Cover-Bild Kissing Chloe Brown
(167)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 30.11.2020
  • ISBN: 9783548062846
Talia Hibbert

Kissing Chloe Brown

Roman | Der BookTok-Erfolg aus den USA
Christiane Bowien-Böll (Übersetzer)

Der Liebesroman-Trend aus England von USA Today Bestseller-Autorin Talia Hibbert

Viel zu lange hat sich Chloe Brown von ihrer chronischen Krankheit einschränken lassen. Damit ist jetzt Schluss! Sie will das Leben in vollen Zügen genießen. Doch es fällt ihr nicht leicht, aus ihrer Komfortzone auszubrechen. Was sie braucht, ist ein Lehrer.

Red Morgan hat Tattoos, ein Motorrad und mehr Sexappeal als so mancher Hollywoodstar. Er ist außerdem Chloes neuer Nachbar und wäre die perfekte Unterstützung auf ihrer Mission. Doch Red hat unerklärlicher Weise eine Abneigung gegen sie. Erst als Chloe ihn näher kennenlernt, erfährt sie, was wirklich hinter seinem rauen Äußeren steckt …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2021

Hinter der Fassade

0

Meine Meinung

Chloe Brown leidet an einer chronischen Krankheit, die viele verschiedenen Facetten hat. Zu lange hat sie sich hinter dieser Krankheit versteckt und sich von ihr einschränken lassen. Doch ...

Meine Meinung

Chloe Brown leidet an einer chronischen Krankheit, die viele verschiedenen Facetten hat. Zu lange hat sie sich hinter dieser Krankheit versteckt und sich von ihr einschränken lassen. Doch das will sie ändern. Sie will ihr Leben umkrempeln und endlich anfangen zu leben. Also erstellt sie eine Liste von Dingen, die Sie erreichen will. Der Auszug von zu Hause in ihr eigenes Apartment hat sie schon erreicht. Doch die weiteren Punkte auf Ihrer Liste wird sie nicht allein erreichen können. Wie gut, dass es den Hausmeister Red Morgan gibt, der mit seinem Sexappeal so manchen Hollywoodstar in den Schatten stellt.

Doch irgendwie scheint Red sie sich nicht zu mögen. Bis er Chloe eines Abends hilflos auf einem Baum sitzen sieht und ihr hinunterhilft. Red lernt Chloe besser kennen und versteht es wie man sie aus der Reserve locken kann. Durch einen Kompromiss, bei dem Red Chloe bei ihrer Liste hilft, wird Chloe sich um Reds Internet Präsenz als Künstler behilflich sein. Ein Win-Win Situation für beide.

Kissing Chloe Brown ist ein Roman, der es dem Leser erlaubt ein paar Stunden der Realität zu entkommen. Mit Witz und Charme
erobert Red nicht nur Chloe Stück für Stück, sondern auch den Leser an sich. Auch Chloe versteht es, sich in die Herzen zu bohren und sich dort einzunisten.

Ich mochte das Geplänkel zwischen den beiden. Bei manch schwierigen Szenen hatte ich auch das Bedürfnis, beide zu packen und zu schütteln. Auch gab es Szenen, die ich sehr gefühlvoll fand und mich förmlich mitgerissen haben.

Die Autorin Talia Hibbert hat hier einen sehr gefühlvollen Roman geschaffen, der nicht nur die typischen Aspekte zwischen Frau und Mann beleuchten. Eine Wunderbare Freundschaft auf so vielen verschiedenen Ebenen.

Erschienen ist Kissing Chloe Brown am 30.11.2020 mit 400 Seiten im Ullstein Taschenbuch Verlag.

Fazit

Gefühlvoll, mitreißen und mit einem Hausmeister, der seinen Charme zu nutzen weiß. Ein gelungener Roman für eine kleine Auszeit des Alltagsstresses. Absolut empfehlenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2021

Sehr unterhaltsam

0

Das ist mein erstes, aber sollten noch andere Bücher von Talia Hibbert übersetzt werden, bestimmt nicht mein letztes Buch von dieser Autorin. Denn dieses Buch hat mit super gefallen. Die Autorin hat einen ...

Das ist mein erstes, aber sollten noch andere Bücher von Talia Hibbert übersetzt werden, bestimmt nicht mein letztes Buch von dieser Autorin. Denn dieses Buch hat mit super gefallen. Die Autorin hat einen wunderbaren Sinn für Humor, der sich in sehr unterhaltsamen und witzigen Dialogen niederschlägt.
Als Chloe merkt, dass sie trotz Krankheit und Schmerzmanagement nicht mehr so weitermachen kann, macht sie sofort eine Liste, die darauf abzielt, abenteuerlustiger zu sein und das Leben wieder intensiver zu erleben. Auf diesem neuen Weg begegnet sie Red. Die beiden sind wie Feuer und Wasser, nicht zuletzt weil Chloe doch sehr abweisend gegenüber Red agiert. Doch Red lässt sich davon nicht abschrecken. Die Geschichte, die sich nun entwickelt, ist wunderbar in Szene gesetzt. Doch es ist nicht nur eine schöne Romanze, nein die Geschichte hat auch emotionale Tiefe, wenn es z. B. um die Krankheit und deren Auswirkungen geht.
Mein Fazit: Dieses Buch ist ein wirklich aufregender Roman, der eine sich entwickelnde Romanze mit all seinen Höhen und Tiefen beschreibt. Durch die Beschreibungen der Lebensumstände beider, aber auch durch die sehr gelungene Charakterisierung der Protagonisten wirkte die Geschichte auf mich sehr überzeugend. Mich hat dieses Buch ausgezeichnet unterhalten und ich möchte es hiermit auch gern weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 05.03.2021

Ein tolles gute Laune Buch

0

Chloe Brown ist chronisch krank. Nachdem sie fast von einem Auto überfahren wurde, fasst sie den Entschluss, sich von ihren Beschwerden nicht mehr einschränken zu lassen. Sie will das Leben in vollen Zügen ...

Chloe Brown ist chronisch krank. Nachdem sie fast von einem Auto überfahren wurde, fasst sie den Entschluss, sich von ihren Beschwerden nicht mehr einschränken zu lassen. Sie will das Leben in vollen Zügen genießen. Red Morgan hat Tattoos, ein Motorrad und mehr Sexappeal als so mancher Hollywoodstar. Er ist außerdem Chloes neuer Nachbar und wäre die perfekte Unterstützung auf ihrer Mission.
Doch Chloe fällt es nicht leicht über ihren Schatten zu springen und Red wollte sich nie wieder auf eine Frau aus reicher Familie einlassen.

„Kissing Chloe Brown“ von Talia Hibbert musste ich mir einfach kaufen, nachdem ich so viel davon auf Instagram gesehen hatte. Die Empfehlungen waren alle so positiv, dass ich mir eine eigene Meinung bilden musste.
Ich muss sagen, ich kann mich der allgemeinen Begeisterung nur anschließen.
Dieses Buch und besonders die Figuren zaubern ein Dauergrinsen aufs Gesicht und machen einfach gute Laune.
Chloe hat es mir ihrer Erkrankung wirklich nicht leicht. Ihre Schmerzen und die vielen Zurückweisungen ihrer Freunde haben sie dazu gebracht, ihr Leben mit vielen Schutzmechanismen abzusichern. Die Einsamkeit nimmt sie dafür gerne in Kauf.
Chloe ist bissig, ironisch und absolut schonungslos ehrlich. Sie eckt dadurch an aber ruft auch sehr oft ein Schmunzeln hervor.
Red ist ein begabter Künstler und sieht auch noch sehr gut aus. Aber er glaubt nicht an sich selbst und hat sich in der Vergangenheit so verunsichern lassen, dass er alle Zelte abgebrochen hat und nun erst langsam aus seinem Schneckenhaus hervorkommt.
Er ist super sensibel und liebevoll und ihm gelingt es nach und nach den Schutzpanzer von Chloe zu durchbrechen.
Es hat so viel Spaß gemacht zu erleben, wie Chloe langsam wieder die normale Welt entdeckt und von Red immer wieder gepusht wird. Ich fand es auch klasse zu sehen, wie sie ihn vorwärtstreibt und zeigt, welchen Wert er eigentlich hat.
Die beiden ergänzen sich so gut und egal ob sie sich zanken oder flirten, sie machen einfach Freude und zaubern bestimmt jedem Leser ein Lächeln ins Gesicht.
Bei diesem Buch ist der Hype auf jeden Fall gerechtfertigt und ich schließe mich den Stimmen gerne an! Eine klare Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Feurige Romanze mit vom Leben gebeutelten Charakteren

0

Wo fange ich hier nur an? Nach der Inhaltsbeschreibung habe ich einen unterhaltsamen, wenn auch vielleicht vorhersehbaren Liebesroman erwartet. Eine schnelle Lektüre für Zwischendurch, lustig, aufmunternd ...

Wo fange ich hier nur an? Nach der Inhaltsbeschreibung habe ich einen unterhaltsamen, wenn auch vielleicht vorhersehbaren Liebesroman erwartet. Eine schnelle Lektüre für Zwischendurch, lustig, aufmunternd – genau richtig, um sich von der aktuellen Realität abzulenken und ein bisschen seichte Unterhaltung zu genießen.
Auch das Cover ist niedlich, aber – und hier erhebe ich ironisch tadelnd und ganz in Chloe-Brown-Manier den Zeigefinger – absolut irreführend, was die Chemie und die explizite Beschreibung der romantischen Liebesszenen zwischen Red und Chloe angeht. So brav das Cover nämlich scheint, so knistert es doch gewaltig zwischen den beiden Protagonisten der Geschichte und das wird auch relativ eindeutig beschrieben.
Und ja, es ist ein Liebesroman, der einem das Herz erwärmt und der als Ablenkung vom aktuellen alltäglichen Umfeld für mich geeignet war Aber die Charaktere haben Tiefgang, was ich so nicht unbedingt erwartet hätte. Hier treffen zwei verletzliche Menschen aufeinander, die auch schon Erfahrungen mit Schmerz und Verlust gesammelt haben. Chloe und Red sind dreidimensionale, glaubbare Charaktere, die einem sehr schnell ans Herz wachsen. Ich habe mit ihnen mitgefiebert, gehofft, dass sich alles zum Guten wenden würde – ich verrate hier übrigens nicht, wie es ausgeht, das müsst ihr selbst lesen.
Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend – ich konnte das Buch bzw. ebook nicht aus der Hand legen und freue mich schon auf den nächsten Band der Geschichte, denn auch wenn der Rest der Familie von Chloe und Red in diesem Band eher oberflächliche Nebencharaktere waren (mal abgesehen von der charismatischen und einschüchternden Großmutter Gigi vielleicht), freue ich mich auf die Geschichte von Danika (eine von den beiden Schwestern von Chloe).
Von mir erhält „Kissing Chloe Brown“ daher auch fünf Sterne und eine definitive Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2021

emotionales Buch

0

Schreibstil:
Der Schreibstil von Talia Hibbert war echt gut. Das Buch lies sich flüssig und leicht lesen. Die Beschreibungen haben mir auch echt gut gefallen. Diese waren sehr realitätsnah und ...

Schreibstil:
Der Schreibstil von Talia Hibbert war echt gut. Das Buch lies sich flüssig und leicht lesen. Die Beschreibungen haben mir auch echt gut gefallen. Diese waren sehr realitätsnah und ich konnte mir dadurch gut die einzelnen Handlungsorte vorstellen.

Meinung:
Die Leseprobe und der Klappentext haben mir schon sehr gut gefallen gehabt, sodass ich sehr gespannt auf den Rest des Buches war.

Die Krankheit von Chloe wurde meiner Meinung nach sehr gut mit in das Buch eingebunden und auch gut thematisiert. Dadurch war das Buch nochmal ein Stück emotionaler. Ich habe eine gute Bindung zu ihr aufbauen können und habe dementsprechend mit ihr mitgefiebert.

Die Handlung war auch ziemlich gut beschrieben und auch spannend.

Fazit:
Ein tolles Buch und ich kann es nur jedem ans Herz legen, dieses Buch zu lesen. Ich freue mich auf die weiteren Bücher der Autorin.