Cover-Bild Pages & Co.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Edel Kids Books – Ein Verlag der Edel Germany GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.10.2019
  • ISBN: 9783961291182
Anna James

Pages & Co.

Matilda und das Geheimnis der Buchwandler
Birgit Salzmann (Übersetzer), Paola Escobar (Illustrator)

Seit dem mysteriösen Verschwinden ihrer Mutter lebt die elfjährige Matilda Pages bei ihren Großeltern über der Buchhandlung »Pages & Co.« und liebt nichts mehr, als in spannende Geschichten abzutauchen. Als eines Tages Sherlock Holmes und Elizabeth Bennet im Laden auftauchen, spürt Matilda, dass etwas Merkwürdiges vor sich geht. Als dann auch noch ihre liebsten Buchcharaktere »Alice aus dem Wunderland« und »Anne Shirley von Green Gables« wahrhaftig vor ihr stehen, werden Matildas Abenteuer plötzlich real! Sie kann Alice und Anne nicht nur in ihre aufregenden Welten folgen, sie findet auch heraus, dass sie in jede andere Geschichte schlüpfen kann: denn Matilda ist eine Buchwandlerin! Auf ihrer wunderbaren Reise durch die Buchwelten von »Alice im Wunderland«, »Anne auf Green Gables«, »Die Schatzinsel« und »Sara, die kleine Prinzessin« triff sie auf viele Bekannte. Sie erfährt endlich, wer ihr Vater ist und folgt der Spur ihrer verschollenen Mutter. Doch der unheimliche Mr. Chalk ist ihr auf den Fersen. Er setzt alles daran, Matilda aufzuhalten, damit niemand sein Geheimnis erfährt …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.11.2020

Magische Bücherliebe

0

Das Buch "Matilda und das Geheimis der Buchwandler" von Anna James ist ihr Kinderbuch Debüt und der Beginn einer Reihe für Kinder ab 10 Jahre.

In dem Buch geht es um Matilda die bei Ihrem Großeltern ...

Das Buch "Matilda und das Geheimis der Buchwandler" von Anna James ist ihr Kinderbuch Debüt und der Beginn einer Reihe für Kinder ab 10 Jahre.

In dem Buch geht es um Matilda die bei Ihrem Großeltern lebt. Laut Ihren Großeltern ist ihr Vater tot und ihre Mutter verschwunden. Ihre Großeltern betreiben eine Buchlanden in dem Matilda auch Tilly genannt viel Zeit verbringt. Sie liebt Bücher und liest sehr gern und viel. Doch plötzlich tauchen Romanfiguren im Laden auf und auch Tillys Lieblings Buchcharakter ist dabei. Tilly findet heraus das sie eine Buchwanderin ist, genau wie Ihre Großeltern und ihre Mutter. Doch es taucht auch immer wieder der unheimliche Mr. Chalk auf. Was will er, welches Geheimnis hütet er?
Tilly und ihr Freund Oskar erleben eine Abenteuer nach dem anderen beim Buchwandeln, doch Buchwandeln kann auch gefährlich sein.

Der Charakter von Mathilda (Tilly) ist sehr schön dargestellt, man kann sich sehr gut in sie hinein versetzten und erlebt zusammen mit Ihr diese schöne Buch. Mathilda hat zwar die besondere Fähigkeit des Buchwandelns aber sie ist auch ein ganz normales Mädchen mit Problemen wie Freundschaften die sich ändern.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Das Buch ist mitreißend und spannen geschrieben und auch als Erwachsende konnte ich es nicht aus der Hand legen.

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band der im Herbst erschienen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2020

Magie zwischen den Zeilen

0

Meinung
Ein Kinderbuch indem Bücher eine große Rolle spielen hat bereits zu Beginn schon sehr gute Karten bei mir. Wenn man in die Story abtaucht fallen neben kleine Illustrationen vor allem unterschiedliche ...

Meinung
Ein Kinderbuch indem Bücher eine große Rolle spielen hat bereits zu Beginn schon sehr gute Karten bei mir. Wenn man in die Story abtaucht fallen neben kleine Illustrationen vor allem unterschiedliche Schreibstile auf,welche sich direkt einbinden. Mal sind Wörter in GROßBUCHSTABEN dargestellt, Sätze wellenförmig angeordnet oder kursiv geschrieben. Die Idee an sich ist nicht wirklich Neuland, aber die Umsetzung ist herzlich und voller Humor. In diesem Werk begegnen wir Anne auf Green Gables", "Alice im Wunderland", "Die Schatzinsel", "Sherlock Holmes" und "Sara, die kleine Prinzessin. Es war für mich als Leser faszinierend zu beobachten wie überrascht Matilda von ihrer Gabe war und sich nach und nach weiter entwickelt hat.
Matilda als junge Protagonistin sagte mir direkt zu, sie passt nicht in dieses klassische Mädchen Bild und genau das liebte ich so an ihr - sie erinnerte mich sogar ein wenig an mein junges ich, das lieber in Büchern versunken ist anstatt Freundschaften zu schließen.

Es ist aber nicht nur die Fantasie die diesen Titel auszeichnet, sondern auch der Bezug zur Realität. Man sieht nicht nur die Seite der Buchwelt, sondern wird direkt mit den Problemen konfrontiert und versucht diese gemeinsam mit den Charakteren zu lösen. Auf der einen Seite hat man die Sehnsucht zur Mutter, einen besten Freund der Legastheniker ist und viele mehr - man merkt schnell,dass hinter dieser Geschichte so viel mehr steckt als nur das wandeln zwischen den Welten.

Auch der Schreibstil konnte mich direkt in seinen Bann ziehen. Er ist leicht und flüssig, sodass es ein leichtes ist in der Story zu versinken. Dafür das es ein Debüt ist wirkte alles stimmig und vermittelte mir das Gefühl, dass die Autorin ihr Herz in diese Seiten gesteckt hat.

Fazit
Ein Buch bei dem ich der Fortsetzung schon entgegen hibbel. Es ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern bietet auch durch wechselnde Schriftarten und Co ein Vergnügen für das Auge. Auch inhaltlich konnte mich diese Geschichte überzeugen und hat direkt auf neue Titel in Bezug meiner eigenen wuli gesorgt. Ich bin gespannt wie es weiter geht und vergebe für den Auftakt der Trilogie nur allzu gern 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Fantasievoll und Zauberhaft! Eine Geschichte über die Magie der Bücher und der Fantasie!

0

Schon der erste Eindruck des Buches mit dem Cover und dem hochwertigen Umschlag verzaubert einen direkt. Und auch die Gestaltung des Covers und des Buchinnenlebens besticht durch die schönen Illustrationen. ...

Schon der erste Eindruck des Buches mit dem Cover und dem hochwertigen Umschlag verzaubert einen direkt. Und auch die Gestaltung des Covers und des Buchinnenlebens besticht durch die schönen Illustrationen. Das Buch und die Geschichte hat uns sehr gut gefallen! Es besticht durch einen zauberhaften und flüssigen Schreibstil und eine fantasievolle und warmherzige Geschichte voll mit Magie und spannenden Buchwelten. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Tilly ist mutig und neugierig und man fühlt mit ihr und möchte am liebsten selbst alles erleben, was sie erlebt. Nicht nur für Kinder kann ich dieses Buch empfehlen, sondern auch für junggebliebende Erwachsene, die mal wieder in die Welt ihrer alten Kinderbuchklassiker eintauchen wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2020

Die sprichwörtliche Reise zwischen die Seiten

0

Spannendes und magisches Debüt!

Inhalt:
Seit dem mysteriösen Verschwinden ihrer Mutter lebt Matilda Pages bei ihren Großeltern über der Buchhandlung »Pages & Co.« und liebt nichts mehr, als in spannende ...

Spannendes und magisches Debüt!

Inhalt:
Seit dem mysteriösen Verschwinden ihrer Mutter lebt Matilda Pages bei ihren Großeltern über der Buchhandlung »Pages & Co.« und liebt nichts mehr, als in spannende Geschichten abzutauchen.
Doch eines Tages spürt Matilda, dass etwas Merkwürdiges vor sich geht. Ihre liebsten Buchcharaktere »Alice aus dem Wunderland« und »Anne Shirley von Green Gables« stehen wahrhaftig vor ihr. Matilda ist eine Buchwandlerin!
Aber der unheimliche Mr. Chalk setzt alles daran, Matilda aufzuhalten.

Meinung:
Bücher über Bücher sind immer interessant. Wobei solche Geschichten entweder richtig gut und spannend oder furchtbar anstrengend sind. Keine Sorge, wir haben es hier mit Ersterem zu tun!

Die elfjährige Matilda lebt den Traum jedes Buchliebhabers, denn sie wohnt über der Buchhandlung ihrer Großeltern. Und als wäre das nicht genug, entdeckt sie, dass sie in die Bücher hinein wandeln kann. So erleben wir nicht nur Matildas “Alltag” sondern auch Episoden aus bekannten Büchern, wie Die Schatzinsel, Alice im Wunderland und einige andere. Doch das Buchwandeln ist alles andere als ungefährlich.

Matilda war mir ab der ersten Seite sympathisch.
Da sie sich nicht wirklich “mädchenhaft” verhält, ist sie auch für die männliche Leserschaft eine tolle Protagonistin.
Das Buch lässt sich flüssig weglesen und zieht einen sehr schnell in die faszinierende Welt der Bücher. Man konnte dem Schreibstil nicht wirklich anmerken, dass es sich um ein Debüt handelt. Alles erschien mir gut durchdacht und ausgereift.
Einzig dass wir hier einen ersten Band vor uns haben, wurde zum Ende hin immer deutlicher. Aber das macht ja nichts, so können wir uns auf weitere Abenteuer mit Matilda freuen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Handlung sich nicht nur um die magischen Buchwandler dreht. Auch ganz normale Probleme von Kindern und Familien werden angesprochen. So hat Matilde Sorgen wegen ihrer “ehemaligen” besten Freundin und vermisst ihre Mutter. Ihr Freund Oskar ist ein “Scheidungskind”, das zwischen England und Frankreich pendelt und außerdem noch Legastheniker.
Auch ein “normales” Leben kann eine große Herausforderung und ein Abenteuer sein.

Fazit:
Ein magisches Abenteuer und der alltägliche Wahnsinn geben sich hier die Ehre.
Mitreißend und spannend erzählt, bin ich jetzt schon sehr gespannt auf den nächsten Band.
Nicht nur für junge Leser ein großer Spaß!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2020

Eine leichte Lektüre mit eher wenig Spannung, aber einer tollen Grundidee.

0

Ein Buch über das Wandeln in Büchern macht jeden Buchliebhaber neugierig. So musste auch ich unbedingt wissen was es mit "Pages & Co – Matilda und das Geheimnis der Buchwandler" auf sich hat. In Kombination ...

Ein Buch über das Wandeln in Büchern macht jeden Buchliebhaber neugierig. So musste auch ich unbedingt wissen was es mit "Pages & Co – Matilda und das Geheimnis der Buchwandler" auf sich hat. In Kombination mit dem interessanten Cover, auf welchem man Alice im Wunderland und Anne von Green Gables erkennt, kommt hier wohl kein Kinderbuchliebhaber so leicht vorbei.

Die Autorin:
Anna James arbeitete als Schulbibliothekarin, Literaturjournalistin und schrieb für einige Magazine und Zeitungen. Außerdem betreibt sie einen eigenen YouTube-Kanal A Case of Books. Bei "Pages & Co" handelt es sich um ihr Kinderbuch-Debüt.

Inhalt:
Eines Tages begegnet Matilda Pages in der Buchhandlung ihrer Großeltern Alice aus dem Wunderland und kurz darauf Anne von Green Gables. Die beiden sind ihre absoluten Lieblingsprotagonisten. Doch wie kommen sie auf einmal in ihre Welt? Nicht lange danach folgt Matilda sogar in die Geschichten der beiden Mädchen und die Abenteuer beginnen. Was hat es mit dem unfreundlichen Mr. Chalk auf sich? Und wohin ist ihre Mutter vor zehn Jahren so plötzlich verschwunden? An Matildas Seite steht Oskar, ein Junge aus ihrer Klasse mit Legasthenie, der trotz seiner Schwäche eine besondere Beziehung zur Literatur hat.

Kritik und Fazit:
Die Grundidee von "Pages & Co" finde ich wahnsinnig spannend. Wünscht sich nicht jeder Buchliebhaber, einmal in eine Geschichte eintauchen zu können und sie ganz real erleben oder vom Rande wie ein unsichtbares Mäuslein verfolgen zu können? Diese Möglichkeit bietet sich der Hauptprotagonistin Matilda ganz plötzlich und so taucht sie ein in eine Welt voller Magie. Einer Magie der Bücher.

Das Cover auf dem Schutzumschlag ist sehr schön gestaltet und beinhaltet einige Anspielungen auf die Abenteuer, welche Matilda und Oskar gemeinsam erleben. Die goldenen Elemente machen das Buch edel und lassen es wie einen Kinderbuchklassiker erscheinen. Welche ja auch eine wichtige Rolle in dem Buch spielen. Außerdem ist das Buch mit einem Lesebändchen ausgestattet, was ich besonders gerne mag, da ich meine Lesezeichen gerne mal verlege.
Im Innern geht die Liebe zum Detail weiter. So gibt es einige schwarz-weiß Illustrationen, mal großflächig, mal den Text am Rande begleitend. Und auch vor dem Text wird nicht halt gemacht, sodass die Wörter hin und wieder aus der Reihe tanzen und so das Buchwandeln auch optisch darstellen.

All das ist mit viel Liebe zur Thematik gestaltet. Jedoch fehlte es mir in der Geschichte an Spannung. Sie ließ sich zwar flüssig und leicht lesen, aber so richtig mitgerissen hat mich das Abenteuer von Matilda und Oskar nicht. Teilweise waren mir die Szenen aus Alice im Wunderland zu lang, dann wiederum kann ich mir vorstellen, dass das Philosophieren über die Wichtigkeit der Größe, für Leser, die Alice im Wunderland nicht kennen, etwas irritierend oder langweilig sein könnte.
Außerdem war mir die Geschichte etwas zu vorhersehbar. Mir war sofort klar, wer der Bösewicht ist und ich konnte mir auch recht schnell denken, was mit Matildas Mutter Beatrice passiert war. Das Ganze sorgte wohl dafür, dass sich für mich keine Spannung einstellte. Was ich etwas schade fand, in Anbetracht des „buchigen“ Themas und des Wissens, was über gute Literatur hin und wieder durch die Großeltern vermittelt wird.

"Pages & Co" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Es handelt sich um eine leichte Lektüre, für eher jüngere Leser die keine große Spannung erwarten dabei aber gerne in alte Klassiker der Kinderliteratur eintauchen wollen und diese vielleicht bereits kennen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere