Cover-Bild Evie und die Macht der Tiere
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Hanser, Carl
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 26.07.2021
  • ISBN: 9783446271234
  • Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
Matt Haig

Evie und die Macht der Tiere

Susanne Hornfeck (Übersetzer), Emily Gravett (Illustrator)

Ein tierisches Abenteuer von Bestsellerautor Matt Haig. "'Evie und die Macht der Tiere' vereint alle Zutaten, die ein gelungenes Kinderbuch ausmachen." Rufus Beck

Evie hat ein Talent. Ein Supertalent. Sie kann hören, was Elefanten denken, und mit einem Spatzen plaudern. Doch als sie das Schulkaninchen Kahlo aus dem viel zu kleinen Käfig rettet und dabei erwischt wird, muss Evie ihrem Vater schwören, nie wieder mit Tieren zu reden. Er hat Angst, dass sie deshalb in ernsthafte Schwierigkeiten gerät. Das funktioniert so lange gut, bis alles durch eine riskante Begegnung mit einem Löwen aus dem Ruder läuft. Plötzlich ist nicht nur Evies Familie, sondern die ganze Stadt in großer Gefahr. Ein mysteriöser Mann treibt sein Unwesen, der selbst eine außergewöhnliche Gabe besitzt. Die Zeit drängt, und nur mit tierischer Hilfe hat Evie eine Chance, das drohende Unheil zu verhindern.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2021

Eine wundervolle Geschichte

0

In „Evie und die Macht der Tiere" erzählt Matt Haig die wundervolle Geschichte der elfjährigen Evie, die die Gabe hat per Gedanken mit allen Tieren zu kommunizieren. Doch Evies Vater ist davon ...

In „Evie und die Macht der Tiere" erzählt Matt Haig die wundervolle Geschichte der elfjährigen Evie, die die Gabe hat per Gedanken mit allen Tieren zu kommunizieren. Doch Evies Vater ist davon gar nicht begeistert und verbietet ihr sogar diese Gabe einzusetzen. Nach und nach findet Evie heraus warum ihr Vater ihr dieses Verbot auferlegt und gerät dabei in große Gefahr.

Matt Haig hat hier ein ganz wundervolles Kinder- bzw. Jugendbuch geschaffen. Von Anfang an zieht einen Eves Gabe in ihren Bann und schafft humorvolle aber auch spannende Momente. Wie ganz Nebenbei gelingt es dem Autor dabei auch ein wichtigen Wert zu vermitteln - wie wichtig die Natur und Tiere für uns Menschen sind und dass wir auf diese aufpassen müssen.

Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr flüssig. Die wunderbaren Illustrationen passen perfekt zur Geschichte.

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und sehr begeistert von dieser Geschichte. Eine absolute Leseempfehlung für Jung und Alt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Ein Abenteuer mit Botschaft

0

Ich habe schon einige Bücher des britischen Autors Matt Haig mit Begeisterung gelesen, aber „Evie und die Macht der Tiere“ war das erste Kinder- bzw. Jugendbuch von ihm und mit diesem hat er mich ebenso ...

Ich habe schon einige Bücher des britischen Autors Matt Haig mit Begeisterung gelesen, aber „Evie und die Macht der Tiere“ war das erste Kinder- bzw. Jugendbuch von ihm und mit diesem hat er mich ebenso überzeugt wie auch mit den übrigen Büchern, die ich von ihm kenne.

Die elfjährige Evie lebt mit ihrem Vater in England und hat eine ganz besondere Gabe. Sie kann mit Tieren sprechen. Aber ihr Vater möchte das nicht, da er in Sorge ist, dass sie sich damit in Schwierigkeiten bringen könnte. Das geht eine ganze Weile gut, aber ein unheimlicher Mann, der ebenfalls eine ungewöhnliche Gabe besitzt, sorgt dafür, dass Gefahr für die gesamte Stadt droht. Um die Katastrophe zu verhindern ist tierische Hilfe von Nöten….

Der Schreibstil von Matt Haig ist angenehm zu lesen. Die Sätze sind einfach, genau richtig für die Zielgruppe der jungen Leser für die das Buch gedacht ist und gleichzeitig auch sehr lebendig. Es wird schnell spannend und durch die Geschichte werden wichtige Botschaften vermittelt. Es geht um Tierliebe, Oberflächlichkeit, Gedankenlosigkeit und vieles mehr.

Evie ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist sehr einfühlsam und handelt ausgesprochen clever.

In dem Buch befinden sich zahlreiche süße Zeichnungen der Illustratorin Emily Gravett, die das Leseerlebnis perfekt abrunden.

Ich kann das Buch empfehlen und das nicht nur für junge Leser oder Fans von Matt Haig, sondern allen, die spannende Geschichten mit ein wenig Magie und viel Liebe zu Tieren mögen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Soooo schön

0

Sooooo schön !

Matt Haig ist ein unfassbar talentierter Autor und als wir dieses Kinderbuch entdeckten, war uns klar, dass wir das haben MÜSSEN und dann auch sofort lesen !

Das Cover ist sehr schön, ...

Sooooo schön !

Matt Haig ist ein unfassbar talentierter Autor und als wir dieses Kinderbuch entdeckten, war uns klar, dass wir das haben MÜSSEN und dann auch sofort lesen !

Das Cover ist sehr schön, farbenfroh und gleich einstimmend auf Evie und die Tiere, sehr gelungen und auch der Titel passt in unseren Augen prima.

Kinder ab 9 Jahren finden auf 256 Seiten eine sehr schöne Geschichte vor.

Evie kann etwas, das sich wohl viele Kinder (und ich schätze nicht minder viele Erwachsene, wenn sie ihr Haustier ansehen...) wünschen: sie kann nicht nur Tiere hören und verstehen, sie spricht auch mit ihnen. Das ist so cool !
Doch nach einem Vorfall nimmt ihr Vater ihr das Versprechen ab, nie wieder mit Tieren zu reden...
Aber dann wird mit einem Mal Hilfe gebraucht – und Evie ist DIE Hoffnung aufgrund ihrer Fähigkeiten...

Die Geschichte ist nicht nur witzig und spannend, sondern auch wirklich liebenswert und berührend. Matt Haig hat einfach eine so besondere Art zu schreiben, die auch bei diesem Kinderbuch zur Geltung kommt und die ihm so schnell keiner nachmacht. Einfach außergewöhnlich und wirklich großartig !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2021

Spannung, Humor und viel Tierliebe vereint in einem phantasievollem Abenteuer

0

Selten habe ich eine so liebenswerte Entstehungsgeschichte zu einem Buch gelesen 😍 nachdem er für seinen Sohn Lucas das Buch „Ein Junge namens Weihnacht“ geschrieben hat, verfasst er für seine tierliebe, ...

Selten habe ich eine so liebenswerte Entstehungsgeschichte zu einem Buch gelesen 😍 nachdem er für seinen Sohn Lucas das Buch „Ein Junge namens Weihnacht“ geschrieben hat, verfasst er für seine tierliebe, nun 12-jährige Tochter Pearl „Evie und die Macht der Tiere“ 😀 und da der Papa nun mal Bestsellerautor ist, lässt sich das Ergebnis auch für Nicht-Familienangehörige richtig gut lesen…

Evie, 11 Jahre alt, lebt allein bei ihrem Dad und sagt „Ich vermisse alle Freunde, mit denen ich mich noch nicht angefreundet habe.“ (S. 14) - doch das ist gar nicht das erwähnenswerteste an ihr… sie kann nämlich mit Tieren sprechen-denkend kommunizieren! Und möchte vielen von ihnen helfen, was sicher jedeR LeserIn nachvollziehen kann - doch was ihr von ihrem Dad jedoch untersagt wird: sie soll diese Gabe geheimhalten… warum das so ist, wie sie zu dieser Fähigkeit kam und was passiert, wenn man nicht immer auf die Eltern hört, erfährt man in dieser phantasievollen Geschichte… unbedingt lesen!!
Die Natur- und Tierliebe der Protagonistin (und sicherlich auch des Autors und seiner Tochter 😉) spürt man in jeder Zeile und lernt ganz nebenbei noch verrückte Fakten über ausgewählte Tiere! Dass sich Evie durch ihre Unterhaltungen mit den Tieren sehr gut in selbige hineinversetzen kann, bringt einen dazu, auch selbst mal gedanklich den Blickwinkel zu ändern… was hält wohl ein Kaninchen, das ursprünglich ja in großen Gruppen lebt und unterirdische Gänge buddelt, wohl von der Käfig-Einzelhaltung?!
Auch Spannung und selbst Humor kommen nicht zu kurz - ein Buch, das nicht nur junge Leser packen kann, sondern auch mich als Mama absolut begeistert hat!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2021

Evies Abenteuer

0

Klappentext
Evie hat ein Talent. Ein Supertalent. Sie kann hören, was Elefanten denken, und mit einem Spatzen plaudern. Doch als sie das Schulkaninchen Kahlo aus dem viel zu kleinen Käfig rettet und dabei ...

Klappentext
Evie hat ein Talent. Ein Supertalent. Sie kann hören, was Elefanten denken, und mit einem Spatzen plaudern. Doch als sie das Schulkaninchen Kahlo aus dem viel zu kleinen Käfig rettet und dabei erwischt wird, muss Evie ihrem Vater schwören, nie wieder mit Tieren zu reden. Er hat Angst, dass sie deshalb in ernsthafte Schwierigkeiten gerät. Das funktioniert so lange gut, bis alles durch eine riskante Begegnung mit einem Löwen aus dem Ruder läuft. Plötzlich ist nicht nur Evies Familie, sondern die ganze Stadt in großer Gefahr. Ein mysteriöser Mann treibt sein Unwesen, der selbst eine außergewöhnliche Gabe besitzt. Die Zeit drängt, und nur mit tierischer Hilfe hat Evie eine Chance, das drohende Unheil zu verhindern.

Cover und Schreibstil
Was für ein auffälliges und farbenfrohen Cover welches durch seine detaillierte Zeichnung besticht. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und für Kinder gut geeignet aber nicht zu einfach gehalten.

Inhalt und Fazit
Wow, was für eine tolle Idee und eine mega schöne Umsetzung, die mit wirklich tollen Illustrationen unterstützt wird.
Die Geschichte rund um Evie ist so schön, für junge Menschen gut und auch echt spannend gemacht. Ich habe aber auch als Erwachsener das Buch kaum aus der Hand legen können weil es mich schon sehr interessiert hat wie es weitergeht mit Evie und den Tieren. Aber auch die Geschichte um ihren Vater, ihre Großmutter und ihre Mutter war sehr durchdacht und passte zum Gesamtbild.
Ich fand das Buch sehr schön und es hat mich berührt weil Evie eine so starke und mutige junge Frau ist!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere