Cover-Bild Chain of Gold

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 704
  • Ersterscheinung: 24.08.2020
  • ISBN: 9783442314546
Cassandra Clare

Chain of Gold

Die Letzten Stunden 1
Franca Fritz (Übersetzer), Heinrich Koop (Übersetzer)

Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2021

Auftakt zu einer epischen Story!

0

Es ist schon ein paar Monate her, das Ich Chain of Gold gelesen habe. Aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

Die Welt der Schattenjäger habe Ich relativ spät entdeckt. Erst vor etwa 2 Jahren ...

Es ist schon ein paar Monate her, das Ich Chain of Gold gelesen habe. Aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

Die Welt der Schattenjäger habe Ich relativ spät entdeckt. Erst vor etwa 2 Jahren habe Ich den Einstieg mit City of Bones gewagt und war sofort ein riesiger Fan.

Natürlich folgten bald nach der City Of-Reihe auch die Spin-Offs.

Chain of Gold besticht als allererstes natürlich durch das wunderschöne Cover. Es zeigt Cordelia, eine der Hauptcharaktere des "Die Letzten Stunden" Reihe.
Sie kommt nach London, um dort in die Gemeinschaft der hiesigen Schattenjäger aufgenommen zu werden.
So beginnt auch die Liebesgeschichte. Denn dort lebt James Herondale. Cordelias Schwarm.
Der ist jedoch in Grace verliebt. Und damit ist das Liebeschaos perfekt.

Ich habe jede einzelne Seite geliebt. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wut, Trauer, Herzschmerz. Es war alles dabei.

Auch die Action kam keinesfalls zu kurz. Die Kampfszenen sind interessant und nicht zu langwierig. Jede Szene ist für die Geschichte von Bedeutung. Man hat nie Langeweile, wenn man dieses Buch liest.

Chain of Gold hat sich schnell zu einem meiner Lieblingsbücher entwickelt. Man lernt die gut ausgearbeiteten Charaktere schnell lieben und baut eine Beziehung auf.

Ein absolutes Jahreshighlight und eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2021

Auftakt einer grandiosen Trilogie

0

London, Anfang des 20. Jahrhunderts

Eine neue Generation von jungen Schattenjägern machen sich auf unsere Herzen zu erobern. Die heranwachsenden Jugendlichen, der Familien Herondale, Carstairs, Lightwood ...

London, Anfang des 20. Jahrhunderts

Eine neue Generation von jungen Schattenjägern machen sich auf unsere Herzen zu erobern. Die heranwachsenden Jugendlichen, der Familien Herondale, Carstairs, Lightwood und auch Fairchild, machen es uns einfach sie zu lieben.
Gemeinsam arbeiten sie daran ihre Freundschaften aufrecht zu erhalten. Trauer zu überwinden. Lösungen zu finden. Gemeinsam zu kämpfen. Sich zu lieben. Zu ehren.

Cassandra Clare macht es uns wieder einmal einfach, jeden einzelnen der Protagonisten in unser Herz zu schließen, obwohl wir sie gerade erst wirklich kennengelernt haben. Trotz ihrer Fehler und ihren unsteten Bemühen, verleiht sie jedem einzelnen Charme und Mitgefühl. Stärke und Leidenschaft. Selbst mit dem unsicheren Auftreten eines Charles Fairchilds` lässt sie Mitgefühl in einem aufkommen.

Es bleibt spannend. Wie wird es weitergehen? Ich kann es kaum erwarten.

5 Sterne sind mehr als angebracht. Für jeden, der neu in der Schattenjäger-Welt ist, ein grandioser Auftakt zum verlieben. Für jeden der sich noch nicht dafür begeistern konnte? Spätestens jetzt sollte es um einen geschehen sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2021

Insgesamt ist das Buch meiner Meinung nach definitiv ein Jahreshighlight

0

Vor Kurzem habe ich Chain of Gold gelesen und wirklich absolut geliebt. Allein das Cover ist unfassbar grandios gestaltet. Aber nicht nur das Cover, auch die Geschichte ist wirklich gelungen. Die Geschichten ...

Vor Kurzem habe ich Chain of Gold gelesen und wirklich absolut geliebt. Allein das Cover ist unfassbar grandios gestaltet. Aber nicht nur das Cover, auch die Geschichte ist wirklich gelungen. Die Geschichten von Cassandra Clare sind meiner Meinung nach alle wirklich einzigartig. Das gesamte Universum, dass sie geschaffen hat, ist wirklich klasse. Ihr Schreibstil ist flüssig und sehr bildlich, wodurch man sich alles sehr gut vorstellen kann und nur so durch die Seiten fliegt. Aber auch die Charaktere, die sie in Chain of Gold erschaffen hat, haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte dreht sich rund um James, Matthew, Christopher, Thomas, Lucie und Cordelia. Jeder Einzelne von ihnen hatte etwas Besonderes, wodurch man sich mit ihnen verbunden gefühlt hat und gerne ihre Geschichte verfolgt.

Obwohl die Geschichte zu beginn etwas langsam einsteigt, konnte ich mich sehr gut nach einer weile in die Welt einleben und habe regelrecht mitgefiebert. Die Handlung war spannend, emotional, witzig und wunderschön. Es hat mir so wie auch in den anderen Büchern von Cassandra Clare unfassbar viel spaß gemacht, die Gruppe zu beobachten.

Insgesamt ist das Buch meiner Meinung nach definitiv ein Jahreshighlight, durch seine spannende und wirklich sehr bildhafte Geschichte. 5/5 ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Gelungener Start in eine neue Schattenjäger-Reihe

0

Inhalt:
Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte ...

Inhalt:
Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ...

Meinung:
London 1903: Die junge Cordelia Carstairs reist mit ihrer Familie von Idris nach London. Denn der Wunsch von Cordelias Mutter ist es für Cordelia in London einen passenden Ehemann zu finden. Cordelia träumt jedoch eigentlich eher von einer Zukunft als Dämonenjägerin. Als sie ihren Freund aus Kindheitstagen James Herondale wiedersieht, wird ihr bewusst, dass sich an ihren Gefühlen zu James nichts geändert hat. Doch James hat seine Augen auf jemand anderen geworfen. Als dann jedoch Dämonen in London ihr Unwesen treiben und es etliche Verletzte und Todesfälle gibt, müssen die jungen Schattenjäger alles daran setzen, um hinter das Geheimnis der Dämonenangriffe zu kommen.

Schon lange hatte ich mir vorgenommen endlich mal wieder in die Welt der Schattenjäger von Cassandra Clare einzutauchen. Da die Clockwork-Reihe der Autorin meine liebste Reihe des Universums ist, wollte ich gerne wissen, wie die Geschichte von Tessa, Will und ihren mittlerweile groß gewordenen Kindern weitergeht.
Zwar handelt es sich hier um den Auftakt zu einer neuen Reihe, dennoch ist es sinnvoll zumindest die Clockwork-Reihe bereits gelesen zu haben, um die Hintergründe zu den älteren Charakteren wie Tessa, Will oder Gideon besser greifen zu können.

Cassandra Clare führt den Leser nach London im Jahre 1903. Somit setzt die Geschichte rund 25 Jahre nach den Geschehnissen der Clockwork-Reihe an. Tessa und Will sind erwachsen geworden und ihre Kinder (James und Lucy) sind zu Teenagern herangewachsen. Somit stehen James, Lucy und ihre Freunde im Mittelpunkt der Erzählungen von Cassandra Clare.
Ich muss sagen, dass mir der Einstieg nicht ganz so leicht gefallen ist. Denn zu Beginn wirft die Autorin mit etlichen neuen Namen durch die Gegend, sodass ich eine gewisse Zeit brauchte, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand und auch die Charaktere auseinander halten konnte.

Dann packte mich jedoch das bekannte Schattenjäger-Flair. Cassandra Clare hat einen tollen und vor allen Dingen sehr bildhaften Schreibstil. Ich konnte mich perfekt in das alte London und seine Gepflogenheiten hineinversetzen. Das Setting war wieder absolut fantastisch. Ich mag den Mix aus Bällen, Kämpfen gegen Dämonen und Beziehungschaos. Gerade vom Beziehungs- bzw. Gefühlschaos gibt es in „Chain of Gold“ wieder jede Menge. Von daher lebte die Geschichte mehr von den Beziehungen der einzelnen Charaktere zueinander, als von der eigentlichen Handlung rund um die Dämonenangriffe. Diese standen für mich immer etwas im Hintergrund. Dies mag dem Hörer nun gefallen oder auch nicht. Ich persönlich schätze eine gut durchdachte und im Mittelpunkt stehende Handlung eigentlich sehr. Doch in Cassandra Clares Geschichten stört es mich komischerweise nicht, dass es sich manchmal so anfühlt, als wäre man in einer Seifenoper oder Telenovela gelandet.

So wurde ich auch in diesem Reihenauftakt wieder bestens unterhalten. Denn die Autorin versteht es wieder meisterlich sehr faszinierende, düstere und vor allen Dingen interessante Charaktere ins Leben zu rufen. Gerade Protagonistin Cordelia habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Ich liebe ihren Mut, ihre Entschlossenheit und die Verbundenheit zu ihrer Familie und ihren Freunden. Aber auch James bester Freund Matthew übte auf mich eine ungemeine Sogwirkung aus, da man ahnt, dass ein dunkles Geheimnis ihn umgibt.
Fans des Schattenjäger-Universums dürfen sich auch auf alte Bekannte freuen. Natürlich hat Magnus Bane wieder einen Auftritt. Und auch die Protagonisten der Clockwork Reihe: Tessa, Will und Jem sind ein Teil der Handlung.

Gesprochen wird die Geschichte von Johannes Klaußner, den ich bisher als Hörbuchsprecher noch nicht kannte. Ich mochte seine ruhige und melodische Stimme wirklich sehr. Man hört ihm einfach wahnsinnig gerne zu. Dennoch hätte ich mir an mancher Stelle ein wenig mehr Variation bei der Vertonung der einzelnen Charaktere gewünscht.

Fazit:
Fans des Schattenwelt Universums müssen natürlich auch diese neue Reihe von Cassandra Clare unbedingt lesen. Neueinsteiger sollten sich jedoch zweimal überlegen, ob sie mit „Chain of Gold“ in das Universum einsteigen möchten. Ich empfehle da eher die Chroniken der Unterwelt oder die Clockwork Reihe. Nichtsdestotrotz ist es absolut erstrebenswert als Liebhaber von jugendlicher Fantasy einmal zu einem Buch von Cassandra Clare zu greifen. Es lohnt sich in jedem Fall!
5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2021

Die letzten Stunden...

0

KLAPPENTEXT:

Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich ...

KLAPPENTEXT:

Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ...

MEINE MEINUNG:
Nachdem ich die Clockwork Reihe der Autorin gelesen habe und absolut begeistert davon war musste ich unbedingt Chain of Gold lesen, in dem es um die Kinder der Protagonisten aus der Clockwork Reihe geht.
Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt angenehm und flüssig zu lesen. Ihr Erzählstil ist total fesselnd und wirklich mitreißend, sodass ich das Buch fast durchgehend kaum aus der Hand legen konnte. Dementsprechend hatte ich einen sehr guten Lesefluss und hätte das Buch am liebsten an einem Tag verschlungen.
Cordelia ist meiner Meinung nach eine unglaublich sympathische Protagonistin, die alles tun würde im diejenigen zu schützen, die sie liebt. Sie hat Humor, Verstand und ist total mutig.
Bei James merkt man auf jeden Fall, dass er das Kind seiner Eltern ist. Er ist mir ebenso absolut sympathisch und ich hoffe, dass ihm in Bezug auf manche Dinge bald die Augen geöffnet werden.
Generell gab es unglaublich viele Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind, wie z. B. Matthew, Lucie, Christopher, Anna, Thomas, sogar Alastair und viele mehr. Es gab auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren!
Die Handlung war in meinen Augen von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es gab einige Wendungen mit denen ich niemals gerechnet habe und auch ein paar Rätsel, auf deren Auflösung ich schon mehr als gespannt bin. Die Liebesgeschichten kamen auch nicht zu kurz und ich habe hier und da schon ein paar Favoriten, von denen ich hoffe, dass sie zusammenkommen. Ich kann es gar nicht erwarten den nächsten Band in denen Händen zu hatten und zu erfahren, wie es mit der gesamten Truppe weitergeht.

FAZIT:
Obwohl ich schon sehr hohe Erwartungen an das Buch hatte, konnten sie sogar noch übertroffen werden! Der Auftakt dieser düsteren, romantischen und spannenden Fantasyreihe ist für mich ein klares Highlight. Eine große Empfehlung an alle Fantasy bzw. Romantasy Fans!