Cover-Bild New Hope - Das Gold der Sterne
(37)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 24.08.2021
  • ISBN: 9783745701890
Rose Bloom

New Hope - Das Gold der Sterne

Liebe passiert, wenn du nicht damit rechnest

Lake ist das Nesthäkchen der Familie Campbell, stets gut gelaunt und ein richtiger Freigeist. Obwohl sie ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hat, weiß sie, dass sie nirgendwo anders als in New Hope sein möchte. In der Kleinstadt inmitten der Sierra Nevada mit ihren kauzigen Bewohnern liegen ihre Wurzeln. Auf ihr Zuhause lässt sie nichts kommen! Für Lake ist es daher unbegreiflich, dass der berühmte Musiker Wyatt, der sich auf der Obst- und Gemüsefarm ihrer Eltern von negativen Schlagzeilen erholen soll, so eine Abneigung gegen New Hope hat und wie er so grummelig sein kann. Vom ersten Aufeinandertreffen an fliegen zwischen ihr und Wyatt die Fetzen – und die Funken ……

 »New Hope zieht nicht nur den sexy Musiker Wyatt Lanter in seinen Bann, auch ich bin diesem Ort und seinen liebenswerten Bewohnern restlos verfallen und blicke sehnsüchtig Band 2 entgegen.« Ivy Andrews


Der Auftakt der gefühlvollsten Romance-Reihe des Jahres – herzerwärmend, witzig, einfach fesselnd

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.10.2021

…einnehmend, entzückend & voller wundervoller Persönlichkeiten, die ich sofort ins Herz geschlossen habe…

0

Lake lebt in der wunderschön idyllischen Kleinstadt, dort wo kaum etwas passiert, jeder jeden kennt und man sich in die Umgebung verliebt.
Genau so geht es Lake, sie ist in New Hope aufgewachsen, liebt ...

Lake lebt in der wunderschön idyllischen Kleinstadt, dort wo kaum etwas passiert, jeder jeden kennt und man sich in die Umgebung verliebt.
Genau so geht es Lake, sie ist in New Hope aufgewachsen, liebt ihr zu Hause, will nirgends anders leben, ist ein Sonnenschein, der einzige Makel wäre nur dass sie nicht weiß was sie mit ihrem Leben anfängt. Von einem Job zum anderen versucht sie den Sinn des Leben zu finden.

Dies wird auch immer wichtiger als der Musiker in ihrer Kleinstadt auftaucht, sie nicht sofort mag, wie es doch jeder andere tut, sich unnahbar und abweisend zeigt.
Wynatt muss wieder zu sich finden, seine Kreativität und seine Seele leidet in mitten des Rock Star Leben, so dass er nach New Hope verfrachtet wird und versucht zu seinen Ursprung der Liebe zur Musik wieder zu finden.

Ob es ihn gelingt ? Welche Rolle Lake in dem ganzen spielt und wie die idyllische Kleinstadt auf ihn wirkt ?

Lest selbst und verliebt euch in New Hope, die wunderschöne Stadt, die Rückhalt, Liebe und Fürsorge bietet, jedoch auch nicht immer aus ihren allzu alten Bild nicht raus kommt.
Neue Ideen passen nicht immer in diese, besonders wenn es von dem Freigeist Lake kommen und nicht zum alten Erscheinungsbild passen.

Es beginnt eine Geschichte, wie die beiden Protagonisten sich unerwartet treffen, sich Schlagabtausche aber auch innige Unterhaltungen bieten, Träume miteinander teilen und in ihrer Dynamik aufgehen. Diese unglaubliche Verbindung immer intensiver wird, von humorvollen Einsichten als auch kreativer Musik gesteigert wird.

Ich war voll und ganz sofort in dem Werk verloren, habe mich in die Persönlichkeiten vernarrt und wurde von dem Setting, dem Gefühlschaos und den kreativen Seelen vereinnahmt.
Besonders die Mischung aus tieferer Botschaft, Selbstfindung und Liebe hat mich vollkommen bezaubert.
Herausstechend auch die kleinen Verbindung zu meiner Lieblingsserie „Gilmore Girls“ haben mir das Lesevergnügen versüßt, aber auch meine Liebe zu idyllischen Kleinstädten war hier der erste Grund zum Ergreifen der Lektüre.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven, beeindruckt von der Stärke aber auch von der Verletzlichkeit der Protagonisten, versüßt wird dies mit den musikalischen Anteil als auch der Liebe zum Yoga, deren Zweck zur Entlastung von Stress im Leben.

Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen, was nicht mehr los lässt und in einem Rutsch verschlungen wurde.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich.

Wer übrigens sich überlegt zu dem Hörbuch zugreifen, kann sich auf angenehme Stimmen freuen. Madiha Kelling Bergner und Jeremias Koschorz haben es in jeder emotionalen Lage perfekt getroffen, haben mich nicht nur mit ihrer sehr angenehmen als auch sympathischen Stimme packend am Werk teilhaben, involviert, nervenaufreibend mitgerissen und ab und an schmunzeln lassen sondern auch die nicht so angenehmen Stellen eingenommen als auch von der Tonlage überzeugt. Die Stimmen schaffen es mitzureißen, alle Gefühlsstimmungen perfekt einzuhauchen und das Werk zu einem Hörvergnügen zu machen.

Als Schlussanmerkung muss ich noch die anderen Bewohner der wundervollen Stadt erwähnen, nicht nur die zwei Brüder sondern auch die beste Freundin sind beeindruckende Menschen, die mit Rückhalt und Liebe an Lakes Seite stehen und immer für sie da sind.

Ich freue mich schon auf mehr aus New Hope und sehne mich dem nächsten Werk der Autorin entgegen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den HörbuchVerlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

NewHopeDasGoldderSterne

RoseBloom

MadihaKellingBergner

JeremiasKoschorz

HarperAudio

NetGalleyDe

MiraTaschenbuch

HarperCollins
#Rezension


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2021

Ein Wohlfühlbuch mit Suchtfaktor

0

[Werbung | Rezensionsexemplar]
Spoilerfreie Reihen Rezension 🌸
"Es geht nicht darum, was uns die Welt vorenthält, es geht darum , was wir mit dem machen, was sie uns gibt."
.
Lake und Wyatt können unterschiedlicher ...

[Werbung | Rezensionsexemplar]
Spoilerfreie Reihen Rezension 🌸
"Es geht nicht darum, was uns die Welt vorenthält, es geht darum , was wir mit dem machen, was sie uns gibt."
.
Lake und Wyatt können unterschiedlicher nicht sein. Da ist zum einen Lake aus einer wunderschönen Kleinstadt, das jüngste Kind der Familie und ein glücklicher Freigeist, der aber selten ernst genommen wird. Und zum anderen Wyatt ein miesepetriger Musiker aus L.A., der es in den letzten Monaten sehr mit seinem Lebensstil übertrieben hatte. Beide stecken in einer Lebenskrise. Und genau diese verbindet auch die beiden. Nicht nur ist es die anfängliche Attraktivität, sondern auch das Gefühl, dass beide auf der Suche nach Sicherheit und Geborgenheit sind.
.
Durch die a wechselnden Kapitel der beiden lernen wir sie und ihr Gedanken viel besser kennen. So habe ich mich in den beiden selbst wiedergefunden. Ich habe sogar so weit mitgelitten, dass mir sogar einmal die Tränen in die Augen schossen.
Dies und der allgemeine Kleinstadt - Flair haben das Buch zu einem so wunderschönen Leseerlebnis gemacht, dass es mir schwer gefallen ist das Buch aus der Hand zu legen.
.
Ein Buch mit einem angenehmen und ruhigen Schreibstil das dich nach New Hope katapultiert und dich von vorne bis hinten Willkommen heißt und nicht mehr gehen lässt.
Ein Wohlfühlbuch mit viel Herz und liebgewonnenen Charakteren.
.
Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

0

"Alles was uns wichtig ist, wollen wir für immer halten, und täglich wächst die Angst es zu verlieren."
~Lake, Kapitel 27


Inhalt:
Lake ist das jüngste Kind der Familie Campbell. Sie ist immer gut gelaunt ...

"Alles was uns wichtig ist, wollen wir für immer halten, und täglich wächst die Angst es zu verlieren."
~Lake, Kapitel 27


Inhalt:
Lake ist das jüngste Kind der Familie Campbell. Sie ist immer gut gelaunt und ein wahrer Freigeist. Ihren Platz im Leben hat sie  noch nicht gefunden, aber sie weiß mit Sicherheit das sie nirgendwo anders als in New Hope sein möchte. New Hope ist eine schnuckelig Kleinstadt inmitten der Sierra Nevada. Diese Stadt nennt Lake ihr Zuhause. Doch als der berühmte Musiker Wyatt, der sich auf der Obst- und Gemüsefarm ihrer Eltern von negativen Schlagzeilen erholen soll, auftaucht bringt er Lakes Leben in Aufruhr. Er nervt sie mit seiner Abneigung gegen New Hope.  Und so ist es nicht verwunderlich das zwischen ihnen erst die Fetzen fliegen und dann doch auch Funken.


Meinung:
Atmosphärisch, gefühlvoll und inspirierend.

Ich liebe das Buch sehr. Vom Schreibstil über das Setting und die Charaktere stimmt alles.

Lake und Wyatt sind mir so schnell ans Herz gewachsen. Sie sind unglaublich angenehm und gefühlvolle Figuren.

Lake inspiriert sogar mich beim lesen, da gefühlt jeder 2 Satz von ihr ein Motivationspruch sein könnte.

Mit Wyatt habe ich richtig mit gefiebert, denn ich wollte umbedingt erfahren welche Geschichte hinter ihm steckt.

Die Geschichte der Beiden hat mich in ihren Bann gezogen und verzaubert.

New Hope ist ein Stätchen, dass mich sofort verzaubert hat und mir irgendwie ein Herbstgefühl vermittelt hat.

Für mich steht fest das ich den nächsten Band lesen muss, da mich das Buch insgesamt sehr überzeugt hat 🥰.

4,5 bis 5 von 5 Sterne ⭐


"Sprich immer das aus, was du denkst, und versteck dich nicht. Nicht vor mir."
~Lake, Kapitel 30

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Herzerwärmende Liebesgeschichte vor traumhafter Kulisse: Gelungener Auftakt der „New Hope“-Reihe

0

Wer träumt nicht von einem Sehnsuchtsort wie New Hope, einer Kleinstadt mit so liebreizenden, ehrlichen Charakteren, die füreinander einstehen und es gut miteinander meinen?
Mit „Das Gold der Sterne“ ...

Wer träumt nicht von einem Sehnsuchtsort wie New Hope, einer Kleinstadt mit so liebreizenden, ehrlichen Charakteren, die füreinander einstehen und es gut miteinander meinen?
Mit „Das Gold der Sterne“ aus der Reihe „New Hope“ gelingt es der Autorin Rose Bloom durch ihren sehr ansprechenden, facettenreichen Schreibstil, diesen besonderen Ort in der Sierra Nevada zum Leben zu erwecken.

Da treffen zwei junge Menschen, die anders gar nicht sein könnten, durch Zufall aufeinander: Lake, die jüngste Tochter der Farmersfamilie Campbell aus New Hope, und Wyatt, der berühmte Musiker aus L.A.. Was beide allerdings miteinander verbindet, ist, dass sie sich derzeit in einer Lebenskrise befinden. Trotz allem wird jedoch auch bereits von Beginn an deutlich, dass sie die Suche nach Geborgenheit in ihrem scheinbaren Verlorensein miteinander verbindet und sie sich in ihren Begegnungen regelrecht angezogen fühlen.
Entgegen den augenscheinlichen Gegensätzen wirken Lake und Wyatt eigentlich wie seelenverwandt – und so fühlen sich ihre Begegnungen wie ein turbulentes Abenteuer an. Dass kapitelweise immer zwischen den Protagonisten gewechselt wird, empfand ich diesbezüglich unheimlich ansprechend, da so die Gedanken, Sorgen, Gefühle und Hoffnungen der beiden immer wieder aus deren individuellen Perspektiven nachvollzogen werden konnten. Demgemäß konnte ich mich leicht in beiden Perspektiven wiederfinden, die Gedanken und Reaktionen gut verstehen und manchmal ertappte ich mich beim Lesen sogar, dass ich mich am liebsten selbst in New Hope befunden hätte.

Insofern konnte ich das Buch zum Teil nicht aus den Händen legen, weil ich einerseits wissen wollte, ob es für Lake und Wyatt ein Happy End geben könnte, andererseits weil mich auch die Beschreibungen der Gegend mit ihrer wunderbaren, unbeschadeten Natur und dieser liebreizenden Kleinstadt sehr berührt haben. Diese andere Welt und diese besonderen Menschen in Freud und Leid zu erleben, hat mich unheimlich für dieses Buch begeistert.

Ich freue mich, dass bald noch weitere Bände – und somit ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren – folgen werden und kann diese Buchreihe als gelungene Flucht aus dem Alltag deshalb nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2021

Romantisches Wohlfühlbuch

0

Ich habe mich von Anfang an so sehr in das Setting verliebt - ich meine, eine Kleinstadt umgeben von Wäldern und Natur, wo das Gemüse selbst angebaut wird, eine einsame Waldlichtung als Location für die ...

Ich habe mich von Anfang an so sehr in das Setting verliebt - ich meine, eine Kleinstadt umgeben von Wäldern und Natur, wo das Gemüse selbst angebaut wird, eine einsame Waldlichtung als Location für die morgendliche Yoga-Einheit dient und der Zusammenhalt der Bewohner durch die Buchseiten überspringt, was gibt es Schöneres? Ich habe mich so wohl gefühlt beim lesen und den dringenden Wunsch verspürt, auch nach New Hope zu reisen. Jede Person passte wunderbar in die Geschichte und ich habe jede einzelne ins Herz geschlossen. Die Beziehung zwischen Lake und Wyatt entwickelt sich natürlich, ohne unnötiges Drama, ohne unglaubwürdige Sprünge von Hass zu Liebe, einfach eine wundervolle Romanze, die das Herz zum schmelzen bringt. Ein absolutes Wohlfühlbuch!
Ich freue mich wirklich sehr auf die weiteren Bände und darauf, wieder nach New Hope zurückzukehren, die Geschichten der weiteren Prota’s zu erfahren und die restlichen Bewohner wiederzutreffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere