Cover-Bild Das Reich der Asche - Realm Breaker 1

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penhaligon
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 09.08.2021
  • ISBN: 9783764532703
Victoria Aveyard

Das Reich der Asche - Realm Breaker 1

Roman
Michaela Link (Übersetzer)

Die Fantasy-Sensation des Jahres: Nach »Die Farben des Blutes« der Auftakt der neuen Saga von Platz 1-SPIEGEL-Bestsellerautorin Victoria Aveyard!

In Coraynes Adern fließt das Blut eines Helden. Doch sie verabscheut ihre Herkunft und will nichts mit dem Vater zu tun haben, für den Heldentaten stets wichtiger waren als seine Tochter. Nun ist Coraynes Vater tot, gefallen durch die Hand seines eigenen machthungrigen Bruders. Um den Untergang ihrer Heimat zu verhindern, ist sie gezwungen, das Schwert ihres Vaters zu ergreifen. Zusammen mit nur sechs Gefährten, die ebenfalls keine strahlenden Helden sind, bricht Corayne auf, um eine Armee aus Aschekriegern zu bekämpfen. Doch wie soll sie eine Dunkelheit besiegen, gegen die sogar wahre Helden machtlos waren?


Der Auftakt zu Victoria Aveyards epischer »Realm Breaker«-Saga!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.09.2021

Realm Breaker

0

Wenn die Welt in Gefahr ist, werden Helden ausgesandt, um diese zu schützen. Aber was, wenn diese Helden versagen?
Eine Gruppe Außenseiter soll vollbringen, was die Helden nicht geschafft haben. Aber können ...

Wenn die Welt in Gefahr ist, werden Helden ausgesandt, um diese zu schützen. Aber was, wenn diese Helden versagen?
Eine Gruppe Außenseiter soll vollbringen, was die Helden nicht geschafft haben. Aber können sie wirklich die Welt retten? Und was, wenn sich weitere Mächte gegen sie verschwören?



Allein die Grundidee bildet schon einen starken Kontrast zu anderen Werken dieses Genres, da es sonst meist um die klassischen Helden geht, die die Welt retten müssen. Umso düsterer ist das Setting und die Stimmung des Buches, was einem den Atem verschlägt und den Leser in seinen Bann zieht.
Gleichzeitig gelingt es der Autorin, die Geschichte so aufzubauen, das man nicht sofort erahnt, was geschehen wird. Das langsame Tempo zu Beginn braucht man auch, um die komplexe Welt zu verstehen.
Der Schreibstil der Autorin ist mindestens genauso gut wie bei "Der Farben des Blutes" und man fliegt quasi durch die Kapitel. Jedoch muss man immer mal wieder das Buch beiseite legen, um die ganzen Eindrücke auf sich wirken zu lassen, denn in dieser komplexen Welt geschieht vieles nebenbei.
Herausragend sind aber vor allem die Figuren. Unterschiedlicher als diese sieben Protagonisten geht gar nicht mehr und es ist eine echte Freude, diesen Figuren bei ihrer schier unmöglichen Mission zuzusehen. Nicht nur, weil sie sich regelmäßig in die Haare bekommen und sich gegenseitig aufziehen. Gleichzeitig spornen sie sich aber auch immer wieder zu Höchstleistungen an. Gewiss findet jeder Leser seinen individuellen Liebling unter den Protagonisten, wobei einige bisher ein wenig zu kurz gekommen sind.
Vor allem Sorasa, die Meuchelmörderin, ist unglaublich. Sie ist tödlich präzise und gleichzeitig kann sie sehr einfühlsam und lustig sein.
Der Autorin ist es gelungen, ein High Fantasy Werk zu erschaffen, das nicht mit den typischen Klischees des Genres aufwartet und einen immer wieder überrascht. Natürlich kommen actiongeladene Szenen nicht zu kurz, aber es gibt eben auch die tiefgründigen Stellen dazwischen, die mindestens genauso wichtig sind.
Sehr gut ist auch, das die Kapitel aus unterschiedlichen Blickwinkeln geschrieben sind. Dadurch lernt man nicht nur die Gefährten, sondern auch andere wichtigen Figuren besser kennen und erfährt, was anderswo in der Wacht geschieht. Es ist sehr nützlich, um den Spannungsbogen aufrechtzuerhalten, wenn bei den Gefährten gerade nichts allzu wichtiges geschieht und man bei all der Handlung den ein oder anderen Spieler auf dem Feld zu vergessen droht. Gleichzeitig sorgt es dafür, das man alles hinterfragt, da man die Beweggründe einzelner Figuren kennt und ihre Handlungen somit nachvollziehen kann. Dadurch grübelt man auch lange nach dem Zuschlagen des Buches noch über seinen Inhalt nach und fragt sich, wie man selbst handeln würde. Und welcher Seite man sich anschließen würde. Diese Tiefgründigkeit ist ein besonderes Merkmal von Victoria Aveyard und macht ihre Bücher so besonders.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.08.2021

Ich liebe dieses Buch!

0

Da ich ein wahnsinnig großer Fan der Autorin bin und viele Bücher von ihr gelesen habe, wusste ich schnell, dass ich ihr neustes Werk auf jeden Fall lesen werde und lesen muss. Ich konnte es kaum erwarten ...

Da ich ein wahnsinnig großer Fan der Autorin bin und viele Bücher von ihr gelesen habe, wusste ich schnell, dass ich ihr neustes Werk auf jeden Fall lesen werde und lesen muss. Ich konnte es kaum erwarten und der Klappentext machte mich nur noch neugieriger. Da ich ihr neustes Buch ziemlich früh entdeckte, musste ich natürlich auch länger auf die Erscheinung warten. Als es dann aber endlich bei mir ankam, musste ich erst einmal dieses wunderschöne Cover bestaunen.

Die Aufmachung ist mit wahnsinnig viel Herzblut verbunden. Das Design des Hardcovers ist ein absoluter Traum und wunderschön. Selbst die Gestaltung im Innern hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Denn wenn man das Buch aufschlägt, lässt sich eine farbige und sehr detailreiche Weltkarte finden. Auch das Cover selbst ist wirklich gelungen und stellt einen wahren Hingucker dar.

Ich habe den besonderen Schreibstil der Autorin schon bei ihren vorherigen Büchern geliebt und auch hier konnte er mich wieder ganz schnell verzaubern. Sie zog mich sofort in den Bann ihrer neuen Welt, ihrer grandiosen Geschichte, die mir so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen wird. Sie beschreibt alles sehr bildhaft, sodass ich mir jedes Detail sehr gut vorstellen konnte. Dennoch lässt sie genug Spielraum für eigene Gedanken.

Die Ideen der Autorin haben mich absolut begeistert und bis zum Schluss musste ich immer weiterlesen. Leider musste ich zwischendurch Pausen einlegen, welche aber ganz gewiss nicht am Geschehen und der Geschichte lagen. Ab und an muss man dann doch einmal aufatmen. Jedenfalls hielt das Spannungsniveau bis zur letzten Seite an.

Corayne ist eine unglaublich tolle und starke Protagonistin. Sie verabscheut ihre Herkunft, was sie noch interessanter darstellen lässt. Weder sie noch ihre Begleiter wollen keine Helden sein und doch brechen sie auf, um ihre Heimat zu retten. Sie ergreift einen Weg, den sie nie gedacht hätte, einzuschlagen. Was keiner von ihnen dabei weiß, ist, dass Corayne und ihre Gefährten sehr wohl die wahren Helden sind, die sich direkt in mein Herz gebrannt haben.

Ich habe es geliebt, sie alle zu verfolgen, insbesondere Corayne. Sie besitzt eine überaus mächtige Persönlichkeit, eine eigene Entwicklung und eigene Charaktereigenschaften.

Die neue Geschichte von Victoria Aveyard zog mich von der ersten Seite in einen fantastischen und magischen Bann, der bis zur letzten anhielt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2021

Der Kampf der Sieben gegen die Armee der Asche, eine tolle so andere Fantasywelt

0

Das Genre Fantasy lebt von seiner Andersartigkeit und diese neue Romanreihe überzeugt hierbei in absolut allen Belangen.
Corayne heißt sie, die Heldin dieser Geschichte, Tochter eines großen machtvollen ...

Das Genre Fantasy lebt von seiner Andersartigkeit und diese neue Romanreihe überzeugt hierbei in absolut allen Belangen.
Corayne heißt sie, die Heldin dieser Geschichte, Tochter eines großen machtvollen und kampfgewaltigen Vaters und jetzt, nach seinem Tod, die einzige in dieser riesigen fantastischen Welt, die es schaffen kann, das Böse in Form der Armee der Asche zurückzudrängen und so alle zu retten. Und so macht sie sich mit ihren sechs Gefährten, alles sehr eigene ganz besondere Geschöpfe, auf den Weg, nimmt den Kampf auf gegen das, was ihre Welt bedroht. Die Wege zu diesem Ziel sind lang, verschlungen, und von sehr überraschenden Wendungen geprägt. Und die Geschichte dazu ist durchgehend richtig spannend, genau dosiert und das Persönliche, wenn man so will, Menschliche, hat hier durchaus seinen sehr angemessenen Platz. So wird dieser erste Band zu einem überzeugenden Einstig in eine wirklich ganz andere faszinierende Welt, mit Protagonisten, denen man als Leser sehr schnell nahe kommt und die man mit Freude und voller Erwartung auf das Kommende begleitet. Hier hat die Autorin etwas erschaffen, das definitiv 'Zukunft hat' und ich freue mich schon jetzt darauf, wie es weiter geht.

Veröffentlicht am 27.06.2021

Der Auftakt einer grandiosen Fantasy Reihe

0

Die Welt in der Corayne, die Tochter einer Piratin, lebt ist in Gefahr und sie ist die einzige die in der Lage ist die Welt zu retten. Also macht sie sich mit sechs außergewöhnlichen Gefährten auf und ...

Die Welt in der Corayne, die Tochter einer Piratin, lebt ist in Gefahr und sie ist die einzige die in der Lage ist die Welt zu retten. Also macht sie sich mit sechs außergewöhnlichen Gefährten auf und versucht die Armee aus Asche zurückzudrängen.

Der Auftakt dieser Fantasy-Reihe hat mich begeistert und ist eines meiner Jahreshighlights. Die Geschichte hat einen solchen Sog ausgeübt, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Das von der Autorin erschaffene Universum ist so anders als jedes Fantasy-Universum das ich bisher kennen gelernt habe und einfach etwas ganz besonderes. Es kommt ohne die typischen Fantasy-Figuren aus, denn es hat seine eigenen besonderen Wesen. Das hat den Einstieg vielleicht etwas erschwert, denn man musste sich erstmal zurecht finden in einer Welt voller unterschiedlicher Länder und Völker, aber mithilfe der Karte war auch das möglich.

Die Geschichte ist unfassbar spannend und ich kann es jetzt schon auf erwarten den nächsten Teil zu lesen. Es gibt ein großes Ziel, aber dennoch sind viele einzelne Handlungsabschnitte vorhanden, die einen eigenen Spannungslosen aufweisen. Die Entwicklung ist nicht vorhersehbar und es gibt immer neue Überraschungen.

Die Protagonisten sind alle so unterschiedlich wie außergewöhnlich. Mit der Zeit wachsen sie einem alle ans Herz. Jeder von ihnen ist vielschichtig und hat eine Hintergrundgeschichte, die seine Eigenheiten erklärt.

Der Schreibstil ist grandios! Die Beschreibung der Umgebung und der Situationen produziert in meinem Kopf detaillierte Bilder, sodass ich das Geschehen vor mir sehen kann.

Jeder Fantasy Fan muss dieses Buch lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Komplexe Fantasy-Welt

0

MEINE MEINUNG
Zuerst mal muss ich die unfassbar tolle Karte im Inneren des Buches erwähnen!🥺 Sie ist defintiv eine der schönsten, die ich besitze🥺♥️ Für die Orientierung war sie auch auf jeden Fall sehr, ...

MEINE MEINUNG
Zuerst mal muss ich die unfassbar tolle Karte im Inneren des Buches erwähnen!🥺 Sie ist defintiv eine der schönsten, die ich besitze🥺♥️ Für die Orientierung war sie auch auf jeden Fall sehr, sehr nützlich🤭

Der Weltenaufbau ist komplex und hat mich regelrecht umgehauen!😍 Genau so stelle ich mir High Fantasy vor: Vielschichtig, mit Plottwists, brutal und absolut magisch💫 Einfach grandios!!🥺🥺 Die Elemente sind aber auch einfach unglaublich: Ritter, Kämpfe, Piraten, ein Königshaus, andere Welten, und so vieles mehr!😍😍

Die Story hatte in der Mitte jedoch ihre Längen, wodurch ich kurzzeitig die Motivation verloren hatte, weiterzulesen... Gegen Ende wurde es dann wieder besser🙈

Ganz große Liebe für die Charaktere!!♥️🙌 Dadurch dass die Kapitel aus verschiedenen Sichten geschrieben sind, kann man jeden einzelnen noch besser kennenlernen. Sie sind alle so unterschiedlich und mit vielen Details und Liebe ausgearbeitet💫 Mein Lieblingscharakter war tatsächlich Sorasa, die mich total an Celaena aus Throne of Glass erinnert hat. Aber auch mir Taristan, der praktisch als der Böse gilt, hatte ich Mitleid🥺

Ich habe bereits die gesamte Reihe der Farben des Blutes der Autorin gelesen, und habe ihren Schreibstil immer geliebt. Nun ja... In Realm Breaker weniger... Mir waren es einfach viel zu viele Details, die die Story nicht gebraucht hätte. Im Gegenteil, ohne wäre es sogar verständlicher gewesen...

FAZIT
Eine tolle High Fantasy Welt, wie ich es mir wünschen würde!!🥺♥️ Nur hatte es in der Mitte seine Längen, und es wurde mir oft zu viel beschrieben. Durch beides konnte ich stellenweise leider nicht richtig mitfühlen. Ich drücke ein Auge zu, und gebe die 4 Sterne🙈

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere