Cover-Bild Fire & Frost, Band 1: Vom Eis berührt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 02.01.2020
  • ISBN: 9783473585595
Elly Blake

Fire & Frost, Band 1: Vom Eis berührt

Yvonne Hergane (Übersetzer)

*** Band 1 der Bestseller-Romantasy-Trilogie aus den USA ***

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …
„Du hast keine Ahnung, welche Wirkung deine Worte auf mich haben, Feuermädchen. Es hat mich Jahre gekostet, eine Mauer aus Eis um mich aufzubauen. Wenn du sie zum Schmelzen bringst, bin ich ein gebrochener Mann.“Als ihre Mutter von den Soldaten des Frostkönigs getötet wird, schwört Ruby allen Frostbloods Rache. Doch ausgerechnet der junge Frostblood-Krieger Arcus rettet sie vor ihren Verfolgern. Er macht ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann: Mit ihrer Feuergabe soll Ruby die Rebellion gegen den grausamen Frostkönig anführen. Bei den Übungskämpfen fliegen schon bald die Funken zwischen dem Feuermädchen und dem Eiskrieger, und Ruby beginnt sich zu fragen, was sie wirklich für Arcus empfindet. Doch bevor sich das Knistern zwischen ihnen zu einem Sturm entwickeln kann, wird Ruby verraten und an den Ort gebracht, den zu vernichten sie geschworen hat: den Palast des Frostkönigs. Kann ein Mädchen mit Feuer im Herzen die Herrschaft des Eises brechen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.04.2021

Empfehlenswerte Fantasygeschichte

0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Idee:
Um ehrlich zu sein, hat mich die Idee am Anfang nicht so hundertprozentig überzeugen können. Ich hatte mir den Klappentext durchgelesen und dachte mir. "Gut, ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Idee:
Um ehrlich zu sein, hat mich die Idee am Anfang nicht so hundertprozentig überzeugen können. Ich hatte mir den Klappentext durchgelesen und dachte mir. "Gut, was jetzt?" So richtig angefixt war ich jetzt nicht, weil dieses ewige Prinzip von Eis und Feuer jetzt nicht unbedingt neu ist und irgendwie versprach der Klappentext für mich jetzt auch nicht so viel Abwechslung, aber, als ich das Angebot auf Arvelle gesehen habe, dachte ich mir, es kann ja nicht schaden, es trotzdem mal mit Band 1 zu probieren. Und ich wurde nicht enttäuscht: Mir gefiel das Setting sehr und auch wenn die Geschichte doch in Teilen etwas vorhersehbar war, gab es überraschend viele Elemente, die mir nicht ganz so typisch vorkamen und durchaus originell waren. Ein Glück habe ich mich doch noch dazu entschieden, das Buch zu kaufen!


Schreibstil:
Elly Blake kannte ich bisher nicht, ich hatte immer nur die Bilder von ihren Büchern in den Sozialen Medien gesehen, aber mir gefiel ihr Schreibstil wirklich gut, weil er sehr angenehm und leicht war und das Setting, das für mich zum Wohlfühlen einlud, nur noch mehr hervorhob und begünstigte. Ich kam in einen richtigen Lesefluss und kam sehr gut durch.


Spannung:
Auch wenn ich Teile des Buches durchaus vorhersehbar fand, gab es viele Wendungen und Ereignisse, die mich sehr überrascht haben. Selbst bei den Wendungen, die ich erwartet hatte, musste ich zwangsläufig mitfiebern.


Logik:
Mir erschienen die Handlungen der Charaktere schlüssig und ich konnte dem roten Faden sehr gut folgen, auch wenn ich dieses ewige Hin und Her zwischen Ruby und Arcus manchmal etwas anstrengend fand, weil ich das Gefühl hatte, dass sie sich einfach mal entscheiden müssten, damit es in der Story etwas vorangeht.


Charaktertiefe:
Ich mochte die Charaktere sehr, weil ich mit ihnen richtig mitfühlen konnte und sie sehr vielschichtig und detailliert beschrieben wurden. Interessanterweise mochte ich vor allem die Mönche sehr gerne und ich bin mir sicher, dass ich mich in der Abtei auch wohlfühlen würde.


Fazit:
Eine schöne Fantasygeschichte, die ich absolut empfehlen kann, und in der mehr steckt als der Klappentext verheißt!


5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2021

Richtig gut

0

Elly Blake ist großartig. Eins muss ich sagen, ich mag fantasy Romane und noch mehr, wenn die Protagonistin einen starken Charakter hat. Dieses Buch ist spannend, im richtigen Moment düster, mitfühlend ...

Elly Blake ist großartig. Eins muss ich sagen, ich mag fantasy Romane und noch mehr, wenn die Protagonistin einen starken Charakter hat. Dieses Buch ist spannend, im richtigen Moment düster, mitfühlend und romantisch. Ein toller Auftakt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Ein wunderschönes Buch!

0

Dieses Buch war für mich als es erschienen ist ein echtes Highlight. Das Cover ist traumhaft, genauso wie wirklich jede einzelne Seite!

Darum geht es:
Als ihre Mutter von den Soldaten des Frostkönigs ...

Dieses Buch war für mich als es erschienen ist ein echtes Highlight. Das Cover ist traumhaft, genauso wie wirklich jede einzelne Seite!

Darum geht es:
Als ihre Mutter von den Soldaten des Frostkönigs getötet wird, schwört Ruby allen Frostbloods Rache. Doch ausgerechnet der junge Frostblood-Krieger Arcus rettet sie vor ihren Verfolgern. Er macht ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann: Mit ihrer Feuergabe soll Ruby die Rebellion gegen den grausamen Frostkönig anführen. Bei den Übungskämpfen fliegen schon bald die Funken zwischen dem Feuermädchen und dem Eiskrieger, und Ruby beginnt sich zu fragen, was sie wirklich für Arcus empfindet. Doch bevor sich das Knistern zwischen ihnen zu einem Sturm entwickeln kann, wird Ruby verraten und an den Ort gebracht, den zu vernichten sie geschworen hat: den Palast des Frostkönigs. Kann ein Mädchen mit Feuer im Herzen die Herrschaft des Eises brechen?

Ruby habe ich von Anfang an ins Herz geschlosen. Sie wirkte einfach "echt". Ihre Empfindungen und ihre Handlungen konnte ich sofort nachvollziehen. Trotz all den schrecklichen Dingen, die ihr wiederfahren sind, gibt sie nicht auf. Sie versteckt ihre Gefühle nicht was ich sehr mochte.

Arcus war einfach süß. Ich mochte ihn von seinem ersten Auftritt an. Wie er mit Ruby umgeht ist einfach wundervoll und er liebt sie trotz allem. Aber auch er trifft nicht immer die richtigen Entscheidungen. Er hat auch Fehler und genau das Arcus zu meinem Lieblingcharakter.

Ich gebe dem Buch 5 Sterne und allen die es noch nicht gelesen eine große Leseempfemhlung mit auf den Weg.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2020

Eine wirklich tolle Geschichte!

0

Es war ein wirklich schönes Buch, welches mir unglaublich gut gefallen hat. Die Protagonistin Ruby war mir sehr sympathisch mit ihrer etwas ruppigeren Art und ihrem Sturrkopf. Ich hab sie bereits nach ...

Es war ein wirklich schönes Buch, welches mir unglaublich gut gefallen hat. Die Protagonistin Ruby war mir sehr sympathisch mit ihrer etwas ruppigeren Art und ihrem Sturrkopf. Ich hab sie bereits nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen. Rubys Geschichte ist sehr spannend und hält so manchen Nervenkitzel bereit, was es fast unmöglich machte, dass Buch aus der Hand zu legen. Noch dazu gefällt mir Rubys Welt richtig gut. Das Ganze Setting hatte einen leichten mittelalterlichen Touch und die Abtei, in der Ruby sich aufhält, wurde so toll beschrieben und hatte ihren ganz eigenen Charm. Die Kreaturen, die in der Welt leben, fand ich sehr interessant und auch die Legenden und Mythen aus Rubys Welt waren sehr spannend und haben mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil war einfach toll, es wurde an den richtigen Stellen detailreich, war aber nicht durchgehend mega ausführlich beschrieben. Mir hat diese Mischung sehr gut gefallen. Ich freue mich schon darauf, die weiteren Bände zu lesen und kann es kaum erwarten, wieder in diese Welt einzutauchen und Ruby auf ihrer Weiteren Reise zu begleiten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2021

Super spannender Jugend-Fantasy-Auftakt!

0

MEINE MEINUNG
Als Fireblood schwebt Rubys Leben ständig in Gefahr, denn die Soldaten des Frost-Königs machen regelmäßig Jagd auf die letzten ihrer Art. Als sie schließlich entdeckt wird und alles verliert, ...

MEINE MEINUNG
Als Fireblood schwebt Rubys Leben ständig in Gefahr, denn die Soldaten des Frost-Königs machen regelmäßig Jagd auf die letzten ihrer Art. Als sie schließlich entdeckt wird und alles verliert, was ihr wichtig ist, wird sie ausgerechnet von einem Frostblood gerettet, der große Pläne für sie hat. Er plant eine Rebellion gegen den König und braucht dafür ausgerechnet Rubys Hilfe...

Ruby ist wie gesagt eine Fireblood, also hat sie die Fähigkeit, Feuer zu erschaffen und zu kontrollieren. Da das allerdings im Königreich verboten ist, hat sie ihre Mächte kaum unter Kontrolle und weiß nicht, wie sie mit ihnen umgehen soll. Nicht selten wünscht sie sich, eine einfache Heilerin zu sein, wie es auch ihre Mutter schon war, doch jetzt scheint ihre Gabe endlich einen richtigen Nutzen zu finden.
Ruby ist eine sehr taffe junge Frau, die sich von nichts unterkriegen lässt und sogar mit ihren letzten Kräften noch kämpft. Sie ist auf keinen Fall hilflos, auch wenn sie sie sich häufig so fühlt. Sie möchte keinem Menschen etwas böses - außer dem König natürlich - und ist sehr hilfsbereit und zurückhaltend. Ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen, besonders weil sie so mutig und kämpferisch ist. Häufig sind die Heldinnen in solchen Romane etwas schwacher und brauchen immer einen männlichen Gegenpart, der sie rettet, aber so ist Ruby nicht, was mir wie gesagt sehr gut gefallen hat.

Wir haben hier noch zahlreiche Nebencharaktere, die mir ebenfalls allesamt sehr gut gefallen haben. Allen voran steht natürlich Arcus, der irgendwie eine Mischung aus Nebencharakter und Protagonist ist. Wir wissen nicht viel über ihn, außer dass er ein Frostblood ist und seine Gabe wahnsinnig gut beherrscht. Er möchte seinen eigenen König stürzen und plant schon lange sein Vorhaben, bei dem Ruby ihm nun behilflich sein muss. Er hält sich stets sehr versteckt, ist sehr impulsiv und versteckt große Geheimnisse. Ich wusste nie ganz, wie sehr ich ihm trauen könne und was genau er eigentlich vor hat. Letztendlich hat er mich aber absolut überzeugen können und ich habe ganz klar einen neuen Bookboyfriend!

Der Roman ist in der Ich-Form aus der Perspektive von Ruby geschrieben worden und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr leicht und flüssig zu lesen, auch wenn ich mir eventuell eine Kate im Buchdeckel gewünscht hätte. Gerade mit den Beschreibungen der Umgebung hatte ich hin und wieder kleine Vorstellungsschwierigkeiten. Nichts Großes, ich wollte es dennoch anmerken.

Die Handlung hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es beginnt sehr spannend und wir befinden uns schnell mitten in der Handlung, was ich sehr mochte. Gleichzeitig haben wir immer mehr über die Firebloods und Frostbloods erfahren und lernen auch im Laufe der Geschichte immer wieder Neues über das Königreich. Währenddessen lernt Ruby endlich, ihre Gabe richtig einsetzen zu können und bereitet sich auf die Rebellion vor. Ich fand das alles wirklich sehr interessant und habe sie dabei auch sehr gerne verfolgt, aber im Mittelteil war es mir teilweise ein wenig zu ruhig. Es kam mir teilweise so vor, als würden die Charaktere etwas zu lange auf der Stelle laufen und als würde die Handlung nicht so gut voran kommen.

Das wird allerdings im zweiten Teil der Handlung ordentlich geändert. Ich verrate nicht zu viel, aber der Plan ändert sich gezwungenermaßen und Ruby muss ich ganz anderen Herausforderungen stellen. Hier gibt es ordentlich viel Action und Spannung, die die Handlung richtig in Schwung bringen konnte. Wir lernen immer wieder mehr über die Frostbloods und ihren König und schließlich fügen sich die Puzzle-Teile wunderbar zusammen. Der Showdown ist ebenfalls voller Spannung, aber auch Emotionen und auch das Ende des Buchs hat mir wahnsinnig gut gefallen.

Und zuletzt möchte ich auch noch einmal ansprechen, wie angenehm ich die Lovestory in diesem Buch fand. Häufig rückt die in Fantasy-Romanen ja doch sehr in den Vordergrund, was hier überhaupt nicht der Fall war. Natürlich durfte sie auch nicht fehlen, aber wie gesagt hat mir die Umsetzung dabei sehr gut gefallen.

FAZIT
Eine riesige Empfehlung an jeden, der Jugend-Fantasy liebt! Ich war von Anfang an gefesselt und obwohl es im Mittelteil etwas zäh geworden ist, hat das Ende mich wieder vollends packen können. Ich mochte die Protagonistin sehr und auch die Geschichte der Fire- und Frostbloods wurde sehr gut erzählt. Ich bin gespannt auf Teil 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere