Cover-Bild Max und Mux und der Riesenwunschpilz
(42)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Boje
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 64
  • Ersterscheinung: 28.02.2020
  • ISBN: 9783414825636
  • Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Sven Maria Schröder

Max und Mux und der Riesenwunschpilz

Sven Maria Schröder (Illustrator)

Max und Mux sind die besten Freunde, die man sich nur vorstellen kann. Sie leben im Fabelwald, seit sie denken können - Max im rechten Baumhaus und Mux im linken. Wenn dem einen mal langweilig ist, geht er den anderen einfach besuchen. Doch eines Tages zieht es sie hinaus in die Welt hinter ihren Baumhäusern - auf der Suche nach dem geheimnisvollen Wunschpilz. Und so packen sie ihre Siebensachen, vier Leberwurstbrote und eine Thermoskanne voll Tee ein und machen sich auf ins Abenteuer ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2020

Ein bezaubernder Inhalt

0

Meinung:
Ich bin über die Lesejury Familienbox auf dieses Buch aufmerksam geworden. Ich muss gestehen, dass ich, wenn ich das Buch in der Buchhandlung gesehen hätte, nicht danach gegriffen hätte. Das Cover ...

Meinung:
Ich bin über die Lesejury Familienbox auf dieses Buch aufmerksam geworden. Ich muss gestehen, dass ich, wenn ich das Buch in der Buchhandlung gesehen hätte, nicht danach gegriffen hätte. Das Cover sieht sehr unspektakulär aus und kann mit dem Inhalt keineswegs mithalten. Das finde ich sehr schade! Denn das Buch hat definitiv Potenzial! Wir haben es nun schon mehrmals gelesen und immer noch Freude daran.

Am Rande des Fabelwalds leben die Freunde Max und Mux. Eines Tages findet Max ein riesiges Buch, genauer gesagt „Das große Pilzbuch“ und da sich Mux mit Büchern auskennt, nimmt er es kurzerhand mit. Die Freunde entdecken einen besonderen Pilz darin, einen Wunschpilz. Der befindet sich jedoch im Dunkelwald, gleich neben dem Riesengebirge. Die Freunde packen ihre Sachen und begeben sich auf ein Abenteuer...

Sobald man das Buch aufschlägt, hält man fasziniert inne. Es ist so liebevoll gestaltet! Gleich am Anfang gibt es eine Karte, die die örtlichen Begebenheiten aufzeigt. Alle Seiten sind liebevoll kindgerecht illustriert, mit vielen Details, die es zu entdecken gibt. Die Illustrationen haben uns daher sehr gut gefallen.

Ganz toll finde ich, dass es kein typisches Bilderbuch zum Vorlesen ist. Es befindet sich relativ viel Text darin, sodass man das Buch auch auf mehrere Etappen lesen kann. Die Schrift ist leider nicht ganz so einfach zu lesen, sieht aber richtig putzig aus und passt perfekt zur Aufmachung. Meine Tochter (7) hatte nach etwas Anfangsschwierigkeiten dann doch den Dreh raus und hat mir einige Seiten vorgelesen. Bisher ist das Buch noch nicht bei Antolin gelistet, ich denke aber, dass sich das schnell ändern wird. Die Kapitel haben eine angenehme Länge.

Die vier Freunde, also Max und Mux mit Hund Hansi und Eichhörnchen Erika, begeben sich auf ein Abenteuer und erleben dabei so allerhand humorvolle und spannende Situationen.

Fazit:
Bei „Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ handelt es sich um kein normales Bilderbuch zum Vorlesen. Es ist mit reichlich Text und vielen liebevoll gestalteten Illustrationen ausgestattet. Die Geschichte ist humorvoll und spannend, sodass auch abenteuerlustige Kinder ihren Spaß daran haben werden. Ein rundum tolles Kinderbuch, dass auf den ersten Blick gar nicht so spektakulär rüberkommt. Es gehört mittlerweile zu unseren liebsten Kinderbüchern!

Vielen Dank an die Lesejury für das Rezensionsexemplar über die Familienbox.

  • Einzelne Kategorien
  • Spaß
Veröffentlicht am 01.04.2020

Eine lustige Geschichte mit zauberhaften Illustrationen

0

Max und Mux sind beste Freunde. Max wohnt mit seinem Hund Hansi in einer hohlen Eiche mit 4 Stockwerken. Mux wohnt am Ende der Wiese mit Eichhörnchen Erika in einem Baumhaus voller Bücher.

Eines Tages ...

Max und Mux sind beste Freunde. Max wohnt mit seinem Hund Hansi in einer hohlen Eiche mit 4 Stockwerken. Mux wohnt am Ende der Wiese mit Eichhörnchen Erika in einem Baumhaus voller Bücher.

Eines Tages entdeckt Max ein riesiges Pilz-Buch. Es ist so groß, dass er es kaum tragen kann. Zusammen mit Mux studiert er die Vielfalt der Pilze bis sie auf einen weiß-blauen Wunschpilz stoßen. Am 1. Juli um Punkt 12 Uhr soll auf dem Pilz ein kleines Männchen erscheinen und demjenigen, der ihm einen Goldtaler gibt, einen Wunsch erfüllen.

Max und Mux vermuten den Pilz im Dunkelwald. Während der abenteuerlustige Max am liebsten sofort losziehen möchte, ist Mux eher ängstlich, denn der Dunkelwald befindet sich direkt neben dem Riesengebirge und den Riesen möchte er nun wirklich nicht begegnen.

Schlussendlich machen sich die beiden Freunde aber auf die Suche nach den Riesenwunschpilz und erleben dabei jede Menge Abenteuer. Werden Max und Mux den Pilz schließlich finden und welchen Wunsch werden sie haben?

Dieses Bilderbuch geht schon fast als Vorlesebuch durch oder man könnte es auch als XXL-Bilderbuch bezeichnen, denn es hat doppelt so viele Seiten wie ein klassisches Bilderbuch und auch etwas mehr Text. Somit ist es super für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren geeignet, die schon eine etwas längere Geschichte hören wollen.

Aber es gibt nicht nur viel zu lesen, sondern auch zu schauen. Sven Maria Schröder hat sich in seinen Bildern so richtig ausgetobt. Neben Max, Mux, Hund Hansi und Eichhörnchen Erika gibt es in den Illustrationen noch ganz viele Nebendarsteller zu entdecken. Besonders die vielen kleinen Mäuse haben es uns angetan. So gibt es viele kleine Geschichten in den Bildern zu entdecken. Und auch das Vorsatzpapier wurde super mit einer Karte des Fabelwaldes genutzt.

Fazit:
Eine spannende wie auch lustige Geschichte mit zauberhaften Illustrationen, die mit vielen Details zum Entdecken einladen.

  • Einzelne Kategorien
  • Spaß
Veröffentlicht am 31.03.2020

Max und Mux aus dem Fabelwald

1

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:

Max und Mux sind Nachbarn im Fabelwald. Max wohnt im linken Baumhaus, Mux im rechten. Sie besuchen sich oft und helfen sich auch gegenseitig.
So auch als Max ein großes ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:

Max und Mux sind Nachbarn im Fabelwald. Max wohnt im linken Baumhaus, Mux im rechten. Sie besuchen sich oft und helfen sich auch gegenseitig.
So auch als Max ein großes Buch über Pilze findet. In diesem Buch ist von dem blau-weißen Wunschpilz die Rede, den die beiden natürlich sofort suchen. Eine abenteuerliche Reise beginnt.

Meine Meinung:

Das Cover hat fast was Nostalgisches für mich, es erinnert mich zumindest an Bücher aus meiner Kindheit. Die Geschichte ist toll geschrieben, es machte auch großen Spaß sie vorzulesen. Aber mal ehrlich, wer kommt denn auf Max und Mux. Ich habe bestimmt ein paar mal den falschen Namen vorgelesen. Die Namensähnlichkeit wurde von dem zuhörenden Kind auch bemängelt und das, obwohl Kinder ja Wiederholungen lieben. Aber die Geschichte gefiel trotzdem, auch wenn am Ende die Frage mit dem Weg aufkam, worauf ich aus Spoilergründen nicht näher eingehen mag.

Die Bilder sind ein Traum, absolut zauberhaft und vielseitig. Es gibt auf jeder Seite unglaublich viel zu entdecken. Max und Mux kann man gut auseinanderhalten und das Krawuschel war mein Liebling. So ausdrucksstark, echt klasse.

Ein Vorlesebuch für Kinder, die schon etwas Sitzfleisch haben und auch komplexere Texte gut umsetzten können. Bis auf die Namen und den Weg, was bei meinem Kind auf ein wenig Unverständnis stieß, hat es uns richtig gut gefallen. Daher haben wir einen halben Stern abgezogen. Aber es ist definitv sehr empfehlenswert und macht richtig viel Freude.

  • Einzelne Kategorien
  • Spaß
Veröffentlicht am 30.03.2020

Ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein

0

Max und Mux, zwei Freunde, die nebeneinander wohnen und gemeinsam allerhand Sachen erleben, ist langweilig und sie beschließen, ein Abenteuer zu erleben. Wie gut, dass Max zufällig ein riesengroßes Buch ...

Max und Mux, zwei Freunde, die nebeneinander wohnen und gemeinsam allerhand Sachen erleben, ist langweilig und sie beschließen, ein Abenteuer zu erleben. Wie gut, dass Max zufällig ein riesengroßes Buch gefunden hat, in dem von einem Wunschpilz erzählt wird. Natürlich machen sich die beiden sofort auf, um den Pilz zu finden …
Mein fünfjähriger Sohn und ich haben dieses unglaublich toll illustrierte Bilderbuch gemeinsam genossen. Das große Format ist uns dabei als erstes positiv ins Auge gestochen. Viel Platz also für ganz viele Zeichnungen, die auf jeder Seite auch in Hülle und Fülle vorhanden sind. Genau betrachtet geht der Text auf manchen Seiten sogar ein wenig verloren, was das Lesen vielleicht das ein oder andere Mal etwas erschwert, aber das fiel bei uns eigentlich kaum ins Gewicht. Zu groß war der Spaß, all die versteckten Details zu entdecken. Mein Sohn hat gar nicht genug davon bekommen, denn all meine Worte konnte er in den Bildern nachvollziehen und hat die Geschichte so ganz anders erleben können.
Als Mama kann ich euch dieses wirklich aufregende und spannende Abenteuer nur wärmstens ans Herz legen. Es gibt auf dieser besonderen Reise so viel zu erleben und entdecken, dass die Kinder auch beim zweiten oder dritten oder zigten Mal noch ihre Freude haben und keine Langeweile aufkommt. Wir würden uns sehr freuen, wenn es schon bald weitere Geschichten von Max und Mux geben würde.

  • Einzelne Kategorien
  • Spaß
Veröffentlicht am 30.03.2020

Gelungenes Kinderbuchdebüt mit tollen Bildern

0

Die Geschichte „Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ stammt von Sven Maria Schröder und wurde 2020 im Boje-Verlag veröffentlicht.
Max und Mux sind beste Freunde. Sie leben im großen Fabelwald, in welchem ...

Die Geschichte „Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ stammt von Sven Maria Schröder und wurde 2020 im Boje-Verlag veröffentlicht.
Max und Mux sind beste Freunde. Sie leben im großen Fabelwald, in welchem viele Tiere ihr zu Hause haben, aber auch die Riesen… Max lebt mit Hund Hansi im linken Baumhaus und Mux lebt mit Eichhörnchen Erika im rechten. Max und Hansi lieben Abenteuer, Mux und Erika sind eher ruhiger und lesen gerne. Max und Hansi sind gerade auf dem Weg zur großen alten Eiche, als sie einen riesen großes Pilzbuch finden, sie nehmen es mit zu Mux und dieser findet hierin die Geschichte über den „Weiss-blauen Riesenwunschpilz“. Max und Hansi wittern sofort ein tolles Abenteuer, aber Mux und Erika ist dies nicht so geheuer. Trotzdem lassen sie sich darauf ein und eine Woche später geht es für die vier Freunde auf in Richtung „Dunkelwald“. Max muss Mux ab und an etwas Mut zusprechen, aber dafür sind ja Freunde da… Umso näher sie dem Riesengebirge kommen, umso größer werden die Pilze, die Bäume, aber auch die Gefahr einen Riesen zu treffen. Am Waldlabyrinth überlesen sie leichtfertig das Warnschild „Vorsicht vor dem schrecklichen Krawuschel“, doch was wird es damit auf sich haben? Und was ist das faszinierende Rätsel um den „Weiss-blauen Riesenwunschpilz“ und werden sie ihn wirklich finden? Werden sie auf einen Riesen treffen und kommen alle 4 gemeinsam wieder nach Hause?
In 8 Kapiteln nehmen uns Max und Mux mit auf ihre abenteuerliche Reise. Sie beweisen uns einmal mehr, wie wichtig wahre Freundschaften sind und was man alles zusammen schaffen und erleben kann! Durch die zahlreichen großen und kleinen, so detailreichen und mit Liebe gezeichneten Bilder, wird die Geschichte zum Leben erweckt. Kinder und auch Erwachsene werden davon begeistert sein, was man alles im großen Fabelwald entdecken kann.
Bereits das Bild auf dem Umschlag zieht einen sofort in seinen Bann und lädt zum Entdecken ein. Das Hardcover, die stärkeren Seiten und die Größe (etwas mehr als A4) sind für Kinderhände gemacht und werden das zahlreiche Durchblättern lange überstehen.
Ein tolles Kinderbuchdebüt von Sven Maria Schröder, welches auf jeden Fall 5 Sterne verdient und nach einer Fortsetzung „verlangt“.

  • Einzelne Kategorien
  • Spaß