Cover-Bild Juli verteilt das Glück und findet die Liebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 12.11.2018
  • ISBN: 9783453422537
Tanja Kokoska

Juli verteilt das Glück und findet die Liebe

Roman
Mit Blumen macht sie andere glücklich, doch ihre eigene Liebe hat sie noch nicht zum Erblühen gebracht


Juli Mahlo ist nicht ganz von dieser Welt. Sie liebt es, inmitten vertrauter Dinge zu sein, besonders in ihrem Blumenladen, eingehüllt von tausenderlei Farben und Düften. Und sie fürchtet das Schweigen nicht, das sie umgibt. So still sie selbst ist, so groß ist ihre Gabe, andere zum Sprechen zu bringen. So gelingt es ihr immer wieder, Menschen von einer dunklen Erinnerung zu befreien. Nur ihrem eigenen Glück steht Juli im Weg. Dann lernt sie Oskar kennen, der so schön ist wie Gregory Peck. Bei ihm fühlt sie sich geborgen, und es scheint, als wäre für Juli die Zeit des Alleinseins endlich vorbei. Doch sie ahnt nicht, dass die Liebe sie zu einem Geheimnis aus ihrer eigenen Familie führen wird.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2018

Ein kleines Märchen

0 0

Juli Mahlo ist eine Frau, die wie aus der Zeit gefallen scheint. Sie ist still, lebt zurückgezogen, lässt nur wenige Menschen in ihr Leben, das bestimmt wird von Ängsten und Phobien. Aber sie erkennt auch ...

Juli Mahlo ist eine Frau, die wie aus der Zeit gefallen scheint. Sie ist still, lebt zurückgezogen, lässt nur wenige Menschen in ihr Leben, das bestimmt wird von Ängsten und Phobien. Aber sie erkennt auch die Ängste und Einsamkeit im Leben anderer Leute und da sie sich selbst zurücknimmt, ist sie eine gute Zuhörerin und setzt alles daran, die Menschen von ihren dunklen Erinnerungen zu befreien. Nur bei sich selbst versagt ihre Strategie.
„Juli verteilt das Glück und findet die Liebe“ ist ein modernes Märchen. Wie die gute Fee wirbelt Juli durch das Leben Anderer und sorgt für Glücksmomente. Sie ist durch ein Erbe finanziell unabhängig, muss keinem Brotberuf nachgehen und kann ihre Energie in ihre selbstgestellte Aufgabe stecken. Dass sich die Menschen oft nicht gleich helfen lassen wollen, ficht sie nicht an. Ihre Mission ist ihre Lebensaufgabe. Darüber vergisst sie allerdings fast ihr eigenes Leben, wenn da nicht doch irgendwann ein Prinz um die Ecke kommen würde.
Das alles wird sehr hübsch und gefällig erzählt. Zauberhaft, aber ein wenig wie mit Puderzucker überstäubt wirken die Aktionen. Aber so soll man die Geschichte genießen, leicht und süß wie ein Makrönchen passend zur Vorweihnachtszeit, die in diesem Roman auch eine Rolle spielt. Die Sprache ist leicht zu lesen, aber nie flach. Die Autorin kann mit Worten umgehen und das gefiel mir.
Natürlich darf ein Happy End nicht fehlen und wenn sie nicht gestorben sind……

Veröffentlicht am 15.11.2018

Das Blumenmädchen

0 0

✿ Meine Meinung ✿
Juli Mahlo, Ende 30, hat ihren Blumenladen verpachtet, doch in engen Zeiten hilft sie gerne aus. Die Pächterin Marie und ihr Mann Max leben in einer Wohnung über dem Laden, genau wie ...

✿ Meine Meinung ✿
Juli Mahlo, Ende 30, hat ihren Blumenladen verpachtet, doch in engen Zeiten hilft sie gerne aus. Die Pächterin Marie und ihr Mann Max leben in einer Wohnung über dem Laden, genau wie Juli auch. Doch Juli lebt in der Wohnung wie in der familiären Vergangenheit. Keine neumodischen Veränderungen, selbst das Telefon hat noch eine Wählscheibe und Internet und Co. sind ihr nicht geheuer. Alles was Veränderung mit sich bringt, wird vor der Wohnungstür gelassen. Einen festen Partner hat es auch lange nicht gegeben und so nimmt Juli ihr düsteres Leben einfach hin. Sie blüht nur richtig auf, wenn sie im Laden bei Marie aushilft und bestellte Blumen ausliefert. Zudem hat Juli die Gabe, ihre Kunden so zu beeindrucken mit ihrer stillen und netten Art, das diese nach kurzer Zeit ihr die Geheimnisse und Sehnsüchte aus deren Vergangenheit erzählen und somit Vertrauen fassen. Dann macht Juli sich auf die Suche nach Lösungen um diesen fremden Menschen wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Sie möchte ihnen Frieden geben und ihre Sehnsüchte stillen. Eigentlich alles Attribute, die auch auf Juli selbst zutreffen. Kurz gesagt, sie regelt das Leben der Anderen, aber irgendwann muss sie auch ihr eigenes Leben wieder in den Griff bekommen und das passiert, als an Heiligabend Oskar Lensky im Blumenladen steht und Juli auf einmal Herzklopfen bekommt. Mit Juli Mahlo hat die Autorin einen so liebevollen und klaren Charakter erfunden, so das ich sie sofort in mein Herz geschlossen habe. Man bekommt tiefe Einblicke in ihr Leben, ihre Sichtweise und Träume, so das man denkt, ja auch sie muss doch endlich einmal das Glück finden, erleben und spüren, aber vorher muss sie sich von all dem alten Ballast befreien um endlich im Leben anzukommen.
✿ Fazit ✿
Ein liebevoller und zauberhafter Roman, der mir entspannte Lesestunden beschert hat.

Veröffentlicht am 12.11.2018

Ein Buch, das Glücksmomente wie kleine Sterne auf den Leser regnen lässt - einfach wunderbar !

0 0

Juli Mahlo hat eine ganz besondere Gabe - sie verteilt Glück an Menschen, in dem sie sie mit wundervollen Blumengebinden oder, jetzt zur Weihnachtszeit, mit Weihnachtssternen überrascht. Die Beschenkten ...

Juli Mahlo hat eine ganz besondere Gabe - sie verteilt Glück an Menschen, in dem sie sie mit wundervollen Blumengebinden oder, jetzt zur Weihnachtszeit, mit Weihnachtssternen überrascht. Die Beschenkten fassen oft Vertrauen zu ihr und teilen ihr so die kleinen und großen Geheimnisse ihres Lebens mit und Juli setzt alles daran, dass die Menschen noch glücklicher werden.
Doch was bei anderen funktioniert, schlägt bei Juli fehl. Sie hat die große Liebe noch nicht gefunden.
Und dann steht Oskar vor ihrer Tür - ein Mann wie aus dem Bilderbuch. Julis Herz beginnt zu stolpern und sie ahnt nicht, dass Oskar nicht nur der Schlüssel zu ihrem Herzen, sondern auch zu einem Familiengeheimnis sein wird...

Tanja Kokoska hat mit "Juli verteilt das Glück und findet die Liebe" ganz viele zauberhafte Momente zwischen zwei Buchdeckel gepackt, die beim Lesen ein warmes Gefühl entstehen lassen und glücklich machen.
Dreh- & Angelpunkt der Geschichte ist Juli, die zu Beginn ein wenig verhuscht und ängstlich wirkt, aber ein so großes Herz hat, das vor guten Ideen nur so überquillt. Auf ihrem Streifzug durch das Glück lerne ich die Geschichten hinter den Menschen kennen , die so unverwechselbar sind wie ihre Erzähler.
Die Autorin lässt durch ihren malerischen Erzählstil wundervolle Szenen entstehen, die berühren, nachdenklich stimmen, voller Hoffnung und Liebe sind. Es sind die leisen Töne, die das Buch zu etwas Besonderem machen und die den Protagonisten eine wundervolle Bühne schaffen, um zur rechten Zeit den perfekten und glanzvollen Auftritt zu haben.
Es sind die kleinen Gesten, die filigranen Figuren, die magischen Momente und der Liebreiz der Schlüsselfigur, die mich dieses Buch genießen lassen. Die Erzählung fühlt sich wie eine innige Umarmung an und sorgt dafür, dass ich mich rundherum wohlfühle.
Ein Buch, das von vielen achtsamen Zwischentönen geprägt ist, den Weg vom Dunkel ins Licht beschreibt und die Welt ein bisschen bunter macht. Ein Buch, das Glücksmomente wie kleine Sterne auf den Leser regnen lässt. Einfach wunderbar !

Herzlichen Dank an Corinna Schindler vom Freelance-Team und an den Heyne-Verlag für die kostenfreie Bereitstellung dieses Leseexemplares. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.