Cover-Bild Fairy Tale
(24)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

28,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Horror
  • Genre: Krimis & Thriller / Horror
  • Seitenzahl: 880
  • Ersterscheinung: 14.09.2022
  • ISBN: 9783453273993
Stephen King

Fairy Tale

Roman
Bernhard Kleinschmidt (Übersetzer)

Der siebzehnjährige Charlie Reade hat kein leichtes Leben. Seine Mutter starb, als er sieben war, und sein Vater ist dem Alkohol verfallen. Eines Tages offenbart ihm der von allen gemiedene mysteriöse Nachbar auf dem Sterbebett ein Geheimnis, das Charlie schließlich auf eine abenteuerliche Reise in eine andere, fremde Welt führt. Dort treiben mächtige Kreaturen ihr Unwesen. Die unterdrückten Einwohner sehen in Charlie ihren Retter. Aber dazu muss er erst die Prinzessin, die rechtmäßige Gebieterin des fantastischen Märchenreichs, von ihrem grausamen Leiden befreien.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2023

Gewohnt fantastisch & spannend

0

Fairy Tale bricht ein wenig mit den letzten Bücher von Stephen King, die wie sonst auch oft mehr dem Genre Thriller oder Horror zu verbuchen waren. Dieses Mal wagt sich King wieder in ein anderes, aber ...

Fairy Tale bricht ein wenig mit den letzten Bücher von Stephen King, die wie sonst auch oft mehr dem Genre Thriller oder Horror zu verbuchen waren. Dieses Mal wagt sich King wieder in ein anderes, aber ihm auch wohl bekanntes Genre zurück: Fantasy. Dabei widmet er sich den klassischen Märchen, wie wir sie aus unserer Kindheit alle kennen, aber nicht der Disney-Version, sondern der grausamen Origialversion der Gebrüder Grimm oder vieler anderer Märchenerzähler. Ähnlich grausam und ungesühnt gestaltet sich dann auch die Erzählweise seines Märchens, das den 17-jährigen Charlie Reade als Protagonisten einführt. Charlie ist ein sympathischer Junge, der scheinbar immer das Richtige tut, aber seine Vergangenheit ist dunkel und auch von vielen Fehlern geprägt – authentisch eben und eigentlich so gar nicht märchenhaft. Die weitere Handlung erinnert entfernt an Alice im Wunderland, denn auch Charlie begibt sich nach einer langen, aber definitiv notwendigen, Vorgeschichte in die Anderswelt, die einige Parallelen zum Wunderland aufweist. Allein die erste Hälfte mit Charlie Vorgeschichte wäre ein wundervolles Buch für sich gewesen. Es gibt hier noch recht wenig fantastische Elemente, aber einige Rätsel und Fragen. Charlie Beziehung zum alten und grantigen Mr. Bowditch war sehr berührend und auch gewohnt düster im Humors ganz wie ich es von King erwartet hätte. Obwohl dieser Teil rund 400 Seiten umfasst wird es nie langweilig und jedes kleine Detail ist notwendig und relevant, wie immer meisterhaft durchdacht. Als Charlie dann in die Anderswelt eintritt, herrscht erstmals etwas Verwirrung, da diese neue Welt sehr durcheinander und verworren wirkt. Doch nach und nach lichtet sich dieser Schleier und mit jedem Gespräch und jedem Erlebnis von Charlie wird alles klarer. Es macht unglaublich viel Spaß mit dem Protagonisten zusammen diese fremde Welt zu erkunden und man fühlt sich, als wäre man wirklich mit dabei. Auch hier waren die vielen kleinen Details wieder sehr faszinierend und es ist unglaubliche was dieser Mann hier alles in so kurzer Zeit geschaffen hat. Jedes Jahr ein neues Buch, und trotzdem ist jedes Werk so ausgearbeitet – ich liebe es. Das Ende ist dann auch noch voller Spannung und Action! Fairy Tale hat mich nichts vermissen lassen und die ganzen 880 Seiten lasen sich wie im Flug. Wieder mal ein Volltreffer, Herr King.

5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2023

Ein Junge, der auszog um einen Hund zu retten

0

Es war einmal...
ein Junge der ein wundersames Land entdeckt und mit einem griesgrämigen alten Mann Freundschaft schließt.
Charlie Reade erzählt von (s)einer Geschichte, wir er auszog um einen Hund zu ...

Es war einmal...
ein Junge der ein wundersames Land entdeckt und mit einem griesgrämigen alten Mann Freundschaft schließt.
Charlie Reade erzählt von (s)einer Geschichte, wir er auszog um einen Hund zu retten und dabei auf Magie und Grauen trifft.
In Fairy Tale hat Stephen King wieder einmal eine Welt erschaffen, die Vertrautes mit Ungewöhnlichem vereint und die Leserschaft in ihren Bann zieht.
Das Buch hat mich seit der Zeit "zwischen den Jahren" begleitet und ist das erste Buch welches ich 2023 beendet habe. Das Buch ist wie geschaffen für lange und gemütliche Lesetage.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2022

von mir gibt es eine Leseempfehlung

0

Ich habe schon seit Ewigkeiten nichts mehr von Stephen King gelesen, seine alten Horror-Bücher kenne ich alle. Jetzt hat er wieder ein Buch geschrieben, dass mich extrem neugierig gemacht hat.

Handlung ...

Ich habe schon seit Ewigkeiten nichts mehr von Stephen King gelesen, seine alten Horror-Bücher kenne ich alle. Jetzt hat er wieder ein Buch geschrieben, dass mich extrem neugierig gemacht hat.

Handlung wird aus der Sicht von Charlie Reade erzählt und in den ersten 300 Seiten wird dieser vorgestellt. Da wäre der Tod seiner Mutter und der darauffolgende Alkoholismus seines Vaters. Und wie er Gott ein Versprechen gibt, wenn sein Vater mit dem Trinken aufhört und seine Freundschaft mit dem mürrischen Mr. Bowditch.

Die eigentliche Geschichte fängt erst deutlich später, nämlich als er durch ein einen Tunnel in einer parallele Welt voller Magie gelangt.

Mich hat diese Geschichte unglaublich gefesselt. Man merkt dem Autor einfach seine Jahrelange Erfahrung an, er hat es einfach drauf. Und auch, wenn ich den Mittelteil etwas zäh fand und ein bisschen auch klischeehaft, hat mir das Buch unglaublich gefallen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2022

Eine unvergessliche Heldenreise

0

Es ist ein spannendes aber auch ein dunkles Märchen. Wie sagt man immer am Anfang: „Es war einmal…“. Eine Geschichte voller Fantasie und Hoffnung, eine Verbindung zwischen dem Heroischen und Abenteuerlichen. ...

Es ist ein spannendes aber auch ein dunkles Märchen. Wie sagt man immer am Anfang: „Es war einmal…“. Eine Geschichte voller Fantasie und Hoffnung, eine Verbindung zwischen dem Heroischen und Abenteuerlichen. Es war einmal tatsächlich eine andere Welt, in der das Böse herrschte. Und das war Charlies Reise, die dort vieles ändern sollte.

Auf knapp 900 Seiten hat Stephen King eine komplexe Geschichte mit realen sowie fantastischen Elementen verwoben. Es ist aber nicht die Art Märchen, das man seinen Kindern vor dem Schlafengehen liest. Es ist viel dunkler, nämlich Dark Fantasy, dass den Aufbau und Handlung eines typischen Märchens hat.

Die ersten 300 Seiten zeigen dem Leser Charlies Kindheit und wie er es nicht leicht im Leben hatte, seinen Alltag und eine neue Bekanntschaft mit einem Nachbar und seinem Hund. Der Autor investiert viel in die Ausarbeitung der Figuren, damit sie so real erscheinen. Außerdem finde ich sehr sympathisch, wenn Tiere eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen. King beschreibt hervorragend den Beginn einer neuen Freundschaft von Charlie und Radar, des Nachbars Hund. Alleine wegen Radar entscheidet sich der Protagonist auf eine gefährliche Reise in die anderen Welt.

Ihr findet im Buch zahlreiche Abenteuer, Herausforderungen, zwischenmenschliche Beziehungen auf unterschiedlichen Ebenen, aber auch Kämpfe ums Leben, Blut und Tod. Der Autor bezieht sich außerdem auf verschiedenen Werke, wie Hans und die Bohnenranke, Rumpelstilzchen, auf Lovecraft und Hitchcock.

Es war auf jeden Fall eine unvergessliche Heldenreise sowohl für Charlie, als auch für Leser.

Es war mein erstes Buch von Stephen King und es hat mich komplett überzeugt und begeistert. Eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2022

Ein Jahreshighlight

0

Endlich! Hat das lange Warten ein Ende! Der neue King ist da und ich musste ihn natürlich sofort lesen.
Lesen ist nicht das richtige Wort, ich habe ihn inhaliert. Jedes Wort und jede Seite waren ein Genuß!
Wer ...

Endlich! Hat das lange Warten ein Ende! Der neue King ist da und ich musste ihn natürlich sofort lesen.
Lesen ist nicht das richtige Wort, ich habe ihn inhaliert. Jedes Wort und jede Seite waren ein Genuß!
Wer hier allerdings einen typischen King erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein, denn hier wagt sich King in ein neues Genre vor und das hat er unfassbar gut gemacht.

Mit seinen 880 Seiten ist dieses Buch ein echter Brocken, deshalb konnte ich es mir nicht verkneifen auf das Hörbuch auszuweichen, sobald ich keine Zeit zum lesen hatte.
David Nathan und Stephen King gehören für mich einfach zusammen. David Nathan ist und bleibt einfach ein Meister der Erzählkunst und es war ein echter Genuss ihm zu zuhören.

Stephen Kings Schreibstil immer wieder etwas ganz besonderes für mich.
Auch hier schaffte er es mühelos mich in den Bann der Geschichte zu ziehen.
Das besondere ist einfach das er sich Zeit nimmt seinen Protagonisten leben ein zu hauchen. Das tut er hier auf eine besondere Art und ich habe es geliebt.
Deshalb dauert es auch etwas bis er uns zur eigentlichen Geschichte führt. Doch das war genau richtig denn dadurch hat man eine enge Bindung zu Charlie aufgebaut.

Wir betreten eine Parallelwelt die mich schier umgehauen hat!
Eine Welt voller neuer Wesen die durchweg faszinierend waren.
Charlie wächst hier über sich hinaus und das gefiel mir unglaublich gut. Er muss einige Abenteuer bestreiten und das Ganze wurde durchaus brutal und blutig.

Stephen King gelingt hier eine magische, herzzerreißende und fantasievolle Geschichte die mich unglaublich gut unterhalten konnte.
Für mich ist "Fairy Tale" definitiv ein Jahreshighlight!

Fazit:

Mit "Fairy Tale" gelingt Stephen King eine magische, herzzerreißende, nervenaufreibende und bewegende Geschichte die mich verzaubert hat!
Definitiv ein Jahreshighlight!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere