Cover-Bild Rachejagd - Verraten
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 14.12.2022
  • ISBN: 9783453441408
Nica Stevens, Andreas Suchanek

Rachejagd - Verraten

Thriller
Das Grauen ist noch lange nicht vorbei ...

Anna und Nick haben gerade erst verarbeitet, dass sie beinahe einem perfiden Mörder zum Opfer gefallen wären, und wollen eigentlich ihre wiedergefundene Zweisamkeit genießen. Da treffen sie bei einer Hochzeit auf ihren alten Freund Roger Beckett. Er bittet sie um Hilfe bei der Aufklärung eines mysteriösen Todesfalls. In dem Forschungslabor, in dem Roger arbeitet, ist ein Kollege ums Leben gekommen. Eigentlich unmöglich bei den strengen Sicherheitskontrollen. Als Roger in seinem Haus attackiert wird, forschen Anna und Nick nach und machen eine unfassbare Entdeckung: Der Unbekannte, der ihr Leben in Chicago zur Hölle gemacht hat, treibt weiterhin ein böses Spiel mit ihnen. Sein Racheplan ist noch umfassender und grausamer als geahnt. Ein tödliches Rennen gegen die Zeit beginnt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.02.2023

temporeicher, empfehlenswerter Thriller

0

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, es passt zum Genre und sticht (wortwörtlich) gleich ins Auge. Man merkt auch, dass das Buch und seine folgenden Bände zusammengehören. Alle drei Cover sind perfekte ...

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, es passt zum Genre und sticht (wortwörtlich) gleich ins Auge. Man merkt auch, dass das Buch und seine folgenden Bände zusammengehören. Alle drei Cover sind perfekte Eyecatcher.
Der Schreibstil des Duos war wieder äußerst angenehm und flüssig zu lesen. Durch die bildhaften Beschreibungen hat man das Gefühl direkt live vor Ort zu sein. Ich kann mit den Protagonisten, natürlich vor allem mit Anna und Nick total gut mitfiebern. Durch die kurzen Kapitel wird es für mich nochmals etwas spannender und mein Lesetempo erhöht sich dadurch zusätzlich. Das Buch kann man wirklich nur schwer beiseitelegen. Ich mag es super gerne, wenn wir die Geschichte aus der Sicht verschiedener Charaktere miterleben dürfen, so wirkt es nochmals lebendiger und man lernt die Personen besser kennen.
Anna und Nick sind mir wirklich sehr sympathisch, sicher ein Grund mehr, warum mir das Buch so gut gefällt. Auch die restlichen Charaktere sind toll ausgearbeitet. Man weiß nie wem man trauen kann und wem nicht.
Die Spannung ist äußerst hoch und man fliegt nur so durch die Seiten. Seit dem Prolog bin ich richtig ans Buch gefesselt. Ich rate durchgehend mit, wer hinter der ganzen Sache steckt und vor allem welches Motiv es gibt.
Ich habe aber meine Vermutungen auch schon etliche Male über den Haufen geworfen, weil die beiden Autoren immer mit neuen unvorhergesehenen Wendungen ankommen. Das gefällt mir an diesem rasanten Buch sehr gut.
Es bleibt bis zum nächsten Band definitiv spannend! Ich werde auf alle Fälle noch mehr Bücher des Autorenduo lesen und kann die Fortsetzung gar nicht mehr erwarten. Das Buch ist auf jeden Fall wieder ein Jahreshighlight, für das ich natürlich verdiente 5 von 5 Sterne vergebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2023

Ein tödliches Rennen gegen die Zeit beginnt.

0

Es ist nicht immer, wie es scheint.
.
Ich finde, das trifft die Geschehnisse in diesem Buch ganz gut.
.
Aber was ist eigentlich passiert?
Anna und Nick sind auf einer Hochzeit eingeladen und treffen dort ...

Es ist nicht immer, wie es scheint.
.
Ich finde, das trifft die Geschehnisse in diesem Buch ganz gut.
.
Aber was ist eigentlich passiert?
Anna und Nick sind auf einer Hochzeit eingeladen und treffen dort auf alte Freunde aus der Schulzeit.
Allerdings können sie ihre gemeinsame Zeit, die absolut aufgeladen von Gefühlen ist, nicht so wirklich genießen. Denn Roger, ein alter Freund, zieht sie an die Seite und berichtet von einem möglichen Mord, der bei ihm auf der Arbeit passiert ist.
Natürlich wollen die beiden ihm helfen. Wer kann schon ahnen, dass alles anders kommen wird?
.
Jeder ahnt es, der den ersten Teil bereits gelesen hat! Und falls ihr das nicht habt, holt es nach!
Ich habe diesen Teil zusammen mit meinen Lesemädels @loveleybooks & @crazyab0utb00ks gelesen. War wie immer total toll!
.
Vorweg muss ich sagen, dass ich auch diesen Teil unfassbar gut geschrieben und spannend fand.
Ich hab mich riesig auf das Team gefreut, denn ich finde, sie ergänzen sich einfach super.
Ein wenig Kritik muss ich dennoch loswerden.
Es gab einige Situationen, in denen das Team sehr fragwürdig gehandelt hat.
Und ich fand sie teilweise sehr naiv. Immerhin hätte ihnen doch sehr, sehr früh klar sein müssen, dass der Unbekannte wieder zugeschlagen hat.
Dann frage ich mich auch, wie realistisch die Taten oder eher die Pläne von dem Unbekannten sind.
Kann man wirklich jede Eventualität erfassen und zu seinen Gunsten planen?
.
Ich denke, das ist der Grund, warum manche das Buch als unlogisch beschreiben. Aber nur, weil man die Logik aktuell nicht versteht, heißt es nicht, dass sie unlogisch ist oder die Autoren sich nicht etwas dabei gedacht haben.
Wie auch immer. Ich finde, dass die Autoren hier gute Arbeit geleistet haben und ich werde den dritten Teil definitiv lesen. Immerhin möchte ich nun wissen, ob mein Verdacht sich bestätigen wird oder nicht.
Und nach dem Cliffhanger kann ich gar nicht anders. Ich hoffe, es kommt nicht so wie man hier meinen könnte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2023

Die Jagd geht weiter

0

Anna und Nick verarbeiten gerade die Begegnung mit einem Psychopathen, dem sie beinahe zum Opfer gefallen wären. Bevor sie zusammen in den Urlaub fahren wollen, treffen sie auf einer Hochzeit ihren Jugendfreund ...

Anna und Nick verarbeiten gerade die Begegnung mit einem Psychopathen, dem sie beinahe zum Opfer gefallen wären. Bevor sie zusammen in den Urlaub fahren wollen, treffen sie auf einer Hochzeit ihren Jugendfreund Roger Beckett. Er arbeitet in einem Forschungslabor und was er ihnen erzählt, lässt die beiden nicht zur Ruhe kommen. Schon bald stellt sich heraus, dass das perfide Spiel des unbekannten Psychopathen weitergeht.
Nachdem ich den ersten Teil dieser spannungsgeladenen Trilogie gelesen hatte, war mir klar, ich muss unbedingt erfahren wie es mit Anna und Nick weitergeht. Auch dieser zweite Teil ist wieder ab der ersten Seite absolut fesselnd. Der Leser wird in einem rasanten Tempo mit vielen unerwarteten Wendungen nur so durch die Handlungen gepeitscht.
Mit einem einprägsamen Schreibstil wird man wieder in eine abwechslungsreiche Geschichte voller Action gezogen. Im Gegensatz zum ersten Teil, wo Anna mehr im Mittelpunkt stand, liegt in diesem Teil der Focus mehr auf Nicks familiärer Vergangenheit.
Auch hier endet der Thriller wieder mit einem fiesen Cliffhanger und ich bin mit der Antwort auf die Frage "Wer ist der Täter" nicht wirklich weitergekommen. Jetzt bin ich mega gespannt auf das Finale.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2023

Tolle Fortsetzung

0

Teil1 dieser Trilogie zählte zu meinen Highlights im letzten Jahr, da war klar, dass ich weiterlesen will.
Und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Buch schließt an seinen Vorgänger an: Anna und Nick verarbeiten ...

Teil1 dieser Trilogie zählte zu meinen Highlights im letzten Jahr, da war klar, dass ich weiterlesen will.
Und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Buch schließt an seinen Vorgänger an: Anna und Nick verarbeiten noch die Geschehenisse der jüngsten Vergangenheit und stehen doch schon wieder im Fokus ihres psychopathischen Verfolgers.
Das erste Drittel des Buches ist etwas schwächer als Teil1, doch dann kommt es Schlag auf Schlag. Ich mag dieses rasante Tempo. Man denkt es könne nicht mehr irrer kommen, zack, legt der Psychopath ne Schippe drauf. Bis zum Ende erhöht sich die Spannungskurve dann stetig.

Und wer glaubt, die Autoren lassen sich bei einem Cliffhanger lumpen, der irrt.
Wer auf Thriller mit unerwarteten Wendungen und rasantem Tempo steht, dem seien diese Bücher ans Herz gelegt.
Klare Lese- und Hörempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2023

Plan B

0

Anna und Nick erholen sich noch von ihrem letzten Abenteuer, bei dem sie nur knapp dem Tod entronnen sind. Auf einer Hochzeitsfeier treffen sie ihren alten Freund Roger, der sie um Hilfe bittet. Ein Kollege ...

Anna und Nick erholen sich noch von ihrem letzten Abenteuer, bei dem sie nur knapp dem Tod entronnen sind. Auf einer Hochzeitsfeier treffen sie ihren alten Freund Roger, der sie um Hilfe bittet. Ein Kollege ist in einem Versuchslabor auf mysteriöse Art und Weise ums Leben gekommen. So stecken die Beiden schnell wieder in einer neuen Recherche, die sie auf einen alten Bekannten führt. Ihr alter Widersacher aus Chicago hat die Jagd auf Anna und Nick fortgesetzt und scheinbar steigt sein Talent als Bösewicht immer mehr...

Der erste Band aus der Trilogie "Rachejagd" konnte mich schon begeistern, so dass ich mit viel Vorfreude und einer entsprechend hohen Erwartungshaltung in den aktuellen Fall gestartet bin. Das Autoren-Duo Nica Stevens und Andreas Suchanek erzählen die Geschichte wieder in einem temporeichen und absolut fesselnden Schreibstil, der das Buch für mich schnell wieder zum Page-Turner machte. Der perfide Rachefeldzug gegen die beiden Hauptprotagonisten Anna und Nick setzt sich fort. Ohne zu wissen warum, sind sie in den Fokus eines grausamen und zugleich sehr cleveren Gegners geraten und schnell entwickelt sich ein Wettlauf mit der Zeit. Der Spannungsbogen wird direkt zu Beginn des Buches gut aufgebaut und über die ereignisreichen Entwicklungen und überraschenden Wendungen auf einem äußerst hohen Niveau gehalten. Es entwickelt sich eine clever konzipierte Geschichte, deren Hintergrund immer im Trüben bleibt und in der es die beiden Ermittler mit einem intelligenten und völlig kaltblütigen Täter zu tun bekommen. Das mehr als fulminante Finale wartet zwar auch mit einer vorläufigen Auflösung auf, macht aber mit einem krassen Cliffhanger zum Ende hin, sehr viel Lust auf den abschließenden dritten Band.

Insgesamt ist "Rachejagd - Verraten" eine aus meiner Sicht hervorragend gelungene Fortsetzung einer absolut packenden Thriller-Trilogie, die mit einem ungewohnt temperamentvollen Erzählstil, viel Action und einer wirklich spannenden Storyline zu überzeugen weiß. Ich empfehle daher das vorliegende Buch sehr gerne weiter und bewerte es folgerichtig mit den vollen fünf von fünf Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere