Cover-Bild Player

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.09.2018
  • ISBN: 9783442487707
Vi Keeland

Player

Eine Dirty Office Romance - Roman
Babette Schröder (Übersetzer)

Die junge Paartherapeutin Emerie Rose kann ihr Glück kaum fassen. Sie hat ein Traumbüro mitten in New York ergattert! Doch eines Abends steht Drew Jagger in ihrer Tür: Starscheidungsanwalt, unverschämt attraktiv und rechtmäßiger Besitzer des Park-Avenue-Büros. Während er im Urlaub war, hat ein Betrüger Emerie um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Glücklicherweise erlaubt der arrogante Drew ihr, für ein paar Wochen zu bleiben. Doch Emerie und der Scheidungsexperte haben absolut nichts gemeinsam. Außer dass sie sich mit jedem Streit immer stärker zueinander hingezogen fühlen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2020

Hammer

0

Ich bin begeistert von diesem Buch! Mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte ist total spannend und fesselnd. Ein Drama ist natürlich auch darin enthalten, aber das ist auch einer der Höhepunkte ...

Ich bin begeistert von diesem Buch! Mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte ist total spannend und fesselnd. Ein Drama ist natürlich auch darin enthalten, aber das ist auch einer der Höhepunkte dieser Geschichte. Ich kann das Buch definitiv jedem empfehlen, der gerne Erotik-Romane liest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Was sich liebt das neckt sich

0

Die Paartherapeutin Emerie Rose fällt aus allen Wolken, als sie feststellt, dass sie über den Tisch gezogen wurde. Ihr traumhaftes neues Büro entpuppt sich als das Büro des renomierten Scheidungsanwaltes ...

Die Paartherapeutin Emerie Rose fällt aus allen Wolken, als sie feststellt, dass sie über den Tisch gezogen wurde. Ihr traumhaftes neues Büro entpuppt sich als das Büro des renomierten Scheidungsanwaltes Drew Jagger. Emerie wurde von einem Betrüger reingelegt, der ihr Drews Büro als ihres vermietet hat. Doch anstatt Emerie sofort vor die Tür zu setzen, ist Drew extrem angetan von der attraktiven Rothaarigen und macht ihr ein Angebot, das sie nur schwer ausschlagen kann: Emerie darf - bis sie ein neues Büro gefunden hat - bei ihm bleiben ...

Mit Emerie Rose bekommt man zwar eine etwas tollpatschige, aber umso liebenswertere Protagonistin vorgesetzt! Obwohl sie teilweise eine waschechte Chaotin ist, besitzt sie eine starke Persönlichkeit und lässt sich von Drew Jagger, der gelegentlich gerne mal einen Streit vom Zaun bricht, nicht unterkriegen. Der smarte Scheidungsanwalt ist nicht nur verdammt attraktiv, sondern auch noch äußerst charmant. Doch unter all seinem Sarkasmus versteckt er einen weichen Kern und eine Vergangenheit, die mich von Anfang an in ihren Bann ziehen konnte! Ich habe gerade die Seiten, die den Leser über Drews Verganenheit aufklären, geradezu verschlungen!
Die Dynamik zwischen den beiden Protagonisten ist einfach nur genial! Die schlagfertigen und pointierten Dialoge zwischen Emerie und Drew sind nicht nur unterhaltsam und lustig, sondern versprühen auch einen gewissen Charme und verleihen der Geschichte damit das gewisse Etwas!

Vi Keelans Schreibstil ist wieder sehr leicht und sehr locker, sodass man mühelos durch die Seiten fliegt! Die Autorin konnte mich mit ihrer Geschichte von Anfang an in ihren Bann ziehen!
Neben den unterhaltsamen, leichten Passagen schafft es Vi Keeland, ihrem Roman auch eine gewisse Ernsthaftigkeit und Tiefgründigkeit zu verleihen! Gerade Drews Vergangenheit lässt einen nicht kalt, weshalb man eine Bindung zu ihm aufbaut und sich sehnlichst ein Happy End für ihn wünscht!
Die abwechselnden Erzählperspektiven zwischen Emerie und Drew runden das Gesamtpaket ab und machen den Plot gleich noch interessanter!

Tolle Charaktere und eine Handlung, die einen nicht mehr loslässt: "Player" von Vi Keeland sollte man sich als Liebhaber von Liebesromanen auf gar keinen Fall entgehen lassen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Punktabzug wegen Fehlinformationen! (bitte Erläuterung lesen!)

0


Worum geht’s?

Emery zieht nach New York und eröffnet dort ihr neues Büro als Paartherapeutin. Als sie eines Abends noch spät an ihren Schreibtisch sitzt, kommt plötzlich ein Fremder. Der unbekannte heißt ...


Worum geht’s?

Emery zieht nach New York und eröffnet dort ihr neues Büro als Paartherapeutin. Als sie eines Abends noch spät an ihren Schreibtisch sitzt, kommt plötzlich ein Fremder. Der unbekannte heißt Drew. Er ist Scheidungsanwalt und kommt frisch aus dem Urlaub. Denn sein Büro wurde gerade neu Renoviert. Das Büro, indem gerade Emery sitzt.
Emery Rose ist fassungslos. Sie wurde betrogen, denn ihr Büro ist gar nicht ihr Büro und pleite ist sie damit auch. Drew zeigt, dass sein Herz am rechten Fleck ist und lässt sie vorübergehend in seinem Büro unterkommen. Ein Scheidungsanwalt und eine Paartherapeutin. Kann das wirklich funktionieren?


Schreibstil und Gestaltung:

Ich liebe, liebe, liebe den Schreibstil von Vi Keeland! Alle Bücher von ihr lassen sich unglaublich leicht lesen, sodass die Seiten nur so an einem vorbeifliegen. So war es auch bei Player. Die Gestaltung des Covers gefällt mir dagegen leider überhaupt nicht. Auf den ersten Blick könnte man denken, dass es sich bei der Geschichte um einen Dark-Romance-Roman handelt. Das ist jedoch nicht der Fall. Die Geschichte ist sehr tiefgründig und gut durchdacht. Es geht nicht nur um Sex, sondern auch um die Probleme im Leben. Das Buch hätte ein Cover wie die von Colleen Hoover oder Bianca Iosivoni verdient.
Vi Keeland ist eine Mischung aus Mona Kasten und Coleen Hoover! Einfach Grandios!


Das hat mir gefallen:

- Ein Scheidungsanwalt und eine Paartherapeutin ist eine richtig schöne und lustige Ausgangssituation, da die beiden komplett anderen Ansichten zu (Fern)Beziehungen haben.

-Es geht nicht nur um Sex. Die Beiden führen auch ernste Unterhaltungen und wollen nur das Beste für den Partner.

- Drew ist voller Liebe. Er liebt seinen Sohn, trotz gewisser Umstände…
Er hat einen weichen Kern und eine harte Schale. Er ist ruhig und liebevoll, aber auch bestimmend und ehrgeizig.

- Drew und Emery fordern sich gegenseitig heraus. Drew versucht sie oft zu provozieren (auf gute Art)

- Emery versucht immer das Gute im Menschen zu sehn. Sie unterstützt die Personen, denen sie nah steht. Sie lässt sich nicht einfach abschütteln und kämpft für Dinge, die sie liebt.

-Ich liebe die kleinen Neckereien der Beiden!


Das hat mir nicht gefallen:
- Fehlinformationen zu Blutgruppenvererbung
- Fehlinformation zu Organspende



SPOILER  Erläuterung der Fehlinformationen!!  WICHTIG!

Drews Sohn hatte einen Unfall, wobei er viel Blut verloren hatte. Deswegen brauchte er natürlich eine Blutspende. Dabei kam heraus, dass Drew nicht infrage kommt, da er Blutgruppe 0 hat, sein Sohn aber AB. Da muss ich schon meinen ersten Kommentar einwerfen. Die Blutgruppe 0 ist ein Universalspender. Das heißt, dass die Blutgruppe 0 jeder anderen Blutgruppe spenden kann. Wobei da auch der Rhesusfaktor eine Rolle spielt. Darüber wurde jedoch nichts gesagt.
Aus den Unterschiedlichen Blutgruppen ließ sich auch erkennen, dass Drew nicht der Vater des Kindes sein kann. Das stimmt auch, da die Blutgruppe 0 immer reinerbig ist (also 00). Das Kind ist jedoch mischerbig, da es die Blutgruppe AB besitzt. Ein Elternteil müsste daher die Blutgruppe AA, A0 oder AB haben und das andere Elternteil die Blutgruppe BB, B0 oder AB. Somit ist ausgeschlossen, dass Drew der leibliche Vater des Kindes ist.
Das dieser Fakt korrekt war, war wohl leider eher Zufall. Einen Absatz später wurde nämlich erzählt, dass die Kinder immer die gleiche Blutgruppe wie die Eltern haben und das ist nicht richtig.
Bitte Informiert euch darüber, wenn ihr das noch nicht gewusst habt. Organ- und Blutspende sind wichtige Themen!
Leider war es damit noch nicht zu Ende. Die nächste Fehlinformation ist noch schlimmer und unlogischer! Drews Sohn brauchte eine neue Niere und wer war wohl der Spender? Richtig. Drew!
Da frage ich mich: Wie kann das sein? Es wurde vorher eindeutig erwähnt, dass Drew nicht die gleiche Blutgruppe hat und daher nicht als Blutspender in frage kommt. Das bedeutet gleichzeitig, dass er auch keine Organe spenden kann! Der zweite Fehler dabei ist, dass Drews Sohn noch ein Kind ist! Das gespendete Organ muss mehrere Eigenschaften erfüllen, um verwendet werden zu können. Es muss die gleiche Blutgruppe haben und hinsichtlich der Größe und des Gewichtes ähnlich sein.
Im Buch hat also ein erwachsener Mann, mit einer anderen Blutgruppe, einem Kind eine Niere gespendet! Entschuldigung, aber das geht wirklich nicht. Wie kann man so viele Fehler in einen Roman einbauen. Organspende ist ein wichtiges Thema, solche schwerwiegenden Fehler dürfen da nicht passieren. Ich frage mich wirklich, ob das niemanden aufgefallen ist. Es gibt immer so viele Menschen, die das Buch Probelesen. Ist es niemanden aufgefallen? Wusste es niemand besser oder war es den Leuten einfach egal?
Ich weiß, ich steigere mich da ziemlich hinein. Ich mache Beruflich nichts in der Richtung. Ich bin noch Schüler an einem Gymnasium. Alles was ich hier geschrieben habe, habe ich in der 10. Klasse gelernt.
Es ist kein schweres Thema und leicht zu verstehen. Man kann alles und noch viel mehr im Internet nachlesen. Ich hoffe einfach, dass solche Fehler nicht nochmal geschehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2020

Dieses Buch macht süchtig!

0

Drew und Emerie sind einfach bezaubernd. Beruflich könnten Sie unterschiedlicher kaum sein. Drew ist Scheidungsanwalt und Emerie Paartherapeutin. Doch durch einen Betrug teilen sich beide ein gemeinsames ...

Drew und Emerie sind einfach bezaubernd. Beruflich könnten Sie unterschiedlicher kaum sein. Drew ist Scheidungsanwalt und Emerie Paartherapeutin. Doch durch einen Betrug teilen sich beide ein gemeinsames Büro und von Beginn an fliegen die Fetzen. Aber auch ordentlich die Funken.

Es gibt so viele Passagen, die mich zum lachen und schmunzeln gebracht haben. Aber auch viele die so viel Wahrheit in sich tragen und die man im Herzen behält. Drew ist für mich etwas ganz Besonderes! Jede Frau (oder auch Mann ^^) sollte einen Drew an ihrer/seiner Seite haben. Ich habe ihn sehr ins Herz geschlossen!

Dieses Buch hat die richtige Dosis Herz, Drama, prickelnder Erotik und Humor. Der Schreibstil von Vi Keeland ist fesselnd und das Kopfkino lief auf Hochtouren.

Ich kann "Player" zu 100% empfehlen. Aber auch "Bossman", der erste Teil der "Dirty Office" Reihe von Vi Keeland ist großartig! Beide Romane können unabhängig voneinander gelesen werden.

Absolute Kaufempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.02.2020

Verliebt in Drew und Vi Keelands Schreibstil

0

An einem Wochenende konnte ich es abends nicht mehr aus der Hand legen und war so neugierig und habe es beenden müssen.

Könnte Spoiler enthalten!



"Manchmal findet man das wonach man sucht, wenn man ...

An einem Wochenende konnte ich es abends nicht mehr aus der Hand legen und war so neugierig und habe es beenden müssen.

Könnte Spoiler enthalten!



"Manchmal findet man das wonach man sucht, wenn man am wenigsten damit rechnet."

Emerie ist Paartherapeutin und hat endlich ein Büro gefunden, indem sie ihre Kunden betreuen kann. Dabei hat sie immer einen guten Spruch auf Lager und denkt immer positiv. Bis sie abends auf Drew trifft. Der schneit nämlich in ihr Büro und erwischt sie dabei in einer witzigen Situation. Doch es stellt sich heraus, dass es Drews Büro ist und Emerie betrogen wurde. So kommt es von einer Situation zum nächsten und Drew bietet Emerie an, sein Büro mit ihr zu teilen. Was sie dankend annimmt. Denn irgendwie ist da etwas zwischen den Beiden und Emerie bleibt sich dabei immer selbst treu. Dabei ist sie unterstützend und hilft Drew seine Angelegenheiten zu regeln, denn er ist Anwalt und hat ein paar Rückschläge in der Vergangenheit einstecken müssen. Doch auch Drew gibt sich charmant, aufmerksam und steht Emerie mit Rat und Tat zur Seite. Ob es Emerie gefällt oder nicht😅 Dabei gibt er durch kleine Gesten zu verstehen wie viel Emerie ihm bedeutet.



Wer Vi Keeland kennt, weiß dass sie gerne Rückblicke der Vergangenheit gibt. Diese machen die Geschichte rund und helfen dabei die Charaktere besser zu verstehen. Auch hier fand ich es sehr gelungen und habe mit Drew gelitten und mich ein kleines bisschen in ihn verliebt. Allein wie er mit Beckett umgeht und seine Gefühle zeigt, finde ich so wundervoll. Solche Männer benötigt das Land.

Emerie fand ich sehr verständnisvoll. Ihrem Kumpel hätte ich sehr gerne einmal die Meinung gesagt. Eigentlich war er der Player in dem Buch.



Drew und Emerie haben mir zusammen als Paar sehr gut gefallen und ich habe die Interaktionen wirklich geliebt. Beide zusammen waren super witzig, humorvoll und ich musste oft schmunzeln oder sogar lachen.

Der Schreibstil war wie immer flüssig, locker leicht, dahin fliegend, süchtig machend und nicht aufhörend wollen zu lesen. Wenn man einmal im Buchfluss drin ist, wird man völlig gefangen genommen.



Das Buch bekommt von mir 5/5⭐ Und ich freue mich bald auf ihr neues Buch "Hot Client".

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere