Cover-Bild Missing Boy
(31)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Suhrkamp
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 373
  • Ersterscheinung: 11.11.2019
  • ISBN: 9783518470114
Candice Fox

Missing Boy

Thriller
Thomas Wörtche (Herausgeber), Andrea O'Brien (Übersetzer)

Ein achtjähriger Junge ist spurlos verschwunden, und sein Verschwinden gibt Rätsel auf: Er und seine drei Freunde befanden sich in einem Zimmer auf der 5. Etage des White Caps Hotel, während ihre Eltern im hoteleigenen Restaurant unten zu Abend aßen. Als Sara Farrow um Mitternacht nach den Kindern sieht, ist ihr Sohn Richie weg. Die anderen drei Jungs schwören, dass sie in ihrem Zimmer geblieben sind, und die Aufzeichnungen der Hotel-Überwachungskameras bestätigen, dass Richie das Gebäude tatsächlich nicht verlassen hat.

Da seine Mutter kein Vertrauen in die Fähigkeiten der örtlichen Polizei hat, wendet sie sich an das Ermittlerduo Ted Conkaffey und Amanda Pharrell. Für Ted hätte der Auftrag jedoch nicht zu einem schlechteren Zeitpunkt kommen können: Zwei Jahre zuvor hatte ihn eine falsche Anschuldigung seine Karriere, seine Reputation und seine Ehe gekostet, nun aber ist gerade seine junge Tochter Lillian auf dem Weg zu ihm nach Crimson Lake, seinem nordaustralischen Refugium. Er muss die übelsten Typen der Gegend aufspüren, um den vermissten Jungen zu finden – und könnte dabei sein eigenes Kind in tödliche Gefahr bringen …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2019

Spannung im Kuriositätenkabinett!

0

Worum geht es?:
Ted Conkaffey und Amanda Pharrell werden zu einem Fall hinzugezogen, der äußerst mysteriös erscheint. Der achtjährige Richie verschwindet spurlos aus einem Hotelzimmer, das Hotel hat er ...

Worum geht es?:
Ted Conkaffey und Amanda Pharrell werden zu einem Fall hinzugezogen, der äußerst mysteriös erscheint. Der achtjährige Richie verschwindet spurlos aus einem Hotelzimmer, das Hotel hat er aber scheinbar nie verlassen. Der zu Unrecht in Ungnade gefallene Ex-Cop und seine skurrile Partnerin machen sich auf die Suche nach dem vermissten Jungen. Für Ted ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für den neuen Fall, denn seine kleine Tochter bleibt zum ersten Mal für längere Zeit bei ihm. Bei den Ermittlungen vermischen sich die Geister der Vergangenheit mit den Dämonen der Gegenwart zu unerwarteten Gefahren.

Meine Meinung:
Candice Fox konstruiert Geschichten wie keine andere. Unterschwellige Spannung gepaart mit echter Gefahr und skurrilen Persönlichkeiten machen „Missing Boy“ für mich zu einem gelungenen Pageturner. Als Leser ist man selbst ständig am Rätseln wohin der kleine Junge denn nun verschwunden ist (und weshalb und wie überhaupt?). Obwohl immer einiges passiert in den einzelnen Kapiteln, entwickelt sich die Geschichte im Grunde doch recht langsam, so dass der Spannungsbogen über einen langen Zeitraum aufrecht bleibt. Auch die Geschehnisse der Vergangenheit und wie aus dem geachteten Cop Ted Conkaffey ein geächteter vermeintlicher Pädophiler wurde, spielen eine große Rolle. Conkaffeys Figur finde ich sehr gelungen und erfrischend ehrlich. Seine Partnerin Amanda ist mir persönlich viel zu schräg und abgedreht, mit ihr wurde ich bis zum Schluss wieder nicht wirklich warm. Das Lesevergnügen wurde dadurch aber nicht gestört, auch da die vielen - mal mehr, mal weniger - sonderbaren und liebenswürdigen Nebencharaktere sich perfekt in die Szenerie einfügen. Es gibt viele Wendungen und Irrungen und auch das Ende hat mich dann nochmal überrascht. Ein solider Thriller mit starken und kuriosen Charakteren und einer Story, die noch länger im Gedächtnis bleibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2019

Auf der Jagd

0

Der Privatermittler Ted Conkaffey und seine skurrile Kollegin Amanda Pharrell arbeiten an einem mysteriösen Fall: Ein kleiner Junge ist spurlos aus einem Hotel verschwunden. Keine Überwachungskamera hat ...

Der Privatermittler Ted Conkaffey und seine skurrile Kollegin Amanda Pharrell arbeiten an einem mysteriösen Fall: Ein kleiner Junge ist spurlos aus einem Hotel verschwunden. Keine Überwachungskamera hat Bilder des Jungen gemacht, er ist einfach vom Erdboden verschwunden. Für Ted kommt der Auftrag zu einem denkbar unpassenden Zeitpunkt, erwartet er doch den ersten Besuch seiner kleinen Tochter, die ihn, nachdem er unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wurde, lange Zeit nicht sehen durfte. Doch nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, mit jeder Stunde, die vergeht, wird die Chance, den kleinen Jungen lebend zu finden, kleiner. Ted versucht, beide Ereignisse so gut es ihm möglich ist, zu meistern. Einige örtliche Polizisten haben allerdings etwas gegen den Einsatz der Detektive in diesem Fall…
Die australische Autorin Candice Fox hat mit „Missing Boy“ den dritten Band ihrer Crimson Lake Reihe geschrieben, und auch dieses Buch schließt nahtlos an die spannungsgeladenen Geschichten der Vorgängerteile an. Ihr Schreibstil ist flüssig und lässt den Leser atemlos durch diesen Thriller eilen, die privaten Probleme der Protagonisten tragen zum Spannungsbogen bei. In anderen Büchern stören mich oft die privaten Schwierigkeiten (oft sind es ja Beziehungsprobleme) der handelnden Personen, bei Candice Fox ist es anders, die Probleme sind so speziell, dass sie schon wieder sehr interessant sind. Die Figuren, insbesondere Amanda ist sehr besonders, manchmal mit etwas autistischen Zügen. Die Geschichte wird von einer tollen Grundidee getragen, spannend ausgearbeitet und zu Papier gebracht. Bis zum letzten spektakulären Showdown hat mich dieser Thriller gefesselt. Mich hat auch dieses Buch von Candice Fox wieder restlos überzeugt!
Das Cover passt gut zum Inhalt, hier zu den krokodilbesetzten Sümpfen um Cairns herum. Der Titel passt natürlich gut zum Buch, ist aber nicht besonders originell

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2019

sehr spannend

0

Inhalt:
Ein achtjähriger Junge ist spurlos verschwunden, und sein Verschwinden gibt Rätsel auf: Er und seine drei Freunde befanden sich in einem Zimmer auf der 5. Etage des White Caps Hotel, während ihre ...

Inhalt:
Ein achtjähriger Junge ist spurlos verschwunden, und sein Verschwinden gibt Rätsel auf: Er und seine drei Freunde befanden sich in einem Zimmer auf der 5. Etage des White Caps Hotel, während ihre Eltern im hoteleigenen Restaurant unten zu Abend aßen. Als Sara Farrow um Mitternacht nach den Kindern sieht, ist ihr Sohn Richie weg. Die anderen drei Jungs schwören, dass sie in ihrem Zimmer geblieben sind, und die Aufzeichnungen der Hotel-Überwachungskameras bestätigen, dass Richie das Gebäude tatsächlich nicht verlassen hat.

Da seine Mutter kein Vertrauen in die Fähigkeiten der örtlichen Polizei hat, wendet sie sich an das Ermittlerduo Ted Conkaffey und Amanda Pharrell. Für Ted hätte der Auftrag jedoch nicht zu einem schlechteren Zeitpunkt kommen können: Zwei Jahre zuvor hatte ihn eine falsche Anschuldigung seine Karriere, seine Reputation und seine Ehe gekostet, nun aber ist gerade seine junge Tochter Lillian auf dem Weg zu ihm nach Crimson Lake, seinem nordaustralischen Refugium. Er muss die übelsten Typen der Gegend aufspüren, um den vermissten Jungen zu finden – und könnte dabei sein eigenes Kind in tödliche Gefahr bringen …

Meine Meinung:
Eigentlich handelt es sich hier um den dritten Teil, ich konnte ihn jedoch ohne Probleme lesen und kenne die beiden Vorgänger nicht.
Nach dem Lesen dieses Buches, werde ich das aber auf jeden Fall nachholen.
Sehr spannendes Buch, absolut genialer Schreibstil.
Nervenkitzel auf hohem Niveau... Ich wollte schon nach dem Lesen des Klappentextes der Mutter helfen und wissen wo das Kind abgeblieben ist.

Die Hauptprotagonisten Conkaffey und Pharrell sind absolut toll... ein wenig skurill trifft es vielleicht auch...

Veröffentlicht am 03.12.2019

Geniale Fortsetzung der spannenden Thriller-Reihe

0

Geniale Fortsetzung der spannenden Thriller-Reihe um Ex-Polizist Ted Conkaffey. Rasant, düster, spannend mit einer erdrückenden Grundstimmung.
Das ungleiche Ermittler-Duo Ted Conkaffey und Amanda Pharell ...

Geniale Fortsetzung der spannenden Thriller-Reihe um Ex-Polizist Ted Conkaffey. Rasant, düster, spannend mit einer erdrückenden Grundstimmung.
Das ungleiche Ermittler-Duo Ted Conkaffey und Amanda Pharell untersuchen im Fall eines vermissten Jungen die Spuren und geraten beide unabhängig voneinander in Lebensgefahr. Das Flair von Australien ist gut rübergebracht worden, die Personen sind gut beschrieben, die Spannung wird aufrecht erhalten und wie die Vorgänger auch, reißt die Story einfach mit und man will das Buch nicht zur Seite legen. Amanda ist quierlig, hat den Blick für die Details. Sie wird in jedem Buch etwas nahbarer. Hier gibt es eine Leseempfehlung für das Buch und die Reihe im Besonderen. Hoffentlich gibt es noch ein paar Fortsetzung. Thriller kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Veröffentlicht am 02.12.2019

Spannender Thriller

0

Das Verschwinden eines achtjährigen Jungen gibt Rätsel auf: Er und seine drei Freunde waren auf ihrem Zimmer in der 5. Etage des White Caps Hotel, während die Eltern unten im Hotelrestaurant zu Abend aßen. ...

Das Verschwinden eines achtjährigen Jungen gibt Rätsel auf: Er und seine drei Freunde waren auf ihrem Zimmer in der 5. Etage des White Caps Hotel, während die Eltern unten im Hotelrestaurant zu Abend aßen. Als Sara Farrow um Mitternacht schließlich nach den Kindern sieht, ist ihr Sohn Richie spurlos verschwunden. Doch die Aufzeichnungen der Überwachungskameras zeigen den Jungen nicht beim Verlassen des Gebäudes und die anderen Jungs schwören, dass sie in ihrem Zimmer geblieben sind.
Weil die Mutter des Jungen der örtlichen Polizei nicht vertraut, bitte sie das Ermittlerduo Ted Conkaffey und Amanda Pharrell um Hilfe. Ted kämpft allerdings gerade mit eigenen Problemen: Zwei Jahre zuvor hatte ihm eine falsche Anschuldigung seine Karriere und seine Ehe ruiniert. Nun ist gerade seine junge Tochter Lillian auf dem Weg zu ihm nach Crimson Lake. Auf der Suche nach dem verschwundenen Jungen muss er aufpassen, nicht seine eigene Tochter in Gefahr zu bringen. (Clappcovertext vom Buch)

Ich bin wieder sehr gut in die Story gekommen. Aber eigentlich sollte das Buch auch kein Problem für neue Leser dieser Buchreihe sein. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt. Die Autorin konnte mich total fesseln, so dass ich nur sehr ungern das Buch auf die Seite legte. Das Ermittlerduo Ted Conkaffey und Amanda Pharrell konnte mich überzeugen und in ihren Bann ziehen. Dieses Mal ist der Fall etwas seltsam. Ein Jungen verschwindet aus dem 5. Stock und keiner, sogar die Überwachungskamera hat nichts gesehen. Die Suche beginnt und für euch ein spannende Geschichte.

Ich kann das Buch wieder nur sehr empfehlen. Die Autorin schreibt einfach nur gute Thriller.