Cover-Bild Max und Mux und der Riesenwunschpilz
(42)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Boje
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 64
  • Ersterscheinung: 28.02.2020
  • ISBN: 9783414825636
  • Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Sven Maria Schröder

Max und Mux und der Riesenwunschpilz

Sven Maria Schröder (Illustrator)

Max und Mux sind die besten Freunde, die man sich nur vorstellen kann. Sie leben im Fabelwald, seit sie denken können - Max im rechten Baumhaus und Mux im linken. Wenn dem einen mal langweilig ist, geht er den anderen einfach besuchen. Doch eines Tages zieht es sie hinaus in die Welt hinter ihren Baumhäusern - auf der Suche nach dem geheimnisvollen Wunschpilz. Und so packen sie ihre Siebensachen, vier Leberwurstbrote und eine Thermoskanne voll Tee ein und machen sich auf ins Abenteuer ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2020

Fabelhaftes Lieblingskinderbuch, das zum Träumen einläd

1

Darum geht's:
Max und Mux sind beste Freunde und zwei süße Gestalten aus dem Fabelwald, die sich nichts sehnlicher wünschen, als einmal in ihrem Leben einen echten Schatz zu finden.
Wie es das Schicksal ...

Darum geht's:
Max und Mux sind beste Freunde und zwei süße Gestalten aus dem Fabelwald, die sich nichts sehnlicher wünschen, als einmal in ihrem Leben einen echten Schatz zu finden.
Wie es das Schicksal so will, finden die beiden eines Tages zwischen den Bäumen ein riesiges Pilzbuch, in dem unter anderem der sogenannte Riesenwunschpilz abgebildet ist.
Was es mit diesem auf sich hat und ob die beiden Freunde ihren Schatz bekommen, findest du am besten selbst heraus.

Meine Meinung:
Ich habe das Buch im Rahmen der Familienleserunde der Lesejury lesen dürfen, bei der wir auch noch ein anderes Kinderbuch, passend zur Waldthematik, erhalten haben.
Einvernehmlich haben meine kleine Schwester (5) und ich beschlossen zuerst das andere zu lesen. Es sah einfach vielversprechender aus.
Tja, aber so kann man sich täuschen.

Denn hinter diesem eher unscheinbaren Cover steckt die süßeste Kindergeschichte, die ich seit langem gelesen habe, so viele unglaublich niedliche Details sind in den wunderbar anschaulichen Zeichnungen eingearbeitet - und die Geschichte selbst war ebenfalls unglaublich süß und spannend!
Meine kleine Schwester und ich sind uns einig, dass wir dieses Buch noch ganz oft zusammen lesen wollen. Und ich bin mir sicher, dass wir uns jedes Mal neu in es verlieben werden.

Das tolle an der wenigen, einfach gehaltenen Schrift und den großen Bildern ist außerdem, dass sich das Buch auch schon für die Kleineren eignet.

Fazit:
Für dieses unverhoffte Jahreshighlight von mir gibt es deshalb eine riesige Leseempfehlung meinerseits!

  • Spaß
Veröffentlicht am 31.03.2020

Max und Mux aus dem Fabelwald

1

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:

Max und Mux sind Nachbarn im Fabelwald. Max wohnt im linken Baumhaus, Mux im rechten. Sie besuchen sich oft und helfen sich auch gegenseitig.
So auch als Max ein großes ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:

Max und Mux sind Nachbarn im Fabelwald. Max wohnt im linken Baumhaus, Mux im rechten. Sie besuchen sich oft und helfen sich auch gegenseitig.
So auch als Max ein großes Buch über Pilze findet. In diesem Buch ist von dem blau-weißen Wunschpilz die Rede, den die beiden natürlich sofort suchen. Eine abenteuerliche Reise beginnt.

Meine Meinung:

Das Cover hat fast was Nostalgisches für mich, es erinnert mich zumindest an Bücher aus meiner Kindheit. Die Geschichte ist toll geschrieben, es machte auch großen Spaß sie vorzulesen. Aber mal ehrlich, wer kommt denn auf Max und Mux. Ich habe bestimmt ein paar mal den falschen Namen vorgelesen. Die Namensähnlichkeit wurde von dem zuhörenden Kind auch bemängelt und das, obwohl Kinder ja Wiederholungen lieben. Aber die Geschichte gefiel trotzdem, auch wenn am Ende die Frage mit dem Weg aufkam, worauf ich aus Spoilergründen nicht näher eingehen mag.

Die Bilder sind ein Traum, absolut zauberhaft und vielseitig. Es gibt auf jeder Seite unglaublich viel zu entdecken. Max und Mux kann man gut auseinanderhalten und das Krawuschel war mein Liebling. So ausdrucksstark, echt klasse.

Ein Vorlesebuch für Kinder, die schon etwas Sitzfleisch haben und auch komplexere Texte gut umsetzten können. Bis auf die Namen und den Weg, was bei meinem Kind auf ein wenig Unverständnis stieß, hat es uns richtig gut gefallen. Daher haben wir einen halben Stern abgezogen. Aber es ist definitv sehr empfehlenswert und macht richtig viel Freude.

  • Spaß
Veröffentlicht am 26.03.2020

Wir haben ein neues Lieblingsbuch!

1

„Max und Mux haben ihr Zuhause im Fabelwald und sind beste Freunde. Eines Tages findet Max an der großen, alten Eiche ein großes Pilzbuch und liest gemeinsam mit Mux darin vom weiss – blauen RiesenWunschPilz. ...

„Max und Mux haben ihr Zuhause im Fabelwald und sind beste Freunde. Eines Tages findet Max an der großen, alten Eiche ein großes Pilzbuch und liest gemeinsam mit Mux darin vom weiss – blauen RiesenWunschPilz. Diesen Pilz wollen sie finden und so geht es für die Freunde auf eine abenteuerliche Reise zum Dunkelwald. Unterwegs begegnen sie nicht nur einem Krawuschel, sondern auch zwei Riesen.“ Doch finden sie auch den RiesenWunschPilz? Lest selbst!!!

Schon nach dem ersten Vorlesen stand bei meiner Enkelin (4), meinem Enkel (6) und mir fest: Wir haben ein neues Lieblingsbuch!
Inzwischen haben wir es unzählige Male gelesen und ich muss sagen, wir sind jedes Mal aufs Neue begeistert.
„Max und Mux und der RiesenWunschPilz“ ist das Erstlingswerk von Sven Maria Schröder. Herausgekommen ist ein wunderschön illustriertes Bilderbuch, in dem es auf jeder Seite etwas Neues zu entdecken gibt und dem man anmerkt, dass der Autor die abenteuerliche Reise seiner beiden Protagonisten mit sehr viel Herzblut beschrieben hat. Uns hat ganz besonders das „Krawuschel“ gefallen. Wir haben es sofort ins Herz geschlossen, weil es nämlich gar nicht nicht ein so ungeheuerliches Monster ist, wie man befürchten könnte, sondern sehr liebenswert und hilfsbereit. Hinzu kommt, dass es einfach wunderbar illustriert ist.
Auch die beiden Karten auf den Innenseiten des Bucheinbandes haben uns gut gefallen. Auf ihnen können wir die Reise von Max und Mux von ihrem Zuhause bis zum Dunkelwald gut verfolgen.
Mein Fazit ist:
Dieses Bilderbuch ist rundum gelungen, es wird sicher noch für lange Zeit unser gemeinsames Lieblingsbuch bleiben und wir freuen uns jetzt schon auf eine (am Ende des Buches angekündigte?!) Fortsetzung.
Danke an den Autor Sven Maria Schröder für dieses tolle Erstlingswerk. Bitte weiter so!

  • Spaß
Veröffentlicht am 08.05.2020

Abenteuer mit Max und Mux

0

Klappentext:

Max und Mux sind die besten Freunde, die man sich nur vorstellen kann. Sie leben im Fabelwald, seit sie denken können - Max im rechten Baumhaus und Mux im linken. Wenn dem einen mal langweilig ...

Klappentext:

Max und Mux sind die besten Freunde, die man sich nur vorstellen kann. Sie leben im Fabelwald, seit sie denken können - Max im rechten Baumhaus und Mux im linken. Wenn dem einen mal langweilig ist, geht er den anderen einfach besuchen. Doch eines Tages zieht es sie hinaus in die Welt hinter ihren Baumhäusern - auf der Suche nach dem geheimnisvollen Wunschpilz. Und so packen sie ihre Siebensachen, vier Leberwurstbrote und eine Thermoskanne voll Tee ein und machen sich auf ins Abenteuer ...

Cover:

Das Cover ist sehr schön und farbenfroh gestaltet. Man erkennt einen riesengroßen blauen Pilz mit weißen Punkten und darunter stehen Max und Mux. Weiterhin sind viele kleine tolle Details zu entdecken, wie die Mäuse und einige andere Gestalten. Auch der Hintergrund ist sehr gut gelungen und passend. Es ist wunderschön und voller liebevoller kleiner Details.

Meinung:

Die Geschichte ist sehr niedlich und sehr liebevoll gestaltet. Die Schriftart ist ein wenig verschnörkelt und so etwas Besonderes, aber sehr passend zu Geschichte.

Das Buch bzw. die Geschichte ist in 8 Kapitel eingeteilt. Die längen der Texte und Kapitel ist sehr angenehm und altersentsprechend gestaltet. Die Texte sind nicht zu lang und man kann diesen sehr gut folgen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Jedoch empfand ich die teils bunt geschrieben Wörter etwas sonderbar und verwirrend, da diese keinen bestimmten Regeln folgten. Manche Wörter wurden farblich hervorgehoben, aber es war nicht heraus zu finden, warum manche hervorgehoben wurden. Dies war etwas verwirrend.

Die Geschichte selbst war sehr liebevoll und spannend gestaltet. Auf den ersten Seiten lernt man Max und Mux kennen und was die beiden so aus macht. Dann stoßen sie auf ein seltsam großes Buch und ihr Abenteuer beginnt.

Vom Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten, da ich ansonsten zu viel vorweg nehmen würde.

Die Illustrationen sind sehr schön, bunt und detailreich gestaltet, so dass man auf diesen sehr viel entdecken kann. Mir haben diese sehr gut gefallen.

Auch die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet, so dass diese einem sehr sympathisch sind und man ihnen ihr kleines Abenteuer regelrecht miterlebt. Auch die beiden unterschiedlichen Charaktere von Max und Mux wurden sehr gut hervorgehoben und herausgearbeitet. Beide sind sehr liebenswert und haben eine sehr schöne Art des Umgangs.

Die Geschichte ist sehr interessant und auch spannend gestaltet und am Ende ist man neugierig auf weitere Abenteuer von Max und Mux und hofft, dass da noch so einige folgen werden.

Fazit:

Ein niedliches und liebevoll gestaltetes Kinderbuch, mit unterschiedlichen, aber sehr sympathischen Charakteren und einem kleinen Abenteuer.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2020

Ein echter Vorlesespaß mit Abenteuern im Fabelwald

0

Im Boje Verlag erscheint das Kinderbuch "Max und Mux und der Riesenwunschpilz" von Sven Maria Schröder. Die Altersempfehlung liegt bei vier bis sechs Jahren.

Am Rand des Fabelwaldes, in dem es auch Riesen ...

Im Boje Verlag erscheint das Kinderbuch "Max und Mux und der Riesenwunschpilz" von Sven Maria Schröder. Die Altersempfehlung liegt bei vier bis sechs Jahren.

Am Rand des Fabelwaldes, in dem es auch Riesen gibt, wohnen die Freunde Max und Mux nebeneinander in ihren Baumhäusern. Sie sind beste Freunde und verbringen viel Zeit miteinander, sie spielen Federball, gehen Angeln oder kochen gemeinsam. Als ihnen ein geheimnisvolles Pilzbuch in die Hände fällt, packen sie ihre Rucksäcke und machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Wunschpilz.


Max und Mux führen ein schönes, angenehmes Leben, sie wohnen in tollen Baumhäusern und jeder hat sein eigenes Haustier. Beim Angeln fällt ihnen auf, dass sie immer nur alten Kram finden und das ist auf Dauer auch langweilig. Ein richtiger Schatz wäre toll! Sie beschließen, den Fund des geheimnisvollen Pilzbuches zum Anlaß zu nehmen, um den Riesenwunschpilz zu suchen. Ein Abenteuer ist das auf jeden Fall, denn sie müssen durch das Gebirge, in dem Riesen leben.

In 8 Kapiteln begleiten wir Max und Mux auf ihrer abenteuerliche Suche durch den Fabelwald. Es ist eine große Freude, die liebevoll gemalten Bilder anzusehen, die farbenfroh und mit vielen kleinen Details versehen sind. Auf dieser Reise gilt es einige Abenteuer zu bestehen, so führt ihr Weg durch ein Waldlabyrinth, in dem der schreckliche Krawuschel lebt. Und am Ende begegnen sie wirklich echten Riesen.


In diesem großformatigen Bilderbuch verlocken die wunderschönen Zeichnungen zum Anschauen und die kurzen Texte erklären kindgerecht eine nette Geschichte. Es geht in die Natur, dreht sich um Pilze, Wald und viele Tiere. Der Inhalt zeigt, wie wichtig echte Freundschaft ist und dass man gemeinsam einiges erreichen kann. Denn zusammen fällt es leichter, seine Angst zu überwinden.

Der Ausflug in den Fabelwald erweckt mit seinen zauberhaften Bildern nicht nur die kindliche Fantasie zum Leben. Viel mehr entdecken Kinder, dass Ängste mit Freunden gar nicht so schlimm sind und man gemeinsam einige Ziele erreichen kann. Auch Erwachsene werden von dieser Geschichte begeistert sein und vielleicht mal wieder mit den Kindern einen Spaziergang im Wald unternehmen.


Dieser tolle Vorlesespaß im Fabelwald ist wie eine kleine Abenteuerreise und sorgt für gute Laune. Die Aussicht auf eine weitere Geschichte dieser beiden Wichte freut uns sehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere