Schnelle eBook Leserunde zu "Rock'n'Love" von Jayne Frost

Keine Beziehungen. Keine Probleme. Doch dann kam sie …
Cover-Bild Rock'n'Love
Produktdarstellung
(20)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jayne Frost (Autor)

Rock'n'Love

Cécile G. Lecaux (Übersetzer)

Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

Düster. Verführerisch. Wild. All das ist Cameron Knight, Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. Er genießt sein Leben und vor allem seine Freiheit in vollen Zügen. Was Frauen angeht, gibt es für ihn eine klare Regel: Mehr als Nacht hat man von ihm nicht zu erwarten. Als Cameron sich jedoch dringend für einige Zeit vor der Presse verstecken muss, landet er im luxuriösesten Resort Austins - und trifft dort auf die attraktive Mitarbeiterin Lily Tennison, für die er plötzlich jede Regel brechen würde ...

Band 1 der romantisch-heißen ROCK’N’LOVE-Reihe von Bestseller-Autorin Jayne Frost

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.03.2020 - 19.04.2020
  2. Lesen 27.04.2020 - 03.05.2020
  3. Rezensieren 04.05.2020 - 17.05.2020

Bereits beendet

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die schnelle eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 06.05.2020

Ein interessanter Auftakt der zwar eindeutig viele Sex Szenen hat, aber dennoch unterhaltsam

0

MEINUNG

In „Rock'n'Love“ geht es um Cameron, der Gitarrist der Rockband Caged ist. Er liebt seine Freiheit und bei Frauen hat er eine klare Regel: Er hat niemals mehr als eine Nacht mit einer Frau. Als ...

MEINUNG

In „Rock'n'Love“ geht es um Cameron, der Gitarrist der Rockband Caged ist. Er liebt seine Freiheit und bei Frauen hat er eine klare Regel: Er hat niemals mehr als eine Nacht mit einer Frau. Als er sich vor der Presse verstecken muss, landet er in einem luxuriösesten Resort. Dort lernt, er Lily kennen für er auf einmal ganz anders wird….

Lily arbeitet neben der Uni im luxuriösesten Resort Austins. Sie hat eine besondere Ausstrahlung, aber dennoch scheint sie auch ein wenig schüchtern zu sein und mit einem Handicap. Sie stottert und das macht es ihr nicht so einfach im Leben.

Cameron ist der Gitarrist der berühmten Rockband Caged. Er genießt sein Leben und hat bisher was Frauen angeht nie mehr als eine Nacht mit ihnen verbracht. Wird sein Leben sich nun ändern durch eine Begegnung?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Cameron und Lily erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie der Rest der Band ist ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse von Austin finde ich sehr schön beschrieben und man entdeckt außer dem Resort noch einiges mehr.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Lily und Cameron gezogen. Er ist Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. Er genießt seine Freiheit und hat immer wieder wechselnden One-Night-Stands. Doch als die Band in einem Resort etwas Abstand von der Presse haben will, begegnet er dort Lily und diese scheint etwas in ihm auszulösen. Wird es für beide eine Chance geben, wenn Cameron in einer ganz anderen Welt lebt als Lily? Werden beide eine gemeinsame Zukunft haben? Das Ende war mehr als nur aufregend und ich konnte nicht anders, als mit Lily und Cameron mitzufiebern.

Das Cover sieht einfach heiß aus und passt wie die Faust aufs Auge zum Buch.

Fazit

Ein fesselnder Auftakt, der eindeutig nach mehr schreit und ich mich sehr auf die weiteren Bände freue.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.05.2020

Mal eine andere Rockstar-Geschichte!

2

Rock´n´Love von Jayne Frost ist der erste Band der Rock´n´Love Reihe.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und abwechslungsweise sowohl aus Sicht des Hauptprotagonisten, Cameron, als auch ...

Rock´n´Love von Jayne Frost ist der erste Band der Rock´n´Love Reihe.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und abwechslungsweise sowohl aus Sicht des Hauptprotagonisten, Cameron, als auch aus Sicht der Hauptprotagonistin, Lily, geschrieben. Diese Schreibweise ermöglicht es meiner Meinung nach super, einen Einblick in beide Charaktere zu erhalten. Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und ich bin sehr schnell vorangekommen.

Die Geschichte selbst hatte mir ja bereits in der Leseprobe außerordentlich zugesagt, die Idee mit dem Hotel, in dem eine Rock-Band absteigt um sich eine "Auszeit" zu nehmen, ist mal was anderes und genau mein Ding.

Cameron ist mir wahnsinnig symphatisch, auch wenn er (zunächst) ein Schürzenjäger ist, der sich erst mal nur "das Eine" von Lily erhofft.

Lily ist eine tolle Frau, die jedoch unter ihrem Sprachfehler und insbesondere unter ihrer Mutter zu leiden hat, der sie nie etwas hat recht machen können und die ihr Stottern sogar als Behinderung ansieht.

Lily hat sich von ihren Eltern losgesagt um unabhängig zu sein und über Kurz oder Lang ihren Traum von einem Kunststudium verwirklichen zu können. Deswegen arbeitet sie in einem ihrer Nebenjobs in dem Hotel, in dem die Jungs von der Band "Caged" einchecken.

Beide Protagonisten fand ich super ausgearbeitet, es war schön zu lesen, wie aus dem Schürzenjäger Cameron ein Mann wurde, der Liebe zulassen kann und dann auch alles für die Frau seiner Träume tut. Das Lily zum Ende hin Cameron derartig verletzt, hat mir selbst regelrecht Schmerzen zugefügt.

Das Ende hat mir dann auch gut gefallen, also wie alles letztendlich aufgelöst wurde. Einen Minuspunkt gibt es für den Epilog (ACHTUNG SPOILER!) - diese fast schon "gezwungenermaßen" eingefügten Heiratsanträge sind für mich mittlerweile einfach nur unglaubwürdig, das mag ich einfach gar nicht. In einigen wenigen Geschichten kann es schon mal ganz gut passen, aber hier zum Beispiel ist es für mich absolut unpassend.

Aber das ist wirklich der einzige richtige Kritikpunkt den ich habe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.05.2020

Trotz einiger Schwächen hat mir das Buch gut gefallen!

0

In dem Roman „Rock’n’Love“ von Jayne Frost,
geht es um Cameron Knight, Gitarrist der Rockband Caged. Er liebt es mit seinen Kumpeln auf der Bühne zu stehen und zu performen.
Als er sich in einem Resort ...

In dem Roman „Rock’n’Love“ von Jayne Frost,
geht es um Cameron Knight, Gitarrist der Rockband Caged. Er liebt es mit seinen Kumpeln auf der Bühne zu stehen und zu performen.
Als er sich in einem Resort vor der Presse verstecken muss, passiert ihm etwas was nie zuvor in seinem Leben geschehen ist. Er trifft auf die Frau, die die eine für ihn sein könnte. Lily Tennison! Vor ihr gab es immer nur maximal eine Nacht mit ihm und jetzt?!


Meine Meinung:
Das Cover finde ich etwas speziell. Zwar habe ich nichts gegen Menschen auf dem Cover, doch hier ist die Haltung des Kerls komisch verdreht, trotzdem ist der Blick verführerisch und passt zum Buch.

Die Bandmanagerin ist mir echt auf die Nerven gegangen, ansonsten haben mir die Charaktere gefallen. Cameron ist ein sehr süß und geht mit den Menschen die es verdienen respektvoll um. Lily ist trotz ihrer Herkunft zurückhaltend und super nett.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, leider ging es mir manchmal etwas zu schnell, sodass die Gefühle von Lily und Cameron nicht immer so gut rüberkamen.
Die Geschichte an sich gefällt mir gut, sowohl was den Teil zwischen Lily und Cameron angeht, als auch den Teil mit der Band.


Fazit:
Das Buch hat mir trotz einiger Schwächen gut gefallen und ich werde auch nachfolgende Bände der Reihe lesen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.05.2020

Eine etwas weniger rockstarmäßigere Geschichte, aber mit sympathischen Protagonisten.

0

Und wieder stürze ich mich in eine Rockstar-Geschichte. So langsam könnte man den Eindruck gewinnen, dass ich süchtig danach bin. Oder es werden einfach gerade viele solcher Geschichte veröffentlicht. ...

Und wieder stürze ich mich in eine Rockstar-Geschichte. So langsam könnte man den Eindruck gewinnen, dass ich süchtig danach bin. Oder es werden einfach gerade viele solcher Geschichte veröffentlicht. 😉 Mir macht das nichts aus. Hauptsache, die Geschichten sind nicht alle identisch, sondern warten immer mit einer Überraschung auf. 😉
Diese Geschichte dreht sich um den Gitarristen der Band Caged, die gerade zunehmend mehr Erfolg hat. Was womöglich auch an der habgierigen Managerin liegt, die alles zu vermarkten weiß. Selbst den Unfall eines der Bandmitglieder, der beinahe ins Auge gegangen ist. Gefallen tut es den Rockern nicht, aber welche Wahl haben sie? Jedenfalls genießt Cameron sein Rockerleben mit all den Vorteilen in vollen Zügen. 😉 An Groupies und Bühnenauftritten mangelt es nicht. Bis zu dem Tag, an dem die Band unbedingt eine Auszeit braucht und in ein exklusives Resort untertaucht. Dort kümmert sich Lily um die Jungs, vor allem um Cameron. Zwischen den beiden knistert es augenblicklich, aber sie ist nur eine weitere Frau für eine Nacht – oder nicht? Denn die Umstände sind nicht gerade ideal. Zwischen ihnen kann sich einfach keine Beziehung oder gar Liebe entwickeln, denn sie kommen aus unterschiedlichen Welten. Oder überwindet die Liebe alle Hindernisse? 😉
Lily scheint auf den ersten Blick ein glückliches Leben zu führen. Wenn nicht sogar das perfekte Leben. Doch der Eindruck täuscht, wie wir schnell feststellen müssen. Und das alles nur aufgrund ihrer „Behinderung“, die streng genommen eigentlich keine ist. Aber in der perfekten Welt der Mutter schon und zwar außerdem noch ein Riesenproblem, das mit zigtausend Therapien in den Griff bekommen werden muss! Eine grässliche Person so ganz nebenbei bemerkt. Aber das ist eben ihr Leben. Und dann platzt auch noch dieser gutaussehende Rockstar in ihr Leben und wirbelt alles durcheinander. Meint er es wirklich ernst oder soll sie einfach den Spaß genießen, so lange er andauert? Findet es heraus, wenn ihr weiterlest. 😉
Auch Cameron ist letztlich eine ziemlich interessante Person, die hinter dem Playboygehabe eine schmerzliche Kindheit versteckt. Es lohnt sich wieder einmal, einen Menschen besser kennenzulernen, ehe man sich ein Urteil bildet. Denn nicht alle Rocker leben nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock’n’Roll“. 😉
Insgesamt eine schöne Geschichte, die sogar eine Fortsetzung vermuten lässt. 😉 Wer weiß, ich würde mir eine wünschen. 😊 Ließ sich wunderbar leicht lesen und mit den Protagonisten sind zwei sympathische Figuren geschaffen, die zeigen, dass Geld alleine nicht immer glücklich macht und Vorurteile blöd sind.

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.05.2020

Unterhaltsame Rockstar Romance

0

„Rock´n´Love“ ist der Start der gleichnamigen neuen Reihe von Jayne Frost.
Cameron Knight ist der Gitarrist und Kopf der erfolgreichen texanischen Rockband Caged. Die Frauen liegen ihm zu Füßen und er ...

„Rock´n´Love“ ist der Start der gleichnamigen neuen Reihe von Jayne Frost.
Cameron Knight ist der Gitarrist und Kopf der erfolgreichen texanischen Rockband Caged. Die Frauen liegen ihm zu Füßen und er kann sich nehmen, was er will. Als er und seine Bandkollegen dem Presserummel in Austin entfliehen wollen, landen sie in einem abgelegenen luxuriösen Hotelresort. Entgegen seiner Gewohnheiten scheint ihn die attraktive Eventmanagerin Lily Tennison nicht einmal zu erkennen. Doch nicht nur weil er sich auf einmal anstrengen muss, die Aufmerksamkeit einer Frau zu gewinnen, geht ihm Lily nicht mehr aus dem Kopf.

Cameron ist nach außen der erfolgsverwöhnte und umschwärmte Rockstar, der den Klischees entspricht. Tief im Inneren ist er zum Glück nicht so ein oberflächlicher Typ, wie er sich in der Öffentlichkeit gibt. Trotzdem tut es seinem übersteigerten Ego am Anfang ganz gut, dass er sich an Lily zunächst die Zähne ausbeißt.
Hinter Lily verbirgt sich vielmehr, als man zu Beginn erwarten würde. Sie ist mir auf den ersten Blick sofort sympathisch. Wenn sie aufgeregt oder nervös ist, äußert sich ihr kleiner Sprachfehler, der sie aber noch liebenswerter macht. Sie ist tough, aber sie hat wesentlich mehr zu verlieren als Cameron, was ihm überhaupt nicht klar ist.
Es ist sehr amüsant, wie Cameron innerlich mit seinen widerstreitenden Gefühlen kämpft. Sein Kopf und sein Herz sind sich zu Beginn überhaupt nicht einig. Die Beziehung der beiden entwickelt sich zwar sehr schnell, aber die Emotionen sind für mich nachvollziehbar und wirken authentisch.
Der Plot hat einige Twists auf Lager, die die Spannung aufrecht erhalten. Der Schreibstil der Autorin liest sich leicht und flüssig, so dass man relativ schnell durch das Buch fliegt. Diese Rockstar Romance erfindet das Genre nicht neu, ist aber auf jeden Fall humorvoll, unterhaltsam und definitiv romantisch.
Von mir gibt es gern eine Leseempfehlung!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl