Cover-Bild Die Botschafter
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 386
  • Ersterscheinung: 08.03.2021
  • ISBN: 9783752687309
Andreas Kroll

Die Botschafter

Große Echsen und geflügelte Schlangen fallen in das Reich der Menschen ein. Sie jagen Dorfbewohner und bedrohen Städte, greifen die Zwerge im Donnersteiggebirge und die Alben in ihren Walddörfern an. Die Schuppenmonster hinterlassen eine blutige Spur, bis sie sich im Herbst genauso unvermittelt zurückziehen, wie sie aufgetaucht sind.

Werden sie im nächsten Jahr zurückkehren?

Drei Botschafter - der Mensch Heinrich, die Albin Ketlin und der Zwerg Gillim - machen sich auf eine Reise voller Gefahren und unerwarteter Begegnungen, um die Riesen im Norden als Verbündete zu gewinnen.


High-Fantasy, 386 Seiten

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2021

wow...

0

Die Menschen, Alben und Zwerge haben sich getroffen um die Bedrohung durch Große Echsen und geflügelte Schlangen zu besprechen. Jetzt sollen den Botschaftern aus den verschiedenen Reichen, die Riesen um ...

Die Menschen, Alben und Zwerge haben sich getroffen um die Bedrohung durch Große Echsen und geflügelte Schlangen zu besprechen. Jetzt sollen den Botschaftern aus den verschiedenen Reichen, die Riesen um Hilfe bitten. Drei Botschafter - der Mensch Heinrich, die Albin Ketlin und der Zwerg Gillim - machen sich auf eine Reise. 

Es beginnt eher ruhig und man lernt den Charakter erst einmal kennen. Dann gibt es Flashbacks oder sie erzählen einen die Geschichte rund um die Echsen und deren anderen Gestalten. So lernt man die Bedrohung aus ihrer Sicht kennen und auch die drei Charaktere. Mit jedem neuer Wegmarkierung die man erreicht steigert sich auch die Spannung, mehr Action taucht auf und ohne es zu merken ist man in einer neuen Welt gefangen, die einen nicht so schnell wieder loslässt. Man gewinnt Heinrich, Ketlin und Gillim liebt, trotz oder gerade wegen ihren Charakterzügen lieb. Gefesselt verfolgt man ihren Weg zu den Riesen und das Abenteuer ist so viel größer als man auf den ersten Blick sieht. Tolle Geschichte, die hoffentlich bald weitergeht. Die Welt ist interessant und sehr bildlich beschrieben, ich hatte die Landschaft immer vor Augen. Etwas hat es mich an Herr der Ringe erinnert, mit weniger "Gefährten" und ohne das lange Atmen. Ich freue mich auf das nächste Band und bin gespannt ob gewisse Dinge hier schon aufgeklärt werden. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Spannend, fesselnd, einfach atemberaubend

0

Ein Mensch, ein Zwerg und eine Albin machen sich gemeinsam auf den Weg um die Riesen um hilfe zu bitten. In ihren Dörfern gab es schreckliche Angriffe von Echsen, die teilweise ganze Dörfer vernichtet ...

Ein Mensch, ein Zwerg und eine Albin machen sich gemeinsam auf den Weg um die Riesen um hilfe zu bitten. In ihren Dörfern gab es schreckliche Angriffe von Echsen, die teilweise ganze Dörfer vernichtet haben. Es gibt drei dreier Teams, die sich auf den Weg zu den Riesen machen, jeweils ausgesannt von ihren Völkern. Doch es ist ein sehr gefährlicher Weg auf dem sie viele Gefahren erwarten. Werden es alle bis zu den Riesen schaffen?

Die "Botschafter" ist ein tolles Buch, das sehr spannend geschrieben ist. Innerhalb des Buches wird immer wieder zwischen den verschiedenen Perspektiven gewechselt, was ich immer toll finde. So kann man sich besser in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und man erfährt mehr über ihre Beweggründe. Der Schreibstil ist sehr angenehm, obwohl man erstmal in die altertümliche Sprache hineinfinden muss. Einem erfahrenen Fantasy Leser sollte das allerdings keine Probleme bereiten. Zudem gewöhnt man sich sehr schnell daran, was es nocheimal flüssiger zu lesen macht. Das Cover hat mir auch sehr gefallen, da es einen kleinen Eindruck der Echsen gibt, aber man seine Fantasie noch selbst bemühen kann.
Die Geschichte fand ich sehr gelungen, da die Spannung immer hoch gehalten wurde und es auch die ein oder andere unerwartete Wendung gegeben hat. Der Autor hat hier ein schönen Fantasy Roman erschaffen, den es sich auf jedenfall lohnt zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Fantasy vom Feinsten

0

Ein ungemein lesenswertes Buch, wenn man sich von Zwergen, Alben und Menschen verzaubern lassen möchte. Zum Inhalt: Eine Echsenplage bedroht das Land. Die Tiere töten und fressen alles, was sich ihnen ...

Ein ungemein lesenswertes Buch, wenn man sich von Zwergen, Alben und Menschen verzaubern lassen möchte. Zum Inhalt: Eine Echsenplage bedroht das Land. Die Tiere töten und fressen alles, was sich ihnen in den Weg stellt. Hoffnung besteht darin, dass die Riesen helfen könnten und so werden Botschafter in deren Reich ausgesandt. Drei von ihnen sind Gillim - ein Zwerg, Ketlin - eine Albin und der Mensch Heinrich. Auf ihrem langen Weg bestehen sie viele Gefahren und werden Freunde, dabei sind Zwerge und Menschen verfeindet. Ich verrate nicht, wie es ausgeht - so viel: nur gemeinsam werden sie Erfolg gegen die Echsen haben und werden doch fürchterlich verraten.

Ungemein spannend und sehr bildlich beschrieben. Ganz toll finde ich, dass die einzelnen Kapitel immer aus Sicht eines der Protagonisten beschrieben werden. So hat man immer verschiedene Perspektiven. Sehr empfehlenswert für jeden, der Fantasie hat. Ich freue mich auf Teil 2.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2021

Gute Geschichte

0

Meine Meinung zum Cover:

Dieses Auge ist einfach hypnotisierend. Umso länger ich rauf schaue, bekomme ich das Gefühl in das Auge einzutauchen. Die Farbkombination passt und auch den Titel kann man sehr ...

Meine Meinung zum Cover:

Dieses Auge ist einfach hypnotisierend. Umso länger ich rauf schaue, bekomme ich das Gefühl in das Auge einzutauchen. Die Farbkombination passt und auch den Titel kann man sehr gut erkennen. Ein wunderschönes Cover.

Meine Meinung zum Buch:

Der Autor schrieb mich an, ob ich Lust hätte sein Buch zu lesen und zu rezensieren. Das Cover hatte mich schon überzeugt, aber erst las ich mir noch die Leseprobe durch und da stand es zu hundert Prozent fest, dass ich es lesen werde. Und gleich von Beginn an war ich in der Geschichte gewesen. In der Geschichte ist sehr viel Spannung und Handlungen enthalten. Leider wurde mein Lesefluss zu kurzzeitig unterbrochen da die Spannung abflautet zum Mittelteil aber nach ein paar Seiten ging es wieder hoch und ich konnte dann wieder mit fiebern. Auch in dieser Geschichte spielt Macht eine sehr große Rolle. Ich finde, es ist eine Mischung aus der Realität und Fantasy. Einiges ähnelt doch an unsere Welt, wenn ich die Geschichte richtig verstanden habe. Es machte Spaß die einzelnen Charaktere kennenzulernen und auch die Botschafter auf der Reise trafen. Sie wurden bildlich beschrieben und die Details zu der Reise der Riesen waren auch sehr Interessent. Mir fehlten mehr Emotionen in der Geschichte. Ich wurde nicht ganz Teil des Teams. Trotz allem ist es eine gute Geschichte gewesen und ich mag gerne Band 2 demnächst lesen, denn etwas neugierig bin ich ja schon.

Mein Fazit:

Auch, wenn es im Mittelteil der Geschichte etwas lange zogen war finde ich das Buch wirklich großartig. Es war überwiegend sehr spannend und handlungsreich gewesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2021

Gute gemacht

0

Ich muss gestehen, dass ich mich mit dem Anfang etwas schwer getan habe. Die Story braucht etwas um in Fahrt zu kommen. Inhaltlich ist es interessant und gut gemacht, allerdings auch sehr starr. Als würde ...

Ich muss gestehen, dass ich mich mit dem Anfang etwas schwer getan habe. Die Story braucht etwas um in Fahrt zu kommen. Inhaltlich ist es interessant und gut gemacht, allerdings auch sehr starr. Als würde man einen Reisebericht lesen.

Zusammen mit den Botschaftern, bestehen aus dem Menschen Heinrich, dem Zwerg Gillim und der Albin Ketlin begeben wir uns auf die Reise zu den Riesen. In den Ländern wüten Flugechsen und die 3 Botschafter wurden entsandt, um Hilfe zu bitten. Leider wurden aber auch diese dezimiert und der einzige Riese, den die drei antreffen, ist nicht mehr ganz zurechnungsfähig. Doch gibt es auch ohne die Riesen die Chance, die Echsen zu besiegen?

Zu Anfang begegnen wir den drei Botschaftern, welche sich nicht nur in ihrer Art unterscheiden, sondern auch anderweitig individuell und von Vorurteilen geprägt. Jeder für sich ist aber schon toll und findet einen Platz im Herzen des Lesers. Mit ihnen Zusammen erlebt man die Freuden und Widrigkeiten ihrer Reise. Es gibt viel zu entdecken und auch spannende Begegnungen, doch so richtig dran erfreuen könnte ich mich eben leider nicht oder besser gesagt, es konnte mich nicht so ganz mitreißen. Das lag am für mich stellenweise etwas emotionslosen Schreibstil. Man merkt zum Beispiel Ketlins Heimweh, aber man fühlt es nicht so richtig. Man liest wie die Bindung zwischen der Gruppe wächst, aber man spürt es nicht direkt. Es wirkte manchmal etwas oberflächlich erzählt, wie halt eben in einem Reisebericht. Da wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Die Figuren sind toll erdacht und zusammengestellt, aber auch hier fehlte mir die Bindung und das trotz wechselnder Charakterperspektiven. Man erfährt Einiges, aber dennoch blieben sie für mich im Großen und Ganzen recht blass. Ich konnte mich nur selten in sie hineinversetzen.

Fazit

Eine nette Geschichte der es an ein paar Überraschungen und tieferen Emotionen fehlte, die aber durchaus trotzdem interessant und spannend ist. Gerade gegen Ende hin wird es noch einmal richtig gut und man freut sich, dass sich das durchhalten zu Beginn gelohnt hat. Denn der Start war für mich etwas zäh, was sich allerdings dann nach und nach gibt. Alles in Allem also gut gemacht, aber ausbaufähig. Ich gebe 3,5 Sterne (4 auf den gängigen Portalen), weil die Story wirklich interessant ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere