Cover-Bild A Wish for Us
(24)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783736311527
Tillie Cole

A Wish for Us

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

"Tillie Cole hat das Talent mein Herz in Milliarden von Stücke zu zerreißen. Unglaublich berührend, wunderbar geschrieben und entsetzlich schmerzvoll!" NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Von den Lesern heiß ersehnt: der erste New-Adult-Roman von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.03.2020

Tolles Lesehighlight

1

Mein Dank geht an den Verlag, der mir via NetGalley ein Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Zum Buch:
Ein gefallener Superstar, eine mitreißende Liebesgeschichte

Cromwell Dean ist ...

Mein Dank geht an den Verlag, der mir via NetGalley ein Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Zum Buch:
Ein gefallener Superstar, eine mitreißende Liebesgeschichte

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die gesamte Musikwelt zu Füßen - doch seine Songs bedeuten ihm insgeheim nichts. Er beginnt ein Kompositions-Studium an der Jefferson-Young-Universität, wo er Bonnie Faraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert, ist das Mädchen aus einfachen Verhältnissen so ganz anders als Superstar Cromwell. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, doch gerade als er denkt, das Glück wiedergefunden zu haben, droht er alles zu verlieren ...

Meine Meinung:
Wieder einmal hat es Tillie Cole geschafft, mich für ihrer Geschichte zu begeistern.
Von Anfang an bin ich in die Geschichte eingetaucht und musste sie in einem Rutsch durchlesen.

Die Geschichte ist unheimlich berührend, voller Emotionen die ich zu 100% nachempfunden habe.
Ebenso ist sie tiefgründig, wodurch man zum Nachdenken angeregt wird.
Sie erzählt uns von Musik, Freundschaft, Hoffnung, Familie und natürlich von der Liebe.

Die beiden Protagonisten haben mir unheimlich gut gefallen. Sie sind gut mit Ecken und Kanten ausgearbeitet, wodurch sie sympathisch und authentisch erscheinen.
Ich konnte mich sehr gut in Beide hineinversetzen und so ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen bestens nachvollziehen und nachempfinden.
Ich habe mit ihnen gehofft, gelacht, geweint, gebangt und geliebt.

Fazit:
Für mich ein tolles Leseshighlight - eindeutig 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

schönes Zusammenspiel der beiden Protagonisten

0

Sowohl Bonnie als auch Cromwell haben ihr eigenes Päckchen, dass sie tragen müssen und mir gefällt hierbei sehr, dass man aus beiden Perspektiven lesen kann, was sie fühlen, als sie sich treffen und was ...

Sowohl Bonnie als auch Cromwell haben ihr eigenes Päckchen, dass sie tragen müssen und mir gefällt hierbei sehr, dass man aus beiden Perspektiven lesen kann, was sie fühlen, als sie sich treffen und was sie beschäftigt.

Cromwell hat eine außergewöhnliche Begabung für Musik sowohl für die klassische als auch elektronische, denn in beiden Genren - wenn man so sprechen kann - ist er ziemlich gut. Er hat eine Chromoästhesie und sieht in Farben und fühlt diese auch besonders stark, darum ist es für ihn besonders schwer, wenn er Schicksalsschläge erleidet. Es ist sehr faszinierend zu lesen, wie er alles aufnimmt und was für Farben er dabei sieht. Bonnie besitzt eine große Stärke, die Cromwell ziemlich beeindruckt.

Die beiden Hauptcharaktere sind unheimlich stark und auch sehr verletzlich. Mir gefällt es sehr gut, wie sie miteinander interagieren und auch Beistand leisten. Das Buch ist voller Emotionen, die greifbar auch beim Lesen werden und durch die Farben bei Cromwell ist es nochmal ein anderes Bild für den Leser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Gefühlsexplosion

0

Cover:

Zunächst muß ich auf das Cover eingehen, welches den Leser natürlich durch seine tollen Farben anzieht, aber es ist so viel mehr. Wer dieses Buch liest wird es verstehen, denn es steht für etwas ...

Cover:

Zunächst muß ich auf das Cover eingehen, welches den Leser natürlich durch seine tollen Farben anzieht, aber es ist so viel mehr. Wer dieses Buch liest wird es verstehen, denn es steht für etwas was im Roman eine große Rolle spielt und ist dafür absolut passend gewählt.

Inhalt:

Cromwell Dean ist ein gefeierter DJ und überall auf der Welt unterwegs. Er bekommt ein Stipendium für ein College in den USA und beginnt dort ein Musikstudium. Dort trifft er ausgerechnet auf das Mädchen wieder, welches ihm vor kurzem gesagt hatte, seine Musik hätte keine Seele. Denn Bonnie liebt Musik kann aber mit elektronischer Musik nichts anfangen. Trotzdem weckt Bonnie bei Cromwell Gefühle, die er nie mehr fühlen wollte und knackt seinen harten Panzer den er um sich aufgebaut hat.



Meinung:

Ein Roman den man hinter dem Klapptext niemals vermutet. Emotional, tiefgründig, traurig und außergewöhnlich!

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu verstehen, gleichzeitig zaubert er wunderbare Emotionen und schafft es mit den Beschreibungen wunderbar Bilder zu zeichnen.

Der Perspektivenwechsel zwischen Bonnie und Cromwell macht es dem Leser leicht, die Gefühle der Protagonisten nachzuvollziehen und man ist immer nah bei ihnen.

Cromwell hat mehrere Geheimnisse die ihn mit der Zeit zu einem ruppigen und arroganten Kerl gemacht haben. Ich möchte hier nicht zu viel über ihn verraten aber auf ein Thema möchte ich eingehen. Die Synästhesie - sie lässt Menschen Töne als Farben sehen, fühlen und schmecken. Cromwell sieht es zunächst als Fluch und möchte sich so wenig wie möglich damit auseinandersetzen, aber trotzdem entfacht Bonnie in ihm das Gefühl es ihr erklären zu müssen. Diese Szene im Museum, war einfach nur wow! Ich konnte die Farbexplosionen vor mir sehen und es war einfach so fantastisch beschrieben, dass ich als Leser alles vor Augen hatte.

Bonnie hat sich der Klassik verschrieben und liebt Musik. Zunächst scheint sie nur eine wirklich herzliche Person zu sein, die sich auch um andere kümmert aber auch bei ihr gibt es mehr zu entdecken und ein Geheimnis welches sie mehr als belastet. Die Protagonisten sind mir gleich ans Herz gewachsen und ihre Familie ebenso. Ich kann einfach nicht weiter ins Detail gehen ohne zu viel zu verraten, deshalb muß ich mich inhaltlich sehr kurz halten. Die Geschichte hat viel Tragik und immer wieder unvorhersehbare Dramen. Gegen Ende war es mir fast zu viel , denn man hastet mit Herzklopfen durch die Seiten und denkt die ganze Zeit : „ Nein, das wird jetzt nicht passieren!“ Leider passiert dann wirklich zu viel auf einmal und manche Dramen werden dann einfach zu schnell abgehandelt, da war zu wenig Zeit um die Emotionen wirklich zu spüren. Die Lösung für Bonnies Problem war mir dann auch etwas zu tragisch und das dann auch noch aus diesem schweren Verlust quasi die Rettung für sie kam, ist eigentlich unvorstellbar. Also kurz gesagt, gegen Ende hätte es weniger Drama sein dürfen und dafür Zeit für das Gefühl der einzelnen Schicksalsschläge.

Fazit :

4,5 Sterne !!! Nur einen kleinen Abzug für die viele Tragik am Ende, aber da Tillie Cole so einen wunderbaren tiefgründigen und emotionalen Roman geschrieben hat, konnte ich dafür nicht mehr abziehen. Die wunderbaren Bilder die sie dem Leser in den Kopf zaubert und wie sie es schafft Synästhesie zu erklären und den Leser fast fühlen zu lassen, waren einfach wunderbar. Das ist keine einfache Teenie-Lovestory, es geht tiefer, emotionaler und ist völlig anders wie erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Es konnte mich leide nicht überzeugen..

0

Klappentext:

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht ...

Klappentext:

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

Meine Meinung:

"Bis Bonnie Farraday in mein Leben trat, an einem Strand in Brighton, und anfing, mir etwas zu geben, von dem ich nie gewusst hatte, dass ich es brauchte" (Quelle: A Wish for Us)

Viele berauschende und beeindruckende Rezensionen habe ich schon zu diesem Buch gelesen. Alle waren begeistert und lobten diese Geschichte in den Himmel. Da wusste ich, ich muss dieses Buch unbedingt lesen. Es kann nur gut sein... Aber das war es nicht.

Der Schreibstil von Tillie Cole ist schön flüssig und leicht. Somit kam ich generell gut in die Geschichte hinein. Doch war der Schreibstil fast das Einzige, was mich überzeugen konnte.

Zunächst wurde ich einfach nicht warm mit den Protagonisten. Cromwell war mir bis zum Ende einfach so unsympathisch und nicht greifbar, dass es mich zeitweise sehr angestrengt hat, seine Kapitel zu lesen. Aber auch mit Bonnie erging es mir nicht viel anders.

Die Handlung hat mich zu keiner Zeit in ihren Bann gezogen. Teilweise wünschte ich mir Seiten einfach zu überspringen und endlich zum Ende zukommen. Auch die Stellen, welche mich eigentlich emotional packen und zu Tränen rühren sollten, waren für mich überhaupt nicht greifbar und fühlte somit diese Ergriffenheit einfach nicht.

Ich hatte so viel mir von diesem Roman erhofft, so viele Personen sind so begeistert davon und für mich war es einfach enttäuschend.

Fazit:

"A wish for us" konnte meinen Erwartungen nicht entsprechen.

Veröffentlicht am 24.03.2020

Ein wirklich atemberaubendes Buch.

0

Ein neues Werk von Tillie Cole worauf ich mich schon Monate freute. Ich liebe ihre intensive Bücher und wurde auch von diesem nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gefühlvoll. ...

Ein neues Werk von Tillie Cole worauf ich mich schon Monate freute. Ich liebe ihre intensive Bücher und wurde auch von diesem nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gefühlvoll. Sie schreibt mit viel Leidenschaft und Gefühl. Das Buch umfasst 28 Kapitel plus Epilog. Es ist geschrieben aus der Ich-Perspektive beider Protagonisten.

Bonnie, sowie auch Cromwell sind liebenswerte Charaktere und beeindruckten mich. Beide haben eine Geschichte, die man nach und nach erfährt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe die ganze Nacht durchgelesen, weil mich die Geschichte so berührt und mitgenommen hat. Es ist eine gewaltige Kraft - eine regelrechte Farbexplosion voller Musik und Gefühle. Dabei hab es Szenen bei denen ich gelacht habe, aber auch Szenen voller trauer und Kummer. Diese emotionale Achterbahn der Gefühle wird mich nicht mehr so schnell los lassen.

Ein wirklich atemberaubendes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere