Cover-Bild Emmas Herz

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Diana
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 11.06.2018
  • ISBN: 9783453291782
Taylor Jenkins Reid

Emmas Herz

Roman
Babette Schröder (Übersetzer)

Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag erreicht Emma ein schreckliche Nachricht: Der Hubschrauber ihres Mannes Jesse ist bei einem Filmdreh über dem Pazifik abgestürzt. Jesse wird nicht gefunden und bald für tot erklärt. Emmas Herz beginnt erst dann zu heilen, als sie Sam wiedertrifft und sich in den Jugendfreund verliebt. Mit ihm fängt sie ein neues, ganz anderes Leben an. Doch kurz nach ihrer Verlobung mit Sam bekommt sie einen Anruf, der ihre Welt erneut erschüttert...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2020

Zwei Liebesgeschichten zum Preis von einer

0

Jedes Mal, wenn ich ein Buch von Taylor Jenkins Reid in die Hand nehme, bin ich davon überzeugt, dass es das beste ist, das ich je gelesen habe. Zwei auf Umwegen und Das Glück und wir dazwischen fand ich ...

Jedes Mal, wenn ich ein Buch von Taylor Jenkins Reid in die Hand nehme, bin ich davon überzeugt, dass es das beste ist, das ich je gelesen habe. Zwei auf Umwegen und Das Glück und wir dazwischen fand ich so herzergreifend schön, dass ich mir sicher war: Das kann man nicht toppen. Doch dann habe ich Emmas Herz entdeckt und muss jetzt wieder sagen, vielleicht ist es noch besser!

Emma und Jesse. Jesse und Emma. So ist es eigentlich schon immer gewesen. Mit 14 sieht Emma den gut aussehenden, coolen, sportlichen Jesse zum ersten Mal in der Schwimmhalle und zwei Jahre später küsst er sie auf der Polizeiwache. Von dem Moment an waren sie eins. Sie zogen gemeinsam nach Los Angeles, bereisten die Welt, erkundeten andere Länder und begaben sich auf Abenteuer. Zehn Jahre lang haben sie ihre Liebesgeschichte in vollen Zügen genossen und die Hochzeit stellte nur ein weiteres Highlight in ihrem turbulenten Leben dar. Doch ausgerechnet an ihrem ersten Hochzeitstag nimmt Jesse ein Jobangebot an, das alles verändert. Er steigt in einen Hubschrauber und kommt nie mehr zurück. Aus „Jesse und Emma“ wird nur noch Emma. Von heute auf morgen ist sie allein und obwohl sie fast den Verstand verliert, schafft sie es, nach vorne zu blicken.

Nachdem Jesse für tot erklärt wurde, kehrt Emma in ihre Heimatstadt zurück und zieht wieder bei ihren Eltern ein. Monatelang scheint sie an ihrem Verlust zu zerbrechen, doch dann trifft sie plötzlich Sam – einen alten Freund aus der Schulzeit – wieder. Damals war er bis über beide Ohren in Emma verliebt, doch sie hatte nur Augen für Jesse. Jetzt, über 10 Jahre später, hat sich das Blatt jedoch gewendet und Emma verliebt sich in den vertrauten, liebevollen, ruhigen Sam. Die beiden bauen sich ein Leben auf, planen eine Hochzeit und Emma scheint endlich angekommen zu sein. Doch dann bekommt sie einen Anruf von Jesse…

Taylor Jenkins Reid schafft es immer wieder aufs Neue, mich mit einer Liebesgeschichte vollkommen umzuhauen. Mit Emmas Herz hat sie mir allerdings direkt zwei geschenkt: Emma & Jesse und Emma & Sam. Ähnlich wie bei Das Glück und wir dazwischen hat Emma zwei komplett unterschiedliche Leben, denn Jesse und Sam sind zwei ganz unterschiedliche Männer. Der eine aufbrausend, abenteuerlustig und cool, der andere etwas zurückhaltend, gemütlich und vertraut. Und obwohl die Geschichte von Emma und Jesse hollywoodreif ist, bin ich doch durch und durch #teamsam.

Es war unglaublich interessant zu lesen, wie sich Emma nach einem traumatischen Verlust wieder zurück ins Leben kämpft und wie heilend die Liebe dabei sein kann. Taylor Jenkins Reid zeigt, wie wandelbar und anpassungsfähig der Mensch ist, wie sich eine Weltenbummlerin aus L.A. plötzlich in ihrem kleinen Heimatstädtchen wieder pudelwohl fühlen kann. Noch dazu hat mich Sams Charakter unglaublich berührt. Es heißt, man trifft immer zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Menschen und in Emmas Herz trifft das hundertprozentig zu. Ich weiß nicht, wie Emmas Leben ohne Sam ausgesehen hätte, aber ich bin davon überzeugt, dass sie ohne ihn niemals ihre Trauer hätte bewältigen können. Manche Menschen sind einfach Balsam für die Seele – aber was ist, wenn man zwei davon hat? Einen in der Vergangenheit und einen in der Gegenwart? Und was ist, wenn diese zwei aufeinander treffen? Emma muss sich darüber klar werden, wer sie ist und auf ihrer Reise habe ich sie unglaublich gern begleitet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2019

Zum Nachdenken anregende Geschichte

0

Das Buch "Das Glück und wir dazwischen" von der Autorin hat mich sehr begeistert und ich freute mich als ein Neues von ihr raus kam und wollte es natürlich auch gern lesen.

Anfangs in der Geschichte passiert ...

Das Buch "Das Glück und wir dazwischen" von der Autorin hat mich sehr begeistert und ich freute mich als ein Neues von ihr raus kam und wollte es natürlich auch gern lesen.

Anfangs in der Geschichte passiert genau das, was im Klappentext steht. Emmas Mann, der mit einem Hubschrauber abgestürzt ist und für tot erklärt wurde, meldet sich plötzlich telefonisch bei ihr und meint, dass er lebt und nach Hause kommt.

Mittlerweile ist sie aber schon mit einem Anderen verlobt. Da hab ich erst gedacht na toll, und wie soll es jetzt weiter gehen?

Dann wird in die Vergangenheit geschwenkt und erzählt wie Emma ihren Mann Jesse als junges Mädchen kennenlernt, mit ihm zusammenkommt, heiratet und am ersten Hochzeitstag schon verliert. Dieser Teil der Geschichte ist zwar flüssig erzählt, aber noch nicht so wirklich spannend und ich würde drei Sterne vergeben.

Im nächsten Abschnitt trifft Emma ihren Jugendfreund und späteren Verlobten Sam wieder und es wird erzählt wie sie ohne ihren geliebten Jesse weiter leben muss und wie Sam ihr in dieser Zeit beisteht, und dieser Teil ist schon viel emotionaler und nun steigerte sich mein Interesse immer mehr.

Und als dann klar wird, dass Jesse wiederkommt, beginnt die Geschichte so richtig und ist dann so emotional, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen kann. Ich fühlte mit Emma mit und versuchte mit vorzustellen was ich in dieser Situation tun und empfinden würde. Ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt und sie liebt beide Männer und kann sich nicht zwischen ihnen entscheiden.

Der Eine, den sie seit ihrem Jugendalter liebte, wurde ihr zuerst entrissen und kam nun zurück und der Andere hat ihr in dieser schweren Zweit geholfen wieder einen Sinn im Leben zu finden. Ich wollte nicht in Emmas Haut stecken und auch beide Männer taten mir leid.

Jesse, der endlich wieder bei seiner Frau war, der eine Menge erlebt hat und Sam, der seine Verlobte evtl. wieder an Jesse verlieren könnte.

So viel Emotionalität habe ich kaum in einem Buch zu spüren bekommen.

Fast bis zum Schluss konnte ich nicht erahnen für wen sie sich entscheidet.

Der Schreibstil ist sehr schön, flüssig und wird aus Emmas Sicht erzählt und es gibt viele schöne Zitate im Buch, die zum nachdenken anregen.

Viele Gedanken der Protagonisten, z. B. was sie genau empfinden, wurden reingebracht. Daher konnte ich mich sehr gut in alle hineinversetzen. Ich hätte gerne alle mal in den Arm genommen und getröstet, aber die Entscheidung wie sie mit den Umständen umgehen können, hätte ich niemandem abnehmen können.

Fazit

Dies ist wirklich eine sehr emotionale Geschichte, die auch zum nachdenken anregt. Ich würde sie wirklich Jedem, der sowas gern liest, empfehlen.

Ich hoffe auf weitere solche Geschichten.

Veröffentlicht am 25.10.2018

Ein wunderbarer Roman über Verluste, Neuanfang, Veränderungen, Selbstfindung

0

Nachdem ich im letzten Jahr "Das Glück und wir dazwischen" gelesen habe und mich der Schreibstil und der Aufbau des Buches schon begeistert haben, freute ich mich natürlich sehr, als der Verlag mir das ...

Nachdem ich im letzten Jahr "Das Glück und wir dazwischen" gelesen habe und mich der Schreibstil und der Aufbau des Buches schon begeistert haben, freute ich mich natürlich sehr, als der Verlag mir das neue Buch von Taylor Jenkins Reid zur Verfügung gestellt hat. (Zur Rezension von "Das Glück und wir dazwischen" geht es hier.)

Im Gegensatz zum letzten Roman konnte mich das Schicksal der Protagonistin und auch der Nebencharaktere dieses mal sehr berühren. Die Geschichte ist so mitreißend und gefühlvoll. Während des Lesens hat auch mein Herz geschmerzt.

Emma ist in so einer herzzereißenden und schwierigen Situation, aber auch die Nebencharaktere und deren Schicksal hat mich sehr bewegt.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und flott mit viel Gefühl aber wenig Kitsch. Die Handlung schreitet schnell voran, trotzdem kommt die Liebe und das Gefühl authentisch rüber, da trotzdem enige Details erähnt werden. Es wird aber nicht unnötig ausgeschmückt.

Ein wunderbarer Roman über Verluste, Neuanfang, Veränderungen, Selbstfindung und die Frage ob man die wahre Liebe zwei mal (oder vielleicht noch öfter?) finden kann.

Veröffentlicht am 14.10.2018

ein tragisches Ereignis mit Happy End, dass aber eigentlich ein Albtraum ist

0

Emma ist mit ihrer Jugendliebe Jesse lange zusammen, dann heiraten sie und alles könnte perfekt sein, aber ein Jahr nach der Hochzeit stürzt der Helikoplter von Emmas Mann ab.
Es folgt eine lange Trauerphase, ...

Emma ist mit ihrer Jugendliebe Jesse lange zusammen, dann heiraten sie und alles könnte perfekt sein, aber ein Jahr nach der Hochzeit stürzt der Helikoplter von Emmas Mann ab.
Es folgt eine lange Trauerphase, aber Emma bemerkt, dass das Leben weitergeht.
Sie lernt erneut zu lieben und es steht die Hochzeit bevor, als die Meldung kommt, dass Emmas Mann lebt.
Was jetzt Ehemann oder Verlobter?


Die Geschichte wird sehr plausibel erklärt und man kann gut Emmas Gefühle und Taten nachempfinden.

Sie lernt auch nicht gleich ein neuen Typen kennen und aufeinmal geht es einfach weiter.
Sondern das Ganze wird gut eingeflochten.

Emmas Leben wird abschnittsweise durchgenommen, aber es wird trotzdem nicht unterbrochen erzählt.

Der Roman wird sehr traurig als beide Männer Teil von Emmas Leben sind und es hat trotzdem etwas ersthaftes, lustiges, erotisches und schönes.

Das Ende ist gut gemacht und alles wird zu einem rundum abgeschlossenes Ende gebracht.







Achtung SPOILER:







Fand es gut, dass sie sich für Sam entschieden hat und dass Jesse ebenfalls neu verliebt ist.

Fand Sam schon als Jugendlicher sehr sympathisch.

Veröffentlicht am 14.10.2018

Emmas Herz

0

Inhalt

Drei und die Liebe. Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag erreicht Emma eine schreckliche Nachricht: Der Hubschrauber ihres Mannes Jesse ist bei einem Filmdreh über dem Pazifik abgestürzt. Jesse wird ...

Inhalt

Drei und die Liebe. Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag erreicht Emma eine schreckliche Nachricht: Der Hubschrauber ihres Mannes Jesse ist bei einem Filmdreh über dem Pazifik abgestürzt. Jesse wird nicht gefunden und bald für tot erklärt. Emmas Herz beginnt erst dann zu heilen, als sie Sam wiedertrifft und sich in den Jugendfreund verliebt. Mit ihm fängt sie ein neues, ganz anderes Leben an. Doch kurz nach ihrer Verlobung mit Sam bekommt sie einen Anruf, der ihre Welt erneut erschüttert...


Meine Meinung

Auf dieses Buch bin ich zunächst durch das schöne Cover aufmerksam geworden. Die Farben sind toll, jedoch lässt es nicht sofort auf den Inhalt schließen, der sich dahinter verbirgt. Der Klappentext hat mich dann sehr neugierig gemacht und ich wollte das Buch dann unbedingt lesen. Und naja, was soll ich sagen: Die Geschichte hat mich umgehauen! Ich kann gar nicht sagen, wie viele Taschentücher ich gebraucht habe, während ich das Buch gelesen habe.

In der Geschichte wird zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her geschwenkt. So erfährt man, wie Emma als Jugendliche Jesse und auch Sam kennengelernt hat, wie ihr Leben mit Jesse bis zu seinem Tod verlaufen ist und wie sie schließlich Sam wiedertrifft und langsam wieder zurück ins Leben findet und sich in Sam verliebt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, ich konnte Emmas Gedanken und Gefühle selbst spüren, vor allem aber ihren Schmerz.

Bis kurz vor Ende des Buches hätte ich nicht sagen können, wie die Geschichte ausgeht.

Fazit

Ein sehr emotionaler Roman über die Liebe, aber auch über Verlust und Trauer. Ich konnte dieses Buch gar nicht schnell genug lesen. Ich wollte es unbedingt zu Ende lesen und erfahren, wie es ausgeht, aber ich wollte nicht, dass das Buch endet. Das Buch hatte Suchtfaktor und danach war ich definitiv auf Entzug! 5 Sterne (mindestens ).