgestellt, bei der sich ein reiches Mädchen in ihren Bodyguard verliebt? Ich habe mir das jedenfalls schon oft vorgestellt, und dieses Buch ist einfach exakt meine Vorstellung. Ich liebe beide Hauptfiguren, weil sie beide so warm und humorvoll sind und einfach starke Charaktere haben. Ryan verkörpert für mich einfach genau diesen Bodyguard, den man sich gerne vorstellt; harte Schale, weicher Kern. Und Ivy ist einfach überhaupt nicht so, wie man sich ein reiches Mädchen normalerweise vorstellt. Sie ist bodenständig, nett und kann aber auch wie man so schön sagt ihre Krallen ausfahren.
Ich habe "Kiss me once" innerhalb wenigen Stunden durchgelesen, da ich den Schreibstil von Stella Tack einfach nur liebe. Es gab keine einzige Stelle, bei der ich mich gelangweilt habe, weil die Autorin einfach exakt die richtige Länge gefunden hat.
Außerdem hatte ich mehrere kleine Lachflashs während dem Lesen, weil die kleinen Geplänkel zwischen Ivy und Ryan einfach zu goldig und lustig sind.
Ich habe jedes Wort dieses Buches tief in mir gefühlt. Und Leute, es gibt nur wenige Geschichten , die einen gleichzeitig so berühren, so einen Tiefgang haben und trotzdem humorvoll und fröhlich sind.

Dieses Buch empfehle ich jedem. Wirklich jedem. Ich habe bereits beim Schreiben dieser Rezension wieder Lust bekommen, "Kiss me once" nochmal zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2020

Süße, humorvolle Geschichte

1

Zum Inhalt:
Als Ivy Redmond den ersten Tag an ihrer Uni beginnt, rechnet sie nicht damit, mehrmals einem geheimnisvollen, hübschen jungen Mann über den Weg zu laufen. Die Anziehung zwischen den beiden ...

Zum Inhalt:
Als Ivy Redmond den ersten Tag an ihrer Uni beginnt, rechnet sie nicht damit, mehrmals einem geheimnisvollen, hübschen jungen Mann über den Weg zu laufen. Die Anziehung zwischen den beiden ist spürbar, doch was Ivy nicht weiß: Ryan MacCain ist ihr Bodyguard...

Meine Meinung:
Die Autorin Stella Tack hat mir mit ihrem Roman "Kiss me once" ein wunderbares Leseerlebnis bereitet. Mit ihrem leichten, fließenden Schreibstil konnte sie mich absolut überzeugen. Das Buch wird aus zwei Sichtweisen geschrieben, der von Ivy und von Ryan. Ivy lernt man schon im ersten Kapitel kennen und ich bin so begeistert von ihr gewesen. Sie wuchs in einer sehr reichen Familie auf und entschied sich trotzdem auf eine "normale" Universität zu gehen. Ich mochte ihre Bodenständigkeit, ihre Lebensfreude und diese quirlige, glückliche Persönlichkeit. Es hat mir eine große Freude gemacht, ihre Reise durch die Seiten mitzuerleben. Auch Ryan ist ein neuer Lieblingscharakter für mich geworden. Er ist Bodyguard, hat einen wunderbaren Charakter und einen großen Beschützerinstinkt. Die besonderen Highlights in der Story waren die Gespräche zwischen Ivy und Ryan. Es hat viel Spaß gemacht und der Roman hat mich an vielen Stellen zum lachen gebracht - ein tolles Wohlfühlbuch! Bis zum Ende hin konnte man die Spannung und das Knistern aus den Seiten herausfühlen und ich wollte einfach nicht mehr aufhören mit lesen. Nur einen kleinen Punkt hatte ich auszusetzen und zwar das Finale des Buches. Es ging zum Schluss hin alles sehr schnell und ich hätte mir eine ausführlichere Auflösung der Dinge gewünscht. Nichts desto trotz kann ich dieses Buch allen Young Adult Fans empfehlen - es macht so viel Spaß die Geschichte von Ivy und Ryan zu lesen.

Fazit:
Stella Tack überzeugt mit einem wunderbar leichten und humorvollen Roman. Ich habe es geliebt in die Geschichte von Ivy und Ryan abzutauchen. Große Empfehlung an Young Adult - Fans!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2020

Wow. Was für eine tolle Geschichte. Ich habe einfach alles geliebt.

1

Wow. Was für eine tolle Geschichte. Ich habe einfach alles geliebt. Angefangen von der Story über den Charakteren, den Schreibstil, den Humor, einfach alles. Ich konnte mich sofort von der Geschichte gefangen ...

Wow. Was für eine tolle Geschichte. Ich habe einfach alles geliebt. Angefangen von der Story über den Charakteren, den Schreibstil, den Humor, einfach alles. Ich konnte mich sofort von der Geschichte gefangen nehmen lassen und alles um mich herum vergessen. Sie ist super erfrischend und es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen. Die Charaktere finde ich total toll. Sie sind alles sehr gut ausgearbeitet und sehr überzeugend. Meine Lieblingscharaktere sind ganz klar Ivy und Ryan. Ich liebe die beiden einfach. Beide haben einen unglaublich tollen Humor. An Ivy mag ich auch sehr ihre Charakterstärke und das sie ihr Ding bestmöglich durchzieht. Außerdem hat sie ein unglaublich großes Herz und ist so bezaubernd. Ich finde es auch toll das sie nicht dieses klassische Rich Kid ist. Und an Ryan liebe ich einfach alles. Er ist verdammt loyal, hat ein Riesen Herz und macht alles für die Menschen die er liebt. Er ist einfach nur toll. Klar macht er auch mal ein paar Fehler, aber wer macht das nicht. Auch Jeff und Alex habe ich mega in mein Herz geschlossen. Den Handlungsort fand ich auch total schön. Der Schreibstil gefällt mir mega gut. Er ist unglaublich locker und man fliegt nur so durch die Seiten. Außerdem zieht er einen auch sofort in seinen Bann. Aber was ich am meisten liebe ist Stellas Humor. Ich musste sooft lachen und schmunzeln, einfach perfekt. Das Cover finde ich auch mega schön. Ich kann euch dieses Buch einfach nur weiterempfehlen. Ihr müsst es lesen. Ich freue mich schon mega auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere