Cover-Bild Forever in Love - Keine ist wie du

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 03.12.2015
  • ISBN: 9783802597978
Cora Carmack

Forever in Love - Keine ist wie du

Nele Junghanns (Übersetzer)

Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2017

Leider nicht meins

0

Dylan ist nachdem sie adoptiert wurde in einer reichen Familie aufgewachsen und ist dementsprechend immer höflich und zuvorkommend. Allerdings fühlt sie sich eingeengt und nachdem auch ihr Freund mit ihr ...

Dylan ist nachdem sie adoptiert wurde in einer reichen Familie aufgewachsen und ist dementsprechend immer höflich und zuvorkommend. Allerdings fühlt sie sich eingeengt und nachdem auch ihr Freund mit ihr Schluss gemacht hat. Ihre erste kleine Rebellion drückt sich darin aus, dass sie bei einem Protest verhaftet wird und so lernt sie auch Silas kennen. Der Footballspieler, der in einer armen Familie aufgewachsen ist und ständig in Prügeleien verwickelt ist. Beide wollen einander helfen und finden so schließlich zusammen, indem sie eine Art Deal abschließen.
Da die beiden sich allerdings doch mehr unterscheiden, als zunächst vermutet, geraten die beiden immer wieder aneinander. Allerdings artet nichts in wirklichen großen Streits aus, was wirklich entspannend war.
Wie gesagt ist Dylan in einer reichen Familie aufgewachsen, zumindest seitdem sie 9 Jahre alt war. Zuvor lebte sie in einem Heim, wo es wirklich nicht immer rosig aussah. Deswegen ist sie auch immer höflich, zurückhaltend und traut sich nicht viel. Dylan lebte in den kompletten Gegensätzen, im Alltag hatte er schon von klein auf mit Drogen, Alkohol, Diebstählen und Prügeleien zutun. Durch das Footballspielen hat er es aus dieser dunklen Ecke heraus geschafft, fürchtet allerdings immer wieder, von seiner Vergangenheit eingeholt zu werden.
Geschrieben wurde das Buch in der Ich-Form, abwechselnd aus der Sicht von Silas und Dylan. Der Schreibstil von Cora Carmack gefällt mir wirklich gut, weil er so einfach zu lesen, außerdem konnte ich das Buch in einem Rutsch lesen, ohne dass mir wirklich langweilig wurde.
Was mir allerdings an der Umsetzung nicht so gut gefallen hat war, dass am Ende noch einige Frage offen bleiben. Außerdem war ich auch der Meinung, dass der Inhalt ein wenig flach war. Es war, wie gesagt, schön, dass die beiden Charakteren nicht bei jeder Kleinigkeit ausgerastet sind und gleich miteinander streiten mussten, aber irgendwie fehlten dann doch noch ein paar Höhepunkte.

Fazit:
Ein tolles Buch für Zwischendurch mit liebenswerten Charakteren, aber einer doch eher flachen Handlung und einem nicht gerade neuen Inhalt.. Mir stellen sich noch so einige Fragen nachdem ich dieses Buch beendet habe, was ich ziemlich schade finde und auch die Handlung war ein wenig langweilig - ohne viele Höhepunkte.

Veröffentlicht am 29.06.2017

großartige Geschichte

0

Zum Inhalt
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden ...

Zum Inhalt
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.


Zum Inhalt
In diesem Band der Forever-in-Love Reihe geht es um den Running Back Silas Moore. Im ersten Band war ich noch ziemlich zwiegespalten war da er dort ziemlich nervig war, deswegen war ich gespannt was hinter seiner Fassade steckt. Silas ist der klassische Bad Boy immer einen lockeren Spruch auf Lager, feiert gern und lässt absolut nichts anbrennen. Doch schaut man hinter seine Fassade entdeckt man erstaunliches, ich hab es echt versucht diesen Hitzkopf nicht so mögen und er ist ein echter Idiot aber halt ein süßer. Er lässt niemanden wie es um seine Vergangenheit bestellt ist und wie er von ganz unten sich nach oben gearbeitet hat.


Kommen wir zu Dylan Brenner, ich mochte " Captain Planet" auf Anhieb, sie will alles und jeden retten. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck und macht und tut, sie demonstriert, baut Häuser und scheint die perfekte gut erzogene Tochter zu sein die niemals aufmüpfig wird. Doch auch bei ihr steckt viel mehr dahinter. Als sie bei einer Demostation mit ihrem besten Freund verhaftet wird lernt sie Silas ,der wegen einer Schlägerei dort ist, kennen. Sie könnten nicht unterschiedlicher sein, trotzdem knistert es zwischen den beiden richtig heftig. Als Silas sogar droht, wegen seinen Prügeleien, aus dem Team zu fliegen bietet Dylan ihm ihre Hilfe an.


Natürlich stand auch in diesem Buch wieder das Football Kapitel weise im Vordergrund, auch wenn ich damit so gut wie nichts mit anfangen konnte war es wieder interessant mehr darüber zu erfahren. Da Dylan auch keine Erfahrung damit hat wurde ihr eine verständliche Einführung in die Grundzüge gegeben, dies half mich auch es ein wenig besser zu verstehen.


Den Schreibstil empfand ich wie im ersten Teil locker und flüssig und ich kam schnell in die Geschichte rein. Die Geschichte wird wieder aus beiden Sichten erzählt so kann man sich gut in beide hineinversetzen. Es war auch toll alte Bekannte aus dem ersten Teil wiederzusehen, aber es erscheinen auch neue Charaktere auf der Bildfläche. Kaum hatte ich das Buch angefangen hatte ich es gefühlt wieder durch und ich muss sagen der zweite gefiel mir sogar ein ticken besser als der erste. Warum das so ist kann ich nicht genau sagen aber es ist so. Ich bin auch sehr gespannt wie es weitergeht den es gibt so einiges was einen geschockt zurück lässt.


Alles in allem habe ich diese Geschichte wahnsinnig gern gelesen und beeindruckt von den tollen Charakteren und Lebensgeschichten. Ich bin mehr als begeistert und freue mich sehr auf den 3. Teil.

Veröffentlicht am 30.09.2016

Eine Story voller Gefühl #Team Silas

0

Cover
Das Cover ist ansprechend und fällt schnell ins Auge. Zuerst fällt der Blick auf den Titel der Reihe 'Forever in Love'.
Die Personen entsprechen zwar nicht den genauen Beschreibungen der Charaktere, ...

Cover
Das Cover ist ansprechend und fällt schnell ins Auge. Zuerst fällt der Blick auf den Titel der Reihe 'Forever in Love'.
Die Personen entsprechen zwar nicht den genauen Beschreibungen der Charaktere, bilden aber dennoch ein schönes Motiv für da Buch.

Klappentext
"Dylan Brenner schient vorn einer Pechsträhne verfolgt: Gerade erst von ihrem Freund verlassen, wird sie während einer Protestaktion verhaftet und für eine Nacht ins Gefängnis gesteckt - ausgerechnet in dieselbe Zelle wie der Footbaallstar Silas Moore, der in eine wilde Schlägerei verwickelt war. Silas ist der Inbegriff eines Bad Boy und somit überhaupt nicht Dylans Typ. Und doch bringt er ihren Puls zum Rasen...

Story
Dylan Brenner findet sich nach einer Protestaktion in einer Arrestzelle wieder. Rückblickend stellt sie fest, dass sie vielleicht lieber auf den Polizisten hätte hören sollen.
Silas Moore hingegen sieht die Zelle von innen, da er sich mit seinem alten Freund Levi geprügellt hat.
Keiner von beiden hätte mit der gegenseiteigen Anziehungskraft gerechnet.
Silas ist eigentlich überhaupt nicht Dylans Typ und Dylan wäre die letzte Person von der Silas gedacht hätte, dass sie ihn mal faszinieren könnte.
Doch so ist es.
Nachdem Silas Dylan und ihren Freund Max aus der Zelle geholt hat lernen die beiden sich besser kennen und langsam aber sicher auch lieben.
Doch es gibt Probleme. Silas Vergangenheit macht ihm zu schaffen und Dylan merkt, dass ihr Leben gar nicht so erfühlt ist, wie sie bisher geglaubt hat.

Bewertung bzw. meine Meinung
Die Geschichte von Silas und Dylan ist eine wunderschöne Romanze.
Silas ist der klassische Bad Boy mit dem weichen und verletzlichen Kern. Ein Bad Boy den jedes Mädchen gerne für sich einnehmen würde.
Dylan ist ein Mädchen in das man sich gut hinein versetzen kann. In dem Buch gitb es so viele gute Stellen!
Ich liebe die Story und bin ein riesen Fan von Silas.
Am Ende des Buches habe ich ein Stück meines Herzens, dass nur für Jungs/ Männer aus meinen Büchern reserviert ist, an ihn verloren.

Ein MUST READ!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Dylan und Silas - auf dem Weg zur Selbstfindung und der wahren Liebe

0

Inhalt
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im ...

Inhalt
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.

Cover
Das Cover zum zweiten Band der Forever in Love-Reihe passt sehr schön zu dem vom ersten Band. Die zwei abgebildeten Personen kommen meiner Vorstellung von Dylan und Silas schon nah, treffen sie natürlich aber nicht zu hundert Prozent. (Kopfkino ist eben immer besser ;) ).
Die vorherrschende Farbe Blau auf dem Cover, kann symbolisiert werden mit Treue, Hingabe, Frieden und Vertrauen und passen damit zu den thematisierten Inhalten in diesem Buch.

Meine Meinung
Der Einstieg in „Keine ist wie du“ gestaltete sich für mich etwas schwieriger als gedacht. Zunächst hatte ich Probleme mit gewissen Elementen im Schreibstil, da im ersten Kapitel nach fast jeden ausgesprochenen Satz „sagt sie“ oder „sagt er“ stand. Kurz dachte ich darüber nach, das Buch abzubrechen, habe dann aber doch durchgehalten und in den folgenden Kapiteln traten diese Elemente dann eher seltener auf, sodass ich mich im weiteren Verlauf voll und ganz auf die Story einlassen konnte und mit dem Schreibstil wieder besser zurecht kam.

Im ersten Band „Das Beste bist du“ trat Silas ja eher in Nebenrollen als Teammitglied von Carson und nervigen Bad Guy auf, wodurch ich was seine Person betrifft anfänglich ja eher zwiegespalten war. Dies ändert sich für mich aber, da ich hinter die Fassade dieses Mannes schauen konnte und gewisse Verhaltensweisen besser zu verstehen lernte.
Dylan hingegen finde ich als Charakter wirklich gut gelungen. Obwohl sie einen inneren Zwiespalt in sich trägt, ist sie sympathisch und ausdrucksstark und verdreht damit Silas gehörig den Kopf. Die Autorin hat mit ihnen zwei Buchcharakter erschaffen, die sich auf gewisse Weise gesucht und gefunden haben und deren Wege sich mal auf einer ganz anderen Art kreuzten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war ich dann von der Story gefesselt und habe mich über jeden Moment der Zweisamkeit von Silas und Dylan gefreut.
Meine Sympathie gegenüber Silas wuchs immer weiter an, sodass ich gegen Ende am liebsten selbst an der Stelle von Dylan gewesen wäre! Sympathiepunkte für Silas gab es dann sowohl für seine Vergangenheit und seinem inneren Kampf mit eben dieser als auch für sein Umgang mit und den daraus entstandenen Verhaltensweisen gegenüber Dylan.

Da es in dieser Reihe um die Mannschaftsmitglieder des Football Teams der Rusk University handelt, stand dieser natürlich kapitelweise immer mal wieder im Mittelpunkt. Obwohl ich nicht der Football-Fan bin, konnte ich mich dennoch im zweiten Band dieser Reihe besser damit identifizieren. Was wohl auch daran liegt, dass Dylan auch über wenig Erfahrung in dieser Sportart verfügt und sie von ihren Freunden eine kleine, aber verständliche Einführung in die Grundzüge bekommt und ich als Laie ebenfalls von diesen Erläuterungen profitieren konnte.

Cora Carmack hat auch die Haupt- und Nebencharakter des ersten Bandes wieder in die Story mit eingefügt, wodurch ich mich über ein Wiedersehen mit mir bekannten und angefreundeten Personen, wie Carson und Dallas und ihren Freunden freuen konnte. Es treten jedoch auch neue Gesichter auf, wie Dylans Mitbewohnerin und das neue Teammitglied von Silas.

Im Verlauf der Geschichte befand ich mich dann mitten in der Welt der Rusk University wieder und wollte diese so schnell noch nicht wieder verlassen, doch ehe ich mich versah ging das Buch dem Ende viel zu schnell entgegen.


Obwohl ich anfangs so meine Zweifel hatte, gefällt mir der zweite Teil der Serie besser als der erste Band. Einige Fragen blieben jedoch zum Ende noch unbeantwortet. Da es sich hier jedoch um eine Reihe handelt, bin ich guter Dinge, dass einige noch beantwortet werden. Natürlich bin ich nun gespannt wie es in dieser Reihe mit den Freunden und Teammitgliedern weitergeht, denn bewegende Ereignisse ließen mich in diesem zweitem Band tief Luftholen.

Bewertung
Mit beeindruckenden und bewegenden Themen befasst sich Cora Carmack im zweiten Band der Forever-In-Love- Reihe. Tolle Charakteren mit beeindruckenden Lebensgeschichten.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Keine ist wie du

0


Titel: Forever in Love - Keine ist wie Du
Autor: Cora Carmack
Verlag: Egmont LYX
Seitenzahl: 381
ISBN: 9783802597978

Klappentext:

Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich ...


Titel: Forever in Love - Keine ist wie Du
Autor: Cora Carmack
Verlag: Egmont LYX
Seitenzahl: 381
ISBN: 9783802597978

Klappentext:

Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.

Meine Meinung:

Nach langer Zeit gab es für mich mal wieder ein Buch von Cora Carmack, einer meiner liebsten Autorinnen wenn es um Contemporary Romance geht, denn ihre Jungs sind alle so toll! Vor ein paar Monaten habe ich mir mal durchgelesen worum es in dem Buch wohl geht, aber ich habe es vergessen und wollte mich dann vor dem Lesen doch noch ein bisschen überraschen lassen.
Dylan und Silas lernen sich in einem Gefängnis kennen und allein diese kleine Tatsache mag ich an diesem Buch total. Wer kann schon sagen das er seine große Liebe in einem Gefängnis kennen gelernt hat? Die beiden sind so komplett unterschiedlich und aus so verschiedenen Welten das ist unglaublich und man merkt das auch richtig auch wenn Cora Carmack immer wieder Momente einbaut in denen die beiden vollkommen gleich sind. Ich finde es toll jetzt endlich mal mehr über Football zu lernen! Das Buch hätte ich wirklich eher lesen sollen dann hätte ich mein wissen für den Super Bowl anwenden können, haha.
Ich finde es faszinierend das Dylan Silas immer zu irgendwelchen Wohltätigen Organisationen zieht und auch ziemlich lustig was die beiden dort erleben. Einmal sind sie bei Welpen welche an neue Besitzer gebracht werden müssen und Silas gibt ihnen allen neue Football Namen und das ist einfach bezaubernd. Ich mag die Chemie zwischen den beiden, sie ist nicht ruhig und gelassen sondern eher wie ein Feuerwerk oder vielleicht ein Orkan? Egal was es ist einfach perfekt und man vergisst irgendwie die schlimmen Dinge die den beiden passiert sind.
Nach dem Ende des Buch hatte ich gehofft das es noch weiter gehen würde, ich hätte so gerne noch mehr gelesen um die Geschichte einfach nicht loslassen zu müssen und das finde ich so toll an den Büchern von Cora Carmack. Sie fesselt den Leser richtig an das Buch sodass man einfach nicht mehr aufhören will zu lesen.

Fazit:

Ich liebe Cora Carmack und werde auch das nächste “Forever in Love” Buch mit Freuden verschlingen. Dylan und Silas sind einfach traumhaft und Silas hat richtig etwas von diesem Bad Boy Image, nicht zu viel sondern genau die richtige Portion. Ein hoch auf Cora Carmack!
5/5 Punkte an Forever in Love