Cover-Bild With you I hope
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.08.2022
  • ISBN: 9783426528136
Justine Pust

With you I hope

Roman

Manchmal musst du erst etwas verlieren, um die Liebe zu finden
»With you I hope« ist der 2. Band der ebenso dramatischen wie hoffnungsvollen New-Adult-Reihe »Belmont Bay« aus dem wild-romantischen Idaho.

Obwohl Megan ihre Familie und vor allem ihre Adoptivschwester Mia liebt, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als endlich ihre leiblichen Eltern ausfindig zu machen. Deren letzte Spur hat Megan vor einigen Jahren nach Belmont Bay geführt, und sie hat sich in die idyllische kleine Stadt verliebt – auch, weil sie sich ihren Wurzeln dort näher fühlt. 
Als Leo in Belmont Bay auftaucht, ist er für Megan zunächst vor allem eines: eine neue Chance, das Geheimnis um ihre Eltern doch noch zu lüften. Ihre Nachforschungen stellen Leo und Megan jedoch vor ungeahnte Konflikte, und schon bald sind sie hin- und hergerissen zwischen Liebe und Verrat.

Der 2. Band der »Belmont Bay«-Reihe von Justine Pust erzählt eine bewegende Romeo-&-Julia-Geschichte. 
Im 1. Band der New-Adult-Reihe, »With you I dream«, muss Megans Schwester Mia ein Trauma überwinden und einen Neuanfang wagen, im Leben wie in der Liebe.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2022

Tiefgründig und absolut mitreißend

0

Zum Inhalt:
Megan ist auf der Suche nach ihren Wurzeln, denn das Loch in ihrem Herzen wird von Jahr zu Jahr größer. Als Leo nach Belmont Bay kommt ergreift sie die Chance, mit ihm das Geheimnis im ihre ...

Zum Inhalt:
Megan ist auf der Suche nach ihren Wurzeln, denn das Loch in ihrem Herzen wird von Jahr zu Jahr größer. Als Leo nach Belmont Bay kommt ergreift sie die Chance, mit ihm das Geheimnis im ihre wahre Herkunft zu lüften...

Meine Meinung:
Schon Band 1 der Belmont-Bay-Reihe konnte mich in all seiner Sanftheit und Tiefgründigkeit überzeugen, doch Band 2 fesselte mich noch intensiver an die Seiten, was natürlich an der grandiosen Storyline lag! Doch zunächst möchte ich Justine Pusts Schreibstil loben, denn von Beginn an, fühlte ich mich geborgen und aufgehoben. Die Charaktere waren mir alle sehr nah, Belmont-Bay ist ein Wohlfühlort und jeder Handlungsstrang führte innerhalb der Handlung zu einem grandiosen Finale. Megan spürt schon seit Jahren ein Loch in ihrem Herzen, denn trotz ihrer Adoptivfamilie, möchte sie ihre Wurzeln suchen und Antworten erhalten, auf all ihre Fragen. Sie überzeugte mich von Beginn an mit ihrer Lebensfreude, ihrem unerschütterlichen Mut, ihrem Selbstbewusstsein und ihren kleinen emotionalen Ausbrüchen, die sie mir umso nahbarer machte. Doch auch Leo hatte seinen ganz eigenen, unvergleichlichen Charakter. Er ist sanfter, überlegter, aber nicht weniger Leidenschaftlich. Der Rollentausch hat dem Roman das gewisse Etwas gegeben und trotz, dass die Lovestory keine übergeordnete Rolle spielte, fühlte ich alles. Was dieses Buch so einzigartig machte, war definitiv die Thematik über Megans Familie. Denn - wow - die Spannung die zwischen den Seiten lag war riesig und gleichzeitig fieberte ich mit Megan mit, musste selbst herausfinden was es mit ihrer Familie auf sich hat und gemeinsam mit den Charakteren erlebte ich eine sehr emotionale, manchmal erschütternde, sehr schmerzhafte, aber auch hoffnungsvolle Reise mit, die mich auf den Boden der Tatsachen warf, aber dennoch an ein Happy End glauben ließ.

Fazit:
Justine Pust hat mit dieser Geschichte ein emotionales und vor allem ernstes, wichtiges Thema angesprochen, welches mich extrem berührt und zum nachdenken angeregt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2022

0

"Das Happy End ist nur der Punkt, an dem die Geschichte nicht mehr weitererzählt wird, Megan."
~Leo, S.350

Inhalt:
Manchmal musst du erst etwas verlieren, um die Liebe zu finden.

Obwohl Megan ihre ...

"Das Happy End ist nur der Punkt, an dem die Geschichte nicht mehr weitererzählt wird, Megan."
~Leo, S.350

Inhalt:
Manchmal musst du erst etwas verlieren, um die Liebe zu finden.

Obwohl Megan ihre Familie und vor allem ihre Adoptivschwester Mia liebt, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als endlich ihre leiblichen Eltern ausfindig zu machen. Deren letzte Spur hat Megan vor einigen Jahren nach Belmont Bay geführt, und sie hat sich in die idyllische kleine Stadt verliebt - auch, weil sie sich ihren Wurzeln dort näher fühlt. 
Als Leo in Belmont Bay auftaucht, ist er für Megan zunächst vor allem eines: eine neue Chance, das Geheimnis um ihre Eltern doch noch zu lüften. Ihre Nachforschungen stellen Leo und Megan jedoch vor ungeahnte Konflikte, und schon bald sind sie hin- und hergerissen zwischen Liebe und Verrat.

Meinung:
Bereits den erste Band der Belmont Bay Reihe hat mir wirklich gut gefallen und die Geschichte von Megan hat mich nochmals an diesen wundervollen Ort entführt.

Gerade Megan hat mich mit ihrer Geschichte sehr berührt und Leo war das perfekte Gegenstück zu ihr. Beim lesen spürt man einfach ganz deutlich das Knistern zwischen den Beiden.

Vorallem hat mich aber die Thematik berührt, das wonach Megan sucht und das was sie dann findet. Es war einfach so gut beschreiben und ich habe ihre Gefühle in jeder Seite gespürt.

Doch vorallem ist mir auch Belmont Bay nochmal mehr ans Herz gewachsen. Eine süße kleine Stadt, mit Wohlfühlatmosphäre.

Ich bin gespannt auch den dritten Band der Reihe und freue mich darauf das dieser mich ein weiteres Mal in dieses schönes, idyllisches Städtchen entführt.

5 von 5 Sterne 🌟

"Das überzeugt mich nicht."
"Weil nichts dich überzeugen kann, wenn du gar nicht überzeugt werden willst."
~ Megan's Mutter und Megan, S.29

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2022

Eine Geschichte, die nach Hause kommen bedeutet

0

Rezension „With you I hope: Roman (Belmont Bay 2)“ von Justine Pust




Meinung

Nach Belmont Bay zurück zu kehren fühlte sich an wie nach Hause kommen. Dieser Ort ist nicht nur die pure Wohlfühl Oase, ...

Rezension „With you I hope: Roman (Belmont Bay 2)“ von Justine Pust




Meinung

Nach Belmont Bay zurück zu kehren fühlte sich an wie nach Hause kommen. Dieser Ort ist nicht nur die pure Wohlfühl Oase, er bedeutet auch Wärme, Geborgenheit, wilde Romantik und jede Menge Herzblut. Justine Pust versteht es erneut, dem Leser etwas zu geben, das man so schnell nicht vergisst.

In dieser Geschichte begleiten wir Meghan und Leo. Zwei Persönlichkeiten, die ich direkt ins Herz schloss. Mit ihnen kommen Dramatik, viele Fragen nach dem „Warum“, Hoffnung, wilde, aber auch gefühlvolle Romance und vieles mehr. Ich mochte die Momente an der Seite von Meghan und Leo. Sie fühlten sich lebensecht und wahrhaftig an.

Justine Pust erzählt in einem guten Tempo, weshalb die Seiten nur so dahin flogen. Ihr Stil ist, wie zuvor auch, mitreißend, einnehmend und ausdrucksstark. Eine Note, die ich schon im ersten Band liebte. Bis zum Ende blieben die Geheimnisse für mich verborgen. Und dann kam die Auflösung und ich war sprachlos. Die Autorin konnte mich restlos begeistern und gibt mir erneut tausend Gründe ihre Reihe zu lieben. Lest es! Fühlt es!




Fazit

Vertraute Charaktere, ein Ort des „Zuhause“, eine wilde Achterbahnfahrt an Emotionen und Romance - Belmont Bay nahm mich diesmal mit viel Dramatik gefangen, doch schafft Justine Pust auch Leichtigkeit und so verzaubert die Fortsetzung ebenso wie sein Vorgänger. Sehnsuchtsvoll blicke ich auf Band 3. Eine klare Herzens Empfehlung.



❤️💜❤️💜❤️ 5 von 5 Herzen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2022

Schönes Buch

0

Inhalt

Obwohl Megan ihre Familie und vor allem ihre Adoptivschwester Mia liebt, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als endlich ihre leiblichen Eltern ausfindig zu machen. Deren letzte Spur hat Megan ...

Inhalt

Obwohl Megan ihre Familie und vor allem ihre Adoptivschwester Mia liebt, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als endlich ihre leiblichen Eltern ausfindig zu machen. Deren letzte Spur hat Megan vor einigen Jahren nach Belmont Bay geführt, und sie hat sich in die idyllische kleine Stadt verliebt – auch, weil sie sich ihren Wurzeln dort näher fühlt.

Als Leo in Belmont Bay auftaucht, ist er für Megan zunächst vor allem eines: eine neue Chance, das Geheimnis um ihre Eltern doch noch zu lüften. Ihre Nachforschungen stellen Leo und Megan jedoch vor ungeahnte Konflikte, und schon bald sind sie hin- und hergerissen zwischen Liebe und Verrat.

Danke an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Justine Pust
Taschenbuch 12,99€
368 Seiten

Cover

Das Cover gefällt mir gut. Ich weiß nicht warum, aber auf den ersten Blick habe ich die rote Blüte für eine Blutlache gehalten. Also vielleicht wäre ein gedämpfterer Farbton besser gewesen. Ich mag das Cover auch trotzdem, da es auch gut zu Band 1 passt.

Meine Meinung

Ich fand dieses Buch echt schön. Für mich war es allerdings etwas schwächer als Band Eins. Das lag vor allem daran, dass mir Megan teils zu naiv war. Denn Leo wollte IMMER nur das Beste für sie und sie hat seine Meinung einfach ignoriert und ist zu einem ihr quasi fremden Mann geflüchtet. Das Verhalten war kindisch und nicht ungefährlich und ich fand es Leo gegenüber nicht fair. Ich habe schlicht nicht verstanden, warum sie so gegen Beziehungen im Allgemeinen war.

Abgesehen von dieser Aktion mochte ich das Buch gerne. Leo war eine einfach wunderbare Figur. Ich habe jede Szene mit ihm genossen und er hat voll meinen Geschmack getroffen: einfühlsam, verständnisvoll, selbstlos. Einfach grandios.

Auch der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Im Laufe der Geschichte haben sich Gefühle aufgebaut, die ich gut nachvollziehen konnte. Insgesamt habe ich aber nicht ganz so stark mitgefühlt wie beim Vorgänger. Das Thema der Adoption war auch sehr wichtig, aber irgendwie wurden mir die Gefühle diesbezüglich nicht ganz so nahe gebracht, wie ich es erwartet hatte.

Dennoch ein Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen würde!

Daher von mir 4 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2022

Ist die Wahrheit jeden Preis wert?

0

Ich mochte den ersten Band rund um Mia und ihre Geschichte sehr. Dort hat man bereits ihre Adoptivschwester Megan kennenlernen, wodurch ich natürlich sehr gespannt auf ihr eignendes Buch war.
Demnach ging ...

Ich mochte den ersten Band rund um Mia und ihre Geschichte sehr. Dort hat man bereits ihre Adoptivschwester Megan kennenlernen, wodurch ich natürlich sehr gespannt auf ihr eignendes Buch war.
Demnach ging es für mich ein weiteres Mal nach Belmont Bay und was ist das bitte für ein schöner Ort? Ich habe mich dort sofort wohl geführt und war bereits nach wenigen Seiten wieder in der Geschichte gefangen.

Auch die Geschichte fand ich spannend und abwechslungsreich. Aus einem Geheimnis wurden immer mehr und dadurch eine immer spannendere Geschichte. Die Autorin hat es durch ihren flüssigen und angenehmen Schreibstil geschafft, dass man diese Geheimnisse unbedingt lösen wollte und mit Megan regelrecht mitgefiebert hat.

Neben der spannenden Geschichte gibt es natürlich auch eine Lovestory zwischen der Protagonistin Megan und dem Neuankömmling Leo. Doch Leo hütet so einige Geheimnisse und eine Achterbahnfahrt an Gefühlen beginnt.

Gefallen hat mir auch, dass bereits bekannte Gesichter wieder aufgetreten sind und dadurch die ganze Geschichte noch tiefer und emotionaler wird.

Ich bin gespannt auf Band 3 und wie es weitergehen wird.