Cover-Bild Zane gegen die Götter, Band 1: Sturmläufer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 17.06.2020
  • ISBN: 9783473401949
J. C. Cervantes

Zane gegen die Götter, Band 1: Sturmläufer

Katharina Orgaß (Übersetzer)

Mit einem Vorwort von „Percy Jackson“-Autor Rick Riordan!

Wer mit den Göttern verwandt ist, braucht echt keine anderen Feinde …
Achtung! Wer meine Geschichte lesen will, muss sich zu völligem Stillschweigen verpflichten. Das meine ich ernst! Oder möchtest du, dass die Maya-Götter ihre Wie-räche-ich-mich-möglichst-grausam-an-einem-Teenager-Skills an mir ausprobieren? Wenn die rausfinden, dass ich den Todesgott befreit und auf die Welt losgelassen habe ... Dann geht’s mir so was von an den Kragen! Also: Wenn du dieses Buch aufschlägst, hängst du mit drin. Ich habe dich gewarnt!
Persönlich empfohlen von "Percy Jackson"-Autor Rick Riordan!

Entdecke alle Abenteuer der Trilogie „Zane gegen die Götter“:
Band 1: Sturmläufer
Band 2: Feuerhüter
Band 3: Schattenspringer (Dezember 2021)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2020

Humorvolle und spannende Geschichte: Zane gegen die Maya-Götter

0

Die Autorin hat einen sehr humorvollen Schreibstil. Zudem ist dieser so locker und spannend geschrieben, dass die Seiten nur so flogen.

Die Idee des Buches hat mich sofort gefangen genommen. Ich liebe ...

Die Autorin hat einen sehr humorvollen Schreibstil. Zudem ist dieser so locker und spannend geschrieben, dass die Seiten nur so flogen.

Die Idee des Buches hat mich sofort gefangen genommen. Ich liebe Geschichten zu Göttern. Bei diesem Buch dachte ich zuerst es handelt sich um die griechische Mythologie, aber es geht um die Mythen der Mayas und das fand ich mega. Ich habe noch nie eine Reihe zu den Maya-Sagen gelesen und deswegen fand ich es umso spannender diese Sagen zu erleben. Dabei wurden diese sehr gut beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Man lernt sehr viel über die Mythologie der Mayas was ich großartig finde. Des Weiteren erklärt uns Zane während der Geschichte auch wie die Götter ausgesprochen werden. Das fand ich richtig gut, weil es ansonsten schwierig wäre deren Namen zu lesen.

Zane ist ein wundervoller Charakter, den ich sofort sympathisch fand. Er ist nicht perfekt, hat aber ein großes Herz. Während der Geschichte macht er eine sehr starke Entwicklung und wächst an seinen Aufgaben. Er ist sehr mutig und kämpft für seine Lieben, obwohl es aussichtslos aussieht. Das fand ich großartig an ihm.

Auch die anderen Charaktere habe ich sehr geschätzt. Sie haben alle ihre persönlichen Charakterzüge, die sie besonders macht. Auch die Götter wurden einem sehr nahe gebracht, sodass mir einige direkt sympathisch waren. Es gab natürlich auch die Götter und Charaktere die ich nicht so sympathisch fand, aber das sollten sie auch nicht sein. Dennoch wurden diese sehr gut ausgearbeitet, sodass diese mir auch sehr nahe gebracht wurden.

Viele Szenen haben mich zum Lachen und zum Schmunzeln gebracht. Es gab aber auch Momente wo ich ein paar Tränchen vergossen habe. Sehr oft wurde ich überrascht, da ich die Wendungen nicht habe kommen sehen und vor Spannung konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Trotz der relativ vielen Seiten will man es in einem Rutsch durchlesen. So gut und leicht ist es zu lesen.

Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Es war ein super erster Teil und ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung. Hiermit vergebe ich die vollen 5 Sterne ☆.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Ein Kind in der grausamen Götterwelt der Maya

0

Zane ist ein dreizehnjähriger Junge und trotz seiner Größe von fast eins achtzig und Schuhgröße 46 ein Außenseiter, denn er hat ein zu kurzes Bein und hadert sehr damit. Er lebt mit seiner Mutter in der ...

Zane ist ein dreizehnjähriger Junge und trotz seiner Größe von fast eins achtzig und Schuhgröße 46 ein Außenseiter, denn er hat ein zu kurzes Bein und hadert sehr damit. Er lebt mit seiner Mutter in der Wüste von New Mexico und hat nur noch ein paar schräge Nachbarn. Bei ihm lebt außerdem noch die dreibeinige Hündin Rosie, die er über alles liebt.

Mit ihr und wegen ihr erlebt er das Abenteuer seines Lebens. Die Götterwelt der Maya hat ihn schon lange fasziniert. Doch dass er darin eintauchen und viele gefährliche Situationen überstehen muss, hätte er sich nicht zu träumen gewagt.

Es war spannend, Zane auf seinem Weg zu begleiten und die teils sehr gewaltvolle Geschichte, die für die Götter aufgeschrieben wurde, zu erfahren. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, denn es ist noch nicht zu Ende.

Das Buch ist eine Augenweide. Das geprägte Cover gefällt mir sehr. Nur die Augen des Jaguars hätten auch eine Hervorhebung verdient. Das Vorwort von Rick Riordan macht Lust auf mehr, wenngleich es schon viel der Geschichte vorwegnimmt. Nach der Hauptgeschichte folgt noch eine weitere, ebenso interessante. Ein Glossar fasst noch einmal die handelnden Mayawesen zusammen. Eine Leseprobe zum Band 2 bildet das Ende und macht Lust auf mehr.

Ein gelungenes Buch, welches mir mit seiner Geschichte die mythische Welt der Maya nähergebracht hat. Zu empfehlen für alle, die Mythen, Magie, eine fremde Kultur und eine spannende Erzählung lieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Herzensempfehlung

0

Dieses Buch hat Rick Riordan himself empfohlen, da für mich klar, dass ich das Buch lesen muss.
Auf das Buch gestoßen bin ich dank einer Buchbloggerin, die ein Video dazu gedreht hat.
Ich war sofort angefixt.
Ich ...

Dieses Buch hat Rick Riordan himself empfohlen, da für mich klar, dass ich das Buch lesen muss.
Auf das Buch gestoßen bin ich dank einer Buchbloggerin, die ein Video dazu gedreht hat.
Ich war sofort angefixt.
Ich bin ein riesen Percy Jackson Fan und bin auch mit einer gewissen Erwartungshaltung heran gegangen.
Das Buch hat alles für mich erfüllt.
Die Story ist spannend, mit Humor und Charme erzählt und auch total abgedreht und erfrischend an manchen Stellen. Die Charaktere konnte ich bis auf die Zwillinge ins Herz schließen.
Ich freue mich schon riesig auf Band 2 und überlege sogar diesen auf Englisch zu lesen.
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.
Percy Jacksons Fan und die, die es noch werden wollen, kommen defentiv auf ihre Kosten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2020

Tauche ab in die Welt der Magie!

0

Ich habe dieses echt schöne Buch über das @vorablesen Portal bekommen. Das Cover hat mich angesprochen und nachdem ich den Klappentext las dachte ich mir, das muss ich lesen. Ab und an braucht es ein wenig ...

Ich habe dieses echt schöne Buch über das @vorablesen Portal bekommen. Das Cover hat mich angesprochen und nachdem ich den Klappentext las dachte ich mir, das muss ich lesen. Ab und an braucht es ein wenig Fantasy im Kopf.
Klappentext :
Achtung!
Wer meine Geschichte lesen will, muss sich zu völligem Stillschweigen verpflichten. Das meine ich ernst! Oder möchtest du, dass die Götter ihre Wie-räche-ich-mich-möglichst-grausam-an-einem-Teenager-Skills an mir ausprobieren? Wenn die rausfinden, dass ich den Todesgott befreit und auf die Welt losgelassen habe ... Dann geht's mir so was von an den Kragen!
Also: Wenn du dieses Buch aufschlägst, hängst du mit drin. Ich habe dich gewarnt!

Nun stecke ich mit drin. Wie schön aber auch.
Ja dieses Buch ist sicherlich etwas für die jüngere Generation, aber das Buch ist so toll geschrieben, dass sich auch wir großen daran erfreuen können.
Zane, 13, wohnt mit seiner Mom, dem Onkel und Hündin Rosie in New Mexiko. Er besitzt einen eigenen Vulkan, zwei unterschiedlich lange Beine und einen ganz eigenen Humor. Und nun stellt euch einen Jungen, in der heutigen Zeit, vor der sich plötzlich mit den Mayas, ihren Mythen und mit Magie auseinander setzen muss.
Die Geschichte ist super lustig, faszinierend und spannend geschrieben. Es kommt in den fast 500 Seiten keine Langeweile auf. Wenn ihr also eine Runde Magie spüren wollt, dann macht euch auf was gefasst. Im Frühjahr 2021 kommt der zweite Teil. Tauche ab in die Welt der Magie!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2020

Percy Jackson lässt grüßen ...

0

Das war das erste Buch, welches ich von Cervantes gelesen habe und bestimmt nicht das letzte!

Schon die ersten Seiten des Buches haben mich in den Bann gezogen und meine Erwartungen erfüllt. Eine Besonderheit ...

Das war das erste Buch, welches ich von Cervantes gelesen habe und bestimmt nicht das letzte!

Schon die ersten Seiten des Buches haben mich in den Bann gezogen und meine Erwartungen erfüllt. Eine Besonderheit war für mich dabei der Erzähler "Zane" der eine sehr humorvolle und sarkastische Erzählsstruktur an den Tag legt. Deshalb hat man beim Lesen sogar richtig gute Laune bekommen und ich musste sehr oft schmunzeln.

Im Buch erfährt man sehr viel zu den Maya-Göttern, was für mich persönlich ein kleines Highlight war, da ich noch gar nichts über sie wusste und somit auch noch einiges dazulernen konnte!

Der Schreibstil ist locker, gut verständlich und man kann sich alles bildlich vorstellen, was sich auf den Lesefluss sehr positiv ausgewirkt hat.

Neben dem erwähnten Humor hat das Buch selbstverständlich auch viele spannende Aspekte zu bieten. Deshalb gibt es von mir die volle Anzahl an Sternen und ich freue mich bereits auf Teil 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere