Cover-Bild Jedes Jahr im Juni – Der romantische Bestseller des Jahres

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 25.01.2021
  • ISBN: 9783328106241
Lia Louis

Jedes Jahr im Juni – Der romantische Bestseller des Jahres

Roman
Veronika Dünninger (Übersetzer)

Lass dein Herz los, wenn es fliegen will

Für Emmie ist Lucas die ganz große Liebe – seit dem Tag, als sie einen roten Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen ließ und Lucas ihr antwortete. Emmie weiß, dass er ihr Seelenverwandter ist, und doch hat sie es nie übers Herz gebracht, Lucas ihre Gefühle zu gestehen. Jedes Jahr treffen sich die beiden am selben Ort. Jedes Jahr hat er ein ganz besonderes Geschenk für sie. Und jedes Jahr hofft Emmie aufs Neue, dass Lucas sich auch in sie verlieben wird. Doch dieses Jahr ist alles anders. Denn was Lucas ihr verkündet, lässt Emmies Herz in tausend Stücke zerbrechen. Hat sie ihn damit für immer verloren?

»Dieses Buch ist einfach perfekt!« Julia Whelan

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2021

Leider sehr enttäuschend

0

https://nadys-buecherwelt.de/lia-louis-jedes-jahr-im-juni-rezension/

Meine Meinung:
Dieses Buch beweist mir mal wieder, dass man wirklich nicht auf ein gutes Buch hoffen darf, wenn man vom Cover dermaßen ...

https://nadys-buecherwelt.de/lia-louis-jedes-jahr-im-juni-rezension/

Meine Meinung:
Dieses Buch beweist mir mal wieder, dass man wirklich nicht auf ein gutes Buch hoffen darf, wenn man vom Cover dermaßen begeistert ist. Der Klappentext hörte sich für mich so gut an, dass ich auf eine wunderschöne Liebesgeschichte hoffte.

Leider wurde ich sehr enttäuscht. Ich erwartete, dass man Emmie in dem Moment kennenlernt, wenn sie den Luftballon in den Himmel steigen lässt und dass man dann erfährt, wie Lukas diesen findet und die Beiden sich kennenlernen.
Dann reist man von einem Jahr ins andere und die Liebesgeschichte nimmt seinen lauf.

Aber der Aufbau des Buches gestaltete sich ganz anders als gedacht. Die Kennenlernjahre sind schon Vergangenheit und man springt in dem Buch immer wieder in die Gegenwart und in die Vergangenheit. Das fände ich ja nicht schlimm, aber die Autorin hat diese Zeitensprünge nicht deutlich gemacht, so dass man oft nicht wusste, wo man sich gerade befand.
Außerdem kamen ständig neue Charaktere dazu, so dass ich mit keinem der Protagonisten richtig warm wurde. Sie blieben mir die ganze Zeit oberflächlich und ich fand keinen Zugang zu ihnen.

Der Schreibstil von Lia Louis war sprunghaft und meines Erachtens wirklich chaotisch. Die Story hätte so viel Potential gehabt, doch wurde sie leider, meines Erachtens, nicht umgesetzt.
Aus diesen Gründen kann ich dem Buch leider nur 2 von 5 Sternen geben und die auch nur für die Idee des Romans und für das wirklich schöne Cover.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Eine unerwartete Wendung

0

Emmie hat vor einigen Jahren einen Luftballon mit einer Karte steigen lassen. Zu einer Zeit, in der sie sich sehr alleine gefühlt hat und dringend jemanden in ihrem Leben zum Reden gebraucht hat. Lucas ...

Emmie hat vor einigen Jahren einen Luftballon mit einer Karte steigen lassen. Zu einer Zeit, in der sie sich sehr alleine gefühlt hat und dringend jemanden in ihrem Leben zum Reden gebraucht hat. Lucas war derjenige, der ihr tatsächlich auf ihren Luftballon geantwortet hat und er war tatsächlich für sie da. Das ist er auch jetzt noch, alle die Jahre später. Und jetzt nach dieser langen, innigen Freundschaft hat er eine Nachricht für sie, die einfach alles ändern könnte.

Mich hat vor allem der Klappentext des Buches angesprochen, durch ihn habe ich eine große Liebesgeschichte erwartet. Die gab es auch, aber sie war doch ganz anders als erwartet, aber dafür nicht weniger schlecht.

Ich kam leider nur sehr schwer in das Buch rein, die ersten Kapitel zogen sich wie Kaugummi, es kam keine Spannung, kein Interesse auf und der Funken ist bei mir einfach nicht übergesprungen. ABER dann kam etwas für mich Unerwartetes, etwas dass das Blatt komplett gewendet hat. Auf einmal konnte ich das Buch kaum mehr aus den Händen legen. Ich war so gefesselt und musste einfach wissen wie es weiter geht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und fließend zu lesen. Das Buch ist nur aus der Sicht der Protagonistin Emmie geschrieben, sodass man sich das ganze Wissen drumherum mit ihr zusammen aufbauen musste. Dadurch wurde das Buch für mich auch immer interessanter. Irgendwann konnte ich dann schon vieles erahnen und hab Mutmaßungen aufgestellt in welche Richtung die Geschichte gehen wird und dadurch hatte ich nur noch mehr Spaß beim Lesen.
Nachdem der Anfang überwunden war wurde dieses Buch so herzlich, warm und zum Wohlfühlen. Zumindest meistens. Hier und da gab es Szenen, Wortwechsel, Personen, die mich sehr aufgeregt haben oder mich wütend gemacht haben. Aber diese wurden dann wieder durch schöne Szenen überschrieben. Demnach gab es eine tolle Abwechslung im Buch, wodurch (außer am Anfang) absolut keine Langeweile aufkam.

Auch die Charaktere sind (fast, es gibt natürlich immer Ausnahmen) alle so herzlich. Selbst die kleinen Charaktere haben sich in mein Herz geschlichen. Vor allem Louise hat einen ganz großen Platz darin eingenommen. Rosie und Fox sind Freunde und Arbeitskollegen von Emmie, die ganz wunderbar hinter ihr stehen und einen Humor haben, den ich größtenteils einfach nicht verstanden habe. Lucas ist ihr bester Freund, ihr Vertrauter, die Person, die alles über sie weiß. Sie braucht ihn so sehr. Und da gibt es noch ein paar andere, aber die müsste ihr wohl oder übel selbst im Buch kennenlernen.

Ich kann das Buch einfach nur empfehlen! Keine Ahnung was bei mir da am Anfang falsch lief, aber es muss einfach an mir gelegen haben, denn das Buch ist wirklich wunderschön!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Eine wunderbare romantische Geschichte

0

Mit ihrem Debütroman hat sich die Autorin Lia Louis in mein Herz geschlichen.

Ich habe den Roman in einem Rutsch verschlungen. Die Protagonistin Emmie Blue ist mir sofort ans Herz gewachsen ab der ersten ...

Mit ihrem Debütroman hat sich die Autorin Lia Louis in mein Herz geschlichen.

Ich habe den Roman in einem Rutsch verschlungen. Die Protagonistin Emmie Blue ist mir sofort ans Herz gewachsen ab der ersten Zeile. Die Szene auf der Toilette ist witzig, gleichzeitig aber auch rührend und ich habe mich mit Emmie sofort verbunden gefühlt. Sie ist so verliebt und hatte sich solche Hoffnungen gemacht, die dann leider enttäuscht wurden.

Emmie hat als 16 jährige einen Luftballon mit einer Karte fliegen lassen und so ihren besten Freund und dessen Familie gefunden.

Emmie ist eine sehr freundliche und liebenswerte Person, man muss sie einfach liebhaben. So auch ihre Freunde, ich habe mich wirklich köstlich amüsiert und oft gelacht.
Emmie hatte es nicht leicht in ihrer Kindheit und ihrer Jugend. Sie war auf sich alleingestellt. Was ihr widerfahren ist hat mich sehr berührt und traurig gemacht. Ich hätte sie gerne getröstet und in den Arm genommen.
Die Geschichte hatte durch diese Ereignisse und Erlebnisse eine Tiefe, die mich emotional sehr berührte.
Die Liebesgeschichte entwickelt sich ganz langsam und zart und für mich absolut perfekt.

Ich bin sehr begeistert und für mich ist dieser Roman ein richtiges Lesehighlight. Es war so schön. Eine gelungene Mischung aus Drama, Liebe, emotionaler Tiefe und Humor. Eine Autorin die ich auf jeden Fall im Auge behalte. Absolut Lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

L u f t b a l l o n

0

"Fünfjähriger schickt totem Opa Nachricht – und bekommt Antwort" [𝚀𝚞𝚎𝚕𝚕𝚎: 𝙵𝚘𝚌𝚞𝚜 𝙾𝚕𝚒𝚗𝚎]

So lautete eine Schlagzeile aus dem Jahr 2016 des Focus Online. Auch auf mich übte die Vorstellung ein Luftballon ...

"Fünfjähriger schickt totem Opa Nachricht – und bekommt Antwort" [𝚀𝚞𝚎𝚕𝚕𝚎: 𝙵𝚘𝚌𝚞𝚜 𝙾𝚕𝚒𝚗𝚎]

So lautete eine Schlagzeile aus dem Jahr 2016 des Focus Online. Auch auf mich übte die Vorstellung ein Luftballon mit einer Nachricht gen Himmel zu schicken - und eine Antwort zu erhalten, eine unfassbare Faszination aus. Und so kam es, dass ich mit meiner damaligen besten Freundin genau das tat. Ich war ca. 12 Jahre alt und war eine unverbesserliche Romantikerin. Ich wünschte mir einen Prinzen auf einem weißen Pferd und hoffte das ein lieber Junge mit dunklen Haaren und einem süßem Lächeln den Luftballon + Nachricht fand und eine tolle Liebesgeschichte einen Anfang fand. Leider bekam ich nie eine Antwort... doch Emmie Blue schon.

'Jede Jahr im Juni' von Lia Louis erzählt eine wunderschöne, ruhige und bezaubernde Liebesgeschichte, die mit einem rotem Luftballon ihren Anfang nahm. Es war Lucas Moreau, der ihr antwortete und Emmie fand endlich etwas was sie sich so sehnlichst wünschte: Einen Freund.
Jahre später - an Ihrem 30. Geburtstag wusste Emmie, dass Lucas ihr nun endlich die Frage stellen würde, die sie sich so lange von ihm gewünscht hatte - oder doch nicht?

Ruhig. Wunderschön. Bezaubernd. Das sind wohl die ersten drei begriffe, die mir nach dem Ende des Romans in den Sinn kamen. Dieses Bild wurde mir auch schon durch das Cover: Ein warmes Rosa, ein einsamer gelber Luftballon (warum Gelb?) Und den verspielten Schriftzug vermittelt. Und die Story hielt, was das Cover verspricht: Eine herzerwärmende Liebesgeschichte.
Lia Louis besticht mit einem tollen Schreibstil, einer Handlung die von Gegenwart zur Vergangenheit springt und somit Seite für Seite einzelne Puzzleteile zusammensetzt.

Wer auf besonders viel Dramatik und überraschende Wendungen steht, ist bei diesem Buch wohl Fehl am Platz. Doch wer Lust auf eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch hat, ist bei 'Jedes Jahr im Juni' genau richtig. Emmie ist eine starke Frau, die viel erleiden musste und trotzdem versucht ihren Weg zu gehen. Lucas ist mir leider etwas weniger sympathisch gewesen - sein Bruder Eliot dafür umso mehr. Und so hab ich dieses Buch tatsächlich etwas in mein Herz geschlossen - vorrangig auch deswegen, weil ich die Idee mit dem Luftballon einfach so süß finde und sie mich an die Story aus meiner Kindheit erinnert hat.

Daher eine Empfehlung an jeden unverbesserlichen Romantiker da draußen!

Danke an den Pinguin Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Für diese und mehr Rezensionen schaut gerne auf meinem Instagram Account unter words_betweenworlds vorbei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2021

Über Liebe und Freundschaft

0

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:
Emmeline Blue ist sechzehn als sie in England einen Ballon steigen lässt. Dieser landet 120 Meilen über dem Meer in Frankreich, wo ihn der gleichalte Lucas findet. Vierzehn ...

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:
Emmeline Blue ist sechzehn als sie in England einen Ballon steigen lässt. Dieser landet 120 Meilen über dem Meer in Frankreich, wo ihn der gleichalte Lucas findet. Vierzehn Jahre ist das nun her und Emmie und Luke sind beste Freunde. So mächte Lucas Emmie als seine Trauzeugin und Emmies Herz zerbricht, denn sie ist schon so lange in Lucas verliebt ...

Meine Meinung:
Die Geschichte fängt mit der Frage nach an ob Emmie Trauzeuge sein möchte, Emmie hatte ja eine etwas andere Vorstellung von dem Vorabend ihres dreißigsten Geburtstages. Nun begleiten wir die Vorbereitung bis zur Hochzeit, viele Höhen und Tiefen und immer wieder Rückblicke uns Jahr 2004, in dem der Ballon die Ländergrenzen überschritten hat und ins Jahr 2006, in dem Emmie eine furchtbare Situation überstehen musste. Zu Beginn fand ich es noch ein wenig verwirrend, aber nach und nach spannt sich der rote Faden, der durch die Geschichte führt.
Emmie war teilweise ein wenig nervig, Lucas empfand ich als total oberflächlich und ichbezogen. Die meisten anderen Charaktere waren interessant, aber mein absoluter Liebling war Eliot, der Bruder von Lucas und die heimliche Hauptperson, zumindest für mich.
Eine schöne, stimmige und romantische Geschichte über ein Jahr im Leben von Emmeline Blue, absolute lesenswert und sehr berührend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere