Cover-Bild Fire & Frost, Band 1: Vom Eis berührt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 14.02.2018
  • ISBN: 9783473401574
Elly Blake

Fire & Frost, Band 1: Vom Eis berührt

Yvonne Hergane (Übersetzer)

„Du hast keine Ahnung, welche Wirkung deine Worte auf mich haben, Feuermädchen. Es hat mich Jahre gekostet, eine Mauer aus Eis um mich aufzubauen. Wenn du sie zum Schmelzen bringst, bin ich ein gebrochener Mann.“

Als ihre Mutter von den Soldaten des Frostkönigs getötet wird, schwört Ruby allen Frostbloods Rache. Doch ausgerechnet der junge Frostblood-Krieger Arcus rettet sie vor ihren Verfolgern. Er macht ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann: Mit ihrer Feuergabe soll Ruby die Rebellion gegen den grausamen Frostkönig anführen. Bei den Übungskämpfen fliegen schon bald die Funken zwischen dem Feuermädchen und dem Eiskrieger, und Ruby beginnt sich zu fragen, was sie wirklich für Arcus empfindet. Doch bevor sich das Knistern zwischen ihnen zu einem Sturm entwickeln kann, wird Ruby verraten und an den Ort gebracht, den zu vernichten sie geschworen hat: den Palast des Frostkönigs. Kann ein Mädchen mit Feuer im Herzen die Herrschaft des Eises brechen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 166 Regalen.
  • 3 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 82 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 10 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.05.2018

Spannendes Fantasy-Debüt

1

In einer Welt voll Eis muss eine der letzten Firebloods, Ruby, ums nackte Überleben kämpfen. Hilfe bekommt sie ausgerechnet von dem Frostblood-Krieger Arcus. Trotz aller Vorurteile entflammt ihre Liebe ...

In einer Welt voll Eis muss eine der letzten Firebloods, Ruby, ums nackte Überleben kämpfen. Hilfe bekommt sie ausgerechnet von dem Frostblood-Krieger Arcus. Trotz aller Vorurteile entflammt ihre Liebe zueinander. Doch sie werden verraten und ihre Wege trennen sich. Werden sie sich jemals wieder sehen und miteinander glücklich werden?

Das Cover ist wunderschön, es vereint die Gegensätze Feuer und Frost miteinander.
Der Schreibstil ist flüssig mit humorvollen Stellen.

Die Charaktere sind sehr überzeugend gestaltet und sympathisch. Die Geschichte hat keinerlei Längen, sondern ist an einem Stück spannend. Außerdem fand ich die Feindseligkeit zwischen den Fire- bzw. Frostbloods sehr authentisch.

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil! 5 Sterne!

Veröffentlicht am 05.05.2018

Ein Lied von Frost und Feuer

1

Ruby lebt in ständiger Gefahr: sie ist eine der letzten sogenannten Firebloods in einer Welt voller Frost und Eis. Der über alles herrschende Frostkönig hat es sich zum Ziel gesetzt, alle Firebloods auszurotten, ...

Ruby lebt in ständiger Gefahr: sie ist eine der letzten sogenannten Firebloods in einer Welt voller Frost und Eis. Der über alles herrschende Frostkönig hat es sich zum Ziel gesetzt, alle Firebloods auszurotten, sodass nur noch die Frostbloods existieren. Als sie dann doch gefunden und verschleppt wird, wird sie ausgerechnet von einem Frostblood gerettet, der sie für die Rebellion gegen den König braucht. Obwohl sie weiß, dass sie ihm nicht vertrauen sollte, kann sie sich einer gewissen Anziehung dennoch nicht entziehen…

Das Cover ist wunderschön, es verwebt die beiden Komponenten Eis und Feuer miteinander. Auch die Farben passen gut zueinander und es ergibt ein stimmiges Bild mit der Burg und dem Wald im Hintergrund.

Die Sprache ist sehr bildhaft mit vielen Vergleichen und Metaphern. Durch die Ich-Perspektive kann man sich gut in Ruby hineinversetzen und mit ihr mitfiebern.
Die Hauptprotagonisten Ruby und Arcus sind sehr authentisch beschrieben, beide haben ihre Schwächen und Stärken und sind sehr sympathisch. Die Geschichte über die Entstehung der Frost- und Firebloods ist geschickt eingefädelt und man versteht somit ein bisschen mehr von dieser Welt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Liebesgeschichte sich langsam anbandelt, wodurch nichts überstürzt oder unnatürlich wirkt.

Nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, war ich begeistert und hab mir das Buch sofort bestellt. Und ich bereue nichts! :D Durch andere Meinungen befürchtete ich zuerst, dass die Liebe der beiden viel zu sehr im Mittelpunkt stehen und das Buch generell zu „kindisch“ sein würde. Dies war jedoch überhaupt nicht der Fall, da die Entwicklung von Ruby und ihren Kräften im Fokus steht, was mir sehr gut gefallen hat.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen und freue mich schon auf den zweiten Teil. :) 5 Sterne!

Veröffentlicht am 27.08.2019

Typisches Jugendbuch oder nicht?

0

Ein unscheinbares Mädchen mit besonderen Fähigkeiten, das sich in einer Welt voller Intrigen durchschlagen muss.
Klingt nach einem typischen Fantasy-Jugendbuch, ob es das auch ist, erfahrt ihr hier.
Dieses ...

Ein unscheinbares Mädchen mit besonderen Fähigkeiten, das sich in einer Welt voller Intrigen durchschlagen muss.
Klingt nach einem typischen Fantasy-Jugendbuch, ob es das auch ist, erfahrt ihr hier.
Dieses Buch war ein Reread für mich und unglücklicherweise hab ich beim Lesen mitten in einer Leseflaute gesteckt.
Ich weiß, dass das Buch mich beim ersten Mal lesen richtig begeistert hat und es für mich ein 5 Sterne-Buch war.
Irgendwie konnte ich mich aber nicht wirklich an viel von der Story erinnern und bevor ich das zweite Buch anfange, wollte ich das erste noch mal gelesen haben.
Meine Erwartungen an ein Fantasy Buch haben sich im letzten Jahr etwas verändert und damit auch meine jetztige Meinung und Bewertung zu "Fire & Frost". Das ist unter anderem meiner Liebe zu "Throne of Glass" zu verschulden! Diese Buchreihe hat die Messlatte für alle nachfolgenden Bücher sehr hoch gelegt.
Der erste Teil der "Fire & Frost"- Reihe folgt einem Schema, dem viele Fantasy-Jugendbücher folgen, wie zum Beispiel "Die rote Königin" , "Die Tribute von Panem" oder "Throne of Glass"(zumindest die ersten Bände).
Die Checkliste für das typische Fantasy-Jugendbuch:

Ein Protagonist, meist weiblich, der in ärmlichen Verhältnissen lebt und besondere Fähigkeiten besitzt.

Diese Fähigkeiten werden in einem Wettkampf erprobt und demonstriert.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Liebschaften, die im Laufe der Geschichte entstehen, und eine wichtige Rolle spielen.

All dies ist im Buch "Fire & Frost" vorhanden, aber irgendwas fehlt. Trotzdem ein gutes Jugendbuch, das von mir drei Sterne erhält.

Veröffentlicht am 15.08.2019

Eine wirklich tolle Mischung!

0

Ehrlich gesagt habe ich hier zunächst nur nach dem Cover entschieden, dass ich dieses Buch lesen möchte. Den Klappentext habe ich erst später gelesen und war dann doch etwas am Grübeln.

Wenn wir jetzt ...

Ehrlich gesagt habe ich hier zunächst nur nach dem Cover entschieden, dass ich dieses Buch lesen möchte. Den Klappentext habe ich erst später gelesen und war dann doch etwas am Grübeln.

Wenn wir jetzt noch einmal ganz ehrlich sind, dann ist die Grundidee der Geschichte nun wirklich nichts neues. Ein junges Mädchen – magisch sehr begabt – muss ihr Land retten und verliebt sich dabei in ihren Feind…

All dies erkennt man ja schon aus dem Klappentext. Das heißt keineswegs, dass mich die Story nicht gereizt hat. Trotzdem kam mir der Gedanke in den Sinn – da eine Freundin diese vielen gleichen Grundstorys letztens kritisierte – , ob das Buch nun wie viele andere Geschichten laufen würde, oder ob es mich nun positiv überraschen sollte.

Nach dem Lesen muss ich nun sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat und ich es auch sehr gerne gelesen habe, aber viele große Überraschungen waren nicht dabei. Das Buch überzeugt also nicht wirklich durch einen originellen Aufbau…

Ihr werdet euch jetzt sicher fragen, wodurch es mich dann überzeugen konnte. Ich werde es euch verraten:

Zunächst ist da der Schreibstil, der einen durch die Seiten fliegen lässt. Schnell und leicht zu lesen entwickelt sich die Geschichte und die Autorin trifft dabei auch ein schönes Maß an Beschreibungen, um ein wenig Tiefe in die Erzählung zu bringen.

Sehr überrascht war ich dann doch von der Protagonistin Ruby. Die junge Fireblood passt zwar in das typische Bild eines Jugendromans, wie ich oben schon erwähnte, was ihre Vergangenheit angeht, doch ihr Charakter und ihre Art sind einfach wundervoll. Wo viele der weiblichen Protagonisten oft mit viel Geheule daherkommen, gibt Ruby zwar zu Hilfe zu brauchen, und doch schafft sie es zu kämpfen und sich zu wehren, ohne ständig zu heulen und völlig hilflos zu sein…

Eine wirklich tolle Mischung!

Auch der magische Faktor ist sehr gut ausgearbeitet! Die Entstehung der Fire- und Frostbloods, sowie das gesamte Magiegefüge sind sehr gut erläutet und erarbeitet worden. Zu viel will ich hierzu nicht mehr sagen, da man dies eigentlich selbst entdecken sollte, finde ich.

Natürlich bietet der Krieg zwischen den Firebloods und der Frostbloods viel Potential für Gewalt und Kämpfe, die auch immer wieder auftauchen. Auch hier trifft die Autorin die richtige Menge und findet die richtigen Worte, sodass es nicht zu viel und nicht zu wenig und damit langweilig wird. Ich habe schon einige Bücher in den Händen gehabt, in denen ich die Kampfszenen einfach überflogen habe. Dies war hier definitiv nicht der Fall.

Ihr seht, das Buch hat viele wirklich positive Punkte, dennoch bleibt der Plot doch recht vorhersehbar, trotz ein, zwei Genreuntypischen Wendungen, die so aber die Spannung erhalte. Das Magiegefüge und die Kampfszenen, sowie die gut ausgearbeiteten Charaktere machen das Buch doch lesenswert.

Veröffentlicht am 14.08.2019

Coole Hitze

0

Fire & Frost – Vom Eis berührt ist der Auftaktroman der „Fire & Frost“ Trilogie. Die Bücher sind als gebundene Ausgabe im Ravensburgerverlag erschienen, die Reihe ist bereits abgeschlossen und kann daher ...

Fire & Frost – Vom Eis berührt ist der Auftaktroman der „Fire & Frost“ Trilogie. Die Bücher sind als gebundene Ausgabe im Ravensburgerverlag erschienen, die Reihe ist bereits abgeschlossen und kann daher am Stück gelesen werden. Das Buch ist für Jugendliche und junge Erwachsene geeignet, sowie für Fans von Magie und Fantasy.

Worum geht es?
Ruby ist eine „Fireblood“, das heißt, dass sie die Magie des Feuers beherrscht. Firebloods sind selten geworden, denn die Eismagier, „Frostbloods“, beherrschen den überwiegenden Teil der bekannten Welt. Verwoben mit düsteren Sagen und dunklen Prophezeihungen beschreibt die Autorin eine mittelalterliche Welt, die von Magie geprägt und von einem erbarmungslosen Herrscher gebeutelt wird. Ruby wird von Truppen des Königs in ihrem Heimatdorf aufgespürt und in den Kerker geworfen – und dort von geheimnisvollen Unbekannten befreit. Einer davon fühlt sich kalt an – doch warum sollte ausgerechnet ein Frostblood einer Fireblood helfen, wo doch Misstrauen, Hass und Vorurteile zwischen ihnen stehen?

Meine Meinung
Ich möchte in „worum geht es“ nicht zu viel verraten und werde mich auch bemühen, auch hier nicht zu viel von der Handlung vorweg zu nehmen.
Das Kopfkino ist bei mir nach etwa 50 Seiten angesprungen. Ich habe ein bisschen gebraucht, um mich in der Welt zu Recht zu finden und mit der vermeintlich wahnsinnig naiven Ruby als Protagonistin anzufreunden. Kurz habe ich sogar mit dem Gedanken gespielt, das Buch abzubrechen und bin im Nachhinein froh, dass ich weitergelesen habe.
Das junge Mädchen Ruby macht eine starke Entwicklung in der Handlung durch- was auch für die meisten Charaktere gilt, mit denen sie im Laufe der Handlung zu tun hat. Vorurteile gibt es auf beiden Seiten – sie bilden ein zentrales Handlungselement. Das Aufräumen mit Vorurteilen und die damit einhergehenden Verhaltensänderungen ziehen sich durch die Handlung.
Ein weiteres Element sind die vielen Geheimnisse und verborgenen Handlungsmotive der Charaktere im Buch. Da man die Handlung aus Sicht von Ruby erlebt, kann man auch nur spekulieren, worin genau die Motive der Charaktere bestehen, Ruby zu helfen oder zu schaden.
Das Buch lässt sich auch als abgeschlossener Roman lesen, in dem alle wichtigen Fragen, die in diesem Band aufgeworfen werden, auch beantwortet werden.
Da mich die Magie zwischen Ruby und ihrem Frostblood nicht loslässt und ich unbedingt wissen möchte, wie es nach dem obligatorischen „und wenn sie nicht gestorben sind“ weitergeht, werde ich mir sofort den zweiten und den dritten Band besorgen, und noch tiefer in die frostige Welt eintauchen.

Fazit: Ein großartiger Auftaktband um Feuer- und Eismagie, Vorurteile und der mächtigsten Waffe von allen – der Liebe.