Cover-Bild Greta und die Großen
(33)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 24.12.2019
  • ISBN: 9783845838601
Zoë Tucker

Greta und die Großen

Inspiriert von Greta Thunbergs Geschichte
Zoe Persico (Illustrator)

Für alle, die zu Hause bleiben: Zeit zum Vorlesen!

Aktuell sind Schulen, Kitas und Kindergärten geschlossen. Damit zu Hause keine Langeweile aufkommt, sind Bilderbücher eine tolle Beschäftigung: Denn die gemeinsame Vorlesezeit macht Spaß, fördert die Sprachentwicklung und Kreativität und stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kindern. Vorlesen tut einfach gut!


Als die Großen den Wald zerstörten …


Ein Mädchen namens Greta lebt inmitten eines wunderschönen Waldes. Doch die Großen bringen ihr Zuhause in Gefahr: Sie fällen Bäume, um Häuser zu bauen. Aus den Häusern werden Dörfer und aus den Dörfern werden Städte. Sie arbeiten Tag und Nacht – bis kaum noch etwas vom Wald übrig ist. Greta möchte ihr geliebtes Zuhause retten und den Tieren im Wald unbedingt helfen! Aber wie? Zum Glück hat sie eine Idee …   

Inspiriert von Greta Thunbergs Streik für das Klima  

Dieses Bilderbuch erzählt symbolisch die Geschichte der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg nach. So wird schon den Allerkleinsten auf kindnahe Weise die Wichtigkeit von Klima- und Artenschutz nähergebracht. Am Ende des Buchs wird verdeutlicht, dass der Kampf gegen die Großen in der Realität noch nicht vorbei ist. Praktische Tipps zeigen, was jedes Kind für den Umweltschutz tun kann – denn niemand ist zu klein, um einen Unterschied zu machen!  

  • Klimaschutz für die Kleinsten: Dieses Buch bietet die perfekte Gelegenheit, um bereits mit Kindern im Kindergartenalter über den Umweltschutz und die Klimakrise zu sprechen
  • Inspiriert von Greta Thunberg und #fridaysforfuture: Die Vorlesegeschichte basiert auf Gretas Schulstreik für das Klima und ihrer globalen Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“
  • Nachhaltige Produktion: Das Kinderbuch wurde auf 100% recyceltem Papier gedruckt und für jedes verkaufte Exemplar geht eine Spende an Greenpeace

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.03.2020

Ein hübsch illustriertes Kinderbuch, leider mit viel zu wenig Aussage bei einem so wichtigem Thema.

0

Viele Menschen konnte die 16-jährige Greta Thunberg in den letzten Jahren mit ihrem Mut begeistern. In diesem Kinderbuch ist sie um einiges jünger und mit ihren typischen Zöpfen und der gelben Regenjacke ...

Viele Menschen konnte die 16-jährige Greta Thunberg in den letzten Jahren mit ihrem Mut begeistern. In diesem Kinderbuch ist sie um einiges jünger und mit ihren typischen Zöpfen und der gelben Regenjacke gut erkennbar. Sie ist schön gemalt, so auch die anderen Figuren und deren Umgebung. Leider wird die Aussage auch als der Grund dieses Mutes viel zu sehr heruntergespielt. Auch das es letztendlich zu einem guten Ende kommt finde ich sehr schade.
Fazit:
Das Buch ist hübsch gestaltet, hat aber leider viel zu wenig Aussagekraft und konnte bei und leider nicht für Begeisterung sorgen :(

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2020

Greta und die Großen ist ein wichtiger Beitrag zum Thema Klimawandel.

0

Greta Thunberg ist durch ihre Aktivitäten im Bereich der Klimastreiks gerade in aller Munde und ich finde es wahnsinnig mutig von ihr, sich vor die Massen von Menschen zu stellen, um für ihre Ansichten ...

Greta Thunberg ist durch ihre Aktivitäten im Bereich der Klimastreiks gerade in aller Munde und ich finde es wahnsinnig mutig von ihr, sich vor die Massen von Menschen zu stellen, um für ihre Ansichten einzustehen. Nachdem wir schon ein Hörspiel über Gretas Werdegang (Unsere Zukunft ist jetzt!: "Kämpfe wie Greta Thunberg fürs Klima" aus dem Oetinger Verlag, welches ich mit Einschränkungen auch empfehlen kann) gehört haben, war ich begeistert, als ich von dem Kinderbuch "Greta und die Großen" gehört habe, welches sich durch Greta Thunberg inspiriert, mit dieser Thematik befasst, sie aber für die Kleinsten greifbar macht.

Die Autorin und die Illustratorin:
Zoë Tucker studierte Grafikdesign in Bournemouth (England) und arbeitet inzwischen als Bilderbuch-Art-Direktorin und Designerin mit internationalen Bestseller-Autoren wie Axel Scheffler zusammen. "Greta und die Großen" ist ihr zweites veröffentlichtes Bilderbuch.
Zoe Persico ist Illustratorin. Sie liebt die Natur und ihre kleinen Wunder. Mit "Greta und die Großen" möchte sie eine Botschaft gegen den Klimawandel übermitteln. Sie setzt sich für Nachhaltigkeit ein und lebt in Florida.

Inhalt:
„Greta lebt inmitten eines wunderschönen Waldes. Doch die Großen bringen ihr Zuhause in Gefahr: Sie fällen Bäume, um Häuser zu bauen. Aus den Häusern werden Dörfer und aus den Dörfern werden Städte – bis kaum noch etwas vom Wald übrig ist. Greta möchte ihr geliebtes Zuhause retten und den Tieren im Wald unbedingt helfen! Zum Glück hat sie eine Idee …
Die Geschichte der Umweltaktivistin Greta Thunberg für die Jüngsten nacherzählt – denn: “ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Zu Beginn sei gleich gesagt: Das Buch wurde auf Recyclingpapier gedruckt und für jedes verkaufte Exemplar werden 20 Cent an Greenpeace Deutschland gespendet. Hier wird sich also für Nachhaltigkeit eingesetzt und eine Organisation unterstützt, die sich für den Erhalt unserer Erde stark macht.

Das farbenfrohe Cover dieses Buches konnte mich absolut begeistern. Da steht ein aufgewecktes und mutiges Mädchen vor großen Bäumen und hält ein Plakat nach oben: Streik fürs Klima. Im Hintergrund sieht man das ein oder andere Waldtier und auch einen Jungen, der sich der Bewegung, angeführt durch Greta, anschließt. Auf seinem Schild steht: Stop! Schaut man noch weiter in den Hintergrund, so sieht man auch die Großen, die den Wald berauben. Sie werden als Schattengestalten dargestellt und wirken bedrohlich.

Der Text zu den Bildern im Buch ist kurz und knapp gehalten. Es bedarf nicht vieler Worte um die Problematik zu schildern. Die seitenfüllenden Bilder sprechen für sich und zeigen den Kindern, wie schlimm es um unsere Erde steht und was das für Auswirkungen auf unsere Waldbewohnern hat.

Während man zu Beginn der Geschichte Greta als naturverbundenes Mädchen kennenlernt, die im Einklang mit den Tieren im Wald lebt, kommen im Verlauf der Erzählung immer bedrohlichere Bilder zutage, die Greta zunächst noch von der Ferne aus betrachtet, welche ihr aber immer näher kommen. Der unfreiwillige Rückzug des Waldes und der Tiere, um Platz für die Gebäude und Straßen der Großen zu machen, wird hier sehr deutlich.

Auch ist nicht zu übersehen, dass die Großen Greta zunächst gar nicht wahrnehmen. Doch je mehr sich zu ihr gesellen, umso größer wird ihre Macht. Die Macht, etwas zu bewegen, die Großen aufzurütteln und doch noch unsere Erde zu retten. Zusammen kann man großes erreichen, doch dafür muss es immer einen geben, der zuerst aufsteht und für das Richtige kämpft. So lassen sich auch die unwissenden Großen belehren, damit ein friedliches Miteinander möglich ist.

Im Anhang gibt es noch einen Infotext über Greta Thunberg und ihre Bewegung. Eine Liste, mit Punkten, die man selbst umsetzen kann, um etwas zum Positiven zu verändern, wird auch noch geboten, genau wie Webseiten zum Thema Fridays for Future u. ä.

"Greta und die Großen" ist ein wichtiger Beitrag zum Thema Klimawandel. Ein Thema, welches besonders unsere Jugend beschäftigt, und so kann man gar nicht früh genug anfangen, auch die Kleinsten für das Thema zu sensibilisieren. Dafür ist dieses Buch wunderbar geeignet, denn es zeigt sowohl die Auswirkungen unseren Handelns, als auch die Veränderungen, die wir durch ein besseres Verhalten bewirken können. Es ist noch nicht zu spät, sich einzusetzen und für die Natur und unsere Tierwelt aufzustehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2020

Gute Ansätze

0

Greta lebt im Wald und wird von den Tieren des Waldes um Hilfe gebeten. Die Großen zerstören ihren Lebensraum, indem sie die Wälder vernichten und neue Dörfer sowie Städte errichten.


Ich muss gestehen, ...

Greta lebt im Wald und wird von den Tieren des Waldes um Hilfe gebeten. Die Großen zerstören ihren Lebensraum, indem sie die Wälder vernichten und neue Dörfer sowie Städte errichten.


Ich muss gestehen, dass ich mich bei diesem Buch sehr schwer getan habe, es zu bewerten und zu rezensieren, deswegen bat ich Kinder verschiedenen Alters mir zu helfen.

Kindergartenkind:
Die Geschichte erinnert eher an ein Märchen, in dem die Prinzessin in einem Wald lebt. Der Grundgedanke des Buches wird trotz wunderschöner Zeichnungen und Bilder von der angegeben Altersstufe nicht oder nur ungenügend erfasst, auch wenn man es als Erwachsener ihnen erklärt oder mit ihnen darüber spricht.
Vielleicht wären hier alltägliche Situationen , in denen man etwas verändern kann, besser vermittelbar gewesen.

Grundschulkind:
Der Grundgedanke wurde gut verstanden, allerdings wurden anschließend viele Fragen gestellt, warum böse Menschen die Wälder zerstören. Auch hier ist das Gespräch nötig, ebenso wie weitere Ausführungen zum Schutz der Umwelt und des Klimas.

Weiterführende Schule:
HIer war schnell ersichtlich, dass ihnen die Informationen nicht ausreichten, denn in ihren Augen hilft es nichts, ein Plakat in die Luft zu halten und auf Änderung zu hoffen, man muss selber aktiv sein. Als positiv wurde angesehen, dass ein Miteinander von Nöten ist, um zum Ziel zu kommen.

Alles in allem habe ich mit allen Altersstufen über das Buch sowie die Thematik gesprochen, und wir kamen zu vielen tollen Anregungen, Ideen, Plänen,.....
Die Sprachwahl ist altersentsprechend und leicht verständlich, doch würde ich das Buch eher als Beginn einer spannenden Gesprächsrunde ansehen. Weniger als Buch , sondern eher zum "wachrütteln" betrachtet, ist die Geschichte wunderbar nutzbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

toll illustriertes Kinderbuch

0

Dieses Buch besticht durch seine wertige und illustratorisch wundervolle Optik!

Es ist schön groß und auch reichlich ausdrucksstark bebildert. Das hat uns sofort in den Bann der Geschichte gezogen.

Inhaltlich ...

Dieses Buch besticht durch seine wertige und illustratorisch wundervolle Optik!

Es ist schön groß und auch reichlich ausdrucksstark bebildert. Das hat uns sofort in den Bann der Geschichte gezogen.

Inhaltlich ist es eine süße Geschichte mit viel Tiefe - wenn man diese entsprechend vermittelt und aus ihr Stoff für zusätzliche Gespräche und Informationen schöpft.

Die liebevolle Story zeigt auf kindgerechte Art und Weise auf, warum Umweltschutz wichtig ist und wie dieser im Ansatz und durch kleine Dinge gelebt werden kann.

Nach meinem Geschmack hätte sie ruhig noch etwas ausführlicher Gretas Wirken und Auswirkungen dessen thematisieren können. Die ganze Tragweite schafft die Story nicht ganz auszudrücken leider.


Schlussendlich versucht das Kinderbuch auch die Idee konkret in die Realität zu übertragen und gibt viele Anregungen, was getan werden kann und wo bzw wie man Umweltschützer unterstützen kann.


Ein wichtiger Beitrag für Gegenwart und Zukunft ist das Buch allemal!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Umwelt geht uns alle an

0

Das Buch ist eine Bereicherung und zeigt schon den kleinen Lesern wie wichtig es ist auf seine Umwelt zu achten. Dass wir alle für unser Glück gemeinsam verantwortlich sind.
Der Schreibstil ist kindgerecht ...

Das Buch ist eine Bereicherung und zeigt schon den kleinen Lesern wie wichtig es ist auf seine Umwelt zu achten. Dass wir alle für unser Glück gemeinsam verantwortlich sind.
Der Schreibstil ist kindgerecht und die Illustrationen unterstützen die Geschichte sehr gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere