Cover-Bild Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Schneiderbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 25.08.2020
  • ISBN: 9783505143960
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Anne Barns, Christin-Marie Below

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!

Anastasia Braun (Illustrator)

Die kleine Vampirin rettet die Tiere!

Mein Name ist Mirella, Mirella Manusch. Ich bin fast zehn Jahre alt und habe gerade erst einen neuen Eckzahn bekommen. Seitdem weiß ich: Ich bin ein Vampirmädchen. Ja, echt! Wenn die Sonne untergegangen ist, kann ich mich in eine Fledermaus verwandeln und fliegen. Außerdem habe ich einen eigenen Beschützer, meinen Kater Langstrumpf, der eigentlich Lancelot heißt. Und das Allercoolste: Ich kann die Sprache der Tiere verstehen, von Kleinkram wie Spinnen und Motten mal abgesehen. Abgefahren, oder? So kommt es auch, dass ich die Sorgen der Tiere in unserem Zoo kennenlerne. Ist doch klar, dass ich da helfen will, oder? Nur das mit der Geheimhaltung ist manchmal verflixt kompliziert ...

Bestsellerautorin Anne Barns und ihre Tochter haben eine Heldin erfunden, die Kinderherzen höher schlagen lässt!

Leicht verständlich und mit vielen Illustrationen!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2022

Vampirisch tierisch gut.

0

Bei diesem Kinderbuch verzaubert uns schon das schön gestaltete Buchcover! Die Farben sind passend und einladend, die Illustrationen zeigen um wen es in der Geschichte geht.

Mirella ist mehr als erstaunt, ...

Bei diesem Kinderbuch verzaubert uns schon das schön gestaltete Buchcover! Die Farben sind passend und einladend, die Illustrationen zeigen um wen es in der Geschichte geht.

Mirella ist mehr als erstaunt, nachdem sie erfahren hat, dass sie ein Vampirmädchen ist. Aber das ist nicht alles, sie versteht auch die Sprache der Tiere!

Dann kann das Abenteuer ja beginnen!!!

Mirella ist ein ganz besonderes Mädchen. Sie ist liebenswert, hilfsbereit und voller Neugier! Die Autorinnen haben hier eine kleine Buchheldin erschaffen, die großes Potenzial für weitere Geschichten hat.

Kindgerecht geschrieben mit tollen Illustrationen macht es großen Spaß Mirellas Geschichte zu lesen!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2021

Ein grandioser Auftakt der „Mirella Manusch“-Reihe

0

Inhalt:
Die neunjährige Mirella Manusch ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Kurz vor ihrem 10. Geburtstag wächst ihr allerdings ein spitzes Eckzähnchen und es stellt sich heraus, dass sie ein echtes ...

Inhalt:
Die neunjährige Mirella Manusch ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Kurz vor ihrem 10. Geburtstag wächst ihr allerdings ein spitzes Eckzähnchen und es stellt sich heraus, dass sie ein echtes Vampirmädchen ist und dass sie sich nach Sonnenuntergang in eine Fledermaus verwandeln und die Sprache der Tiere verstehen kann. Eine ziemlich praktische Gabe, wo ihr Vater doch Tierarzt im Zoo ist. Es gibt allerdings ein Problem: es darf niemand erfahren, dass Mirella ein Vampir ist.

Meinung:
Das liebevoll gestaltete Cover ist mein ganz großes Highlight. Auf den ersten Blick war ich verzaubert von Mirella und ihrem Kater Langstrumpf. Die Illustratorin hat es tatsächlich geschafft, ein nicht allzu gruseliges Vampirmädchen zum Leben zu erwecken. Ganz frech und keck blickt sie uns mit ihren grünen Augen an und das kleine Vampirzähnchen ist auch zu sehen. Toll! Der Schreibstil der Autorinnen lässt sich locker und flüssig lesen und der Text ist kindgerecht und leicht verständlich. Da die Kapitel übersichtlich sind und die Schrift angenehm groß ist, eignet sich die Geschichte hervorragend für etwas geübtere Leser. Aber auch das gemeinsame Lesen mit der Familie macht jüngeren Kindern bestimmt Spaß, denn Mirella, das kleine Vampirmädchen, und die Katze Langstrumpf sind ein tolles Team. Ich freue mich sehr auf kommende Abenteuer.

Fazit:
Mit „Hilfe, mein Kater kann sprechen!“ ist dem Mutter-Tochter-Gespann Anne Barns und Christin-Marie Below ein grandioser Auftakt der „Mirella Manusch“-Reihe gelungen. Abenteuerlustige Kinder ab 8 Jahren, die gerne spannende Geschichte lesen, werden ihre wahre Freude an diesem Buch haben. Die kleine Vampirin mit dem großen Herz für Tiere erhält 5 von 5 Sternchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2021

vampirische gute Unterhaltung

0

Stellt euch vor, wie verwundert und überrascht Mirella war, als sie eines Morgens plötzlich feststellen muss, dass sie ein kleines Vampirmädchen ist! Bis dahin dachte sie immer, sie wäre ein Kind wie jedes ...

Stellt euch vor, wie verwundert und überrascht Mirella war, als sie eines Morgens plötzlich feststellen muss, dass sie ein kleines Vampirmädchen ist! Bis dahin dachte sie immer, sie wäre ein Kind wie jedes andere...na ja beinahe.

Aber nun hat sie ihrem ersten Vampireckzahn! Und nicht nur das, sie kann auch die Tiere verstehen und mit ihnen reden! Und wie es sich für einen echten Vampir gehört, kann sie natürlich auch fliegen, wenn auch nur nachts.

Ein wunderbares Kinderbuch mit nicht allzu langen Kapiteln, in kindgerechter Sprach.

Die Gestaltung des Buches ist sehr schön, sowohl aussen wie auch innen. Die Farben blau und lila, sowie die schwarz-weiß Illustrationen harmonieren wunderbar mit der Geschichte.

Mirella ist ein zauberhaftes Mädchen liebenswert und witzig erzählt sie ihre Geschichte. Es macht Spaß sie durch ihr Abenteuer zu begleiten und mitzuerleben wie sie mit ihrer Freundin Klara den Zootieren helfen will.

Wir sind schon ganz gespannt auf weitere Abenteuer von Flederella... äh Mirella ;)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2021

Super Kinderbuch, auf die heutigen Kinder abgestimmt

0

Das Buch ist wunderschön. Das Buchcover zeigt Mirella und ihren Kater Sir Lancelot. Die Schrift glitzert und wenn man drüber fährt, kann man die Erhebung spüren. Auch die Illustrationen im Buch haben uns ...

Das Buch ist wunderschön. Das Buchcover zeigt Mirella und ihren Kater Sir Lancelot. Die Schrift glitzert und wenn man drüber fährt, kann man die Erhebung spüren. Auch die Illustrationen im Buch haben uns sehr gefallen. Die Kapitelüberschriften haben immer genau zu dem Inhalt gepasst. Die Sprache ist an die der Jugendlichen heutzutage angepasst, wie "voll krass", oder "wie cool". Auch die Thematik mit dem Zähnekriegen ist sehr interessant, da es viele Kinder gibt, die daran besonders leiden. Obwohl es natürlich bei Mirella im Buch andere Ursachen hatte. Das Thema "Freundschaft" wird verdeutlicht und wie wichtig es ist eine gute Freundin bzw. einen guten Freund zu haben. Das Buch ist sehr zu empfehlen und wir freuen uns sehr auf den zweiten Teil, da einiges offen geblieben ist. Der Schreibstil ist so flüssig, das wir das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Vampirischer Spaß

0

Als Mirella zehn Jahren plötzlich einen auffällig spitzen Zahn bekommt, erfährt sie von ihrer Familie, dass sie eine Vampirin ist. So richtig mit Verwandlung in einer Fledermaus nach Sonnenuntergang und ...

Als Mirella zehn Jahren plötzlich einen auffällig spitzen Zahn bekommt, erfährt sie von ihrer Familie, dass sie eine Vampirin ist. So richtig mit Verwandlung in einer Fledermaus nach Sonnenuntergang und mit Tieren reden kann sie auch. Doch das alles ist gar nicht so einfach, wenn man sich doch eigentlich im Dunkeln gruselt. Nur gut, dass ihr Tante Elly mit Rat und Tat zur Seite steht und sie auch in das Fliegen einführt. Damit kann das Abenteuer beginnen.

Die erfolgreiche Autorin Anne Barns schreibt diesmal zusammen mit ihrer Tochter Christin-Marie Brelow und zusammen ist ihnen ein wunderbar amüsanter Auftakt zu einer Reihe mit hoffentlich noch so einigen Geschichten gelungen. Die Charaktere sind wunderbar gestaltet und herzlich. Das Buch zudem mit sehr passenden und ansprechenden Illustrationen. Man fiebert regelgerecht mit Mariella mit, wie sie sich als Neu-Vampirin zurechtfindet und ihre Kräfte sogleich für gute Taten einsetzen möchte. Wer wird da nicht neidisch, möchte man doch selber gerne als Fledermaus durch die Nacht fliegen und mit Tieren reden.

Ein sehr toller Auftaktband mit einer coolen kleinen Vampirin, die uns hoffentlich noch öfters begeistern wird. Kindgerecht gestaltet und einfach zu folgen, wird das Buch und die Reihe sicherlich so manche Kinder begeistern können.