Cover-Bild Vicious - Das Böse in uns

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Tor
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 27.11.2019
  • ISBN: 9783596705030
V. E. Schwab

Vicious - Das Böse in uns

Roman
Petra Huber (Übersetzer), Sara Riffel (Übersetzer)

V. E. Schwabs neue Bestseller-Serie ist ein übernatürlicher Fantasy-Thriller – düster, cool und blutig.

Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös ? und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …

»Eine brillante Erkundung des Superheldenmythos und ein fantastischer Rache-Thriller.« The Guardian

Für Leser von Neil Gaiman, Wild Cards, Leigh Bardugo, Ben Aaronovitch, Joe Hill, Stephen King und Fans von M. Night Shyamalan und der Fernsehserie »Heroes«.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2020

ExtraOrdinär gut (man betrachte den Wortwitz)

0

Ich glaube dieses Buch gehört zu denen, die man entweder hasst oder liebt.
Bei mir trifft definitiv letzteres zu. Das bestätigt allein schon die Tatsache, dass ich vorhin losgestiefelt bin, um mir Band ...

Ich glaube dieses Buch gehört zu denen, die man entweder hasst oder liebt.
Bei mir trifft definitiv letzteres zu. Das bestätigt allein schon die Tatsache, dass ich vorhin losgestiefelt bin, um mir Band 2 zu holen und gleich direkt weiterlesen werde.

Aber jetzt zum Wesentlichen:
Der Aufbau des Buches ist ein literarisches Meisterwerk. Obwohl ich eigentlich kein Fan von Zeitsprüngen bin, wurde dies dermaßen gut zusammengeflochten, dass ich immer mehr und mehr wollte.
Stellenweise war es mit einem Countdown bis zum großen Knall vergleichbar.

Die Protagonisten sind schlichtweg und ergreifend anders.
Wer auf die netten Leute von nebenan hofft, ist bei diesem Buch absolut falsch.
Da ich in Büchern, Filmen, Animes und so weiter und sofort fast immer auf der Seite der Antragonisten stehe, hat mich dieses Buch im Bezug auf die Protas vollkommen zufrieden gestellt.
Selten hatte ich beim Lesen ein dermaßen breites Grinsen im Gesicht.
Ich habe bereits nach einem einzigen Kapitel den Stempel "Lieblingsperson" vergeben. Und Victor wurde bis zum Ende nicht von diesem Fluch befreit.

Die Handlung zog sich meiner Meinung nach überhaupt nicht. Zwar kann ich mir vorstellen, dass den ein oder anderen nicht interessiert, was mit z.B. Mitch im Gefängnis passiert ist, doch für mich waren das wichtige Hintergrundinfos, um die Person an sich besser begreifen zu können.
Die Beweggründe der Figuren waren nachvollziehbar, durchdacht und mit einer durchgängigen Prise dürsterer Spannung durchzogen.

Ich möchte eigentlich nicht zu viel verraten.
Vielleicht nur kurz anmerken, dass bei dem Buch Rache, Mord und Tod ganz oben auf der Liste stehen und vermutlich nichts für zart besaitete Menschen ist.

Mich konnte es absolut überzeugen, weshalb es ganz klar 5 von 5 Sternen gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2020

Magisch, spannend und blutig

0

Nachdem ich so viel positives über das Buch gelesen habe war ich sehr gespannt auf den Inhalt.

Das Buch ist eine Mischung aus Fantasy, Thriller, Krimi und Superheldengeschichte. Ich war erst etwas skeptisch, ...

Nachdem ich so viel positives über das Buch gelesen habe war ich sehr gespannt auf den Inhalt.

Das Buch ist eine Mischung aus Fantasy, Thriller, Krimi und Superheldengeschichte. Ich war erst etwas skeptisch, da ich nicht so der Fan von Krimis bin, aber ich wurde sehr positiv überrascht!

Die Charaktere waren mir sympathisch, auch wenn einige davon wirklich auch sehr psychopathisch waren...
Es war sehr interessant etwas über die einzelnen Fähigkeiten der Figuren zu erfahren und die Geschichte war wirklich sehr spannend geschrieben.

Auch der Schreibstil war angenehm zu lesen und somit war ich mit dem Buch auch schnell durch. Es kam zu keiner Zeit Langeweile auf.

Ich muss sagen, hingegen der Fantasy Bücher die ich sonst lese war dieses Buch mal überraschend anders. Das Helden Thema sowie die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen. Es ist schon relativ brutal vom Thema her aber das war einfach sehr gut geschrieben und hat auch reingepasst.
Es gab einige überraschende Wendungen und auch das Ende war extrem spannend. Ich freue mich sehr darauf, wenn die Fortsetzung erscheint!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

Das Böse im Menschen

0

Meine Meinung:

Menschen die Superkräfte besitzen, aber Antihelden sind finde ich wahnsinnig spannend. Deshalb habe ich mich so auf dieses Buch gefreut.

In der Welt in der die Freunde Victor und Eli leben, ...

Meine Meinung:

Menschen die Superkräfte besitzen, aber Antihelden sind finde ich wahnsinnig spannend. Deshalb habe ich mich so auf dieses Buch gefreut.

In der Welt in der die Freunde Victor und Eli leben, gibt es sogenannte Extraordinäre. Diese Menschen haben eine Nahtoderfahrung gemacht und sind mit besonderen Kräften zurück gekommen.

Die Thematik finde ich wirklich interessant, auch das die Todesart Einfluss auf die Kräfte hat, hat mir gut gefallen.
Allgemein kann man meiner Meinung nach mit der Autorin nichts falsch machen, ich habe bereits andere Bücher von ihr gelesen und einfach geliebt. Der Schreibstil ist locker, aber auch sehr spannend. Man hat immer wieder Zeitsprünge, die vielleicht mal kurz verwirrend sind, aber sonst gut zur Story passen.

Auch die Charaktere mochte ich. Victor ist hier jemand der sich während des Buches ziemlich verändert hat. Er kam mir am Anfang als echt netter Typ rüber, doch irgendwann zerfressen ihn Rachegedanken.
Eli war etwas schwer zu nehmen, aber man gewöhnt sich an ihn. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht alle Extraordinären zu töten. Was auch nicht immer einfach zu sein scheint.

Mir hat der Fluss der Geschichte gefallen, ich freue mich bereits auf den zweiten Band (bereits erschienen) und kann das Buch somit auf jeden Fall weiter Empfehlen.

Veröffentlicht am 26.05.2020

Vicious - Das Böse in uns

0

Inhalt:

Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie ...

Inhalt:



Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös ­? und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …
Quelle: FISCHER Tor

Buchinfos:


Vicious - Das Böse in uns | Autor: V.E. Schwab | Übersetzt von: Petra Huber und Sara Riffel | Seiten: 400| Einband: Paperback | Erschienen am: 27.11.2019 | ISBN: 978-3-596-70503-0 | Preis (D): 16,99€ | Verlag: FISCHER Tor

Meine Meinung:


Ich war wirklich gespannt auf dieses Buch, da ich bis jetzt viel positives gehört habe.
Und ich muss zugeben, ich wurde mit einer der besten Fantasywelten die ich bis jetzt gelesen habe konfrontiert.
Die Beziehung zwischen Victor und Eli wurde auf andere Art und Weise schon 1000x erzählt und trotzdem ist eine ganz besondere. Es ist keine klassische „wie aus Freunden Feinde werden“, sondern es ist mehr als das.
In diesem Buch wird gut und böse thematisiert und irgendwie fühlt es sie so neu und so frisch an, was vielleicht am Schreibstil liegt.
Der Schreibstil ist unglaublich angenehm. Es wird alles sehr bildlich beschrieben und ich mag die Neologismen wie „ExtraOrdinär“. Es sind nicht die typischen Worte wie Superhelden oder Schurke. Es gibt einem Thema, welches schon so oft erzählt wurde, eine ganz andere Note durch so viele Kleinigkeiten.
Die Charakter in diesem Buch liebe ich allesamt und ich kann mich sehr gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen.
Dadurch das in diesem Buch viel in der Zeit gesprungen wird, erlebt man auch eine ganz ordentliche Entwicklung der Charaktere über mehr als 10 Jahre hinweg.
Viele von euch könnte das Springen in der Zeit stören, ich persönlich hatte damit allerdings keine Probleme und mochte den Einblick in die Vergangenheit und wie alles begann sehr.
Das Ende kam für mich zum Teil überraschend, zum Teil war es vorhersehbar und trotzdem gefiel es mir sehr gut.

Fazit:


Das Buch ist definitiv ein neuer Liebling unter meinen Fantasyromanen. Ich bin froh, dass ich Teil 2 jetzt in den nächsten Tagen lesen kann und nicht lange warten muss, um wieder in die Welt von Victor Vale und Eli Ever eintauchen zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Auch für Nicht-Fantasy-Leser geeignet

0

Ich bin ja eigentlich nicht so der Fantasyleser, aber wenn es um Superhelden geht, dann bin ich definitiv dabei! 😍🙌🏻
Und was soll ich sagen? Sogar mich konnte der erste Band vicious der #viciousandvengeful ...

Ich bin ja eigentlich nicht so der Fantasyleser, aber wenn es um

Superhelden geht, dann bin ich definitiv dabei! 😍🙌🏻
Und was soll ich sagen? Sogar mich konnte der erste Band

vicious der #viciousandvengeful Dilogie von @veschwab überzeugen!
.
Nicht nur die Protagonisten Eli und Victor sind hier super ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere besitzen genügend Tiefgang. Man kann sich in die agierenden Personen hineinversetzen, sich mit ihnen identifizieren, mit ihnen mitfiebern und man schlägt sich entweder auf die eine oder auf die andere Seite!
.
Das Experiment der Beiden ist schon ziemlich interessant, aber auch die Entwicklung der Story ist spannend zu verfolgen. Hier geht es zwar nicht extrem Actionreich her, aber durch das ganze Buch zieht sich eine gewisse Grundspannung. Dadurch möchte man gar nicht aufhören zu lesen, da man ständig wissen möchte, wie es weitergeht!
.
Besonders gut gefallen hat mir vorallem, wie die Autorin aufzeigt, was Macht mit jemandem anstellen kann. Dass nicht alles immer nur schwarz und weiß ist oder es wirklich so ist, wie es anfänglich scheint. Sondern dass man die Geschichten dahinter kennen muss um sich sein Bild zu machen. Eine Botschaft, die meines Erachtens, viel zu kurz heutzutage kommt.
.
Auch für "Nicht-Fantasy-Leser" kann ich dieses Buch absolut empfehlen! Ich hatte riesigen Spaß beim Lesen und freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil! 😍
Bewertung: ⭐⭐⭐⭐/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere