Cover-Bild Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 12.01.2015
  • ISBN: 9783442482450
E L James

Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Band 1. Buch zum Film - Roman
Andrea Brandl (Übersetzer), Sonja Hauser (Übersetzer)

Fifty Shades of Grey - erotischer geht es nicht.

Die heiß ersehnte Kinosensation des Jahres: der erste Band der Bestsellertrilogie jetzt verfilmt mit Dakota Johnson und Jamie Dornan! – Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen und kommt schon bald nicht mehr von ihm los. Denn er hat etwas in ihr berührt, das sie trotz aller Widerstände dazu bringt, ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe, vor der sie zunächst zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht ... Deutscher und weltweiter Filmstart am 12. Februar 2015.

Der Auftakt zum Welterfolg von E L James.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.02.2020

Absolut prickelnd...

1

Inhalt

Anastasia Steele ist Literaturstudentin und soll den erfolgreichen Geschäftsmann Christian Grey interviewen. Eigentlich sollte ihre Mitbewohnerin das Interview führen,doch die liegt mit Grippe ...

Inhalt

Anastasia Steele ist Literaturstudentin und soll den erfolgreichen Geschäftsmann Christian Grey interviewen. Eigentlich sollte ihre Mitbewohnerin das Interview führen,doch die liegt mit Grippe flach. Also macht sich Ana auf en Weg und vertritt ihre Freundin. Als sie dann vor Christian Grey steht, ist sie vollkommen überwältigt von seiner Ausstrahlung. Sie ist nervös und aufgeregt, was sie auch deutlich im Interview zeigt. Auch Christian ist von Ana fasziniert. Das Interview endet und Ana ist vollkommen durch den Wind, dieser Mann bringt sie absolut aus dem Konzept. Als Christian dann auf einmal in dem Laden, in dem Ana arbeitet plötzlich auftaucht, ist sie völlig von der Rolle. Er bietet ihr an , ein Fotoshooting zu organisieren für das Interview. Nach dem Shooting lädt Christian sie auf einen Kaffe ein und die Beiden lernen sich kennen.Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten kommen die Beiden sich näher, doch Christian hat ein dunkles Geheimnis.



Cover

Das ist sehr schlicht, aber passt ganz gut.



Meinung

Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und ich konnte das Buh kaum aus den Händen legen.

Anastasia war mir oft zu naiv und hat mich so einige Male ziemlich genervt, aber dafür war Christian einfach heiß. Er hat ein dunkles Geheimnis und das ist sehr prickelnd. Manchmal hat man sich wirklich gefragt, warum er so herrisch ist. Es wird so langsam aufgeklärt, warum er manchmal so seltsam handelt. Ich fand die erotischen Szenen wirklich verdammt prickelnd und mich hat das Buch in den Bann gezogen.



Fazit



Ich bin total begeistert. Ich war sehr skeptisch ob ich das Buch wirklich lesen sollte, doch jetzt bin ich absolut verfallen. Ich liebe dieses Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2020

Ein wunderbarer Auftakt

1

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen und kommt schon bald nicht mehr von ihm los. ...

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen und kommt schon bald nicht mehr von ihm los. Denn er hat etwas in ihr berührt, das sie trotz aller Widerstände dazu bringt, ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe, vor der sie zunächst zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht ...


Ich muss zugeben, dass ich trotz des Hypes die Filme der Reihe noch nicht gesehen habe. Das Buch hat mir dafür ziemlich gut gefallen.

Vor allem die Entwicklungen der Charaktere und vor allem der Beziehung fand ich sehr spannend und ich konnte mich von Anfang an recht gut in das Buch hineinfinden. Zwischendurch fand ich die Handlung zwar nich immer ganz glaubwürdig und leicht übertrieben, vielleicht ist das aber auch nur mein persönliches Empfinden.

Der Schreibstil hat mir auch die meiste Zeit über gut gefallen. Ich konnte der Handlung gut folgen und mich größtenteils in die Charaktere hineinversetzen. Manchmal fiel mir dies aber auch etwas schwerer, das öiegt vielleicht auch daran, dass ich es manchmal ein bisschen übertrieben fand. Ansonsten fand ich das Buch aber angenehm zu lesen.

Die Ausarbeitung der einzelnen Charaktere war durchaus gelungen. Besonders die Hauptfiguren fand ich sehr sympathisch.


Insgesamt konnte mich das Buch bis auf ein paar kleinere Schwachstellen überzeugen. Es hat Spaß gemacht, es zu lesen und ich denke, jetzt, wo ich das Buch kenne, werde ich mir auch den Film mal ansehen.

Ich würde das Buch auf jeden Fall allen weiterempfehlen, die gerne Erotik-Romane lesen, bei denen es nicht ausschließlich um die erotischen Aspekte des Buches geht.


Das Buch bekommt von mir vier von fünf Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2019

Hat mir besser gefallen als erwartet

1

Ich bin echt überrascht, wie gut mir das Buch gefallen hat. Ana war ein Charakter, der mir sofort sympathisch war. Ihre Tollpatschigkeit fand ich so liebevoll und teilweise habe ich mich in ihren Gedanken ...

Ich bin echt überrascht, wie gut mir das Buch gefallen hat. Ana war ein Charakter, der mir sofort sympathisch war. Ihre Tollpatschigkeit fand ich so liebevoll und teilweise habe ich mich in ihren Gedanken und Worten wiedererkannt. Sie hat eine freche Art und ich fand es besonders authentisch dargestellt, wie sie Christian Grey mit Neugierde, aber auch mit Angst und Vorsicht begegnet. Christian ist ein ebenso interessanter Charakter. Er ist ein bisschen unheimlich, aber total interessant. Mich hat nur überrascht, wie jung er ist. Ich hatte ihn schon ein paar Jahre älter erwartet.

Ich war froh, dass das Buch auch eine "normale" Handlung hat, denn die exquisiten Stellen habe ich nur am Anfang Wort für Wort gelesen, später dann aber eher überflogen. Dieses Buch war mein erstes aus dem Erotik-Genre und ich habe gemerkt, dass ich damit nicht so viel anfangen kann. Die Szenen haben mich nicht besonders gereizt und auch nicht wirklich interessiert.

Sehr spannend dagegen fand ich die Entwicklung der Charaktere und auch, wie sich die Beziehung zwischen Ana und Christian entwickelt. Ich bin sehr gespannt, was mich hier in den folgenden beiden Teilen noch erwartet, die ich nun auf jeden Fall auch noch lesen möchte.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr seicht und anspruchslos. Aber dadurch lässt sich das Buch schön locker und entspannt lesen. Ich mag den Humor des Buches, das gewisse Augenzwinkern. In verschiedenen Rezis liest man ja immer wieder von Wiederholungen bestimmter Wörter oder Redewendungen. Das ist mir so meistens gar nicht aufgefallen und wenn doch, fand ich es dennoch immer sehr passend.

Veröffentlicht am 14.03.2017

Auftakt

1

Dieses Buch sollte jeder Liebhaber dieses Genere lesen.
Toller Schreibstil, flüssig und spannend.
ZumInhalt selbst brauche ich glaube ich hier nichts mehr schreiben.
Mir hat es auf jeden Fall gut gefallen ...

Dieses Buch sollte jeder Liebhaber dieses Genere lesen.
Toller Schreibstil, flüssig und spannend.
ZumInhalt selbst brauche ich glaube ich hier nichts mehr schreiben.
Mir hat es auf jeden Fall gut gefallen

Veröffentlicht am 25.01.2017

Shades of Grey - Geheimes Verlangen Shades of Grey - Geheimes Verlangen

1

Kurzbeschreibung:
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian ...

Kurzbeschreibung:
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben und sich mit ihm in seiner Wohnung zu treffen. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Zum Buch:
Ich glaube die meisten von euch werden über das Buch schon gestolpert sein, in meiner Buchhandlung lag es an jeder Ecke man konnte es gar nicht übersehen.
So wirklich weiß ich nicht warum, alle meinten die ich kenne lies es. Ja ich hatte es schnell durch da man wissen will wie es mit den beiden weiter geht. Aber so wirklich vom Hocker gerissen hat es mich nicht. Da es mir stellen weiße echt zu blöd war …. Verstehe die Ana nicht zumindest oft. Einfach eine Person … in die ich mich nicht ein versetzen konnte, doch leider ist das Buch aus ihre Sicht geschrieben. Ich weiß nicht ob mir das Buch besser gefallen hätte wenn es aus Christians Sicht geschrieben gewesen währe (den seine Gedanken und Gefühle haben mich viel mehr Intarsiert und Fasziniert). Naja … und auch wenn ich erst 20 bin kenne ich ein paar Erotik – Romane und der ist echt nicht toll. Man bekommt irgendwann das Gefühl es muss immer gefickt werden (sorry für das Wort, aber das kommt auch so im Buch, und wir sind ja alle Erwachsen … zu minderst hoffe ich es :P).
Dann kommt noch hinzu das alle minderst aller zwei Seiten beschrieben wird wie lässig Christian seine Hosen trägt, seine langen Finger, seine ach so süßen und wuscheligen Harre und nicht zu vergessen seine GRAUEN Augen. Also echt an Demenz bin ich noch nicht erkrankt, das kam man sich auch so merken…. Man kann das ja ab und zu wieder holen aber nicht in dieses überzogen und nervigen Maß.


Fazit:
Ich werde zwar den zweiten und vielleicht den dritten Band lesen, aber empfehlen tute ich ihn auf keinen Fall. Nutzt die Zeit lieber für andere Bücher.
(Jetzt werden sich ein paar Fragen warum die die andern beiden Bücher noch lesen werde, das liegt einfach daran das ich ein Seien-Junkie bin, und wenn ich einmal mit einer Angefangen habe muss ich sie zuende lesen … oder zu mindest den zweiten Teil versuchen)