Schnell eBook Leserunde zu "Hate You, Love You" von Penelope Ward

Sexy, schlagfertig und humorvoll
Cover-Bild Hate You, Love You
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Penelope Ward (Autor)

Hate You, Love You

Richard Betzenbichler (Übersetzer)

Liebe und Hass - zwei Seiten einer Medaille

Als ihre Großmutter stirbt, erbt Amelie ihr Häuschen direkt am Meer - allerdings nur die Hälfte. Sie muss es sich mit Justin teilen, dem Jungen, dem sie mit fünfzehn das Herz gebrochen hat. Und der sie seitdem hasst! Als sie sich nach zehn Jahren das erste Mal wieder gegenüberstehen, ist unter der Abneigung die alte Verbundenheit zu spüren. Doch Justin hat für seinen Urlaub am Atlantik seine Freundin mitgebracht ...

"Wow! Was für eine Geschichte! Süchtig machend und absolut unmöglich, aus der Hand zu legen!" AESTAS BOOK BLOG

Eine prickelnde und gleichzeitig gefühlvolle Liebesgeschichte von Bestseller-Autorin Penelope Ward

Countdown

8 Tage

Bewerben bis 06.12.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 52

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 16.11.2020 - 06.12.2020
    Bewerben
  2. Lesen 21.12.2020 - 03.01.2021
  3. Rezensieren 04.01.2021 - 17.01.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Hate You, Love You" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.11.2020

Das Cover und der Schreibstil gefallen mir gut , die Charaktere machen einen interessanten Eindruck auf mich, so dass ich gerne mehr lesen würde.
Ich denke mal die beiden werden noch oft aneinander geraten, ...

Das Cover und der Schreibstil gefallen mir gut , die Charaktere machen einen interessanten Eindruck auf mich, so dass ich gerne mehr lesen würde.
Ich denke mal die beiden werden noch oft aneinander geraten, weil beide mit den wieder aufkommenden Gefühlen nicht gerechnet hätten. Und am Ende kommen sie zusammen.

Veröffentlicht am 27.11.2020

Tatsächlich bin ich über den Titel auf das Buch aufmerksam geworden und habe mir dann die Leseprobe vorgenommen. Das Cover deutet schon auf eine Geschichte über Beziehung, Liebe, Gefühle und Zweisamkeit ...

Tatsächlich bin ich über den Titel auf das Buch aufmerksam geworden und habe mir dann die Leseprobe vorgenommen. Das Cover deutet schon auf eine Geschichte über Beziehung, Liebe, Gefühle und Zweisamkeit hin. Ich bin gespannt, was mich noch erwartet.

Zu Teenagerzeiten hat Justin Amelia das Herz gebrochen und der Schmerz scheint immer noch in ihrem Herzen zu stecken. Da frag ich mich doch, ob Amelia nachtragend ist? Und dann muss er auch noch fantastisch aussehen...alles, was man als Frau dann mal gleich gar nicht braucht.
Und dann auch noch der Reinfall mit Adam. Amelia muss sich doch wirklich von allen Männerseelen betrogen vorkommen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Veröffentlicht am 26.11.2020

Obwohl Personen auf dem Cover sind, was ich sonst nicht so gerne mag, finde ich das Cover schlicht und schön. Die Farben harmonieren miteinander und machen es trotz des Schlichten zu etwas wunderschönem.

Der ...

Obwohl Personen auf dem Cover sind, was ich sonst nicht so gerne mag, finde ich das Cover schlicht und schön. Die Farben harmonieren miteinander und machen es trotz des Schlichten zu etwas wunderschönem.

Der Schreibstil von Penelope Ward gefällt mir, wie in jedem Buch bisher wahnsinnig gut.

Amelia ist mir wahnsinnig sympathisch. Sie ist eine liebe, aber auch unsichere Person, die Angst hat, wenn sie Justin das erste Mal wieder gegenüber treten muss.
Justin reagiert kalt und distanziert als sie sich das erste Mal wieder sehen. Er wirft ihr eine Beleidigung nach der nächsten an den Kopf. Einerseits kann ich seine Wut nachvollziehen, andererseits finde ich es auch etwas übertrieben.
Auch Jade, Justins Freundin, ist mir genauso wie Amelia unglaublich sympathisch und verständnisvoll.

Ich bin gespannt, ob sich zwischen den beiden Mädels aufgrund der gemeinsamen Arbeit eine Freundschaft entwickelt, wie das mit Justin und Amelia weitergeht und allgemein bin ich gespannt auf den weiteren Verlauf der Handlung.

Ich würde mich sehr freuen dabei zu sein :)

Veröffentlicht am 26.11.2020

In manchen Situationen erscheint einem Weglaufen als die beste Option, im Nachhinein dann als die schlechteste. Bis jetzt weiß man noch nicht, wieso Amelia sich damals für den einfachsten Weg entschieden ...

In manchen Situationen erscheint einem Weglaufen als die beste Option, im Nachhinein dann als die schlechteste. Bis jetzt weiß man noch nicht, wieso Amelia sich damals für den einfachsten Weg entschieden hat, aber alles hinter einem zu lassen, erfordert mehr Mut als manch anderer glauben möchte. Die Geschichte hat zwei Seiten - auf der einen steht Amelia, mit ihren damaligen Problemen, ich halte sie aber nicht für eine besonders naive Person, weshalb ich sicher bin, dass sie für ihr damaliges Verhalten einen sehr driftigen Grund hatte. Auf der anderen Seite steht Justin, dem das Herz gebrochen wurde, dessen Wut auf Amelia man wirklich verstehen kann und der die ganze Sache, wie es scheint, noch längst nicht verarbeitet hat.
Die Sache steht unausgesprochen zwischen den beiden und sicherlich hofft jeder Leser, wie ich, dass sich die beiden vertragen. Bis jetzt, kann ich mir leider noch nicht so gut vorstellen, wie Amelia Justin überzeugen kann, endlich mit ihr zu reden, geschweige denn ihn dazu zu bringen, ihr zu verzeihen. Bei den beiden habe ich irgendwie das Bild eines Gummibandes im Kopf, die eine Seite ist Amelia, die Abstand brauchte, aber die beiden sind durch das Gummi immer miteinander verbunden. Und bevor sie es realisieren, kommt der eine zum anderen zurück geschnalzt. Sie mussten sich vielleicht einfach voneinander mal entfernen, um sie dann näher als vorher zu sein.
Ich bin unglaublich gespannt, wie die Geschichte weitergeht!

Veröffentlicht am 25.11.2020

Ich mag den Schreibstil von Penelope Ward. Und wenn eine Slow Burn Romance schreiben kann, dann sie. 'Off Limits' hat mir bereits schöne Lesestunden bereitet, und ich fand die Atmosphäre sehr gelungen.

Genau ...

Ich mag den Schreibstil von Penelope Ward. Und wenn eine Slow Burn Romance schreiben kann, dann sie. 'Off Limits' hat mir bereits schöne Lesestunden bereitet, und ich fand die Atmosphäre sehr gelungen.

Genau dieses Wohlfühlgefühl erhoffe ich mir auch von ihrem neusten Roman. Der Einstig in die Geschichte gefiel mir sehr. Die beiden Protas sind mir jedenfalls bereits jetzt schon sympathisch und die Zeitsprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart, bringen die richtigen Spannungsmomente in die Story.

Was das Cover angeht bin ich ehrlich. Es entspricht nicht gänzlich meinen Geschmack, auch wenn es durch die Farbgebung ein sommerliches Urlaubsfeeling vermittelt. Aber ich stehe einfach auf das Originalcover. Doch das ist alles eine Frage des Geschmacks. Auf den Inhalt kommt es an.