Cover-Bild Four Houses of Oxford, Band 1: Brich die Regeln (Epische Dark-Academia-Romantasy)
(138)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 01.03.2022
  • ISBN: 9783473586189
Anna Savas

Four Houses of Oxford, Band 1: Brich die Regeln (Epische Dark-Academia-Romantasy)

Band 1 der fesselnden Dark-Academia-Romantasy an der University of Oxford.
Das Leben mischt die Karten, doch du spielst das Spiel.

Als Harper an der University of Oxford angenommen wird, scheinen all ihre Träume zum Greifen nah. Vor allem als sie mit der Zusage die Einladung erhält, den berüchtigten Diamonds beizutreten – einer Studentenverbindung, die ihren Mitgliedern Macht und Einfluss verspricht. Auf einmal muss Harper am Spiel der Vier Farben teilnehmen und steht ihrer Vergangenheit gegenüber: Finley, der sie vor Jahren ohne Erklärung im Stich ließ und sie jetzt ausdrücklich vor der tödlichen Magie der Diamonds warnt.

Play the GAME or lose your HEART.
Tauche ein in die Welt der vier magischen Studentenverbindungen Cross, Hearts, Diamonds und Spades, und in ein gefährliches Kartenspiel, das im echten Leben ausgetragen wird!

***Eine Szene aus FOUR HOUSES OF OXFORD, Bd. 1***
„Ich sollte jetzt gehen. Bevor uns noch jemand sieht.“ Seine Hand zuckte, als wollte er nach mir greifen, doch er tat es nicht und ein bittersüßer Stich fuhr mir durchs Herz.
„Solltest du“, wisperte ich, doch er rührte sich nicht.
Unsere Blicke verhakten sich. Ich ertrank im Grün seiner Augen, wollte ihn berühren, ihn küssen. Ich wollte nur einen Tag. Einen einzigen Tag, ohne ständig Angst davor zu haben, dass uns jemand erwischte. Mein Atem beschleunigte sich.
Warum musste alles so kompliziert sein?
„Ich will aber nicht gehen.“ Seine Stimme war leise. „Ich weiß, dass das unvernünftig ist. Nach allem, was passiert ist, sollte ich gehen und … und wenn das Spiel vorbei ist, könnten wir alles sein, was wir wollen. Aber ich kann nicht. Ich habe Angst, dass ich dich wieder verliere, bevor ich dich richtig wiedergefunden habe.“

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2022

mystischer Auftakt

0


Meinung
Der Schreibstil von Anna Savas ist sehr angenehm, flüssig und leicht verständlich.
Die Protagonisten sind sehr vielseitig. Allen voran Harper. Ihr fällt es schwer aufgrund ihrer Vergangenheit ...


Meinung
Der Schreibstil von Anna Savas ist sehr angenehm, flüssig und leicht verständlich.
Die Protagonisten sind sehr vielseitig. Allen voran Harper. Ihr fällt es schwer aufgrund ihrer Vergangenheit Vertrauen zu fassen und ist eher verschlossen. Finley ist ein wundervoller Charakter. Er ist hilfsbereit, nett und zuvorkommend. Er macht im Verlauf ebenso eine große Wende durch wie Harper, welche aber keineswegs überspitzt wirkt, sondern aufgrund der Ereignisse authenthisch.

Die Handlung ist geprägt von Spannung und Geheimnissen. Die Autorin schlüsselt nach und nach die unterschiedlichen Gruppierungen auf, aber genauso lässt sie den Leser auch in dem ein oder anderen Zusammenhang bis zum Ende im Dunkeln. Doch genau diese Mysterien machten das Werk zu dem was es ist. Ich habe jede Seite gefühlt inhaliert und kann die Fortsetzung kaum erwarten --

Fazit
Mystisch, spannend, emotional. Anna Savas hat mit Houses of Oxford ein stimmungsvolles Werk inmitten von Intrigen und Geheimnissen geschaffen. Für mich ein meisterhafter Auftakt - 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2022

Toller Romantasy-Auftakt!

0

Four Houses of Oxford ist für mich genau die richtige Mischung aus romantischer Liebesgeschichte und spannenden Fantasyelementen.

Es hat zwar einige Kapitel gebraucht, bis ich mich vollständig in die ...

Four Houses of Oxford ist für mich genau die richtige Mischung aus romantischer Liebesgeschichte und spannenden Fantasyelementen.

Es hat zwar einige Kapitel gebraucht, bis ich mich vollständig in die Geschichte eingefunden hatte, ab dann wollte ich Four Houses of Oxford aber nicht mehr aus der Hand legen.
Mich haben nicht nur die beiden Protagonisten völlig überzeugt, sondern auch die Story hat mich regelrecht gefangen genommen und nicht mehr losgelassen. Die Beziehung zwischen Harper und Finley hat sich für mich genau im richtigen Tempo entwickelt und ich konnte die Gefühle der beiden super nachempfinden.
Außerdem gab es immer wieder Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte und es bleiben so viele Fragen, auf deren Beantwortung in Band 2 ich mich schon freue. Und insbesondere auch nach diesem krassen Cliffhanger kann ich es kaum erwarten, zu erfahren, wie es in Band 2 weitergeht mit Harper, Finley und den vier Farben.

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Sie hat es mit ihren Worten geschafft, das Setting der Geschichte zum Leben zu erwecken und das Mysteriöse und Geheimnisvolle des Buches so zu vermitteln, dass ich mich als Teil der Geschichte gefühlt habe.

Besonders hervorheben möchte ich auch noch die Playlist zum Buch, die bei mir während dem Lesen in Dauerschleife gelaufen ist und mir sehr gut gefallen hat. Sie hat mich in genau die richtige Stimmung für das Buch gebracht, sodass ich noch besser in die Welt der vier Farben abtauchen konnte.

Fazit: Ein gelungener Romantasy-Auftakt mit viel Gefühl und Spannung. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ich freue mich schon auf Band 2!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2022

Ein fantastischer Reihenauftakt

0

Als Harper die Zusage erhält, in Oxford studieren zu dürfen, ist es für sie wie ein wahr gewordener Traum. Endlich kann sie ihre Pflegefamilie verlassen und unabhängig sein. Außerdem wird ihre beste Freundin ...

Als Harper die Zusage erhält, in Oxford studieren zu dürfen, ist es für sie wie ein wahr gewordener Traum. Endlich kann sie ihre Pflegefamilie verlassen und unabhängig sein. Außerdem wird ihre beste Freundin Cece auch in Oxford studieren. Gleichzeitig erhält sie eine Einladung für die ominöse Studentenverbindung Diamonds, die einem Macht und Einfluss verspricht und zu den Vier Farben gehört. Aber nicht nur Harper hat ein Einladung der Vier Farben bekommen. Auch Finley, der sie vor Jahren im Stich ließ. Und er warnt Harper vor der Studentenverbindung. Doch Harper lässt sie auf das Spiel der Vier Farben ein und muss gegen Cross, Hearts und Spades antreten. Und es gibt eine Menge zu verlieren. Und auf Finley hört sie mit Sicherheit nicht.

Dies war mein erstes Buch der Autorin. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Ich flog geradezu durch die Seiten. Die Geschichte wurde aus den Sichten von Harper, die bei den Diamonds war und Finley, der in der Verbindung der Spades war, erzählt.

Harper hatte bisher kein einfaches Leben. Ihre Eltern kannte sie nicht und sie wurde von einer Pflegefamilie zur anderen geschoben. Dadurch hatte sie allerdings ihre beste Freundin Cece kennengelernt, da sie dort kurzzeitig lebte. Cece war sozusagen ihre einzige Konstante in den letzten Jahren. Deswegen hatte Harper extrem viel gelernt, um ein Stipendium in Oxford zu bekommen. Die Studentenverbindungen der Vier Farben waren schon sehr luxuriös und exklusiv. Aber der äußere Schein konnte trügen. Und warum sie Finley so hasste, wusste man erst einmal nicht. Ich fand ihn eigentlich sofort sympathisch.

Dieser erste Teil hat mich absolut begeistert. Er war total spannend und endete mit einem extrem fiesen Cliffhanger. Jetzt heißt es warten. Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Fazit:

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2022

Superspannende Geschichte

0

Schreibstil

Der Schreibstil von Anna Savas ist sehr angenehm. Er hat mir von der ersten Sekunde an das Lesen erleichtert und mich gefesselt. Es gibt keine verschachtelten Sätze und es ist einfach rausfiltern, ...

Schreibstil

Der Schreibstil von Anna Savas ist sehr angenehm. Er hat mir von der ersten Sekunde an das Lesen erleichtert und mich gefesselt. Es gibt keine verschachtelten Sätze und es ist einfach rausfiltern, wer welche Sätze sagt und wo man in der Geschichte dran ist. Durch den flüssigen Schreibstil konnte ich supereinfach lange am Stück lesen.

Charakter

Harper ist ein superzähes Mädchen. Sie hat eine komplizierte Vergangenheit / Kindheit und hat es in der Gegenwart auch nicht sonderlich leicht. Sie vertraut nicht schnell und ist generell eher in sich gekehrt. Sie entwickelt sich im Laufe des Buches ins positive und findet neue Freunde. Sie hinterfragt ihren Herzenswunsch und sich selber.

Finley ist supernett, hilfsbereit und einfach ein superlieber Kerl. Sein Herzenswunsch ist traurig und dennoch findet er den Mut, sich aufzuraffen und nach der Wahrheit zu suchen. Auch Finley entwickelt sich im Laufe des Buches. Aus dem anfänglich ‚blöden‘ Typen ist ein liebenswerter Mann geworden, der sich um die sorgt, die er liebt. Er kämpft für sie und würde alles aufgeben.

Meine Meinung

Im Buch geht es um die vier Studentenverbindungen, die Diamnond; die Hearts; die Spades und die Cross. Harper bekommt eine Einladung der Diamonds, welche sie annimmt, ohne richtig zu wissen, auf was sie sich da einlässt.

Die Geschichte leitet sich schon mit Informationen über die vier Farben ein. Man erfährt aus Harpers Sicht, warum sie sich für die Diamonds entschieden hat und wie wichtig und wertvoll dieser Schritt für sie ist. Man bekommt Informationen über ihre Vergangenheit und ihre Gegenwart.

Die Geschichte rund um die vier Farben ist kompliziert gestrickt. Man erhält keine Informationen zu viel und ich habe mir viele Fragen sowie einfache Infos ausgeschrieben, damit ich nicht durcheinander komme und alles Wichtige beisammen habe. Einige der Fragen wurden bereits wenige Kapitel später beantwortet, andere warten noch immer auf ihre Antwort.

Die Spannung ist bereits seit Anfang da und entwickelt sich immer weiter. Es gibt keine wirklich langweilige Stelle im Buch und das Ende fesselt einen sehr. Man wird noch mehr verwirrt, aber gleichzeitig bekommt man auch ein paar Antworten.

Zusammenfassung

Bücher, die das Thema Studentenverbindungen behandeln, finde ich an sich superspannend. Es gibt immer Geheimnisse und neue unberechenbare Dinge. Es ist genau mein Genre und seit Matching Night liebe ich diese Art von Geschichten. Man weiß nie, worum es genau gehen wird und erfährt es auch erst wirklich im Buch.

Das Buch hat eine sehr spannende Story, welche sich um laufe auch super entwickelt. Das Buch lässt sich einfach und schön lesen, sodass der Kopf sofort alles verarbeiten und man sich seine Fragen auch sofort denken kann. Es ist eine klare Leseempfehlung und bekommt von mir 5 ⭐️.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2022

Super spannend und magisch

0

Als Harper die Zulassung bekommt um in Oxford Jura zu studieren bekommt sie auch eine Einladung zu der exklusiven Verbindung der Diamonds. Zunächst scheint die Realität mehr wie perfekt. Eine exklusive ...

Als Harper die Zulassung bekommt um in Oxford Jura zu studieren bekommt sie auch eine Einladung zu der exklusiven Verbindung der Diamonds. Zunächst scheint die Realität mehr wie perfekt. Eine exklusive Verbindung, eine Bibliothek und ein schönes Taschengeld. Das einzig unschöne erscheint Finn, welcher bei einer befreundeten Verbindung Mitglied ist und mit dem sie eine gemeinsame Vergangenheit hat.
Schnell stellt sich jedoch heraus, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Hinter den Verbindungen der vier Häuser steckt sehr viel mehr als Anfangs gedacht und es steht sehr viel auf dem Spiel.
Die Geschichte hat mich direkt gepackt. Schnell wurde ich mit den einzelnen Charakteren warm und konnte mich in sie hineinversetzen. Besonders gut ist es der Autorin gelungen die Wandlungsfähigkeit der einzelnen Charakteren aufzuzeigen. Sie schient die Anfangs recht unsympathische Lexi mit der Zeit immer symphytischer.
Leider erscheint der zweite Band erst im November, was ich sehr traurig finde, da ich am liebsten sofort weiter lesen will und herausfinden möchte, wie es weiter geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere