Cover-Bild EVERYTHING - We Needed To Say (EVERYTHING - Reihe 2)
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: VAJONA Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 31.08.2022
  • ISBN: 9783948985981
Maddie Sage

EVERYTHING - We Needed To Say (EVERYTHING - Reihe 2)

*Los Angeles lag immer noch so da wie bei unseren letzten Treffen. Nur schien es diesmal die Erinnerung an Henris und meine Küsse in sich zu tragen und nicht wieder freigeben zu wollen.*​

Blair hat sich geschworen, außerhalb der Dreharbeiten keinen Kontakt mehr zu Henri aufzunehmen. Sie will ihn und seine Lügen endlich vergessen. Nachdem sie sich gegenseitig das Herz gebrochen haben, wollen sie nur noch Abstand zueinander und sich auf ihre Karrieren konzentrieren.

Doch dann setzt Henri alles daran, Blair zurückzugewinnen und ihr die Wahrheit zu sagen. Noch komplizierter wird es, als er eine Dozentenstelle an ihrer Schauspielschule antritt und sie sich jeden Tag über den Weg laufen. Beide ahnen nicht, wie sehr ihre Herzen in diesem Sommer wirklich auf die Probe gestellt werden …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2022

Liebe und Spannung bis zum Schluss

0

Im zweiten Band der Everything-Reihe finden Blair und Henri endlich wieder zueinander und decken Vincents falsches Spiel auf. Doch scheint dies nur ein kleiner Teil der ganzen Geheimnisse um die Familien ...

Im zweiten Band der Everything-Reihe finden Blair und Henri endlich wieder zueinander und decken Vincents falsches Spiel auf. Doch scheint dies nur ein kleiner Teil der ganzen Geheimnisse um die Familien der beiden zu sein. Blairs und Henris Liebe wird erneut auf eine harte Probe gestellt.

Zunächst begeistert auch das zweite Buch mit einem tollen Cover und passt perfekt zu Band eins. Der Schreibstil von Maddie Sage ist locker und leicht und bietet auch einen Teil Sarkasmus an den passenden Stellen.

Mir hat der zweite Teil der Everything-Reihe sehr gut gefallen. Schnell war ich in der Geschichte drinnen und konnte mich gut in die Gedanken und Gefühle der beiden Protagonisten hineinversetzen. Gerade zum Ende hin konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, da die Spannung sprunghaft ansteigt und mit einem spannenden Cliffhanger endet.

Her mit Band 3! :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2022

Intrigen und Liebe

0

Das Cover ist schlicht, aber sehr schön und passt
perfekt zum ersten Band.
Achtung Spoiler
Band 1 endete mit einem gemeinen Cliffhanger aber zum Glück geht der zweite Band direkt dort weiter. Vince hat ...

Das Cover ist schlicht, aber sehr schön und passt
perfekt zum ersten Band.
Achtung Spoiler
Band 1 endete mit einem gemeinen Cliffhanger aber zum Glück geht der zweite Band direkt dort weiter. Vince hat es erfolgreich geschafft die beiden Liebenden zu entzweien. Er hofft dadurch Henri wieder auf seine Seite zu ziehen, um mit ihm weiter den Mord an Henris Mutter und Schwester Zoe' aufzudecken.
Die Geschichte erinnert an eine modernen Version von Romeo und Julia. Blairs und Henris Familie sind verfeindet und beide wissen nicht warum. Aber trotz
Vince Intrige kommen sich beide im Laufe der
Geschichte wieder näher und versuchen Licht in die Vergangenheit ihrer Familiegeschichte zu bringen.
Blairs Dad hat auch einiges zu verbergen und
versucht die beiden ebenfalls zu entzweien, mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln.
Die Geschichte fesselte einen und man möchte das Buch garnicht mehr weg legen. Die Geschichte strotz vor Intrigen und ist detinitiv so viel mehr als nur eine Liebesroman. Es geht um Mord, Erpressung, Netflix gegen Hollywood und nichts ist wie es scheint.
Und jetzt warte ich sehnsüchtig auf den erlösenden dritten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2022

Klasse Fortsetzung

0

Die Geschichte von Henri und Blair geht endlich weiter...
Nach Band 1 und dem fiesen Cliffhanger war ich gespannt wie es weitergeht.
Auch in diesem Teil konnte mich der Schreibstil direkt in seinen Bann ...

Die Geschichte von Henri und Blair geht endlich weiter...
Nach Band 1 und dem fiesen Cliffhanger war ich gespannt wie es weitergeht.
Auch in diesem Teil konnte mich der Schreibstil direkt in seinen Bann ziehen und es war wieder sehr spannend.
Von der ersten Seite an fiebert man mit und zusammen mit den Charakteren kommt man dem Rätsel der Familienfede immer mehr auf die Schliche.
Neben einer Reise nach Frankreich, die mir sehr gefallen hat, geht es auch wieder an die Schauspielschule, in der vielleicht der ein oder andere geheime Kuss ausgetauscht wird.
Außerdem erwarten einen einige Überraschungen, Plottwists und mal wieder einen fiesen Cliffhanger, der neugierig auf den nächsten Band macht. Ich jedenfalls bin sehr gespannt wie es ausgeht.
Ob Henri und Blair endlich herausfinden was hinter allem steckt?
Und ob sie am Ende zusammen sind?
Eine klare Empfehlung auch für den zweiten Band der Everything-Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2022

Sogar noch besser als Band 1

0

Anmerkung vorab:

Da es sich bei “Everything we needed to say” um Band 2 der Everything-Reihe von Maddie Sage handelt, enthält diese Rezension Spoiler für den ersten Band.


Meine Meinung

Wow wow wow! ...

Anmerkung vorab:

Da es sich bei “Everything we needed to say” um Band 2 der Everything-Reihe von Maddie Sage handelt, enthält diese Rezension Spoiler für den ersten Band.


Meine Meinung

Wow wow wow! Was soll ich sagen außer, dass wir hier ein weiteres Meisterwerk aus der Feder von Maddie Sage haben.

Obwohl meine Erinnerung an Band 1 nicht mehr sehr frisch war, kam ich sehr schnell wieder in das Buch rein. Die Charaktere haben dafür gesorgt, dass die Story dauerhaft interessant war und ich die meiste Zeit sogar vergessen habe, dass ich gerade lese. Hinzu kommt die Spannung, die durch die Krimi-Elemente aufkommt, die in diesem Band presenter sind als im Ersten. Und die Plottwists (Ja, Plural!!) waren chefs kiss. Ich habe keinen auch nur annähernd kommen sehen und vor allem der Finale ist so übel, dass ich echt gespannt bin, wie sich diese Situation im großen Finale auflösen wird.

Auch wenn ich es mich nicht gestört hat, war es doch ein bisschen schade, dass die Netflix-Thematik in diesem Band nicht behandelt wurde. Upper Class habe ich echt vermisst, weshalb ich mich umso mehr auf Band 3 freue, wenn es mit dem Dreh von Staffel 2 weitergeht. Schauspiel hat natürlich trotzdem eine Rolle gespielt, diesmal in Form von Blairs Kurs, was eine schöne Abwechslung war.

Eines meiner Highlights des Buches sind eindeutig Henris Großeltern, die man in diesem Band kennenlernt. Die beiden sind nicht nur #Couplegoals, sondern solche lieben, gutherzigen und wundervollen Menschen. Ich hoffe wirklich, dass wir sie in Band 3 wiedersehen werden.

Blair und Henri haben mich auch in Band 2 genauso begeistern können wie in Band 1. Die beiden müssen echt so einiges durchstehen in diesem Band, aber das schweißt sie nur noch mehr zusammen. Die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach und ihr Umgang mit einander zeigt wie sehr sich sich lieben. Ich könnte ganze Bücher nur mit Dialogen zwischen ihnen lesen und wäre wunschlos glücklich.

Vincent, der in diesem Band ja gewissermaßen der Antagonist ist, hat auch eigene Kapitel aus seiner Sicht. Dieser Perspektivwechsel war so interessant und sollte meiner Meinung nach in viel mehr Büchern vorkommen. Die Geschichte aus seiner Sicht du lesen, hat das Ganze nochmal ganz anders dargestellt und ich konnte so viel besser seine Beweggründe nachvollziehen.

Der Schreibstil ist etwas das ich in meinen Rezensionen der Bücher von Maddie Sage immer besonders hervorheben muss, da er mir so gut gefällt und einer meiner allerliebsten ist. Sie hat einfach eine Art Dinge zu beschrieben, die wunderschön ist und genau aus dem richtigen Mix von Emotion, Authentizität und Details besteht. Vor allem ihre Beschreibungen des kleinen französischen Örtchens in dem Henris Großeltern wohnen, haben mir sehr gefallen. Ihr Schreibstil sorgt dafür, dass ihre Bücher immer sehr atmosphärisch auf mich wirken und es fast so ist als würde ein Film in meinem Kopf laufen, weil ich so tief in die Geschichte eintauchen kann.

Fazit

Maddie Sage hat es wieder geschafft mich vollkommen zu überzeugen. So sehr, dass mir dieser Band sogar noch besser gefallen hat als Band 1. “Everything we needed to say” ist die perfekte Mischung aus Liebesgeschichte und Spannung. Och habe nur gutes über dieses Buch zu sagen und kann die Reihe deshalb nur jeden wärmstens ans Herz legen.

Das einzige Problem: Der Cliffhanger ist wirklich schlimm und ich habe keine Ahnung wie ich jetzt bis Januar warten soll. Ich bin jedenfalls mehr als bereit für das große Finale :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2022

Spannend, Emotional, Fesselnd

0

Eine super Fortsetzung der Geschichte. Und was ich sehr gut fand, hier wird ganz am Anfang nochmal der erste Band zusammengefasst, sodass man direkt wieder in der Geschichte drin ist.

Henri und Blair ...

Eine super Fortsetzung der Geschichte. Und was ich sehr gut fand, hier wird ganz am Anfang nochmal der erste Band zusammengefasst, sodass man direkt wieder in der Geschichte drin ist.

Henri und Blair werden von den Informationen, die sie am Ende von Band eins von Vince übereinander erfahren, total überrollt. Sie sind so verletzt vom jeweils anderen, dass sie Abstand brauchen. Vergessen sind die Pläne, zusammen nach Frankreich zu Henris Film-Premiere zu fahren. Stattdessen weinen sich beide die Augen aus dem Kopf und auch ihre Familien können sie nicht beruhigen.
Doch schnell fügt sich ein Puzzleteil und Henri erfährt, wer hinter Blairs Erpressung steckt. Doch mit diesen Namen hat er niemals gerechnet. Wie soll er das Blair erklären?

Blair hatte die ganze Zeit Angst davor, was passiert, wenn ihr Vater erfährt, dass sie nicht nur bei einer Netflix- Serie mitgewirkt hat, sondern auch noch mit Henri zusammen ist. Dem Sohn seines Erzfeindes. Zumindest wird es den Kindern immer so erzählt. Als es dann so weit ist, straft ihr Vater sie nach einer lautstarken Diskussion mit Schweigen und weder ihre Mutter noch ihr Bruder können helfen. Als ein Abendessen dann vollkommen eskaliert, wo sogar ein Geheimnis von Spencer ans Licht kommt, sucht sie unfreiwillig das Weite. Zusammen mit Henri, mit dem sie sich ausspricht, versucht sie alle Informationen und Geheimnisse, die es um ihre und auch seine Familie gibt, aufzudecken und rauszufinden, was damals wirklich zwischen ihren Familien passiert ist.

Dieser Band ist von der ersten Minute an spannend und man fiebert mit den beiden mit. Ob es darum geht, ob und wie sie wieder zusammenfinden, was es mit Spencers Geheimnis auf sich hat und wie Vince und ihr Vater in dem Ganzen drinstecken. Und vor allem, warum alles so ist wie es ist. Die beiden müssen Stärke beweisen und zeigen, dass ihre Liebe das überstehen kann.
Doch kann ihre Liebe das überstehen? Zwischendurch ist man sich dessen ziemlich sicher, weil die beiden einfach viel verbindet und sie glücklicher nicht sein könnten. Doch was gegen Ende des Buchs rauskommt, stellt das in Frage.

Ich freue mich schon sehr auf Band drei und lege euch das Buch bzw. die Reihe jetzt schon sehr ans Herz.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere