Cover-Bild SMOKE
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Dark Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 16.10.2020
  • ISBN: 9783966987561
J. S. Wonda

SMOKE

Du bist sein Besitz
J. S. Wonda (Herausgeber)

Du bist meine Gefangene.
Dein Tod liegt in meiner Hand.
Du wirst dich jedem meiner Worte fügen.
Es gibt kein Entkommen.
Du bist mein Besitz.

Du dachtest, du könntest nach dem Land deiner Vorfahren suchen, 2000 Meilen von deiner Heimat entfernt.
Du dachtest, du könntest mit deiner Freundin in einen Saloon spazieren, ohne dass dich jemand bemerkt.
Du dachtest, du könntest meine Warnung ignorieren, obwohl ich freundlich genug war, dir eine auszusprechen.
Du dachtest, ich wollte nur nett sein, als ich dir meine Hilfe anbot.
Und selbst als du am nächsten Morgen an mein Bett gefesselt aufwachst, denkst du noch, dir wird nichts passieren.

Der düstere Reihenauftakt von Bestsellerautorin J. S. Wonda! Lass dich entführen in die Prärie Montanas. Atemberaubend spannend, ein Pageturner!
Dark Romance. Bitte verantwortungsvoll lesen.

Ich weiß, dass ich niemals nach Montana hätte kommen dürfen, denn hier gilt einzig das Gesetz der Natur.
Ich weiß, dass es keine gute Idee ist, die Hilfe des Fremden anzunehmen, auch wenn seine Freunde noch so nett lächeln.
Ich weiß, dass ich tun muss, was er verlangt, wenn ich überleben will.
Und ich weiß, dass ich unwiderruflich seiner abgrundtiefen Dunkelheit verfallen bin.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2020

Jahreshighlight!

0

Meine Meinung:

Endlich wieder ein Buch von J.S. Wonda, meiner One True Dark Romance Queen & hell yes! Dieses Buch ist so so gut! Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch in einem Rutsch ...

Meine Meinung:

Endlich wieder ein Buch von J.S. Wonda, meiner One True Dark Romance Queen & hell yes! Dieses Buch ist so so gut! Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, denn ihr Schreibstil ist einfach wahnsinnig flüssig und mit ihren krassen, sich rasant entwickelnden Storys produziert sie einfach absolute Pageturner. Sie schafft es einfach immer wieder tolle Geschichten zu erschaffen, die einen als Leser voll und ganz mitreißen.

Durch die besondere Kulisse war "SMOKE" auch ein ganz besonderes Lesevergügen, weil es mir einfach wahnsinnig Spaß gemacht, Cinders Weg durch die Prärie Montanas zu verfolgen. Dass sie da nicht gerade freiwillig gelandet ist, müsste wohl allen klar sein.

Das Buch wird komplett aus Cinders Sicht beschrieben, was mir wirklich gut gefallen hat, da dadurch Smoke noch mysteriöser wirkt und man ihn insgesamt überhaupt nicht durchschauen kann. Heißer, undurchschaubarer Cowboy? Hello, I'm here!

Smoke und Cinder sind wie Eis und Feuer. (In der Reihenfolge, ja!) Aber ich kann euch zur Handlung gar nicht so viel erzählen, denn dann würde ich nur spoilern, doch eins kann ich ganz klar sagen: Jeder Mädchen-Pferdetraum wird hier durch etwas Heißeres ersetzt! Und wie geil sind bitte diese Namen? Cinder & Smoke, Asche & Rauch. Mega!

Mit Cinder konnte ich mich einfach so gut identifizieren, denn SIE IST WIE ICH! Ich liebe ihren Charakter einfach total! Smoke hab ich auch am Ende des Buches noch nicht durchschaut, aber das ist wahrscheinlich Absicht. Verfallen bin ich ihm trotzdem sang- & klanglos.

Das Cover ist ein TRAUM und ziert mein Handy seit Coverrelease! Ahh ich könnte es ewig ansehen. Und die Details, die die Autorin in diesem Buch gesetzt hat, sind einfach so raffiniert und detailverliebt. Jedes einzelne Kapitel ziert ein leicht provokanter wie auch genialer Spruch, der mich immer fürs kommende Kapitel aufgeheizt hat.

Deswegen meine liebsten Dark-Romance Leserfreunde: Lest dieses Buch, denn es ist so unfassbar gut, dass ihr die Lesestunden gar nicht bereuen könnt! Vielleicht erwartet euch hier nicht, ein typisches DR-Buch, aber gerade das Anderssein macht diese Geschichte zu etwas ganz Besonderem!.

5+ Sterne von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Flop!

0

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so genau wo ich bei Smoke anfangen soll...
Bei all den Schnipseln und dem Klappentext habe ich eigentlich eine mega Story erwartet, doch leider wurde ich mehr als enttäuscht. ...

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so genau wo ich bei Smoke anfangen soll...
Bei all den Schnipseln und dem Klappentext habe ich eigentlich eine mega Story erwartet, doch leider wurde ich mehr als enttäuscht. Dieses Buch war für mich einfach gar nichts und ich habe mehrfach überlegt abzubrechen, doch mit viel Kampf habe ich es durchgezogen.
Cinder begegnet auf der Suche nach ihren Wurzeln ihrem schlimmsten Schicksal in Montana. Fälschlicherweise vertraut sie in ihrer misslichen Lage einem gefährlichen Fremden und muss dafür ihre Freiheit einbüßen. Smoke riecht förmlich nach Gefahr und doch hat er etwas so ruhiges an sich.
Beide Protagonisten konnten mich leider gar nicht erreichen und ich bin vor allem mit Cinder überhaupt nicht warm geworden. Sie hat mich mit ihren sich im Kreis drehenden Gedanken und ihrer Wechselhaftigkeit beinahe in den Wahnsinn getrieben und das nicht auf die gute Art und Weise. Ich war vollkommen genervt...
Smoke hingegen war von Anfang bis Ende ein einziges großes Rätsel und für mich blieben einfach zu viele Fragen offen. Auch das Setting der Ranch in Montana traf meinen Geschmack nicht wirklich. Doch der größte Knackpunkt war für mich, dass ich einfach keinen Sinn in der Story erkannt habe. Ich habe weder die Hintergründe noch das Ziel verstanden und habe mich deshalb mit unzähligen Fragezeichen über dem Kopf durch den Verlauf geschlängelt.
Schade, für mich leider ein vollkommener Flop und gar nicht mein Geschmack.
Bin ich tatsächlich die einzige der es nicht gefallen hat, oder ging es jemandem ähnlich?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Ein fesselnder und mitreißender Reihenauftakt

0

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfühgung gestellt, was meine Meinung nicht beeinflusst hat.
Es ist gar nicht so einfach meine Begeisterung für diesen weiteren großartigen ...

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfühgung gestellt, was meine Meinung nicht beeinflusst hat.
Es ist gar nicht so einfach meine Begeisterung für diesen weiteren großartigen Reihenauftakt von Jane, mit diesem genialen Setting und einfach einzigartigen Charakteren, Ausdruck zu verleihen. Das Buch hat mich mit seiner Atmosphäre sofort in seinen Bann gezogen und die Seiten sind nur so dahin geflogen.
Ich finde es immer wieder großartig wie Jane es schafft, dass man Charaktere die man nicht unbedingt mögen sollte einfach in sein Herz schließt und Smoke ist definitiv ein solcher Charakter. Ich denke er lässt sich am besten als kein Mann der vielen Worte beschreiben. Er ist eher ruhig und wirkt meistens besonnen, was ihn nicht weniger gefährlich erscheinen lässt. Besonders mochte ich wie er mit seinen Tieren umgeht und tief im Inneren einen weichen Kern hat (denke ich, auf jeden Fall für die Tiere).
Cinder war zu Beginn vielleicht etwas vertrauensselig, was sich nach ihrer Erfahrung mit Smoke wohl definitiv gelegt hat. Sie ist witzig, manchmal etwas unbesonnen und nicht ganz logisch, andererseits wer ist das schon. Außerdem ist sie mutig, gibt nicht auf und ich mag ihre sympathische Art einfach.
Smoke und Cinder sind vielleicht beide ein wenig irre, aber sie ergänzen sich damit auch ziemlich gut.
Ich hoffe allerdings das man im zweiten Band noch ein wenig mehr über Cinders Familie und über Smoke und seine Verbindung zu ihr erfährt, denn ich denke das es da eine gibt. Ich bin also schon sehr gespannt auf den nächsten Band, besonders nach diesem fiesen Cliffhanger am Ende.
Von mir bekommt dieser fesselnde und mitreißende Reihenauftakt, der einfach Lust auf mehr macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2020

Überragend und absolut grandios!

0

Mir fehlen die Worte bei diesem Buch ...
Ich muss zugeben, am Anfang war ich aus unerklärlichen Gründen etwas skeptisch. Dann habe ich angefangen zu lesen und habe nicht mehr aufgehört.
Jane nimmt uns ...

Mir fehlen die Worte bei diesem Buch ...
Ich muss zugeben, am Anfang war ich aus unerklärlichen Gründen etwas skeptisch. Dann habe ich angefangen zu lesen und habe nicht mehr aufgehört.
Jane nimmt uns mit auf eine Reise nach Montana und raubt uns mit ihrem genialen Schreibstil und der fesselnden Story wirklich den Schlaf.
Das Besondere? Die Geschichte wirkte nicht nur im Moment des Lesens berauschend auf mich - auch Tage nach Beenden des Buches musste ich noch an die beiden Protagonisten Smoke und Cinder denken.
Ach Smoke... ich will mehr von ihm! Beide Charakter sind perfekt dargestellt. Das Ergründen der Psyche der Beiden ist spannend und unglaublich fesselnd.
Dazu kommt die düstere, heiße Handlung, die im Zusammenspiel einfach süchtig macht. Ja, sie kratzt an mancher Stelle an den eigenen Moralverstellungen. Aber auch das, macht Smoke umso reizvoller. Die Story zog mich von Anfang bis Ende in ihren Bann und hat mich bis heute nicht losgelassen.
Dann dieses Ende. So ein fieser Cliffhanger! Ich saß mit offenem Mund da und wusste nicht wie mir geschieht. Ich fiebere schon auf Band zwei hin und kann es kaum abwarten wieder in die Welt von Smoke einzutauchen.
Jane, was hast du nur mit mir gemacht? Ich bin hin und weg.
Ich kann dieses Buch jedem Dark Romance Fan ans Herz legen! Lest dieses Buch und lasst euch von Jane nicht nur entführen, sondern auch verführen.
Für mich ein weiteres Jahreshighlight aus dem Federherzverlag. Ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung und gebe Smoke ganz klar 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2020

Heiß, heißer, Smoke!

0

Endlich ist es wieder Zeit. Es gibt ein neues Buch von Jane S. Wonda. Allein der Klappentext verspricht viele heiße Szenen und Moralvorstellungen, die ans Unmenschliche kratzen. Und genau das erwartet ...

Endlich ist es wieder Zeit. Es gibt ein neues Buch von Jane S. Wonda. Allein der Klappentext verspricht viele heiße Szenen und Moralvorstellungen, die ans Unmenschliche kratzen. Und genau das erwartet den Leser auch. Wonda entführt den Leser in die Wildnis, genauer gesagt in die Prärie Montanas. Eine Ranch mit Tieren und keine anderen Menschen, außer einem Mitarbeiter, welcher nichts sagt. Genau dort landet Cinder, in den Fängen eines Cowboys, der mehr ist als nur heiß ist.
Ich habe bisher selten ein solches Setting miterlebt. Die Geschichte genau in dem Setting war für mich besonders spannend. Ein Holzhaus, ein Stall, Tiere und ganz viele Felder. Da lassen sich genügend Möglichkeiten finden, um Dark Romance auszuleben. Natürlich macht man sich als Leser schon im Vorfeld Gedanken, was alles passieren wird. Aber meine Erwartungen wurden meilenweit übertroffen.
„Smoke“ trifft nur so vor Spannung. Schon ganz am Anfang als Cinder mit ihrer Freundin in ein Lokal tritt und dort auf Smoke trifft, liegt eine elektrisierende Spannung in der Luft. Von Anfang an wird diese Spannung aufrecht behalten. Es gibt einige Passagen, die etwas softer sind, aber davon gibt es sehr wenige. Der hauptsächliche Grund für die überragende Spannung sind die unberechenbaren Charaktere. Smoke ist der unberechenbare Cowboy schlecht hin. In der nächsten Stadt als Musiker geliebt. Zuhause auf seiner Ranch allerdings ein herzloser Mensch, der sich an die Gesetze die Natur hält. Abgesehen von seinen dunklen Machenschaften, die er nebenbei noch betreibt, macht er Cinder ihren Aufenthalt zur Hölle. Zu keinem Zeitpunkt weiß der Leser wie es weitergeht bzw. was Smoke sich als nächstes für Cinder ausgedacht hat. Aber nicht nur Smoke ist undurchschaubar. Auch Cinder zeigt, dass sie kein Püppchen ist, sondern weiß, wie sie sich verteidigen kann. Sie schafft es Smoke immer wieder zu entwischen und stößt durch ungeschickte Situationen auf sein wahres Ich. Obwohl sie längst erkannt hat, dass er ein Monster ist, schreckt sie das nicht ab. Stockholm-Syndrome deluxe!
In diesem ersten Band konnte ich nur eine leichte Veränderung der Beziehung zwischen den Beiden erkennen. Die Beiden müssen sich erstmal kennenlernen und beschnuppern. Trotzdem ist auffällig, dass Smoke langsam eine gewisse Sympathie für Cinder entwickelt. Es kommt hin und wieder sogar zu zivilisierten Gesprächen zwischen ihnen. Das Ende bringt jedoch alles durcheinander und ich weiß nicht, was die Charaktere sich beim Ende gedacht haben. Ein echt mieser Cliffhanger! Aber das lässt den Leser nur mit kribbeligen Fingern zurück. Band 2 kann kommen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere