Schnell eBook Leserunde zu "Only One Letter" von Anne Goldberg

Band 2 der modernen Contemporary Romance Reihe
Cover-Bild Only One Letter
Produktdarstellung
(18)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Chaaktere
  • Cover
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anne Goldberg (Autor)

Only One Letter

"Nate, ich glaube, du hast keine Vorstellung davon, was diese Kleinigkeiten jemandem bedeuten, der gerade versucht, sich wieder zusammenzusetzen. Oder du weißt es sogar ganz genau."

Es ist drei Wochen her, seit Liz' Leben sich vom einen auf den anderen Tag komplett gewendet hat. Seitdem begleiten Panikattacken ihren Alltag und verwandeln sie in einen Menschen, den sie auf keinen Fall akzeptieren kann. Und noch weniger will sie irgendwem zeigen, wie verzweifelt sie gegen dieses neue Ich kämpft.

Dann begegnet sie Nate, dem neuen Mitbewohner ihrer besten Freundin. Für ihn scheint es unglaublich leicht, Geduld mit ihren Ängsten zu haben - und sich in Liz zu verlieben. Er bleibt bei ihr, wenn die Panik sie im Griff hat. Und er setzt alles daran, ihr zu zeigen, dass es in Ordnung ist, nicht klarzukommen.

Was Nate dabei verborgen hält, sind seine eigenen seelischen Narben. Wunden, die er eigentlich hinter sich lassen wollte, und die nun beginnen, wieder aufzubrechen.

"Only One Letter" ist der zweite Band der mitreißenden, emotionalen Reihe von Anne Goldberg.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.02.2021 - 21.02.2021
  2. Lesen 01.03.2021 - 07.03.2021
  3. Rezensieren 08.03.2021 - 21.03.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Only One Letter" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter 'Fragen an die Autorin' könnt ihr euch gerne an Anne Goldberg wenden.

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 21.03.2021

Es ist ok, nicht ok zu sein!

1


Only One Letter ist der zweite Band der Reihe von Autorin Anne Goldberg, kann aber ohne Vorwissen gelesen werden. Wer den ersten Band allerdings schon kennt, weiß wie spielerisch Anne Goldberg mit Worten ...


Only One Letter ist der zweite Band der Reihe von Autorin Anne Goldberg, kann aber ohne Vorwissen gelesen werden. Wer den ersten Band allerdings schon kennt, weiß wie spielerisch Anne Goldberg mit Worten umgeht und das sie Charaktere und ihre Welt gestalten kann, die man so leicht nicht mehr los lassen möchte. Dies geschieht auch in OOL.

Worum es geht:

Liz, der Hauptcharakter des Buches, versucht seit einem dramatischen Ereignis gegen ihre Ängste und damit verbundenen Panikattacken anzukommen. Nate, der neue Mitbewohner ihrer besten Freundin, scheint sie gut verstehen zu können und versucht behutsam und mit viel Feingefühl ihr zu helfen. Dieser
kämpft aber selbst mit seiner Vergangenheit, die er zu verdrängen versucht. Zusammen stellt es die junge Beziehung vor ein doppeltes Problem.

Meine Gedanken und Fazit:

Die Geschichte wird in der Ich- Perspektive geschrieben, wechselt aber zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Ersteres wird in Form von Logbucheinträgen an Nate beschrieben,. Zu erst verwirrte mich diese Art der Erzählung, aber desto weiter ich las und sich alles langsam zusammenfügte wie ein Puzzle, empfand ich es wirklich als sehr erfrischend und es steigerte nur meine Spannung auf das was da noch kommt. Liz mochte ich von Anfang an sehr sehr gerne, aber wie oben angedeutet habe ich mich schon von Beginn der Reihe in die Charakter verliebt. Alle haben sie eine wunderbare Tiefe und ganz besonders Liz hat einen Humor, der mich immer wieder laut lachen lies, sodass mein Freund, erschrocken von der plötzlichen Lautstärke, zusammenzuckte. ^^
Allgemein hat mir die Message sehr gefallen die, wie ich fand, sehr schön raus zu lesen war, nämlich wie der Titel sagt: "Es ist ok, nicht ok zu sein" und dass keiner alleine sein muss mit seinen Ängsten.

Fazit:
Ich habe dieses Buch, wie den Vorgänger geliebt und muss es einfach weiterempfehlen! Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich sogar sagen, dass OOL mir ein klein bisschen besser gefallen hat, aber nur wegen der Geschichte selbst, die Charaktere kann man einfach nicht mehr oder weniger mögen!





  • Handlung
  • Erzählstil
  • Chaaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 19.03.2021

herzerwärmende Liebesgeschichte-absolutes must have read

1

Only one letter ist ein wunderbares Buch. Diese wunderbare Liebesgeschichte, die sich auf den ersten Seite noch entwickelt, aber trotzdem schon die ganze Zeit viel durchsteht und dann am Ende nochmal auf ...

Only one letter ist ein wunderbares Buch. Diese wunderbare Liebesgeschichte, die sich auf den ersten Seite noch entwickelt, aber trotzdem schon die ganze Zeit viel durchsteht und dann am Ende nochmal auf eine harte Probe gestellt wird, gefällt mir wirklich gut. Der Schreibstil von Anne Goldberg ist wirklich toll. Das ganze Buch ist spannend, fesselnd, emotional und mitreißend. Die letzten Kapitel sind zudem auch noch wirklich verdammt spannend. Nate und Liz mussten beide schon viel durchstehen und sind dadurch gezeichnet wurden, aber Anne Goldberg gibt den Menschen mit diesem Buch die Hoffnung, dass es besser werden kann, denn Nate und Liz besiegen zusammen Liz Ängste und Nates Vergangenheit. Sie waren beide immer füreinander da und haben alles zusammen durchgestanden, wenn der eine es gebraucht hat. Sie haben zusammen so viel durchgestanden und durchgemacht, aber statt aufzugeben, sind sie zusammen nur noch stärker aus den Situationen herausgekommen. Sie haben alles zusammen geschafft. Nate ist so ein netter, harmloser Charakter, dass man nie mit einer solchen Wendung gerechnet hätte. Sonst war er immer der Fels in der Brandung für Liz, aber wie viel er selbst durchmachen musste konnte man selbst nie erahnen, bis er es zugegeben hat und dann war Liz für ihn der Fels. Sie haben sich immer gegenseitig geholfen und nie einander im Stich gelassen. Dieses Buch zeigt eine wunderbare starke Beziehung, die durch die Höhen und Tiefen des Lebens geht und immer noch viel stärker wieder hervorkommt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Chaaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.03.2021

Sehr emotionaler und tiefgründiger Liebesroman

1

"Ich glaube, der dümmste Zustand eines Menschen ist der, in dem er meint, etwas zu begreifen, wovon er gar keine Ahnung haben kann"

Mit diesem Zitat möchte ich in Anne Goldbergs neuen Roman einsteigen. ...

"Ich glaube, der dümmste Zustand eines Menschen ist der, in dem er meint, etwas zu begreifen, wovon er gar keine Ahnung haben kann"

Mit diesem Zitat möchte ich in Anne Goldbergs neuen Roman einsteigen. Die Handlung wird aus zwei verschiedenen Zeitperspektiven erzählt: Gegenwart und Vergangenheit in Form eines Notizbuchs

Seit dem Attentat auf dem Konzert im November ist Liz nicht mehr dieselbe. Da sie dieses Trauma nicht wirklich verarbeitet hat, kämpft sie regelmäßig mit Panikattacken, hält es in Menschenmassen nicht aus und ist seither nicht mehr mit der U-Bahn gefahren. Auch in der Nacht der WG Party wird sie von einem solchen Anfall heimgesucht. Doch Nate hilft ihr und sie lernen sich besser kennen - und verlieben sich schließlich ineinander. Er unterstützt sie dabei, ihre Ängste zu verarbeiten und ihr Trauma anzugehen. Doch auch er hat Narben, die nur langsam heilen und jederzeit wieder aufbrechen können.

👦👩:
Liz ist mir in diesem Roman sehr ans Herz gewachsen, da sie in vielen Dingen genau so handelt, wie ich es tun würde. Auch gibt sie stets vor klarzukommen, auch wenn dem nicht der Fall ist, um andere nicht mit ihren Problemen zu belasten.

Nate habe ich vor allem für seine Geduld mit Liz geliebt und dafür, dass er ihr zeigt, dass es auch in Ordnung ist, wenn sie mal nicht okay ist. Zwischenzeitlich hat er jedoch mit seinem mittelalterlichen Verhalten seinen guten Stand vom Anfang verloren. Doch dann haben wir wieder zueinander gefunden, wenn auch sein rücksichtsvolles Verhalten gegenüber seiner Familie mich nach wie vor gestört hat, da sie es einfach nicht verdient haben und ich mir so manches Mal gewünscht hätte, dass Nate ihnen einfach mal seine Meinung sagt.

Allgemein hat mir die Message sehr gefallen, dass es auch okay ist, wenn man mal nicht klar kommt. Darüber hinaus finde ich es schön, dass es Leute gibt, die einfach nur für einen da sind, ohne Fragen zu stellen und einem nicht ständig sagen, dass sie einen verstehen, wenn sie dazu gar nicht in der Lage sind, weil sie einfach nicht dasselbe erlebt haben.

Insgesamt war ich sehr verliebt in dieses Buch und wahnsinnig glücklich, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Dennoch hat mich der erste Band mehr überzeugt, weshalb ich hier "nur" 4,5 🌟 vergebe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Chaaktere
  • Cover
  • Gefühl