Schnell eBook Leserunde zu "More than love - Was dein Blick mir sagt" von Nicole Knoblauch

Zwei Menschen, eine gemeinsame Vergangenheit und eine Nacht, die alles verändert.
Cover-Bild More than Love – Was dein Blick mir sagt
Produktdarstellung
(20)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nicole Knoblauch (Autor)

More than Love – Was dein Blick mir sagt

Zwei Menschen, eine gemeinsame Vergangenheit und eine Nacht, die alles verändert.

Josh und Mia waren unzertrennlich - bis zu jener verhängnisvollen Nacht, in der alles zerbrach, was sie sich aufgebaut hatten. Zehn Jahre später hat Josh nur einen Wunsch: die Hochzeit zwischen seiner großen Liebe Mia und seinem ehemals besten Freund Ben zu verhindern. Am Standesamt angekommen ist er sich seiner Sache jedoch nicht mehr so sicher. Als ihm dann plötzlich ausgerechnet Mia, im Brautkleid und völlig aufgelöst, direkt in die Arme läuft, sieht er seine Chance. Er weiß, dass sie eigentlich zusammengehören. Aber kann er ihr Vertrauen überhaupt noch zurückgewinnen?

Die romantische Geschichte einer unvergesslichen Liebe. "More than Love - Was dein Blick mir sagt” ist eine mitreißende Contemporary Romance voller Gefühl.

LESER-STIMMEN ZUM BUCH:

"Atemberaubend, traumhaft, tiefgründig. Ein Roman der hemmungslos verzaubert, zum Nachdenken bringt und den man nicht vergisst." (gremlins2, Lesejury)

"Wow! Einfach nur Wow! - Eine wirklich berührende Liebesgeschichte mit viel Gefühl." (lxrissx, Lesejury)

"Also wer große Emotionen sucht, ist bei diesem Buch definitiv richtig. Es war eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle." (very_lovesreading, Lesejury)

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.03.2021 - 18.04.2021
  2. Lesen 26.04.2021 - 02.05.2021
  3. Rezensieren 03.05.2021 - 16.05.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "More than love - Was dein Blick mir sagt" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 14.05.2021

Ein Auf und Ab mit Mia und Josh - und Alpakas

1

„Und jetzt ist nichts mehr, wie es einmal war.“

Mia, Josh und Ben - eigentlich ein unzertrennliches Dreiergespann. Josh und Mia – füreinander bestimmt. Bis ein Ereignis ihre Freundschaft zerstört und ...

„Und jetzt ist nichts mehr, wie es einmal war.“

Mia, Josh und Ben - eigentlich ein unzertrennliches Dreiergespann. Josh und Mia – füreinander bestimmt. Bis ein Ereignis ihre Freundschaft zerstört und die drei auseinandertreibt. Und jetzt, nach 10 Jahren wandern Joshs Gedanken und schon führt ihn sein Weg dorthin, wo Mia, hochschwanger wohlgemerkt, und sein ehemals bester Freund Ben kurz vor der Ehe stehen. Obwohl schon alles verloren zu sein scheint, setzt Josh alles daran, das Vergangene wiedergutzumachen. Ob es dafür schon zu spät ist?

Nicole Knoblauch macht es dem Leser leicht, langsam hinter die Fassade der Charaktere zu blicken, indem sie mehrere Rückblicke aus unterschiedlichen Lebensstufen einbringt. Wer allerdings einen locker leichten Liebesroman erwartet, sei vorgewarnt. Denn diese Geschichte ist tiefgründiger als zuerst erwartet und beschäftigt sich mit vielen wichtigen Themen wie Abhängigkeit, Homosexualität und Vertrauen und betrachtet diese kritisch.

Die Geschichte hat mich von Anfang an mitgerissen. Nicole Knoblauch porträtiert die Charaktere sehr authentisch und spiegelt die Gefühle gut wider. Der Schreibstil passt sich gut an das Alter der Protagonisten an. Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzten. Mal habe ich Handlungen weniger, mal mehr nachvollziehen können. Natürlich ist es schwierig, Vertrauen wiederaufzubauen. Aber an manchen Stellen hab ich mich wirklich gefragt, ob die beiden mit all ihren Schwierigkeiten überhaupt noch füreinander bestimmt sind. Aber manchmal muss man einfach kämpfen.
Dass sich die Autorin privat intensiv über das Thema Abhängigkeit informiert hat, verleiht dem Roman mehr Authentizität. Alpakas mit in die Geschichte einzubringen, macht diese zweifellos einzigartig… und Alpakas passen erstaunlich gut in das ganze Geschehen hinein.
Das Ende kam mir ein bisschen zu abrupt vor. Ich hätte mir eher mehr Kapitel und mehr Hintergrund davor gewünscht, oder eine Fortsetzung, aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Generell lässt sich sagen, dass die Geschichte auf jeden Fall empfehlenswert ist, wenn man sich auch gerne in Romane mit ernsteren Themen vertieft. Leicht und schnell zu lesen ist sie ebenfalls. Trotzdem sollte man am besten den ganzen Abend einplanen, weil man „More Than Love“ definitiv nicht wieder aus der Hand legen will, hat man einmal mit dem Lesen angefangen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.05.2021

Ein Leben lang Liebe

1

Josh und Mia... wo soll ich anfangen? Die beiden Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sowohl als einzelne Charaktere als auch als Team. So unterschiedlich und doch irgendwie auch nicht. Zwischen den ...

Josh und Mia... wo soll ich anfangen? Die beiden Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sowohl als einzelne Charaktere als auch als Team. So unterschiedlich und doch irgendwie auch nicht. Zwischen den beiden herrschte eine wahnsinnige Dynamik. Besonders gut fand ich das Wiedersehen und die Aussprache der beiden, dieses wieder langsame annähern. Die wahre Liebe zwischen den beiden hat also doch letztendlich gesiegt, hat alles schlechte überwunden.
Was ich auch gut fand war, Josh‘s ganz eigene Geschichte. Seine Vergangenheit, sein Weg aus den Drogen und sein neues Leben. Er war ein harter Kerl und doch innerlich so zerbrechlich, dass man einen Beschützerinstinkt für ihn entwickelte.
Was mir etwas zu kurz kam, war seine Reise ins Ausland. Dieser Zeit wurde nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Man hat zwar wenige Einblicke davon erhalten, was er gemacht hatte, aber es wäre spannender gewesen noch mehr die Verbindung zwischen Josh und Mia aufzuzeigen. Wie sehr leidet sie, was fühlt sie? Was denkt Josh? Davon hätte ich mir mehr Leidenschaft erhofft.
Aber alles in allem war das Buch spannend, was fürs Herz und romantisch. Der Schluss hat mich dann schließlich mit seinem kitschigen Ende erfüllt.
Und die Alpakas waren etwas ganz besonderes

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.05.2021

Ein tolles Buch für zwischendurch

1

Was passiert wenn Kindheitsfreunde (und manchmal auch mehr) nach einigen Jahren wieder aufeinander treffen? Die Antwort kann immer verschieden ausfallen, abhängig von der Person und man weiß nie wie es ...

Was passiert wenn Kindheitsfreunde (und manchmal auch mehr) nach einigen Jahren wieder aufeinander treffen? Die Antwort kann immer verschieden ausfallen, abhängig von der Person und man weiß nie wie es endet. Diese Frage ging mir als erstes durch den Kopf als ich mit dem Buch angefangen habe. Von einem tränenreichen wiedersehen bis hin zu vollständiger Verachtung habe ich alles erwartet aber nicht das wie es dann schlussendlich war.

Josh und Mia treffen sich nach zehn Jahren wieder und das unter für beide aufwühlenden Verhältnissen. Dadurch ist klar, dass sie beide etwas überfordert mit der Situation sind und anders reagieren als normalerweise. Anfangs hatte ich leider meine Probleme mit Mia, da sie ein sehr direkter Mensch ist und mir das in dieser Situation, in der sie waren etwas seltsam vorgekommen ist. Ich weiß nicht warum aber diese "mir egal was mit dir ist, hier geht es um mich" Einstellung hat mich etwas gestört an ihr. Es wurde aber im Laufe des Buches immer besser und gegen Ende hin mochte ich Mia trotz allem.
Anfangs wechselt nach jedem Kapitel dier Erzählperspektive und auch die Zeit der Handlung, was ich super fand. Anstatt die Geschehnisse in der Haupthandlung zu erzählen, gab es immer wieder Kapitel von den Jahren vorher. Dadurch hat sich das Buch auf eine positive Weise länger angefühlt als es tatsächlich war. Man lernt die Charaktere besser kennen und versteht auch manche Handlungen besser als wenn es nur zwischendrin mal in einem Kapitel erwähnt wird.
Es wird wahnsinnig gut auf Josh's Vergangenheit und seine Probleme eingegangen. Während es zuerst nur eine Vermutung war, wurde es bald bestätigt, worum es sich dabei handelt. Um spoilerfrei zu bleiben sage ich nicht welches Problem er genau hatte aber es wurde so gut damit umgegangen und es war auch wichtig zu zeigen, dass er nicht von einem auf den anderen Moment geheilt war sondern, dass es Zeit und Willenskraft gebraucht hat. Dieses Thema wird leider viel zu oft einfach übergangen oder als ganz einfach abgetan, was es definitiv nicht ist.

Ich wurde so sehr in das Buch reingezogen, dass ich nicht mehr gemerkt habe, wie schnell ich es dann schlussendlich beendet habe. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Man fühlt alle Emotionen mit den Protagonisten mit und ist traurig wenn es vorbei ist.

Die Alpakas haben dem Buch nochmal eine gewisse Lockerheit verliehen und man hat die beruhigende Wirkung, die sie auf die Protas ausstrahlen auch als Leser gespürt. Sie waren definitiv die heimlichen Helden des Buches (sorry Mia, Josh und Ben).

Alles in allem ein sehr gut gelungenes Buch, was ich sicher nochmal lesen werde. Das Buch ist perfekt dafür wenn man einen freien Nachmittag oder Abend hat und sich komplett in einer Geschichte verlieren will.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.05.2021

So ein tolles Buch

1

Ich liebe die Geschichte der drei. Es gibt so viele tolle Situationen und der schreibstil ist wie immer sehr toll. Ich liebe den schreibstil von Nicole.
Zudem fand ich die Alpaka Idee super super schön ...

Ich liebe die Geschichte der drei. Es gibt so viele tolle Situationen und der schreibstil ist wie immer sehr toll. Ich liebe den schreibstil von Nicole.
Zudem fand ich die Alpaka Idee super super schön und die Tiere waren perfekt mit rein gebracht und ich finde die kleinen flauschigen Tiere haben die Geschichte richtig schön ausgeschmückt.
Was ich besonders toll fand ist die Thematik mit der Abhängigkeit und den Drogen. Das war bombe mit eingebracht und thematisiert. Auch fand ich die Beziehung zwischen Ben und Adrien super toll.
Das Buch war super toll und ich würde es jederzeit weitergeben. Tolle Liebesgeschichte mit vielen auf und abs 🥰
Auch wenn ich mia gegen Schluss gerne gehauen hätte 😂🙈

Textschnipsel:
»Ich habe es gesehen, Mia. Er schaut dich noch genauso an wie damals. Ich will doch nur ...« Seine Hand legt sich wieder ums Steuer. »Ich will doch nur verhindern, dass er dein Herz ein zweites Mal bricht.«

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.05.2021

positive Überraschung - tiefgründiger als erwartet

1

„More than Love – Was dein Blick mir sagt” ist das erste Buch, welches ich von Nicole Knoblauch gelesen habe und aufgrund des Klappentextes, des Covers und des Imprint-Bereichs, in dem es veröffentlicht ...

„More than Love – Was dein Blick mir sagt” ist das erste Buch, welches ich von Nicole Knoblauch gelesen habe und aufgrund des Klappentextes, des Covers und des Imprint-Bereichs, in dem es veröffentlicht ist, bin ich von einer kurzweiligen, ja eventuell auch etwas seichten Liebesgeschichte ausgegangen. Umso positiv erstaunter war ich, als ich die Geschichte um Josh, Mia und Ben beendet hatte.

Die Geschichte startet damit, dass Josh nach 10 Jahren erfährt, dass seine Jugendliebe Mia ihren ehemaligen gemeinsamen besten Freund Ben heiraten wird. Er weiß nicht, was er davon halten soll, fährt zurück in seine Heimat, steht vor dem Standesamt und entscheidet sich dagegen, die Trauung zu sprengen. Muss er auch gar nicht, da ihm Mia – hochschwanger – entgegenläuft und ihn bittet, sie von dort wegzubringen.

Wie schon eingangs erwähnt handelt es sich nicht nur um eine einfache Liebesgeschichte, sondern viele sensible Themen werden in den Plot integriert, was mich wirklich positiv überrascht hat. Dabei werden diese sensibel verwoben und von den verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Ich fand auch die Auswahl der eingebrachten Themen als sehr gelungen ausgewählt. Dazu kommen die alltäglichen Hürden und Hindernisse, die ebenfalls eine Rolle spielen. Einige Entscheidungen der Figuren habe ich persönlich so nicht erwartet, aber dennoch waren sie für mich realistisch und nachvollziehbar, auch wenn ich mir zum Teil eine andere Reaktion erhofft habe.

Die Figuren sind greifbar und konsistent in ihren Handlungsweisen, sie sind mir ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen gebangt und gelitten. Die dargestellten Vorurteile gegenüber einigen Lebenserfahrungen und -weisen wurden aufgelöst und hinterfragt.

Fazit
Das Buch hat sich, trotz der Komplexität der Themen, sehr leicht und schnell lesen lassen und mich dabei gut unterhalten. Ich kann es jedem empfehlen, der sich neben einer schönen Zerstreuung auch noch vielen alltäglichen Herausforderungen stellen mag, für das ich 4 von 5 Sterne vergebe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl