Cover-Bild Salate zum Sattessen
(28)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 64
  • Ersterscheinung: 03.05.2022
  • ISBN: 9783833884443
Tanja Dusy

Salate zum Sattessen

Das neue Kochbuch für Salate zum Sattwerden – Rezepte pur, klassisch, kreativ und mit ganz vielen magischen Tipps für die gesunde Küche! Ganz egal, ob Bowl oder Salat to go, ob Beilage zum Grillen oder Hauptgericht – das alles erwartet Sie in dem Kochbuch von Tanja Dusy aus der neuen GU-Kochbuch-Reihe Magic Cooking. Und das Beste: Die Salate machen satt und glücklich. Freuen Sie sich auf ein Feuerwerk aus Aromen, Crunch, Textur und Geschmack! Gesund essen – und satt werden!Von Salat wird man nicht satt? Spätestens mit diesem Salat Kochbuch beweist die Autorin das Gegenteil. Hier werden Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse, Saaten, Obst, Gemüse und feine Dressings so mit veganen und vegetarischen Zutaten sowie Fleisch & Fisch kombiniert, dass Ihnen das Wasser im Mund zusammenläuft. Ganz pur – Salat Rezepte …… mit wenigen Basiszutaten, die jeder Kühlschrank hergibt, gibt es im ersten Kapitel. Diese Kombinationen überzeugen:-          Grüner Nudelsalat mit Schinken-          Coleslaw mit Röstmais-          Tomaten-Melonen-Salat Ganz klassisch …… werden die Salate in diesem Kapitel serviert. Mal als Salat Bowl, mal als Platte angerichtet, überzeugen die Gerichte auch optisch: -          Nizza Salat mit frischem Thunfisch-          Vietnamesischer Nudelsalat mit Rindfleisch-          BLT-Schichtsalat Ganz kreativ …… sind die Salate, die sich super to go und als Meal Prep in einer Vorratsbox mitnehmen lassen. Darüber hinaus besticht das Rezeptbuch mit Tipps & Tricks für das perfekte Dressing und ausgefallene Toppings.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.06.2022

Zauberhaft leckere Salate

0

Zum Grillen wieder den altbekannten Nudelsalat, den es schon immer gab? Salat immer nur als Beilage? Das war mal. Mit diesem kompakten, kleinen Buch kommen frische und zeitgemäße Salate auf den Tisch, ...

Zum Grillen wieder den altbekannten Nudelsalat, den es schon immer gab? Salat immer nur als Beilage? Das war mal. Mit diesem kompakten, kleinen Buch kommen frische und zeitgemäße Salate auf den Tisch, die nicht nur das gewisse Extra haben, sondern auch als komplette Mahlzeit bestens geeignet sind. Die bekannte Autorin schöpft aus ihrer weitreichenden Kocherfahrung aus der ganzen Welt neue Ideen. Dabei benutzt sie jedoch vorwiegend bekannte Zutaten, die nicht schwer aufzutreiben sind, und kombiniert sie auf ganz besondere Art und Weise zu köstlichen Salatkreationen. Eine große Rolle spielen dabei die verschiedenen Geschmacksrichtungen süß, sauer, bitter und Umami, die sie genau wie die Texturen der einzelnen Zutaten gegensätzlich, aber ausgeglichen in ihre Salate zaubert.

Bücher zu Salaten gibt es viele, aber selten hat mich eines sofort so begeistert wie dieses. Zwar ist das Format für ein gebundenes Buch recht klein, doch im Inneren erwarten den Leser großartige Ideen, in denen die verschiedenen Landesküchen eindeutig Anwendung finden, z. B. die orientalische, mediterrane, mexikanische, amerikanische und natürlich auch die deutsche Küche. Hier ist Vielfalt angesagt und das sorgt auch beim Geschmack für Abwechslung. "Salate zum Sattessen" gehört zur neuen Magic Cooking Reihe bei GU. Die Autorin erklärt sehr kurz und gut, wie sie durch kleine "Zaubertricks" und eine Prise Magie neue Geschmackserlebnisse zaubert.

Den Hauptteil des Buches machen die Rezepte aus, die neben der Liste der Zutaten und gut verständlichen Zubereitungsanleitungen auch Angaben zu Portionen, Zubereitungszeiten und Kalorien ausweist. Zudem gibt die Autorin ihre Zauberformel an, also Hinweise, wie der Salat noch besser gelingt. "Meine Prise Magie" enthält oft Abwandlungsmöglichkeiten, Hinweise zur Würzung und andere Tipps für einen magischen Geschmack, der den Gaumen verzaubert. Natürlich gibt es auch zu jedem Rezept ein sehr ansprechendes Foto, bei dem einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Das ist mir bei einem Kochbuch sehr wichtig, da ich gern vorher sehe, wie in etwa das Endergebnis aussehen sollte. Im Register kann man nach Rezeptnamen und Zutaten suchen, was sehr praktisch ist, wenn man bestimmt Zutaten, die bereits vorhanden sind, nutzten möchte.

Super finde ich die Vielfalt der Rezepte, die nicht nur mit Blattsalaten und Gemüse, sondern auch mit Sattmachern wie Nudeln, Brot, Reis, Kartoffeln, Couscous und Bulgur kombiniert werden. So ergeben sich moderne und geschmacklich einfach leckere Salate, die man auch sehr gut als Mittagessen mitnehmen kann und die auch bei Gästen auf Begeisterung treffen dürften. Einen Favoriten auszumachen ist hier wirklich schwer, da jeder Salat auf seine Weise ein Highlight ist. "Salate zum Sattessen" ist somit ein Buch, das ich mit Sicherheit nicht mehr hergeben möchte. 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2022

Köstliche Salate

0

Das Cover sieht schon sehr vielversprechend aus. Die Rezepte unterteilen sich in die Kategorien: Ganz pur, ganz klassisch und ganz kreativ. Selbst die klassischen Rezepte erhalten einen neuen Pfiff durch ...

Das Cover sieht schon sehr vielversprechend aus. Die Rezepte unterteilen sich in die Kategorien: Ganz pur, ganz klassisch und ganz kreativ. Selbst die klassischen Rezepte erhalten einen neuen Pfiff durch besondere Ideen. Insgesamt finde ich die meisten Rezepte sehr ansprechend. Nur wenige treffen nicht meinen Geschmack. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet. Man findet eine Zutatenliste mit Mengenangaben und eine gute Schritt für Schritt Beschreibung zur Zubereitung der Salate. Auch die Rezeptbilder sind sehr ansprechend und machen direkt Hunger auf Salat. Ungefähr die Hälfte der Rezepte sind vegetarisch. Das gefällt mir gut. Bei den insgesamt 21 Rezepten ist sicher für jeden etwas dabei. Manche Salate eignen sich sehr gut für Gäste, andere als Beilage und manche decken auch gut eine komplette Mahlzeit ab. Insgesamt ein schönes Kochbuch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2022

Salate modern und alles andere als langweilig

0

Salat ist einfach nur, Zeugs zusammenwürfeln und mit Dressing vermischen? Jo, könnte man so sehen. Der Trick liegt aber darin, die richtigen Zutaten zu kombinieren. Kann man einfach selbst ausprobieren, ...

Salat ist einfach nur, Zeugs zusammenwürfeln und mit Dressing vermischen? Jo, könnte man so sehen. Der Trick liegt aber darin, die richtigen Zutaten zu kombinieren. Kann man einfach selbst ausprobieren, stimmt. Aber so die eine oder andere Anregung und Idee findet man immer bei anderen. Und Tanja Dusy hat hier wunderschöne Ideen zusammengestellt, die mir schon beim Blättern nicht nur Appetit, sondern gleich Hunger machen!

Die Zutaten sind nicht sonderlich ausgefallen und dürften keine Schwierigkeiten beim Einkauf machen. An jeden Geschmack ist gedacht, auch wenn auch hier nicht jedem alles schmecken wird. Das fängt bei mir schon bei der Avocado an – die mag ich einfach nicht. Aber zur Not wird der Grüne Nudelsalat mit Schinken eben ohne sie gemacht. Und den Tofu ersetze ich durch das, was mir gerade passend erscheint – mal Käse, mal Schinken, mal Fleisch, mal gar nichts!

Aufgeteilt sind die Rezepte in die Kategorien „ganz pur“, „ganz klassisch“ und „ganz kreativ“. Der Aufbau ist, wie man das mag – neben einer Zutatenliste sind die Zubereitungsschritte aufgeführt. Zum aussagekräftigen Foto werden auch immer eine „Prise Magie“ und/oder eine „Zauberformel“, also spezielle Extra-Tipps, die speziell zum Rezept passen, geliefert. Das ist humorvoll und fröhlich aufgemacht und spricht mich sehr an. Zwischendurch tauchen noch Doppelseiten auf, die einige zusätzliche Informationen, Tipps und Tricks zu Salaten und Dressings bieten.

Für Eilige sind die Rezepte eher nichts, denn eine halbe Stunde ist fast immer das Minimum, das für die Zubereitung erforderlich ist. Bei einigen Rezepten kommt noch Zeit fürs Marinieren oder Ziehen dazu, wodurch schnell mehr als eine Stunde benötigt wird.

Ich finde die Zusammenstellung, sowie die Aufmachung, sehr gelungen. Noch dazu ist das Buch handlich und kommt ohne große Selbstdarstellung oder Selbstinszenierung der Autorin aus. Das mag ich! Man mag sagen, es ist ein sehr dünnes Kochbuch, doch für mich ist genau das der Vorteil, denn so verzettelt man sich nicht zwischen endlos vielen Vorschlägen und kommt schneller auf den Punkt. Ja, für mich ist dieses Rezeptbuch rundum gelungen und deshalb gebe ich fünf Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
Veröffentlicht am 29.05.2022

Gelungene Zusammenstellung von Salatideen als Hauptspeise

0

„Salate zum Sattessen“ von Tanja Dusy (als Autorin) und Julia Hoersch (als Fotografin) ist einer der sechs ersten Titel aus der neuen Kochbuchreihe „Magic Cooking“ von GU. Schon das Cover macht große Lust ...

„Salate zum Sattessen“ von Tanja Dusy (als Autorin) und Julia Hoersch (als Fotografin) ist einer der sechs ersten Titel aus der neuen Kochbuchreihe „Magic Cooking“ von GU. Schon das Cover macht große Lust darauf, die Vielfalt der Rezepte zu erkunden. Den Rezepten vorangestellt ist eine kurze Einführung von Tanja Dusy mit einigen Informationen, was für sie einen perfekten Salat ausmacht und woher sie ihre Inspirationen nimmt.

Die insgesamt 21 Rezepte sind in drei Kategorien unterteilt: „Ganz Pur“, „Ganz Klassich“ und „Ganz Kreativ“. Jedes Rezept hat eine Doppelseite erhalten, auf der es mit einem Foto von Julia Hoersch schmackhaft dargestellt und von Tanja Dusy mit einer Zutatenliste ohne allzu exotische Positionen und einer verständlichen Schritt-für-Schritt Anleitung erklärt wird. Weitere kleine Textpassagen mit den Überschriften „Meine Prise Magie“, „Meine fantastische Idee“ oder „It’s magic“ geben weitere Tipps für die Zubereitung und stellen die Verbindung zum Magie-Motto der Kochbuchreihe her. Auf drei Doppelseiten zwischen den Rezepten werden Tipps und Tricks zu Zutaten, Dressing und Toppings geteilt.

Mir gefällt die Zusammenstellung der Rezepte sehr gut. Wie die Kategorien schon verraten sind sowohl klassische als auch ungewöhnlichere Vorschläge enthalten. Ob mit Kartoffeln, Nudeln, Reis, Bulgur, Quinoa oder Couscous, ob vegetarisch, mit Hähnchen, Rind oder Fisch - für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Die Fotos laden zum Ausprobieren und Sattwerden ein. Sehr gerne empfehle ich dieses Kochbuch weiter!

Veröffentlicht am 16.05.2022

Köstliche Salatvariationen - schöne Mischung aus aufgepeppten Klassikern und Neuem

0

Das Buch ist optisch und haptisch sehr ansprechend.
Ein ungewöhnliches kleines Format für ein gebundenes Bund, sieht sehr hübsch aus und fühlt sich auch so an.
Der Einband ist in Leinenstruktur mit glatter ...

Das Buch ist optisch und haptisch sehr ansprechend.
Ein ungewöhnliches kleines Format für ein gebundenes Bund, sieht sehr hübsch aus und fühlt sich auch so an.
Der Einband ist in Leinenstruktur mit glatter Salatbowl - ich mag das sehr, wenn sich ein Buch auch so schön anfühlt.

Innen ist es gegliedert in folgende Bereiche:
Ganz pur
Ganz klassisch
Ganz kreativ

Eine schöne Mischung und auch die Klassiker und Puristen haben Pfiff, da sie immer etwas Besonders haben.
Der Nudelsalat wird grün durch viele Kräuter, der Coleslaw bekommt Röstmais darüber, der berühmte Ceasar Salad hat Austernpilze als Begleitung, der Nizza Salat wird mit frischem Thunfisch statt Dosenfisch gemacht und Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen drin statt dazu habe ich bislang auch noch nicht ausprobiert.

Die meisten Rezepte möchte ich nachmachen, nur einige wenige sind nicht mein Fall.
Meine Top 5 sind:
Bulgursalat mit Blumenkohl
Grüner Nudelsalat mit Schinken
Antipasti Nudelsalat
Salat mit Kichererbsen und Süsskartoffeln
Tex-Mex-Reissalat (mit super Verwandlungstipp)

Von den 21 Rezepten sind 10 vegetarisch - Veganer werden nur schwerlich auf ihre Kosten kommen.

Mir gefällt das Buch sehr gut, einzig der Preis lässt mich etwas hadern. Knapp 15 € finde ich etwas hochgegriffen für 21 Rezepte, auch wenn die Aufmachung wirklich schön ist, auch das Layout ist sehr schön klar.
Andererseits ist das Buch einfach so viel schöner als die Taschenbuch-Klassiker aus dem Hause GU.
Dazu gibt es zu jedem Rezept ein ganzseitiges Foto - das ist für mich bei einem Kochbuch sehr wichtig.

Deshalb nach etwas Überlegen doch keinen Stern Abzug für den Preis.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover