Cover-Bild Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online
(28)
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Humor
  • Gestaltung
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 31.08.2018
  • ISBN: 9783846600719
Bärbel Körzdörfer

Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online

Band 2 nach dem Bestsellererfolg "Mädchen auf Whatsapp"

"Ich habe gelacht, geweint und getanzt." Matthias Schweighöfer über Mädchen auf Whatsapp2 - Immer online

Marie-Lin und Manou sind die besten Freundinnen - und texten sich Tag und Nacht. Egal, ob eine von beiden Liebeskummer hat, ob sie ihren Frust über Eltern und andere Katastrophen teilen möchten oder jemanden brauchen, um sich Ängste und Zweifel anzuvertrauen. Miteinander können sie über alles reden. Denn dafür sind beste Freundinnen schließlich da!

Ein Chatroman über zwei beste Freundinnen, ihre Ängste, Sorgen, Träume und Wünsche - jetzt liegt endlich die Fortsetzung des Bestsellererfolgs vor



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.09.2018

"Forever together"

0

Das Buch "Mädchen auf WhatsApp - Immer online" umfasst ca. 282 Seiten.

Kurzer Plot:

Marie-Lin, 17 Jahre alt und Manou Elisabeth, 16 Jahre alt, leben in Hamburg. Die beiden sind trotz ihrer sehr unterschiedlichen ...

Das Buch "Mädchen auf WhatsApp - Immer online" umfasst ca. 282 Seiten.

Kurzer Plot:

Marie-Lin, 17 Jahre alt und Manou Elisabeth, 16 Jahre alt, leben in Hamburg. Die beiden sind trotz ihrer sehr unterschiedlichen Charaktere "beste Freundinnen".

Marie-Lin hat wenig Selbstvertrauen, und denkt meist, die Leute können sie nicht leiden. Außerdem ist sie oft traurig und unglücklich.

Marie-Lin`s Mutter lebt nach der Trennung von ihren Vater in New York. Aber sie ist auch sehr sozial, und setzt sich für andere Menschen ein, u.a. in einem Flüchtlingsheim. Ihre größte Leidenschaft ist das Klavierspielen, dabei kann sie alles um sich herum vergessen.

Manou hingegen langweilt sich in ihrer Beziehung mit ihrem Langzeitfreund Jens, und ist genervt von ihrer Mutter.

Manou versucht immer für ihre Freundin Marie-Lin da zu sein, und ihr Selbstwertgefühl aufzubauen.

"Schwere Stunden sind Training für die Seele." - in diesem Sinne, sind die beiden Freundinnen ständig, und zu jeder Tages- und Nachtzeit miteinander in Kontakt...

Die beiden vertrauen sich alles an, und haben natürlich auch Meinungsverschiedenheiten, die ihre innige Freundschaft auf die Probe stellen.

Ihr Motto ist aber immer: "Forever together"!

Mein Fazit:

Der Roman ist durch die "WhatsApp - Form" etwas besonderes. Der leichte, unverblümte Schreibstil, wird durch die Jugendsprache geprägt.

Die Themen sind u.a. Freundschaft, Liebe, Selbstfindung, Abnabelung von den Eltern.

Ein unterhaltsames Jugendbuch für die gewünschte Zielgruppe.


Gute 3. Sterne!

  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Humor
  • Gestaltung
Veröffentlicht am 05.09.2018

Kann ein solches Buch funktionieren? Lest selbst!

0

Zunächst einmal: ich gehöre wahrscheinlich nicht zur Zielgruppe von Mädchen auf WhatsApp 2. Meine Kindheit liegt schon etwas länger zurück, und bei mir gab es nicht mal Handys sondern Telefonzellen und ...

Zunächst einmal: ich gehöre wahrscheinlich nicht zur Zielgruppe von Mädchen auf WhatsApp 2. Meine Kindheit liegt schon etwas länger zurück, und bei mir gab es nicht mal Handys sondern Telefonzellen und Analoganschlüsse.
Dennoch hat es mich interessiert, wie das Buch so ist und wie es funktionieren kann, wenn ein Buch derart aufgebaut ist.

Und was soll ich sagen? Das Buch las sich so kurzweilig und schnell, dass es quasi im „Handumdrehen“ durch war.

Toll fand ich, dass sehr viele Themen angesprochen waren und thematisiert waren. Ich könnte mir vorstellen, dass sich hier viele Teenies damit identifizieren können.

Die Autorin hat es auch das ein oder andere Mal geschafft, mich auf die falsche Fährte zu locken.

Ich möchte nicht allzu viel über das Buch erzählen, weil so etwas meist den Lesespaß schmälert. Die Kommentare der beiden Hauptprotas sind in ihrer Beschreibung nachvollziehbar und entsprechen wohl auch dem Alter der beiden. Dass man manchmal beim Erwachsenwerden nicht immer den direkten Weg geht, sondern auch Sackgassen und Umwege in Kauf nimmt, ist normal. Dennoch versteht es Bärbel Körzdörfer die Leser mitzunehmen und an dem Leben der beiden teilhaben zu lassen.

Mir persönlich ging es am Ende etwas zu abrupt, wobei mich das Ende trotz allem mit dem Schluss versöhnt hat. Ich fand es war ein guter und nachvollziehbarer Schluss – für alle Beteiligten.

Auch wenn ich noch gerne mehr zu der ein oder anderen offenen Frage gewusst hätte – das ist mein Eindruck und wie gesagt, ich zähle nicht zu der „normalen“ Zielgruppe. Diese dürfte wohl das Buch und die geschilderten Situationen anders empfinden.

Was ich toll finde, ist der WhatsApp-Stil, der sicher viele Mädchen anspricht – und den es – außer bei Bärbel Körzdörfers erstem Buch – meines Wissens nach nicht gibt.

Ist das Buch vorhersehbar?
Für mich nicht. Einiges erwartet man vielleicht, aber bei Vielem hat mich die Autorin eiskalt erwischt….

War es langweilig?
Definitiv nicht!

Was gefiel mir nicht?
Einiges blieb ungeklärt, ich hätte mir mehr Aufklärung bei der ein oder anderen Situation gewünscht. Hier würde es dem Buch guttun, mehr Seiten zu haben.

Insofern ein Buch, das einen zwiespältigen Eindruck bei mir hinterließ. Dennoch aber ein durchaus lesenswertes Buch - wenn man davon absieht!

  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Humor
  • Gestaltung
Veröffentlicht am 04.09.2018

Mädchen auf Whats App 2

0

Worum geht’s?
Manou und Marie- Lin sind beste Freundinnen, ein Herz und eine Seele. Über Whats App kommunizieren sie immer und zu jeder Zeit über alles was sie bewegt, von Jungs und Schule bis hinzu Problemen ...

Worum geht’s?
Manou und Marie- Lin sind beste Freundinnen, ein Herz und eine Seele. Über Whats App kommunizieren sie immer und zu jeder Zeit über alles was sie bewegt, von Jungs und Schule bis hinzu Problemen in der Familie. Beide haben ihre Probleme, die sie am Ende aber überwinden können und lösen. Natürlich haben die beiden auch mal Streit und sind mit der anderen nicht der gleichen Meinung. Aber eigentlich ist beiden immer klar: Sie sind Beste Freundinnen und immer für einander da. Hauptsächlich geht es also um die Freundschaft der Beiden, wobei viele kleinere Handlungen den Plot ergeben.

Meine Meinung:
Das Buch ist eigentlich nichts anderes als ein Chatverlauf der beiden und für mich war es einmal etwas ganz anderes. Zu Beginn habe ich befürchtet, dass es ein wenig `gefaket ´wirkt (man also merkt, dass alles ausgedacht ist), aber das ist überhaupt nicht der Fall. Ich konnte mir nach einiger Zeit sogar vorstellen, dass das meine Nachrichten sind.
Leider ging die Handlung erst richtig nach den ersten 70 Seiten los, davor wirkte es auf mich ein wenig monoton und eintönig. Dann kamen aber schnell mehrere Handlungsstränge hinzu und es wurde immer spannender.
Mir gefällt es richtig gut, dass das Buch so viele wichtige Messages an den Leser sendet wie `Ausländer sind nicht immer kriminell´, `du brauchst keinen Freund um cool und stark zu sein`, `auch wenn ein Elternteil einen neuen Partner hat, ist er trotzdem für dich da´. Ich kann mir vorstellen, dass einige Leser des Buches ähnliche Probleme haben und so bestärkt werden.
Durch die kurzen Nachrichten ist die Handlung oberflächlich und die Ausführung eher kurz. Leider haben mich auch die Charaktere nicht wirklich überzeugt, einige waren nicht gut ausgearbeitet, während andere selten für die Handlung wichtig waren.
Da man die Nachrichten relativ schnell lesen kann, ist es für mich ein gutes Buch für zwischendurch, aber nichts, dem ich mich vertieften widmen könnte. Trotzdem denke ich, dass vielen, die eher nicht so gerne lesen, das Buch gefallen wird, gerade weil es in den Nachrichten geschrieben ist.
Insgesamt bekommt das Buch 3/5 Sterne von mir.

  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Humor
  • Gestaltung