Cover-Bild The Score – Mitten ins Herz

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 02.06.2017
  • ISBN: 9783492309400
Elle Kennedy

The Score – Mitten ins Herz

Roman
Christina Kagerer (Übersetzer)

Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.07.2020

Ein sehr gutes Buch!

1

Inhalt/Klappentext:

Allie Hayes hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem eine schlimme Trennung hinter sich. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar ...

Inhalt/Klappentext:

Allie Hayes hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem eine schlimme Trennung hinter sich. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

Meine M​​​​einung:

Allie Hayes hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. ich bin total froh, dass auch Allie jetzt ihre eigene Geschichte bekommt. Ich mochte sie auch schon in den anderen Bänden und konnte sie nach The Score noch viel mehr ins Herz schließen. Sie ist eine so gute Seele und denkt und handelt immer anständig und logisch. Ich habe sie von Anfang an gern begleitet und konnte immer richtig mit ihr mitfühlen.
Der andere Protagonist Dean musste man einfach lieben. Er ist zwar eitel und etwas zu sehr selbstverliebt, aber er ist auch ein guter Eishockey-Spieler und behandelt Allie sehr gut und anständig. Er geht so liebevoll mit den Menschen um, die ihm etwas bedeuten. Dean nimmt auch immer Rücksicht auf andere. und seine Bettgeschichten können seinem Charme und seinem ganzem Charakter nichts anhaben.
Die beiden haben sich beide gut ergänzt und unterstützen sich die ganze Zeit. beide haben sich wegen dieser Beziehung sehr schön entwickelt.

Zu allererst: Die Geschichte hat einen großartigen Spannungsbogen.
Die Handlung des Romans ist keinesfalls zu kitschig. Neben der Liebesgeschichte werden auch einige andere Aspekte, unter anderem die Verwirklichung seiner Träume angesprochen. Denn anders als der Klappentext zuerst vermuten lässt, steckt in dieser Geschichte weit mehr als eine kleine süße Liebesgeschichte. Das Buch geht viel mehr in die Tiefe und behandelt den Verlust geliebter Menschen, Trauer. Auch Freundschaft spielt eine wirklich große Rolle.
Ich bin sehr einfach in die Story eingetaucht und habe mich auch sehr wohlgefühlt. Das Buch verläuft relativ spannend, sie ist einfach schön, hat hin und wieder ein paar Momente, die etwas packender sind und welche auf die man gespannt auf die Reaktionen der Protagonisten wartet. Und auch oft kommen immer wieder Passagen, bei denen man schmunzeln und lachen musste.
Doch das Ende ist ein ziemlicher "Cliffhanger". Die Geschichte von Dean und Allie ist natürlich schon fertig, doch er weist auf eine weitere spannende Liebesgeschichte an ...
Dennoch war dieses ende etwas unpassend!

Das Cover passt zu Allie und Dean. Genau so konnte man sich die beiden gut vorstellen. Doch wunderschön ist es natürlich meiner Meinung nicht wirklich. Trotzdem passt es gut zu den anderen Teilen.

Die Atmosphäre und das setting hat mir wieder sehr gefallen. Die Briar ist mir regelrecht ans Herz gewachsen. Wieder in diese Welt einzutauchen, war wie nach Hause kommen.

Der Schreibstil ist wie immer total locker, flüssig und einfach, sodass man so durch die Seiten flog.
Wir erleben das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven der Protas.

Fazit:

Ein großartiges Buch! Diese reihe zu meinen Lieblingen und auch dieser Teil hat mich nicht enttäuscht. Ein wirklich starkes Buch. Jetzt freue ich mich auf die Story von Sabrina und Tucker!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Treffer versenkt.

1

"Er weiß, wie man gewinnt. Aber weiß er auch, wie man das Herz einer Frau gewinnt?"

Das ist eine gute Frage. Vor allem ist sie zentral, denn diesmal fällt Elle Kennedys Wahl des Protagonisten aus dem ...

"Er weiß, wie man gewinnt. Aber weiß er auch, wie man das Herz einer Frau gewinnt?"

Das ist eine gute Frage. Vor allem ist sie zentral, denn diesmal fällt Elle Kennedys Wahl des Protagonisten aus dem Kreis der Briar-Eishockeystars auf den Frauenheld überhaupt: Dean Heyward-Di Laurentis.

In "The Score - Mitten ins Herz", dem dritten Teil der "Off-Campus-Reihe" findet sich der Leser erneut in Massachusetts an der Briar Universität wieder. Das Setting ist das Gleiche, jedoch befinden sich die handelnden Personen schon im Abschlusssemester ihres Studiums.
Dieser Teil der Reihe erzählt von Dean Di Lauentis und Allie Hayes. Beide kennen wir vor allem aus dem ersten Band "The Deal - reine Verhandlungssache". Die Art und Weise, wie die Autorin also die Bände innerhalb der Reihe miteinander verknüpft ist großartig.

Dean ist der Playboy seines Freundeskreises. Er hat sich durch die halbe Universität geschlafen, liebt es zu feiern und zu trinken. Er hat eine spitze Zunge und Scham scheint für ihn ein Fremdbegriff zu sein. Im Gegenteil zu den anderen Jungs: Garrett Graham und John Logan, ist das Eishockeyspielen für ihn nur ein Hobby. das Hobby, dass ihm die Türen zu den Schlafzimmern der Mädels öffnet. Dean ist es gewohnt, dass jedes Mädchen sofort mit ihm in die Kiste gehen möchte. Was macht er aber, wenn das nicht der Fall ist?
Genau vor dieser Herausforderung steht der angehende Jurastudent, als Allie Hayes erneut auf seinen Schrim erscheint.

Allie Hayes ist die gut gelaunte Schauspielstudentin, die gerade aus einer schwierigen Beziehung mit ihrem Exfreund Sean kommt. Sie ist bekannt als Hannah Wells beste Freundin und Mitbewohnerin, sie ist stur und witzig, kümmert sich jedoch viel zu sehr um die Bedürfnisse anderer, als ihre eigenen Träume gänzlich zu verfolgen. Es droht ein Rückfall, den sie um jeden Preis verhindern muss. Sie will nicht wieder von Sean umgarnt und zur Wiederaufnahme der Beziehung überredet werden. Dieser Beschluss treibt sie ins Haus von Dean Di Laurentis.

Elle Kennedy lässt den Leser nun nicht mehr über das Innere eines Dean Di Laurentis und dessen Wünsche, Träume und Vorstellungen im Dunkeln. Ganz im Gegenteil: einige neuen Informationen sind erfrischend und überraschend. Eine ganz andere Seite des Frauenheldens kommt zum Vorschein. Genau das gleiche gilt für Allie: der blonde Wirbelwind steht nun nicht nur im Mittelpunkt der Leseraufmerksamkeit, sondern auch in Deans Mittelpunkt. Sie verändern sich gegenseitig. Manchmal braucht man eben eine bestimmte Person um herauszufinden, was man wirklich will.

Die Handlung ist vielseitig, hierbei jedoch noch etwas erotischer, als die beiden ersten Teile. Denn die Lieblingsbeschäftigung von Dean ist wohl bekannt: Sex. Egal wann, egal wo. Aber, auch egal mit wem?
Neben der Erotik spielen Romantik, Eifersucht und leider auch Trauer eine wichtige Rolle in der Story. Eines ist klar: der Wendepunkt des Buches, indem es richtig spannend wird und in dem auch die Befürchtung von Allies Vater in Anbetracht von Deans Charakter ausschlaggebend sind, hat seine Wurzeln in einem tragischen Ereignis, dass mich persönlich völlig unvorbereitet und schwer getroffen hat. Nichtsdesotrotz: literarisch-dramatisch ein guter Schachzug der Autorin!

Stilistisch und Schriftlich hält Elle Kennedy ihr hohes Niveau. Sie schafft es mit ihren Worten beziehungsweise mit den Worten, die sie ihren handelnden Figuren in den Mund legt, den Leser zu berühren, ihn zu schocken, zu erleuchten oder zum Lachen zu bringen. Witz und Humor sind ordentlich in die Zeilen gepackt, wenngleich dieser Humor nicht immer jedermanns Geschmack treffen wird.

Am besten ist der Schluss: er gibr Aussicht auf Band vier und beinhaltet einen echten Knaller!

Mit der "Off-Campus-Reihe" hat sich Elle Kennedy ihren Platz auf meiner "Lieblingsautor*innen-Liste" gesichert. Mit ihren wunderbar erarbeiteten und sich hervorragend entwickelnden Charakteren schreibt sie sich in mein Herz und meine Fantasie. Denn ich kriege die Figuren nicht aus dem Kopf, so interessant, spannend und liebenswürdig finde ich sie.

Das Cover passt perfekt zu denen der anderen beiden. Wenngleich ich immer noch kein wahnsinniger Fanvon Personen auf dem Cover bin und meine Ansicht beibehalte, dass etwas zum Thema Eishockey sehr passend hätte sein können.

Alles in allem eine runde Sache. Wohl eher: Treffer versenkt.

https://www.thalia.de/shop/home/kundenbewertung/vorschau/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2021

eine absolute Wohlfühl reihe

0

Ich bin so froh diese Reihe entdeckt zu haben.

Ich liebe die Jungs und Mädchen einfach soo sehr.

Der Schreibstil ist wie bei den ersten Bänden wieder genau meins. Ich liebe ihre Mischung aus Humor ...

Ich bin so froh diese Reihe entdeckt zu haben.

Ich liebe die Jungs und Mädchen einfach soo sehr.

Der Schreibstil ist wie bei den ersten Bänden wieder genau meins. Ich liebe ihre Mischung aus Humor und Emotion, sie ist genau perfekt für mich. Nicht zu kitschig aber doch mit gewissem Hintergrund.

Dieser Band war jedoch schon ein wenig anders als die anderen. Hier waren die Sexszenen mehr und noch offener. Es hat mich nicht gestört, man sollte es allerdings wissen bevor man dieses Buch ließt.

Der Plottwist kam für mich sehr unerwartet und ich musste ein paar Tränen verdrücken. Ich hatte mir bereits ein Buch mit dem Footballstar Beau gewünscht als er einen Nebencharakter im ersten Band hatte. Und in diesem Buch haben wir in wieder ein bisschen besser kennengelernt umso trauriger war es.

Ich hätte nie gedacht das ich Dean so mögen würde aber er hat es auch in mein Herz geschafft. Und Allie passt wirklich gut zu ihm.

Wieder ein tolles Buch der Autorin. Und ich freue mich auf die Nächsten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2020

leichte, lockere und perfekte Geschichte, die einen zum Schmunzeln bringt

0

Okey, wie schafft es eine Autorin bitte ein Buch nach dem anderen zu schreiben, dass so verdammt gut ist?

Ich verschlinge diese Bücher einfach innerhalb eines Tages und ich kann nicht damit aufhören.

Der ...

Okey, wie schafft es eine Autorin bitte ein Buch nach dem anderen zu schreiben, dass so verdammt gut ist?

Ich verschlinge diese Bücher einfach innerhalb eines Tages und ich kann nicht damit aufhören.

Der Gedanke, dass ich mit „The Goal“ die Reihe bald beenden werde, zerbricht mir quasi das Herz, aber darüber soll es jetzt nicht gehen.

Ach wer hätte es gedacht, dass ich mich so in Dean verlieben kann? (Obwohl mein Herz ja immer noch Garrett gehört... whupsiii)

Dieses Buch hat mich einfach wieder vom Hocker gehauen, ich musste wieder Tränen lachen und ich konnte es wieder nicht aus der Hand legen.

Die Geschichte ist humorvoll, packend und unglaublich gut.

Das Ende macht einen ganz neugierig auf den nächsten und somit auch letzten Teil.

Ich liebe dieses Buch und ich liebe die Protagonisten. Die Geschichte ist nochmals ganz anders als die davor und auch die Entwicklung der Protagonisten, und ganz besonders die von Dean ist richtig toll und bewundernswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Mit Band 3 hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen!

0

Meine Meinung:
Hmm.. auch wenn ich rückblickend an diese Geschichte denke, muss ich sagen, dass ich sie verdammt nochmal liebe! Ich habe selten bei einem Buch so mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht... ...

Meine Meinung:
Hmm.. auch wenn ich rückblickend an diese Geschichte denke, muss ich sagen, dass ich sie verdammt nochmal liebe! Ich habe selten bei einem Buch so mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht... einfach mitgefühlt! Die Späße, die die Autorin mit eingebaut hat, waren einfach grandios, ich sag nur, dass man manche Sachen vielleicht eher verstecken sollte als andere.. :D (Diese Szene werde ich nie vergessen). Neben den doch lustigen Seiten, gab es aber auch ernste Momente und Ereignisse, die mich tief erschüttert haben. Dieses Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, perfektioniert mit einem frischen Schreibstil. Die Charaktere sind eigentlich wirklich gegensätzlich, aber je näher man sie kennenlernt, desto besser versteht man, dass sie ein absolutes Traumpaar sind. Das Cover ist meiner Meinung nach das Schönste aus der Ganzen Reihe, da es mich sowohl optisch anspricht und auch perfekt zum Inhalt passt. Hier stimmt das Gesamtpaket!

Mein Fazit:
Mit Band 3 der "Off Campus"-Reihe hat die Autorin noch einmal richtig aufgetrumpft. Die Geschichte um Allie und Dean ist ein absoluter Page-Turner und eine klare Leseempfehlung meinerseits!

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere