eBook-Leserunde zu "Wild Irish - Cillian" von C. M. Seabrook

Heiße Rockstars in Irland...
Cover-Bild Wild Irish - Cillian
Produktdarstellung
(19)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

C. M. Seabrook (Autor)

Wild Irish - Cillian

Eine Rockstar-Romance

Stephanie Pannen (Übersetzer)

Was ist heißer als ein Rockstar? Irische Rockstars!


Der Tod ihrer Schwester hat Delaney hart getroffen. Doch als sie dann auch noch ihren Verlobten mit einer anderen erwischt, will sie einfach nur noch weg. Kurzerhand bucht sie einen Flug nach Irland, fest entschlossen, die Bucket List ihrer Schwester abzuarbeiten. Auf einer einsamen Single-Track-Road kollidiert sie fast mit einem anderen Auto und sieht sich dem schlecht gelaunten, aber atemberaubend attraktiven Iren Cillian Gallagher gegenüber, der offenbar von amerikanischen Touristen gar nichts hält. Trotz des holprigen Starts bietet er ihr an, ihn seinem Cottage unterzukommen. Er verschweigt ihr allerdings, dass er der Lead-Sänger der Band Wild Irish ist, die gerade die irischen Charts stürmen. Denn Cillian hat seine eigenen Gründe, sich vor der Welt zu verkriechen - er hat sich mit seinem Bruder und der Band überworfen und es scheint, als sei Wild Irish bereits jetzt schon Geschichte, bevor ihr Erfolg überhaupt richtig Fahrt aufnimmt. Vom ersten Moment an fliegen die Funken zwischen Delaney und dem sexy Iren, doch keiner von ihnen will die Gefühle zulassen, die schon bald zwischen ihnen brodeln ...


"Heiße Szenen, Romantik, eine Familie zum Verlieben und soviel Herzenswärme!" THE BIBLIOHOLIC


Band 1 der WILD-IRISH-Trilogie

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 10.05.2021 - 30.05.2021
  2. Lesen 14.06.2021 - 27.06.2021
  3. Rezensieren 28.06.2021 - 11.07.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Wild Irish - Cillian" von C. M. Seabrook und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.07.2021

Der perfekte Wohlfühlroman für zwischendurch

3

Wild Irish – Cillian ist ein wirklich tolles Buch. Es lässt sich mega schnelle lesen, weil es wenige Seiten hat und einen echt tollen, angenehmen Schreibstil. Man hat außerdem das wunderschöne Irland als ...

Wild Irish – Cillian ist ein wirklich tolles Buch. Es lässt sich mega schnelle lesen, weil es wenige Seiten hat und einen echt tollen, angenehmen Schreibstil. Man hat außerdem das wunderschöne Irland als Kulisse und diese wunderbaren und so einzigartigen Hauptcharaktere. Cillian und Delaney sind zusammen echt toll, denn sie harmonieren miteinander perfekt, verstehen sich gegenseitig sehr gut und ergänzen sich auf eine wunderbare Art und Weise. Schon vom ersten Augenblick an kann man diese Anziehungskräfte zwischen ihnen spüren und will einfach nur, dass sie endlich zusammenkommen. Das Buch hat etwas Drama, aber welches Buch hat das nicht, dafür geht es aber recht schnell wieder vorüber und zieht sich nicht so lang hin. Der Epilog ist ein echt gelungener Abschied zu diesem wundervollen Buch. Es ist zwar kurz und knapp gehalten wurden, aber trotzdem findet man auf diesen Seiten so viele wunderbare Zitate, Worte, aber auch wirklich tiefgehende Gefühle, die jeden erreichen können. Es ist wirklich beeindruckend, dass C.M. Seabrook es geschafft hat in eine so kurze Geschichte alles zu packen, was man braucht und was man von einem Buch erwartet. Es ist ein richtiges Wohlfühlbuch. Ich würde es jedem empfehlen der eine kleine Auszeit braucht, gerade nach Irland will oder einfach eine Geschichte mit einem heißen Rockstar lesen will.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.07.2021

Liebe kann Mauern einreißen

3

Wenn ich das Cover sehe, möchte ich meine Fingerspitzen über die Haut des Mannes gleiten lassen und herausfinden ob er in dem Buch genauso ist wie ich es mir vorstelle. Alleine der Buchtitel bringt schon ...

Wenn ich das Cover sehe, möchte ich meine Fingerspitzen über die Haut des Mannes gleiten lassen und herausfinden ob er in dem Buch genauso ist wie ich es mir vorstelle. Alleine der Buchtitel bringt schon ein kribbeln in meinem Bauch. Obwohl viele Protagonisten mitwirken, tritt ganz klar hervor wer und wie die beiden Hauptprotagonisten angelegt sind. Klare Abschnitte ermöglichen einen Lesefluss ohne ins Stocken zu kommen, dies wird auch durch die Ich-Perspektive noch einmal gefördert.
•Eine Liste die Delaney von ihrer Schwester erhalten hat, führt sie auf die Irische Insel. Doch eigentlich erst der Verlust des Jobs und der Betrug ihres Verlobten, ließ sie diesen Schritt gehen, denn begeistert ist Delaney nicht von dieser Liste. Sie soll ihr Glück finden, doch warum gerät sie dann von einer Katastrophe in die nächste. Und warum reagiert ihr Körper auf einmal so ganz anders als sie Cillian Gallagher auf einer Schafweide begegnet? Wild Irish, die Band, die Cillian, sein Bruder und Freunde vor über 10 Jahren gegründet haben, doch nun will er einfach nur weg. Als er Delaney und ihre Funkelnden Augen begegnet, wird sein Herz, Verstand und seine Seele mit ganzen neuen Gefühlen und Emotionen geflutet und seine Mauern bekommen Risse.
*Dieses Buch hat es in sich, ich habe vor Angst mit gezittert, mit geweint, gelacht, das magische Kribbeln im Körper verspürt, so als wäre ich zu Delaney und Cillian geworden. Beim lesen habe ich das Gefühl gehabt, alles was ich gerade lese wird lebendig, geschieht genau in diesem Moment, dies macht es doch zu einem Bestseller der gehobenen Klasse, für mich definitiv! Es ist wie das wahre Leben, und es lässt mich hoffen, dass aus all dem traurigen und negativen irgendwann wieder etwas positives hervorkommen kann.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.07.2021

Überraschend gut, da es doch kurz ist

4

Inhalt:

Was ist heißer als ein Rockstar? Irische Rockstars!

Der Tod ihrer Schwester hat Delaney hart getroffen. Doch als sie dann auch noch ihren Verlobten mit einer anderen erwischt, will sie einfach ...

Inhalt:

Was ist heißer als ein Rockstar? Irische Rockstars!

Der Tod ihrer Schwester hat Delaney hart getroffen. Doch als sie dann auch noch ihren Verlobten mit einer anderen erwischt, will sie einfach nur noch weg. Kurzerhand bucht sie einen Flug nach Irland, fest entschlossen, die Bucket List ihrer Schwester abzuarbeiten. Auf einer einsamen Single-Track-Road kollidiert sie fast mit einem anderen Auto und sieht sich dem schlecht gelaunten, aber atemberaubend attraktiven Iren Cillian Gallagher gegenüber, der offenbar von amerikanischen Touristen gar nichts hält. Trotz des holprigen Starts bietet er ihr an, ihn seinem Cottage unterzukommen. Er verschweigt ihr allerdings, dass er der Lead-Sänger der Band Wild Irish ist, die gerade die irischen Charts stürmen. Denn Cillian hat seine eigenen Gründe, sich vor der Welt zu verkriechen – er hat sich mit seinem Bruder und der Band überworfen und es scheint, als sei Wild Irish bereits jetzt schon Geschichte, bevor ihr Erfolg überhaupt richtig Fahrt aufnimmt. Vom ersten Moment an fliegen die Funken zwischen Delaney und dem sexy Iren, doch keiner von ihnen will die Gefühle zulassen, die schon bald zwischen ihnen brodeln …

Meinung:

„Scharf links, dann eine weite Kurve rechts“, murmle ich, während ich mich mit eisernem Griff an das Lenkrad klammere und die einzige Fahranweisung wiederhole, die mir die Frau von der Autovermietung gegeben hat, nachdem ich in Dublin angekommen war.

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Wie schon oft erwähnt mag ich Kerle auf Covern, wenn man das Gesicht nicht sieht und hier passt es auch einfach gut zum Buch.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut und angenehm zu lesen. Das Buch ist aus Sicht von Delaney und Cillin abwechselnd geschrieben, dadurch lernt man beide besser kennen und verstehen.

Zu Beginn lernt man Delaney kennen, die gerade in Dublin angekommen ist. Gleich zu Beginn ihrer Reise hat sie einen Unfall und trifft dabei auf Cillian, der sie dann mit nach Hause nimmt, bis das Auto repariert ist.

Der Einstieg in das Buch ist mir wirklich leicht gefallen. Durch den angenehmen Schreibstil kam ich schnell voran und habe ich sofort wohl gefühlt bei Cillian und Delaney. Auch die Charaktere konnten mich sofort begeistern, da die beiden ganz unterschiedlich, aber auf ihre Weise wirklich liebenswert sind. Dann kam auch schnell Verwunderung darüber, dass das Buch so kurz ist. Man könnte es locker an einem Tag durchlesen und meist ist bei solch kurzen Büchern das Problem, dass man keinen Zugang zu den Charakteren findet, was hier absolut nicht der Fall ist.

Bereits nach der Hälfte war ich komplett in der Geschichte versunken und hatte einen Draht zu Delaney und Cillian, wobei ich mehr mit Cillian mitfühlen konnte als mit Delaney. Das hat mich irgendwie überrascht, den die Autorin hat recht viel in die Geschichte gepackt, aber nicht so viel, dass man sich überfordert fühlt. Es war genau richtig und stimmig, von mir aus hätte das Buch ruhig noch länger sein können.

Delaney möchte die Liste ihrer verstorbenen Schwester abarbeiten, Cillian findet diese zufällig und will ihr dabei helfen, obwohl er nicht weiß, wem die Liste gehört und wieso Delaney diese Sachen machen will. Auch wenn Cillian zuerst wie ein grimmiger Kerl wirkt, stellt sich bald heraus, dass er es eigentlich gar nicht ist. Mit der Zeit schließt man ihn einfach ins Herz und auch wenn er später ein bisschen komisch auf manche Sachen reagiert mochte ich ihn doch wirklich gerne. Bei Delaney konnte ich keinen ganz so guten Draht aufbauen, aber ich mochte sie immerhin. Ich hätte mir mehr von ihrer Schwester gewünscht, denn das scheint ja doch noch nicht so lange her zu sein und ihre Trauer kam für mich nicht so gut zum Ausdruck.

Die intimen Szenen fand ich auch sehr gelungen und gar nicht überstürzt. Es passte einfach alles an dem Buch zusammen. Auch wenn Cillian ein Rockstar ist, so merkt man davon nur ganz wenig, dessen sollte man sich bewusst sein. Die ganze Band kam zwar vor, steht aber nicht im Mittelpunkt. Sie war gut eingearbeitet und der Konflikt gegen Ende hatte auch ein wenig mit ihnen zu tun, aber als Rockstar-Romance würde ich das Buch nicht unbedingt bezeichnen.

Fazit:

Da das Buch so kurz ist und ich nicht zu viel spoilern will, hält sich auch die Rezension in Grenzen. Ich kann aber sagen, dass die Geschichte sehr gut war und das obwohl sie nicht lang war. Alle wichtigen Dinge sind drinnen, der Konflikt am Ende wurde gut behoben und es blieb nichts offen. Die Autorin hat es wirklich geschafft, ganz viel ganz gut in ein ganz kurzes Buch zu verpacken. Wenn ihr einen angenehmen, kurzweiligen Lesestoff sucht, seid ihr hier richtig.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 28.06.2021

Ein Rockstar für Zwischendurch

1

Inhalt:
Delaney ist in Irland, um den letzten Wunsch ihrer Schwester zu erfüllen, dabei trifft sie auf Cillian, der irgendwie daran schuld ist, dass ihr Mietwagen einen Abhang abrutscht und die Schafe ...

Inhalt:
Delaney ist in Irland, um den letzten Wunsch ihrer Schwester zu erfüllen, dabei trifft sie auf Cillian, der irgendwie daran schuld ist, dass ihr Mietwagen einen Abhang abrutscht und die Schafe auf dem Feld erschreckt.
Cillian will eigentlich inkognito in seiner Heimat abtauchen, doch der kleine Unfall mit Delaney bringt ihn ins Rampenlicht und zu ungewollten Besuchern in sein Haus.
Obwohl er sich keiner Schuld bewusst ist, ist er ein Gentleman und lädt Delaney bis auf weiteres in sein Haus, dass die Anziehung zwischen den beiden nicht gerade gering ist, spielt überhaupt keine Rolle….

Meinung:
C.M Seabrook schafft es mit ihrem lockeren Schreibstil in die Gedanken von Cillian und Delaney und in das schöne Irland abtauchen zu lassen.
Obwohl nicht alles leicht und locker ist, hat sie mich mit Leichtigkeit in diese Geschichte und ihre Charaktere verlieben lassen.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Fazit:
Eine leichte Lektüre für Zwischendurch mit einem leichten Hauch von Rockstar-Feeling.

Infos:
Das ist das erste Band der „Wild Irish“-Reihe.
Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar durch Lesejury erhalten. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.06.2021

Finde dein Glück

3

„Wild Irish – Cillian“ von C. M. Seabrook ist der Auftakt zu ihrer Wild Irish Trilogie.
Delaney hält es in Chicago nicht mehr aus. Der Tod ihrer Schwester Maeve hat sie tief getroffen und nachdem sie auch ...

„Wild Irish – Cillian“ von C. M. Seabrook ist der Auftakt zu ihrer Wild Irish Trilogie.
Delaney hält es in Chicago nicht mehr aus. Der Tod ihrer Schwester Maeve hat sie tief getroffen und nachdem sie auch noch ihren Job verloren und ihren Verlobten beim Fremdgehen erwischt hat, nimmt sie kurzerhand den nächsten Flug nach Irland, um stellvertretend die Bucket-List ihrer Schwester abzuarbeiten. Schon am ersten Tag durchkreuzt ein Autounfall ihre Reisepläne, aber der mürrische Ire, dem sie den Unfall verdankt, nimmt sie mit in sein Cottage und gewährt ihr erstmal Unterschlupf. Dabei verschweigt er jedoch, dass er der Sänger der bekannten irischen Band Wild Irish ist.

Dies ist meine zweite Rockstar Romance der Autorin, die den Schauplatz ihrer Story diesmal ins schöne Irland verlegt. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und viel zu schnell ist man am Ende der unterhaltsamen Story angelangt.
Delaney möchte die tiefe Trauer um ihre geliebte Schwester damit verarbeiten, dass sie die Punkte auf deren Bucket List stellvertretend für Maeve erlebt. Dieser Plan führt sie nach Irland, wo ein rabiater Autofahrer für einen Totalschaden an ihrem Mietwagen sorgt. Trotz ihres Misstrauens fühlt sie sich sofort zu Cillian hingezogen und er bietet ihr spontan seine Hilfe mit ihrer Liste an. Zwischen den beiden sprühen von Anfang an die Funken und was zunächst als ein unverbindliches Abenteuer begann, wird schnell ernster, je mehr Zeit die zwei miteinander verbringen.
Delaney kann man nur ins Herz schließen, denn sie ist absolut sympathisch und liebenswert. Ihre Unsicherheiten und Ängste sind nachvollziehbar, denn sie hat alle wichtigen Anker in ihrem Leben verloren und muss sich völlig neu orientieren.
Cillian ist der Typ heißer Rockstar, der gerade in seiner Wutspirale gefangen ist und alles hinwerfen will. Eigentlich ist er ganz bodenständig und nett, vor allem wenn man sein Umfeld und seine engsten Freunde betrachtet. Seine Sturheit ist sein größter Fehler und sie könnte ihn sein Glück kosten. Manchmal ist er zum dahinschmelzen süß und in anderen Situation möchte man ihn am liebsten über die Klippen werfen. Ob diese Gefühlsachterbahn aber ein Happy End bekommt, muss man unbedingt selbst im Buch lesen.

Mein Fazit:
Das Buch ist unterhaltsam, romantisch und emotional und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen mit den anderen Bandmitgliedern. Von mir gibt es gern eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl