Cover-Bild Crown of Lies
(58)
  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 27.07.2018
  • ISBN: 9783736306912
Pepper Winters

Crown of Lies

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Sie ist jung, sie ist reich, sie ist mächtig - doch sie lebt in einem goldenen Käfig und kennt keine Freiheit und keine Liebe


Drei Jahre
zuvor brach Noelle Charlston aus ihrem goldenen Käfig aus, tanzte in New Yorks Straßen und verlor beinah ihr Leben. Bis ein unbekannter Fremder auftauchte und die reiche Kaufhauserbin rettete.

Drei Tage
seit sie Penn Everett ihren Drink ins Gesicht schüttete und sich in seinen Armen wiederfand - seine verführerische Stimme im Ohr, die ihr ein unwiderstehliches Angebot machte.

Drei Stunden,
um ihn hassen zu lernen, da er so viele Dinge vor ihr verbirgt. Der geheimnisvolle Geschäftsmann kann unmöglich ihr Retter von damals sein - und doch fühlt sich jede Berührung unendlich vertraut an.

Drei Minuten,
um ihm hoffnungslos zu verfallen. Und es gibt nichts, was Noelle mehr begehrt als diesen Mann.

Drei Sekunden,
um mit seinen Lügen ihr Herz zu stehlen und ihr Hoffnung, Vertrauen und Liebe einzuflößen.

Drei Atemzüge,
um sie mit der Wahrheit zu zerstören.


"Sinnlich und fesselnd - man kann die Seiten gar nicht schnell genug umblättern. Pepper Winters hat sich selbst übertroffen!" New-York-Times-Bestseller-Autorin Meghan March


Auftakt der Truth & Lies-Serie von New-York-Times-Bestseller-Autorin Pepper Winters


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.07.2020

Atemberaubend, düster und einfach mal anders

0

Ich habe die Reihe gebraucht gekauft, weil sie mich einfach angesprochen hat. Nicht vom Klappentext her, denn den finde ich absolut nicht passend und verwirrend, wenn ich ehrlich bin.
Schon die Leseprobe ...

Ich habe die Reihe gebraucht gekauft, weil sie mich einfach angesprochen hat. Nicht vom Klappentext her, denn den finde ich absolut nicht passend und verwirrend, wenn ich ehrlich bin.
Schon die Leseprobe war mal etwas anderes und hat von der Protagonistin Noelle ein spannendes Bild gezeichnet. Ich fand es krass, wie sie quasi von ihrem Vater gezwungen wird im Alter von 12 Jahren in seinem Firmenimperium zu arbeiten. Das prägt ihren Charakter sehr stark und die Verpflichtung, die sich daraus ergeben hat, zieht sich auf spannende Weise durch die ganze Geschichte. Elle hat einfach einen sehr speziellen Charakter, der von Erfolg im Geschäft und keinerlei Erfahrung in Liebesdingen gezeichnet ist. Interessante Gegensätze, die in diesem Buch wirklich gut umgesetzt wurden.
Ich habe ein paar der negativen Rezensionen gelesen und die haben vor allem die Beziehung zwischen den Protagonisten kritisieren. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, denke ich, dass sie sich einfach von diesem Genre fern halten sollten. Für mich geht dieses Buch in die Dark Romance Richtung und für manche ist das einfach nichts.
Ich persönlich liebe solche Bücher und kann sagen, dass die von diesem dunklen Verlangen und den unerforschten Begehren von Noelle geprägte Geschichte wirklich gut umgesetzt wurde. Ich habe mich auf jede Begegnung mit Penn gefreut und habe genau wie Noelle immer wieder überlegt, ob er der mysteriöse Namenlose vom Beginn des Buches ist.
Diese Aspekt hat die Spannung immer hoch gehalten und das Buch nie langweilig werden lassen.
Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band, der leider gerade nicht in Reichweite liegt, sodass ich den fiesen Cliffhanger mit anderen Büchern überbrücken muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2019

Guter Reihenauftakt

0

„Crown of Lies (Truth & Lies 1“ von Pepper Winters
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 6,99 (Stand 15.09.2019)
Seitenanzahl: 432 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0691-2
Erschienen ...

„Crown of Lies (Truth & Lies 1“ von Pepper Winters
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 6,99 (Stand 15.09.2019)
Seitenanzahl: 432 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0691-2
Erschienen am: 27.07.2018 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
=======================

Klappentext:

Sie ist jung, sie ist reich, sie ist mächtig – doch sie lebt in einem goldenen Käfig und kennt keine Freiheit und keine Liebe
Drei Jahre
zuvor brach Noelle Charlston aus ihrem goldenen Käfig aus, tanzte in New Yorks Straßen und verlor beinah ihr Leben. Bis ein unbekannter Fremder auftauchte und die reiche Kaufhauserbin rettete.
Drei Tage
seit sie Penn Everett ihren Drink ins Gesicht schüttete und sich in seinen Armen wiederfand – seine verführerische Stimme im Ohr, die ihr ein unwiderstehliches Angebot machte.

Drei Stunden,
um ihn hassen zu lernen, da er so viele Dinge vor ihr verbirgt. Der geheimnisvolle Geschäftsmann kann unmöglich ihr Retter von damals sein – und doch fühlt sich jede Berührung unendlich vertraut an.

Drei Minuten,
um ihm hoffnungslos zu verfallen. Und es gibt nichts, was Noelle mehr begehrt als diesen Mann.

Drei Sekunden,
um mit seinen Lügen ihr Herz zu stehlen und ihr Hoffnung, Vertrauen und Liebe einzuflößen.

Drei Atemzüge,
um sie mit der Wahrheit zu zerstören

Die junge Noelle Charlston lebt in einem goldenen Käfig. Von Kindesbeinen an wurde sie dazu erzogen, das Kaufhausimperium ihres Vaters zu übernehmen. Sie kennt nur Pflichten und Verantwortung, hat keine Freunde, weiß nicht, was Freiheit bedeutet, und hat nie die Lippen eines Mannes auf ihren gespürt. Doch am Abend ihres neunzehnten Geburtstags bricht sie aus. Nur einmal allein durch die Straßen von New York streifen, tun, wozu sie Lust hat, unbeschwert das Leben genießen. Aber in einer dunklen Gasse zerplatzt ihr Traum, als sie von zwei Männern überfallen und fast getötet wird. Zum Glück taucht ein Unbekannter auf und rettet sie. Er zeigt Elle sein New York und bereitet ihr eine unvergessliche Nacht. Noch Jahre später klingen die Ereignisse in ihr nach, und sie hat nie aufgegeben, den Mann ohne Namen zu suchen. Da stellt Elles Vater ihr Penn Everett vor. Penn ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, doch er scheint keine Vergangenheit zu besitzen. Niemand weiß Näheres über den undurchsichtigen Businessman, der New York im Sturm erobert hat. Und obwohl Elle sich von ihm fernhalten will, fühlt sie sich doch zu ihm hingezogen und entwickelt Gefühle, die sie nur ein einziges Mal in ihrem bisherigen Leben gespürt hat – in der Nacht, die ihr Leben veränderte …

=======================

Achtung Spopilergefahr!!!

=======================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil ist flüssig und lässt die Seiten schnell vergehen. Kapitel 1 startet im Alter von 12. So herzergreifend das erste Kapitel. Dann startet das Buch 7 Jahre später. Schon als kleines Mädchen hat sie viel Zeit in der Firma ihres Vaters „Belle Elle“ verbracht. Ihr Vater nennt sie Bell Button was ihr gar nicht gefällt. Sie musste früh erwachsen werden. Ihr Leben und Zukunft ist vorherbestimmt. das erste Kapitel mit ihrem Kätzchen. Dann startet das Buch 7 Jahre später. Immer öfter fühlt sie sich wie im goldenen Käfig aus dem sie nur zu gern einmal ausbrechen würde. Als sie es dann tut hat dies fatale Folgen. Kaum ihre ersten Stunden in Freiheit wird sie Opfer eines brutalen Überfalls, da eilt ihr ein Fremder zu Hilfe. Die beiden verbringen ein paar aufregende Stunden miteinander. Die Geschichte geht dann 3 Jahre später weiter. Fleur ihre Assistentin mag ich sehr. Die Anziehungskraft zu Penn ist enorm. Es gab einige Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet habe. Die Spannung wurde für mein Empfinden bis zum Ende aufrecht erhalten. Nach dem fiesen Cliffhanger bin ich natürlich umso gespannter wie es in Teil zwei weitergeht. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung.

5 von 5 ? ? ? ? ?

Veröffentlicht am 22.04.2019

Ich liebe es

0

Was hat dieses Buch nur alles mit mir angestellt? Ich glaube ich habe mit dem ersten Band der Truth and Lies Reihe von Pepper Winters fast alle Gefühle durchlebt. Von Freude, über Wut, Liebe und auch Überraschung. ...

Was hat dieses Buch nur alles mit mir angestellt? Ich glaube ich habe mit dem ersten Band der Truth and Lies Reihe von Pepper Winters fast alle Gefühle durchlebt. Von Freude, über Wut, Liebe und auch Überraschung. Ich war am Ende nur noch ein Wrack.

Dies war meine erste Geschichte von Pepper Winters und sie stand definitiv zu lange auf dem SuB. Gekauft hatte ich mir den ersten Band nämlich direkt nach der Erscheinung im Juli oder Anfang August. Doch irgendwie kam doch immer ein anderes Buch an die Reihe. Im Urlaub hatte ich es jetzt einfach eingepackt und zack, war die Geschichte begonnen und auch am nächsten Tag schon wieder zu Ende.

Geschrieben ist dieser Band aus der Sichtweise der Protagonistin Noelle, kurz Elle. Sie wurde von ihrem Vater über beschützt und wuchs somit sehr abgeschieden und mit einer gewissen Erwartungshaltung auf. Sie ist die Erbin einer der größten Kaufhausketten in Nordamerika und muss sich zusätzlich als Frau eine harte Schale zulegen. So spielte sie nie mit gleichaltrigen, sondern lernte, was es heißt ein Imperium zu leiten.

Dies ist nicht spurlos an ihr vorbeigegangen und so möchte sie einmal frei und unabhängig von ihrem Erbe sein. Doch dieser Abend entpuppt sich als Fehlschlag und wird ihr nie wieder aus dem Kopf gehen und ein gewisser junger Mann auch nicht.

Penn Everett ist der Protagonist dieser Reihe und ist von Anfang an sehr undurchsichtig und geheimnisvoll. Man erfährt nicht viel über ihn und wenn die Autorin mal Informationen einstreut, dann sind diese sehr dürftig. Meistens blieb ich zusammen mit Elle mit mehr Fragen zurück als wir Antworten bekamen.

Doch zum Ende hin hatte ich meine Vermutung über Penn und ich denke, dass ich richtig liegen werde. Denn meine Fragen und Vermutungen sind noch offen und werden hoffentlich im zweiten und letzten Band der Reihe ausreichend beantwortet.

Auch das Zusammenspiel zwischen den Protagonisten gefiel mir sehr gut und man spürte sofort die Chemie. In diesem Punkt freue ich mich auch schon sehr auf die Fortsetzung, die ich mir unbedingt direkt nach dem Ende bestellen musste. Mal schauen ob ich die kommende Woche dazu kommen werde die Geschichte zu beenden.

Der erste Band der Truth and Lies Reihe von Pepper Winters ist der HAMMER! So ein tolles Buch, welches mich ab der ersten Seite gefangen nahm und emotional zerstört wieder ausspuckte. Jetzt freue ich mich umso mehr auf den zweiten und letzten Band.

Veröffentlicht am 19.09.2018

Bin absolut begeistert und brauche dringend Band 2!

0

Wow, wow und nochmal wow!
Dieses Buch ist krass. Krass gut, krass spannend und krass krass.
Das Cover ist wunderschön, schon allein der Klappentext sorgt für Gänsehaut und der Inhalt haut einen einfach ...

Wow, wow und nochmal wow!
Dieses Buch ist krass. Krass gut, krass spannend und krass krass.
Das Cover ist wunderschön, schon allein der Klappentext sorgt für Gänsehaut und der Inhalt haut einen einfach vollkommen um.
Ich konnte das Buch von dem Moment an, als ich es aufgeschlagen habe, nicht mehr aus der Hand legen, weil mich die Geschichte SO in ihren Bann gezogen hat, dass es unmöglich war, sich von den Seiten loszureißen.

Aber wo Täuschung ist, da ist auch Vertrauen. Und machmal begegnet uns das eine im Gewand des anderen.

Die Handlung in diesem Buch gleicht eigentlich vielen anderen und doch ist sie so anders. Sie ist so viel spannender, tiefergehender und intensiver als jeder New Adult Roman, den ich bis jetzt gelesen habe. Das Ganze hat nichts zu tun mit Bad Boy und Good Girl, nicht mit charmantem, attraktivem Mann und schüchternem Mauerblümchen - nein, diese Geschichte ist frei von Klischees wie diesen. Ja, er ist attraktiv, aber alles andere als charmant. Und das Wort "Bad Boy" beschreibt nicht annähernd die Dunkelheit, die ihn umgibt.
Ja, sie ist wunderschön, aber alles andere als schüchtern. Sie ist die CEO eines der mächtigsten Kaufhausimperien und lässt sich von niemandem vorschreiben, was sie zu tun oder lassen hat.

Ich war nie allein, aber ständig einsam.

Noelle, die von allen Elle gennant wird, hatte nie eine richtige Kindheit oder Jugend. Schon ganz früh musste sie unglaublich viel Verantwortung übernehmen und viel schneller erwachsen werden als andere. Auf ihr lastet, seit sie denken kann, ein enormer Druck und auch, wenn ihr die große Verantwortung, die ihr Vater ihr mit der Leitung von Belle Elle, der größten Einzelhandelskette in den USA und Kanada, aufträgt, Angst macht, ist sie doch jemand, der sich gerne dieser Herausforderung stellt. Durch ihre Position als CEO spielt sich ihr ganzes Leben nur in den Räumen des riesigen Hochhauses ab und dreht sich ausschließlich um ihre Arbeit. Doch zweimal gerät ihr durchstrukturiertes und geordnetes Leben ins Schwanken - und zweimal hat ein Mann daran Schuld.

»Manchmal sind Lügen leichter zu akzeptieren.«

Penn Everett ist auf den ersten Blick ein Mann, den jede Frau haben will, auf den zweiten Blick jemand, den die wenigsten wollen und auf den dritten und jeden weiteren Blick der Mensch, den nur diejenigen kennenlernen, die so viel Ausdauer und vor allem Mut haben, überhaupt einen weiteren Blick hinter seine Fassade zu wagen. Er strahlt Macht und Arroganz aus, gepaart mit einer Dunkelheit, die einen sofort in Beschlag nimmt. Nichts an ihm scheint liebevoll, zärtlich, charmant oder auch nur ansatzweise menschlich zu sein. Penn ist grob, unnahbar, dominant und besitzergreifend. Aber er macht auch neugierig - neugierig auf das, was hinter den Mauern schlummert, hinter denen er sein wahres Ich versteckt. Und genau diese Neugier ist es, die Elle dazu bringt, ihr langweiliges und einsames, aber sicheres Leben aufzugeben.

»Seit du Ja gesagt hast, ist es nicht mehr von Belang, was du sagst. Das hier ist jetzt mein Speil.«

Eine wirkliche Liebesgeschichte gibt es in diesem Buch nicht, denn das, was zwischen Elle und Penn ist, kann man sicherlich nicht als Liebe bezeichnen. Die beiden können sich absolut nicht ausstehen, fühlen sich aber enorm zueinander hingezogen. Die sexuelle Spannung ist bei jedem Aufeinandertreffen deutlich zu spüren, ebenso wie etwas Dunkles und Gefährliches, von dem man nicht so genau weiß, woher es kommt. Der Beginn ihrer "Beziehung" ist auch alles andere als normal, denn er beginnt mit einem Angebot, das abschreckend und verführerisch zugleich ist.
Spätestens ab da ist es unmöglich, das Buch auch nur für eine Sekunde aus der Hand zu legen, wobei man gleichzeitig manchmal das Gefühl bekommt, eine Pause zu brauchen, um selbst einmal tief durchatmen zu können.

Ein stummes Eingeständnis, dass wir etwas begonnen hatten, das leider kein gutes Ende nehmen konnte.

Die Geschichte ist durchgehend spannend und enthält einen gewissen Nervenkitzel. Man ist auf der einen Seite vollkommen gefesselt und möchte auch gar nicht losgelassen werden, und auf der anderen Seite ist man so überrumpelt und überfordert, dass man das Gefühl bekommt, fliehen zu müssen. Auf jeden Fall ist klar, dass dieses Buch einen emotional berührt - auf welche Art und Weise auch immer. Man häppchenweise immer mehr Informationen, aber es ist nie genug. Beim Lesen gehen einem tausend Fragen durch den Kopf und an die Stelle jeder beantworteten Frage treten gleich drei Neue. Es ist ein purer Suchtfaktor und einfach nur grandios!
Aber egal wie viele Theorien man hat oder wie viel man auch spekuliert - auf das Ende wird man nicht vorbereitet sein.

Ich würde eine Krone aus Lügen tragen.
Und ich würde diese Schlacht gewinnen.

Am Ende des Buches steht man kurz vor einer großen Enthüllung und dann passiert etwas, mit dem man absolut nicht gerechnet hätte. Und alles passiert so schnell, dass man dieses Buch beendet und erstmal sprachlos ist. Und dann so langsam fügen sich dich Puzzleteile im Kopf zu einem klaren Bild zusammen und das Einzige, woran man noch denken kann, ist:
Ich BRAUCHE jetzt sofort den zweiten Band.

Und genau damit schließe ich meine Rezension jetzt auch ab. Ich bin überwältigt, verwirrt und begeistert zugleich. Dieses Buch gleicht einem Wirbelsturm, der deine Gedanken und Gefühle völlig durcheinander bringt und ein einziges Chaos hinterlässt. Und das Einzige, was dieses Chaos beseitigen kann, ist der zweite Band.

Veröffentlicht am 12.09.2018

Dark Romance mit Suchtgefahr

0

In „Crown of Lies“ erzählt Pepper Winters die Geschichte von Noelle „Elle“ Charlston, der Erbin eines erfolgreichen und millionenschweren Unternehmens, auf der Suche nach dem „Namenlosen“, der sie in einer ...

In „Crown of Lies“ erzählt Pepper Winters die Geschichte von Noelle „Elle“ Charlston, der Erbin eines erfolgreichen und millionenschweren Unternehmens, auf der Suche nach dem „Namenlosen“, der sie in einer schicksalshaften Nacht vor zwei dunklen Gestalten gerettet hat, sowie ihre Beziehung zu dem rätselhaften Penn Everett. „Crown of Lies“ ist der erste Band des Truth & Lies - Duetts.

„Sie ist jung, sie ist reich, sie ist mächtig - doch sie lebt in einem goldenen Käfig und kennt keine Freiheit und keine Liebe

Drei Jahre
zuvor brach Noelle Charlston aus ihrem goldenen Käfig aus, tanzte in New Yorks Straßen und verlor beinah ihr Leben. Bis ein unbekannter Fremder auftauchte und die reiche Kaufhauserbin rettete.

Drei Tage
seit sie Penn Everett ihren Drink ins Gesicht schüttete und sich in seinen Armen wiederfand - seine verführerische Stimme im Ohr, die ihr ein unwiderstehliches Angebot machte.

Drei Stunden,
um ihn hassen zu lernen, da er so viele Dinge vor ihr verbirgt. Der geheimnisvolle Geschäftsmann kann unmöglich ihr Retter von damals sein - und doch fühlt sich jede Berührung unendlich vertraut an.

Drei Minuten,
um ihm hoffnungslos zu verfallen. Und es gibt nichts, was Noelle mehr begehrt als diesen Mann.

Drei Sekunden,
um mit seinen Lügen ihr Herz zu stehlen und ihr Hoffnung, Vertrauen und Liebe einzuflößen.

Drei Atemzüge,
um sie mit der Wahrheit zu zerstören.“

Das Cover von „Crown of Lies“ ist einfach nur toll! Es ist düster, aber so stimmig in sich, dass man nur aufgrund des Covern das Buch direkt in den Händen halten möchte. Das Mädchen auf dem Cover könnte sehr gut Elle darstellen.

Der Schreibstil von Pepper Winters ist sehr angenehm zu lesen. Sie schlachtet keine Szenen aus, vielmehr findet sie genau das - für mich passende - Maß zwischen zu viel und zu wenig. Da die Geschichte aus Elles Sicht erzählt wird, kann man sich sehr gut in ihre Gedanken, Sorgen und Wünsche hineinversetzen. Viele Handlungen und Entscheidungen werden dadurch greifbar und nachvollziehbar. Da dem Leser die Sicht von Penn Everett nicht nahe gelegt wird, bleibt er für einen ebenso rätselhaft und undurchsichtig wie für Elle. Man erhält dadurch der Protagonistin gegenüber keinen Vorteil und muss sich von dem Verlauf der Geschichte genauso überraschen lassen.

„Crown of Lies“ erzählt zwei Geschichten. Zum einen die Suche von Elle nach dem „Namenlosen“, der sie vor zwei dunklen Gestalten in einer düsteren Gasse bei Nacht gerettet hat und in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Da der „Namenlose“ in besagter Nacht jedoch von der Polizei abgeführt wird, bricht der Kontakt. Auch Elles Bemühungen ihn zu finden, scheitern. Dennoch gibt es keinen Tag, an dem das Verlangen nach einem Wiedersehen schwindet.
Die zweite Geschichte dreht sich um Elle und ihre Beziehung zu Penn Everett, der wie eine Bombe in ihr Leben platzt und dieses ins Schwanken bringt. Penn ist besitzergreifend, leidenschaftlich und irgendwo auch verletzend. Dennoch merkt man - oder hofft man - als Leser, dass Penn es mit Elle ernst meint.
Schnell werden dem Leser, aber auch Elle Verbindungen zwischen Penn und dem Namenlosen klar, eine Auflösung gibt es in „Crown of Lies“ jedoch nicht. Vielmehr endet der Roman diesbezüglich mit vielen offenen Fragen, sodass man unbedingt den Nachfolgeband lesen muss!

Die Protagonisten und weiteren Charaktere hat Pepper Winters sehr gut geformt. Man hat nie das Gefühl, dass an den Charakteren Unstimmigkeiten herrschen. Auch die Wandlungen zwischen „Schein und Sein“ sind sehr gut gelungen. Oft ist man überrascht, wenn die Geschichte einen ganz anderen Verlauf nimmt als man vermutet hätte. Aber genau das brauchen gute Geschichten.

Vieles hätte man vielleicht anders gemacht, jedoch passen die Handlungen zu den Protagonisten. Elle als Erbin eines millionenschweren Unternehmens und Penn als aufstrebender Aktionär mit schwerer Vergangenheit handeln einfach anders als ein „0815“-Leser mit gradlinigem Lebensverlauf. Man muss in meinen Augen nicht alles nachvollziehen können, sofern es stimmig und passend bleibt!

Ich vergebe „Crown of Lies“ 5 von 5 Sternen. Hier stimmt einfach alles und Kleinigkeiten können vernachlässigt werden. Die Geschichte hat mir so gut gefallen, dass man sie nicht mehr beiseite legen konnte.

Ich bedanke mich bei Netgalley und dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.