Cover-Bild The Sun is also a Star
(82)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Dressler
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 20.03.2017
  • ISBN: 9783791500324
Nicola Yoon

The Sun is also a Star

Ein einziger Tag für die Liebe
Susanne Klein (Übersetzer), Dominique Falla (Illustrator)

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden. Eine besondere Liebesgeschichte: Poetisch, berührend, ein Herzensbuch für junge Frauen!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.06.2019

Alles Zufall! Oder doch Schicksal??? Ein Buch über den Schmetterlingseffekt...

0

"The sun is also a star" hat mich total begeistert! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich es nicht weg legen konnte. Die Geschichte handelt von Daniel und Natasha und erzählt einen Tag ...

"The sun is also a star" hat mich total begeistert! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich es nicht weg legen konnte. Die Geschichte handelt von Daniel und Natasha und erzählt einen Tag aus ihrem Leben. Nicht irgendeinen Tag, sondern den Tag, an dem sich die Wege der beiden kreuzen und dadurch ihr Leben für immer verändert. Eine Ansammlung von Zufällen, die die beiden zusammen geführt hat - oder doch Schicksal?

Die Autorin wechselt sehr häufig die Erzählperspektive, wodurch man nicht nur zu den Protagonisten, sondern auch zu sämtlichen Nebenfiguren eine enge Beziehung und ein großes Verständnis aufbauen kann. Man erfährt sämtliche Hintergründe eines Geschehens, weiß, warum die Handelnden getan haben, was sie getan haben, und warum die Dinge so geschehen sind, wie sie geschehen sind. Außerdem gibt Yoon zwischendrin immer wieder Hintergrundinformationen zu Themen, die Daniel und Natasha bewegen - und die einen dadurch selbst herausfordern und zum nachdenken anregen.

Einen Extrapunkt würde ich gerne für das Cover geben - anfangs fand ich es einfach nur schön, aber am Ende des Buches erkennt man die tiefere Bedeutung der vielen Fäden, die alle miteinander verwoben sind und dieses schöne Muster ergeben.

Mit voller Überzeugung: 5 Sterne von 5!

Veröffentlicht am 23.09.2018

ich habe das buch verschlungen!

0

bin im radio dadurch aufmerksam geworden und ich bin super froh, dass ich gerade diesen beitrag gehört habe - das buch ist super

bin im radio dadurch aufmerksam geworden und ich bin super froh, dass ich gerade diesen beitrag gehört habe - das buch ist super

Veröffentlicht am 14.08.2018

Wissenschaft vs. Poesie

0

David und Natasha könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie haben vollkommen unterschiedliche familiäre Hintergründe und gegensätzliche Vorstellungen vom Leben. Dennoch treffen sie aufgrund einer Reihe ...

David und Natasha könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie haben vollkommen unterschiedliche familiäre Hintergründe und gegensätzliche Vorstellungen vom Leben. Dennoch treffen sie aufgrund einer Reihe zufälliger Ereignisse aufeinander. Zufall oder doch eher Schicksal?

Die Gestaltung der Charaktere hat mir gut gefallen. Auch wenn es sich um eine Liebesgeschichte handelt gibt es nur starke Charaktere. Natashas sachliche, wissenschaftliche Art hat es mir ebenso angetan, wie Davids Leidenschaftlichkeit.

Zunächst hat der Leser das Gefühl, dass die beiden nichts gemein haben. Doch durch die Sichtwechsel wird deutlich wie ähnlich sie sich in Wirklichkeit sind. Doch die Geschichte wird nicht nur aus Sicht der beiden Protagonisten beschreiben. In Zwischenkapiteln erfährt der Leser immer wieder Naturhistorische zusammenhänge (keine Sorge das Buch ist nicht wissenschaftlich ausgelegt) und lernt wie das Leben der Nebencharaktere verlaufen ist.

Das Cover sieht sehr romantisch und bunt aus ohne gleichzeitig aufdringlich zu wirken. Zunächst fand ich das Cover recht zusammenhangslos, doch wenn man das Buch gelesen hat ergibt das ganze seinen Sinn und ich bin froh, dass nicht einfach zwei Models abgebildet sind.

Alles in allem hat mir die Geschichte entgegen aller Erwartungen sehr gut gefallen. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und es wurde eine Thematik angesprochen, die mich sehr ergreifen konnte. Ich würde das Buch weiter empfehlen, man sollte allerdings eine Tüte Taschentücher parat halten.

Veröffentlicht am 25.04.2018

Gefühlvolle Geschichte mit Hintergrund

0

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe schon viel über das Buch gehört und das hat mich neugierig gemacht. Auch der Klappentext klang interessant und ich war wahnsinnig gespannt ...

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe schon viel über das Buch gehört und das hat mich neugierig gemacht. Auch der Klappentext klang interessant und ich war wahnsinnig gespannt auf die Geschichte. Schon beim Einstieg habe ich bemerkt, dass die Kapitel recht kurz gehalten sind und es immer Perspektivwechsel gibt. Nicht nur zwischen den Protagonisten, nein, auch die anderen Charakter erzählen aus ihrer Sichtweise. Das fand ich schon sehr interessant und erfrischend. Dabei erzählt das Buch nur die Geschichte über Daniel und Natasha. Dabei gibt es auch hin und wieder einen Zeitwechsel, so erhält man auch einen Einblick in die Vergangenheit. Diese ganzen Wechsel klingen erstmal anstrengend und verwirrend, aber ich habe sofort gemerkt, das es der Geschichte das gewisse etwas gegeben hat.

Natasha war mir dabei gleich symphatisch. Sie ist ein ehrgeiziges Mädchen und sie hat schon Pläne für die Zukunft, so kurz vor ihrem Abschluss. Doch es passiert etwas völlig unerwartetes. Sie und ihre Familie werden abgeschoben, den sie sind illegal in Amerika. Aber wie schon oben erwähnt, Natasha ist ehrgeizig und will verhindern, das sie und ihre Familie abgeschoben werden. Daraufhin lernt sie Daniel kennen, den sie auch gleich symphatisch findet.

Daniel war mir auch gleich symphatisch. Er hat auch seine Laster zu tragen, den er hat ein ganz anderes Problem mit seiner Familie. Sein Bruder will in allem besser sein und hasst Daniel. Daraufhin fliegt dieser von der Uni und seine Eltern konzentrieren sich nur auf Daniel. Seine Eltern haben schon eine feste Vorstellung, was ihre Söhne betrifft und was anderes wird nicht akzeptiert.

Man merkt sofort das Natasha und Daniel so unterschiedlich sind, aber beide werden zu einander hingezogen. Die Gefühle der beiden werden dabei so wunderbar geschildert und man kann nur mit ihnen mitfiebern und mitleiden. Beide haben so unterschiedliche Ansichten und das gibt den reiz zwischen den beiden. Die Gefühle waren so greifbar und es hat so geknistert zwischen den beiden. Ich habe gerne den Weg der beiden gefolgt, die sie natürlich gemeinsam gegangen sind.

Dabei war der Schreibstil der Autorin wunderbar gefühlvoll, flüssig und leicht zu lesen. Diese Geschichte sprüht nur so vor Gefühle und jungen Schreibstil. Auch die Kulisse werden dabei toll beschrieben. Man bekommt gar nicht mit, wie schnell die Seiten nur so davon fliegen und man dann plötzlich am Ende ist. Es ist allerdings auch nicht nur eine Liebesgeschichte, den es beschreibt auch wichtige Themen. Ich fand die ganze Geschichte wirklich authentisch und finde es sehr lesenswert.

Veröffentlicht am 03.03.2018

Innen wie außen wunderschön

0

Klappentext:
Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander ...

Klappentext:
Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.

Cover:
Das Cover ist einfach nur wunderschön und sticht einem sofort ins Auge.

Inhalt:
Man erfährt in den Kapiteln abwechselnd mehr von Natashas und Daniels Leben, die beide nicht unterschiedlicher sein könnten. Ihr droht noch an diesem Tag die Abschiebung, er lebt sein Leben. Bereits nach kurzer Zeit entwickelt sich eine Sogwirkung und man muss einfach weiterlesen um zu erfahren, was aus ihnen und ihrer Liebe für nur einen Tag (?) wird.

Definitive Leseempfehlung!